1

Freitag, 21. April 2006, 13:18

Low-Cost Kunstflugflieger

Hi,

hab mir vor ein paar Tagen einen kleinen Depron Kunstflugflieger gebaut.
Ziel war es so wenig wie möglich zu bezahlen, unter 100 Euro, und gleichzeitig einen flieger zu bauen, der schon an der oberen leistungsgrenze liegt, also nix mit Speed 300...

Hier die RC-Komponenten:

- Conrad Servos(3 Stück) 14,97 €
- Lipo Akku (Ebay, 11,1 V, 900 mAh) 23,43 €
- Brushlessregler (Tornado, Ebay) 31,23 €
- Motor (Ebay, fertig gewickelt) 21,56 €

Gesamt: 91,19 €

Bauteilkosten:

- Depron 1,99 €
- Kohlefaserstab 2mm 1,49 €
- Fahrwerksdraht 0,89 €
- Räder 1,99 €
- Balsa Verstärkung 1,29 €

Hoffe, ich habe nix vergessen.. Zusammen hat mich der Spaß 98,84 € gekostet..
Ziel erreicht.

Der Flieger fliegt ausgezeichnet, es gehen alle kunstflugfiguren, die ich kann.
überraschend war der Bodenstart vom rasen, trotz der 2cm Räder. Rollstreckekein ganzer meter. Der Flieger geht senkrecht mit Halbgas.
Einziges Problem, sind die Landungen mit dem fahrwerk im Gras. Es verhedert sich manchmal, wenn man pech hat.

Alles in allem finde ich den Flieger super, und man ist nicht mehr so aufgeregt beim erstflug, da bei einem Absturz höchsten das Depron für 1,99 Euro kaputt geht.
Zum Schluss noch ein Photo:
»BUHLI« hat folgendes Bild angehängt:
  • V1.jpg

2

Freitag, 21. April 2006, 14:28

Schöne Zusammenstellung,
für mich zwar weniger interressant (zu schwer), aber andere die es so geht wie mir und alle andere schüler , das das Geld knapp sitzt sehr hilfreich ;)

3

Freitag, 21. April 2006, 14:43

Wiegt zusammen 219 g. Für draußen wäre es sinnlos, den flieger leichter zu bauen, da er sonst zu windempfindlich wäre.

4

Freitag, 21. April 2006, 16:45

Netter Flieger! Leider fliegt er bei Deiner Kostenaufstellung ohne Empfänger :tongue:

Welche Conrad-Servos hast Du denn da verbaut? Die ganz kleinen (8g)?

Gruß, Michael

enrico

RCLine User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

5

Freitag, 21. April 2006, 16:48

Echt geiles Gerät!

Kannst du damit auch hooveren?

Gruss ENrico

Philippflieger

RCLine User

Wohnort: Leverkusen

Beruf: Zivildienstleistender

  • Nachricht senden

6

Freitag, 21. April 2006, 17:41

Hi, hört sich gut an :)
Was für ein Motor ist das?

7

Freitag, 21. April 2006, 17:52

Sehr schöner Flieger :ok:

Eine Art Kabine oder Rumpfrücken über den Komponenten würde die Optik noch weiter aufwerten.

Spannweite?

Und:

Zitat

Was für ein Motor ist das?
???


@Enrico: Warum sollte er den Flieger als Staubsauger benutzen können? :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (21. April 2006, 17:56)


depronator.

RCLine User

Wohnort: D-67547 Die Nibelungenstadt Worms

Beruf: IT-ler

  • Nachricht senden

8

Freitag, 21. April 2006, 19:43

RE: Low-Cost Kunstflugflieger

Zitat

Original von BUHLI

Hoffe, ich habe nix vergessen..

Doch.. Prop und Empfänger :D .

Schönen Flieger hast du gebaut :ok:
Wie gross?

Gruß
Juri
"Stillstand ist der Tod,
geh voran, bleibt alles anders"

9

Freitag, 21. April 2006, 21:27

Hi,

da der Flieger eh nix für anfänger ist, gehe ich mal davon aus, dass ein Empfänger bereits vorhanden ist.
Der Prop war mit Propsaver beim Motorset schon dabei, habs vergessen hinzuschreiben.
Die Spannweite beträgt 80cm.
Die Länge irgendwas über 80 cm so 90 cm etwa.
Rumpfrücken bzw. Abdeckung ist noch nicht vorhanden da der Lipo herausschaut aus dem Flieger, und somit nicht passt. Fliegt ohne aber auch gut.
Die Servos sind die für 4,99 Euro das stück, wiegen ca. 8 g.
Hoovern geht wahrscheinlich, kann es aber nicht wirklich. Torquen geht kurzeitig zB. beim Start.

10

Freitag, 21. April 2006, 21:32

nen Empfänger gibts bei GWS schon für 22€, das dürfte noch ertragbar sein :ok:
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

Flurnügler

RCLine User

Wohnort: Früher Dortmund, dann Regensburg, jetzt Schwabach bei Nürnberg !

