Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 24. März 2008, 14:51

Ultimate aus Depron mit 115cm Spannweite "Baubericht"

hallo leute

es ist ostermontag, das wetter ist shit, das tv-programm wie üblich auch und da blieb mir ja garnichts anderes übrig als mich in die werkstatt zu verkrümmeln. dort habe ich mir einfach mal einen rumpf gebogen und dann eine weile angeschaut was man daraus machen könnte.
das ergebnis war daß ich lust bekam einen doppeldecker im stil der ultimate zu bauen. geplant ist nun also folgendes:

115cm spannweite (in der größe kann man es in den meisten PKW noch transportieren obwohl die flächen fest verklebt sind), möglichst agiles aber langsames flugbild und ein wunschgewicht von 700gr.. der aufbau soll extrem einfach gehalten werden damit es schnell nachzubauen ist und deshalb sind die flächen diesmal ein einfaches brettprofil. auch die verwendeten komponenten sollen günstig sein.
wenn interesse besteht kann ich den bau hier dokumentieren und nach der fertigstellung einen bauplan auf meine homepage stellen.

gruß jens

[/URL][/IMG]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jk-modellflug« (24. März 2008, 14:55)


Steffen L.

RCLine User

Wohnort: Bad Wurzach

Beruf: Softwareschrauber

  • Nachricht senden

2

Montag, 24. März 2008, 14:55

RE: Ultimate aus Depron mit 115cm Spannweite "Baubericht"

Zitat

Original von jk-modellflug
wenn interesse besteht kann ich den bau hier dokumentieren und nach der fertigstellung einen bauplan auf meine homepage stellen.


Das war jetzt ne rethorische Frage, oder? ;)
Auch wenn ich das Wetter im prinzip genauso sch.... finde, wenn dabei sowas rauskommt ^^^^ dann hat es sich schon gelohnt :D

Bin gespannt und freue mich drauf :ok:

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Montag, 24. März 2008, 14:55

auf jeden fall!!!!
hört sich super interesant an!!!


Gruß


Jack
Your-Aerial-Pic.de

Chevy-Mischl

RCLine User

Wohnort: Dieburg

Beruf: Maschinenbauer, Hydraulik-Monteur, Prüfer, Arsch für Alles !!!

  • Nachricht senden

4

Montag, 24. März 2008, 15:09

:D :ok: Genial 8( !

Das Interesse besteht!
Bitte berichten!

P.S.. Ist das die gleiche Rumpf-Grundform wie beim Selifun?
Gruß :w

Mischl

darkwing duck

RCLine User

Wohnort: Niederrhein (Kreis WES)

  • Nachricht senden

5

Montag, 24. März 2008, 23:08

Hallo Jens,

bitte auf jeden Fall berichten! Ein einfach zu fliegender DD wäre super!


Gruß MICHAEL

6

Montag, 24. März 2008, 23:09

Coooooool!!! Freu mich schon :)
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

7

Dienstag, 25. März 2008, 08:28

um die typische Rumpfform im "Badewannenstyle" zu bekommen habe ich den rumpf jetzt zwischen 2 winkelschienen gelegt und dann mit einem depronrest in der gewünschten rumpfbreite im kabinenhaubenbereich gespreizt. im frontbereich wurde er mit hilfe von klemmen und den 2 kleinen rundhölzern (das wo der rote pfeil hinzeigt) in die gewünschte schräge gezwungen. nun wird der rumpf von innen vorsichtig mit dem heißluftfön erwärmt und die schrägstellung bleibt dann erhalten.
man könnte den rumpf auch ohne fönen ,durch die unterschiedliche breite von rumpfboden und rumpfdeckel in die V-form zwingen, aber durch das fönen wird die spannung aus dem material genommen.

gruß jens

[/URL][/IMG]

8

Dienstag, 25. März 2008, 10:25

der rumpfdeckel wurde nun auf die gleiche weise hergestellt in der ich es auf meiner homepage im video erkläre. zur montage des rumpfbodens wurde er proversorisch mit ein paar tropfen uhu-por in den rumpf geklebt. nach der montage des rumpfbodens wird er mit waschbenzin wieder heraus gelöst und dann noch fertig zugeschnitten.

gruß jens


[/URL][/IMG]

9

Dienstag, 25. März 2008, 18:05

der rumpfboden ist nun eingeklebt und der rumpfdeckel fertig zugeschnitten. als nächstes kommt die motorhaube.

