Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

spielunke

RCLine User

  • »spielunke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hildesheim

  • Nachricht senden

1

Montag, 24. März 2008, 03:03

Wie ermittle ich den Strombedarf

Möchte bei Vollast sehen was mein Motor zieht um denn entsprechenden regler einzusetzen.Welches Hilsmittel nehme ich oder wie gehts überhaupt?
Mfg
[SIZE=2]Steig ab wenn Dein Pferd tot ist[/SIZE]

charliem

RCLine User

Wohnort: nahe Grafenwöhr / Oberpfalz

  • Nachricht senden

2

Montag, 24. März 2008, 07:50

RE: Wie ermittle ich den Strombedarf

Hallo,

hier hilft nur messen mit einem Zangenamperemeter oder mit einem Shunt!


Gruß,


Charlie
Charlie
Amateur Radio on it´s best

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

3

Montag, 24. März 2008, 08:04

RE: Wie ermittle ich den Strombedarf

Wenn du eine Möglichkeit hast zu messen ist das wohl die beste Methode.

Aber es auch gibt Programme wie den Drive Calculator, oder für einfache Schätzungen ezcalc
um ungefähr den Strombedarf deines Antriebsstranges zu ermitteln.

Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (24. März 2008, 08:05)


4

Montag, 24. März 2008, 09:17

hallo

imo kommst du als elektropilot nicht um die anschaffung einer stromzange herum. die brauchst du nicht nur um zu schauen welchen regler du einsetzen mußt sondern grundsätzlich auch um einen antrieb vernünftig zusammen zu stellen. dh heißt um die richtige luftschraube zu wählen und den akku entsprechend zu dimensionieren. es gibt diese zangen bereits ab 50.-€ beim großen C. ich habe mit diesen günstigen zangen mal vergleichsmessungen gegenüber einer SEHR hochwertigen zange gemacht und kam auf ziemlich identische messergebnisse. sie sind also durchaus brauchbar. im vergleich zum shunt haben sie keinerlei verluststrom weil sie nicht in den stromkreis eingeschlossen werden und sind auch leichter zu handhaben.

gruß jens

Dr._Gernot

RCLine User

Wohnort: Gersthofen

  • Nachricht senden

5

Montag, 24. März 2008, 09:31

Hallo,

wenn Du noch keinen Steller hast, hilft nur rechnen. www.motocalc.com ist z.B. ebenfalls ein recht brauchbares Programm.

Gute Steller messen den Strom selbst und können über eine Box oder einen Adapter ausgelesen werden. Die Messung mit der Stromzange im Stand sagt zwar viel, aber nicht alles. Gerade Luftschruaben mit hoher Steigung haben im Stand eine geringere Stromaufnahem zur Folge als im Flug.

Gernot

Addicted

RCLine User

Wohnort: LK DA-DI

Beruf: Dipl.-Ing. Bauingenieur

  • Nachricht senden

6

Montag, 24. März 2008, 11:16

Zitat

Original von Dr._Gernot
Gerade Luftschruaben mit hoher Steigung haben im Stand eine geringere Stromaufnahem zur Folge als im Flug.

Sorry für OT, aber wieso denn das? Ich dachte, der Strom geht im Flug leicht zurück?! :nuts:
...nein Schatz, das ist das gleiche Modell...!

:angel:


Auf Wunsch eines Mods wurde dieser Teil der Signatur gelöscht. Und dass nur, weil sein Virenscanner bei Java "dichtmacht"...

Easygliderer

RCLine User

Wohnort: Bayern, Nähe Passau

  • Nachricht senden

7

Montag, 24. März 2008, 13:41

nicht wenn die Latte im Stand nicht greift, sondern erst im Flug. Dann steigt der Strom

Dr._Gernot

RCLine User

Wohnort: Gersthofen

  • Nachricht senden

8

Montag, 24. März 2008, 13:45

Hallo,

richtig, hat der Propeller im Stand einen Strömungsabriss steigt der Strom zunächst, um dann mit weiter wachsender Geschwindigkeit wieder je nach Auslegung des Modells zu fallen.

Gernot

Manfred Wagner

RCLine User

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

9

Montag, 24. März 2008, 14:45

Hier mal ein krasses Beispiel, wo der Strom im Flug bis zu 30% 8( zunimmt...

Grüsse, Manfred
»Manfred Wagner« hat folgendes Bild angehängt:
  • MeinBild14.jpg