Beruf: Elektronik-Ing

  • Nachricht senden

11

Freitag, 21. April 2006, 21:57

Sehr schön,

nur ist eBay für mich kein Hersteller. Es gibt keinen Katalog und die Teile sind nicht immer verfügbar. Ich kann so nicht konstruieren. Und irgendwas zusammenkaufen und den schauen, was man daraus machen kann, ist nicht so meine Art.

Überigends: ich baue gerade ein Depron-Wasserflugzeug, Zweiachser, zwei Speed 280 mit Günnie. Jezt schätzt mal, wie billig man sowas bauen kann ! Beim Wassern auf einem Donau-Altwasserarm besteht immerhin das Risiko für einen Totalverlust.

Bis dann denn
Stephan Urra
Wo keine Strömung ist, kann auch nix abreißen

Jetzt wieder Online !

Mein Verein in Regensburg: VMR
Mein Verein im Raum Nürnberg: Noch auf der Suche

12

Freitag, 21. April 2006, 22:03

Naja, das beschaffend er teile sollte kein problem sein, da ich nur bei dauereinstellern der selben artikel gekauft habe, sprich die verkaufen das zeug alle drei tage. Verkauft wird es immer zum ungefähr gleichen Preis.

13

Freitag, 21. April 2006, 22:28

bei E-Bay gibt es leider für Anfänger die Gefahr von Fehlkäufen, oder dass man schrott kauft :(
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

14

Freitag, 21. April 2006, 22:48

Man kann ja hier im forum nachfragen ob ein angebot taugt, oder die bewertungend es verkäufers anschauen...

15

Freitag, 21. April 2006, 23:49

Auch wenn ein Motor allgemein druchaus was taugt oder sogar wirklich erstklassig ist, muss er noch lange ncith zum Modell passen. Die Gefahr eines solchen Fehlkaufs ist größer als die Gefahr Schrott zu kaufen. Gehört aber eigentlich nciht in diesen Fred.


Du hast übrigens immernoch nicht verraten, was es für ein Motor ist ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (21. April 2006, 23:51)


16

Samstag, 22. April 2006, 10:06

Das weiß ich selber nicht. nennt sich LRK. keine ahnung was das bedeutet.
In der angebotsbeschreibung stand, dass er mit 3 zellen Lipo bei 8,2 Ampere, 450 g schub liefert.
BEim fliegen wird er nicht warm, der akku auch nicht, deshalb bin ich vollkommen zufrieden.

Philippflieger

RCLine User

Wohnort: Leverkusen

Beruf: Zivildienstleistender

  • Nachricht senden

17

Samstag, 22. April 2006, 14:25

Hallo,wir wollen doch einfach nur die Bezeichnung wissen, nichts weiter...
sag sie doch einfach! :D

18

Samstag, 22. April 2006, 15:42

Ein LRK ist üblicherweise ein 12Nut14Pol, über Größe oder sonstige Eigenschaften sagt das noch ncith viel aus, außer dass die Dinger meist eher langsam udn drehmomentstark drehen, seltener auf Drehzahl ausgelegt sind.

Jetzt rück schon mit dem Link raus oder mit dem Auktionstext :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (22. April 2006, 15:48)


Philippflieger

RCLine User

Wohnort: Leverkusen

Beruf: Zivildienstleistender

  • Nachricht senden

19

Samstag, 22. April 2006, 15:51

Zitat

Original von Matthias R
Ein LRK ist üblicherweise ein 12Nut14Pol, über Größe oder sonstige Eigenschaften sagt das noch ncith viel aus, außer dass die Dinger meist eher langsam udn drehmomentstark drehen, seltener auf Drehzahl ausgelegt sind.


Allerdings werden bei Ebay andauernd auch 9N Motoren als LRK´s angeboten, also sagt die Bezeichnung LRK in diesem Fall garnichts ...

20

Samstag, 22. April 2006, 16:04

Zitat

Original von Philippflieger

Zitat

Original von Matthias R
Ein LRK ist üblicherweise ein 12Nut14Pol, über Größe oder sonstige Eigenschaften sagt das noch ncith viel aus, außer dass die Dinger meist eher langsam udn drehmomentstark drehen, seltener auf Drehzahl ausgelegt sind.


Allerdings werden bei Ebay andauernd auch 9N Motoren als LRK´s angeboten, also sagt die Bezeichnung LRK in diesem Fall garnichts ...


Auch wieder war. Da weiß dann der Verkäufer selbst nicht wovon der redet, oder benutzt absichtlich den falschen Begriff weil's werbewirksam ist :angry:


Man merkt, dass wir hier nicht bei den Slowies sind, es hat noch niemand nach nem Plan gefragt :evil:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (22. April 2006, 16:05)