[/URL][/IMG]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jk-modellflug« (25. März 2008, 18:07)


crazyjoniboy

RCLine User

Wohnort: (Südtirol) - Sand in Taufers

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 25. März 2008, 19:22

reicht es wenn ich suuuuuuuuuuuuuuuuuuuper sage
Grüße
Jonas Oberhofer
-Yak 54e Extreme Flight
-Big Jim II 2,5m 100ccm (Eigenbau)
-Pilatus Porter mit 2,7m elektrisch aus DEPRON (Eigenbau)
-Starfighter 195 cm lang aus Depron (Eigenbau)
-viele Shockys
FUTABA T10CP

11

Dienstag, 25. März 2008, 19:23

Nein! :D
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

12

Mittwoch, 26. März 2008, 08:33

die motorhaube ist nun fertig aus styrodur geschliffen worden und wird jetzt noch mit wandfarbe gestrichen. dieser anstrich ist nötig um sie mit alginat kopieren zu können. ohne diesen anstrich löst sich styrodur schlecht aus der alginatform. (alginat bekommt ihr bei eurem zahnarzt für ein paar euro in die kaffeekasse.)
zuerst mache ich eine "sicherheitskopie" im ganzen und dann schneide ich die styrodurhaube in der mitte durch. von diesen beiden teilen mache ich dann wieder einen abdruck aus gips. da die haube eine starke hinterschneidung hat muß sie in 2 teilen tiefgezogen werden.
theoretisch liesse sie sich auch innen aushöhlen und dann direkt verwenden.


gruß jens

[/URL][/IMG]

13

Mittwoch, 26. März 2008, 09:27

wem die herstellung einer tiefgezogenen haube zu aufwendig ist und wer keine lust hat das teil aus styrodur zu schleifen kann sich auch aus ein paar depronresten eine zusammen kleben. der runde teil wird genauso wie der rumpfdeckel gebogen.

gruß jens

[/URL][/IMG]

14

Mittwoch, 26. März 2008, 09:30

am modell sieht das dann so aus und ist sehr schnell herzustellen.
(da ich diese haube nur für demozwecke gebaut habe passt sie nicht ganz)

gruß jens

[/URL][/IMG]

15

Mittwoch, 26. März 2008, 13:43

die farbwahl ist getroffen und besteht wie meistens aus dünner klebefolie.

gruß jens

[/URL][/IMG]

febe

RCLine User

Wohnort: Schweiz (Goldau)

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 26. März 2008, 16:01

Echt super, weiter so :ok:

Gruss Fabian
www.igma.ch

[SIZE=2]So. 13.März 2011
8. Indoorfliegen Goldau CH
[/SIZE]

Grüsse aus der Schweiz :ok:

Sick Duck

RCLine User

Wohnort: Leonberg

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 26. März 2008, 16:09

Wenn Du sowieso gerade am Tiefziehen bist, aktualisierst Du dann Deine Homepage in dem Zusammenhang?

Das ist ein Thema, das mich brennend interessiert!

Gruß,
Stephan
"Use the 4s, Luke!

18

Mittwoch, 26. März 2008, 20:18

Zitat

Wenn Du sowieso gerade am Tiefziehen bist, aktualisierst Du dann Deine Homepage in dem Zusammenhang?


ja, zum thema "Tiefziehen" drehe ich gerade die videos und schreibe die berichte. kann aber noch dauern bis es online geht.

gruß jens

19

Donnerstag, 27. März 2008, 11:25

die leitwerke sind nun eingebaut und die ruder angeschlagen. als nächstes kommt die anlenkung.

gruß jens


[/URL][/IMG]

20

Sonntag, 30. März 2008, 09:17

das servo fürs seitenruder habe ich direkt auf den unteren teil der dämpfungsfläche geklebt.

[/URL][/IMG]