Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 18. Mai 2008, 12:38

Merkwürdiges Verhalten Edge 540

Hallo,

ich habe eine Edge 540 von Hype. Hat mir ein Bekannter überlassen, weil er keinen Platz mehr hatte für das Teil. Bin vorher nur segler oder Shockflyer geflogen. Die Edge hat ca. 80cm Spannweite und wiegt so 600 gramm SChätze ich mal.

Das Flugzeug hat nach meinem Geschmack ein merkwürdiges Flugverhalten. In Kurven schmiert es immer extrem richtung Boden ab und auch ein Geradeausflug ist nur mit viel Steuern der Querruder möglich. Die Tragflächen sind in Ordnung, daran sollte es also nicht liegen.
Ich habe das Original Fahrwerk durch einen Eigenbau ersetzt, kann es sein, dass dadurch der Schwerpunkt tiefer liegt und er deswegen wackelig ist? Bei einem Looping habe ich übrigens das gleiche Problem, die Edge fliegt den Looping, auch nach dem Sturzflug mit genug geschwindigkeit nicht zu ende sondern kippt am langsamsten Punkt um.

Vielen Dank schon für eure Hilfe!

Grüße
MArtin

2

Sonntag, 18. Mai 2008, 13:10

RE: Merkwürdiges Verhalten Edge 540

höhrt sich schwanzlastig an, würde ich sagen, leg den Schwerpunkt mal etwas vor :w
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

3

Sonntag, 18. Mai 2008, 13:28

RE: Merkwürdiges Verhalten Edge 540

macht er wenn er schwanzlastig ist nicht die loopings enger? aber werds mal ausprobieren, auf der waage ist er ziemlich gerade, werde ihm jetzt mal ein paar gramm vorne draufschnallen. mit der höhe des schwerpunkts kanns nix zu tun haben?

4

Sonntag, 18. Mai 2008, 13:34

also ich hätte gesagt der schwerpunkt wäre zu weit vorne aber ich kann mich auch irren

MFG Simon

5

Sonntag, 18. Mai 2008, 13:37

RE: Merkwürdiges Verhalten Edge 540

Zitat

Original von maddin82
macht er wenn er schwanzlastig ist nicht die loopings enger? aber werds mal ausprobieren, auf der waage ist er ziemlich gerade, werde ihm jetzt mal ein paar gramm vorne draufschnallen. mit der höhe des schwerpunkts kanns nix zu tun haben?


sie verliert zu viel Fahrt, oder du ziehst zu stark-> Ströhmungsabrtiss
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

gugelhopf

RCLine User

Wohnort: Schwarzenburg, Schweiz

Beruf: Maschinenbaustudent

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 18. Mai 2008, 13:42

RE: Merkwürdiges Verhalten Edge 540

Hallo

Zitat

Original von maddin82
Das Flugzeug hat nach meinem Geschmack ein merkwürdiges Flugverhalten. In Kurven schmiert es immer extrem richtung Boden ab und auch ein Geradeausflug ist nur mit viel Steuern der Querruder möglich.


Ich hab eine Vermutung:
Du bist in de Kurven zu langsam, zu flach und benutzt zuviel Seitenruder (alte Shockflyerangewohnheit ;) ) Dadurch reisst die Strömung am kurvenineren Flügel der Edge ab und es geht abwärts.
-->Flieg die Kurven mal deutlich schneller und ohne Seitenruder. Wenns dann immer noch nicht geht wars was Anderes.

Im Geradeausflug fliegst du ebenfalls zu langsam, die Edge ist auch hier kurz vor dem Strömungsabriss, die Querruder werden entsprechend weich und du musst viel hebeln.
-->Flieg auch hier deutlich schneller, dann passt das :)

Gruss Fabian

PS: Shockflyer mit Plattenprofil haben keinen Strömungsabriss, mit denen hast du diese Probleme nicht, daher weisst du auch hoch nicht wie die auszusteuern sind :) .

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gugelhopf« (18. Mai 2008, 13:43)


7

Sonntag, 18. Mai 2008, 13:44

RE: Merkwürdiges Verhalten Edge 540

ich hätte eigtl. auch eher gesagt, dass der schwerpunkt zu weit vorne ist, weil er den looping ja nicht packt

wenn der schwerpunkt weiter hinten ist geht der ja auch leichter hoch. von den shockflyern her kenn ich das eben das man je nachdem wie ich den schwerpunkt lege entweder normal fliegen kann oder extremen kunstflug.

was mach ich denn jetzt?

8

Sonntag, 18. Mai 2008, 13:47

RE: Merkwürdiges Verhalten Edge 540

hallo,

danke schonmal für die antworten.

also ich bin zum einfliegen sogut wie nie mit seitenruder geflogen. und schneller fliegen als vollgas geht nicht ;)

werde jetzt mal den dekorbogen entfernen der draufgepappt ist weil der an einer stelle blasen wirft, ist bestimmt nicht gut für die strömung.

wie soll ich denn jetzt den schwerpunkt verlagern mehr nach vorne oder mehr nach hinten?

9

Sonntag, 18. Mai 2008, 14:05

also ich hatte bei meiner raven das selbe problem sie ist in den kurven immer raus und ist mehr nach unten geflogen.loopings ist sie immer nur in der mitte abgehackt geflogen also kein schönes rundes looping.ich hatte den akku über 5cm verschoben nachhinten und jetzt fliegt sie einfach geil.Aber so war es bei mir.
Ich könnte mir vorstellen das bei deinem flieger der schwerpunkt zu weit vorne ist.

MFG Simon

10

Sonntag, 18. Mai 2008, 14:10

ok ich setze ihn jetzt mal weiter nach hinten und zieh mal los, wetter ist optimal ... windstill ...

11

Sonntag, 18. Mai 2008, 14:21

bei uns stürmts wie ne sau ich denke heutaben gehts dann wird noch raven geflogen.

12

Sonntag, 18. Mai 2008, 17:13

also ich hab ihn grad eben nochmal fliegen lassen und hab einmal gewichte zuerst hinten angebracht und das flugverhalten war katastrophal. dann habe ich mir gedacht ich probiers mal aus die gewichte vorne anzukleben, und schon war das flugverhalten ein bißchen besser. hab dann alles was verfügbar war angebracht als trimmgewicht und es wurde immer ein bisschen besser. aber wegkippen in der kurve tut er immer noch. :(

Zu dem Modell habe ich eine Ersatztragfläche dazubekommen die noch originalverpackt ist, ich denke ich werde die mal ausprobieren. (Die jetzige Fläche wurde schonmal geklebt).

Zum stürmen ist zu sagen, als ich dann losstarten wollte, zuerst mit nem shockflyer konnt ich gleich mal ausprobieren wie es sich so rückwärts fliegt :) Aber dannnach 5 min war der Wind auf einmal wie ausgeschalten.

13

Sonntag, 18. Mai 2008, 17:46

ja vll wirds bis heutabend besser.
UI dann hatte ich unrecht :D
ich wünsche dir noch viel erfolg.

Mfg Simon

14

Mittwoch, 21. Mai 2008, 20:23

kann mein problem auch daran liegen, dass die querruder in neutralstellung zu weit nach oben zeigen und deswegen kommt es an der oberseite der tragfläche nicht wirklich so einem unterdruck, wenn ich zu langsam bin?
ich denke ich stelle jetzt mal jedes ruderhorn 2mm weiter richtung servo um sozusagen das flügelprofil hohler zu machen. meint ihr das bringt was, was die langsamflugeigenschaften und flugstabilität angeht?