Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 1. August 2008, 11:03

EasyGlider Trafglächensteckung Probleme?!

Hi Leute,

ich hab gestern meinen EasyGlider zusammengesteckt, die Tragflächen rein und an den Empfänger die beiden QR-Servos.
Beim Abbau hatte ich das Kabel aus dem Empfänger gezogen und mir gingen alle drei (schwarz-weiß-gelb) Drähte aus dem schwarzen Stecker raus.

Sowas ist mir noch nie passiert. Hatte sonst jemand solche Probleme? Hat das schon wer in den Griff bekommen, denn die Stecker bekommt man ja nur schwer vom Empfänger los finde ich....

Deswegen wahrsch. die Verbesserung beim EG Pro und dann beim Cularis

Pic Killer

RCLine User

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

2

Freitag, 1. August 2008, 11:25

RE: EasyGlider Trafglächensteckung Probleme?!

Moin.

An den Steckern ziehen,sollte man immer vermeiden.Ein halbwegs guter hält das schon mal aus.
Bei meinem Eg habe ich 2 Verlängerungskabel an den Empfänger gesteckt.Die beiden Buchsen hängen dann durch die Rumpföffnung immer am Flächenanschluss nach draußen.Beim aufbauen,die Flächen ranschieben,Servos einstecken und die Verlängerungskabel nach vorne in den Rumpf ziehen. :shy:

3

Freitag, 1. August 2008, 11:29

Eine sehr gute Idee mit den Verlängerunskabeln...muss ich mir anschaun!

DANKE

Darkwing

RCLine User

Wohnort: D-04329 Leipzig

  • Nachricht senden

4

Freitag, 1. August 2008, 11:56

RE: EasyGlider Trafglächensteckung Probleme?!

Zitat

Original von Pic Killer
Moin.

An den Steckern ziehen,sollte man immer vermeiden.Ein halbwegs guter hält das schon mal aus.
Bei meinem Eg habe ich 2 Verlängerungskabel an den Empfänger gesteckt.Die beiden Buchsen hängen dann durch die Rumpföffnung immer am Flächenanschluss nach draußen.Beim aufbauen,die Flächen ranschieben,Servos einstecken und die Verlängerungskabel nach vorne in den Rumpf ziehen. :shy:


Dito, dann kann man auch den Empfänger gut verstecken und der Akku geht besser nach hinten zu schieben.


:w Carl-Heinz

5

Sonntag, 7. September 2008, 14:03

@Ralf & Darkwing
Wie lang habt ihr diese Verlängerungskabel genommen? 200mm? 300mm?

Und mal doof gefragt: sind die 400mm-Verlängerungskabel für die QR-Servos eigentlich beim Bausatz dabei? ???


Manuel

Alkon

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 7. September 2008, 14:16

Zitat

Original von Onkel Manuel
@Ralf & Darkwing
Wie lang habt ihr diese Verlängerungskabel genommen? 200mm? 300mm?

Und mal doof gefragt: sind die 400mm-Verlängerungskabel für die QR-Servos eigentlich beim Bausatz dabei? ???


Manuel


Hy O. M.

Nee, sind nicht dabei. 20 cm reichen wenn du es so machst wie von MPX vorgesehen. Da stehen die Kabel ca. 6cm aus dem Flügel raus. Und 2 Stück brauchst dann noch vom Empfänger bis zur Tragfläche.
Ich hab bei meinem 2. EG auf die vorgesehene Steckverbindung verzichtet, weil die Kabel abgeknickt werden und wahrscheinlich nicht lange halten.

LG, Alex

7

Sonntag, 7. September 2008, 14:20

Ah ok, danke. Also kann ich da so 2x 20cm für die QR-Servos und 2x 20cm Empfänger-->Tragfläche nehmen? Reicht das von der Länge her?

Manuel

Alkon

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 7. September 2008, 15:23

Zitat

Original von Onkel Manuel
Ah ok, danke. Also kann ich da so 2x 20cm für die QR-Servos und 2x 20cm Empfänger-->Tragfläche nehmen? Reicht das von der Länge her?

Manuel


Ja, wenn du es so machst wie von MPX vorgesehen. Ich habs beim zweiten EG anders gemacht, eben wegen dem Knick im Kabel und dem Abziehen vom Stecker.
Nämlich, beim Empfänger ein 10 cm Kabel und in der Tragfläche ein 40 oder 50 cm Kabel. Musst halt einfädeln, ist aber die sicherste Lösung langfristig gesehen.
Das Kabel der, und für die linke Tragfläche hab ich mit weißem Klebeband gekennzeichnet um die Anschlüsse nicht zu vertauschen.

LG, Alex

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alkon« (7. September 2008, 15:27)


Darkwing

RCLine User

Wohnort: D-04329 Leipzig

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 7. September 2008, 16:02

10cm am Empfänger, der ist bei mir eh gut versteckt. Normale EG Version mit Motor bestückt, Empfänger recht weit hinten im Rumpf und Stück Depron drüber wegen Akkuauflage.
Servos hab ich einfach so weit verlängert, das die Kabel bis in den Rumpf gehen.
Im Rumpf wird dann zusammengesteckt.
Wird wohl identisch zu alkons Lösung sein.
1x Stecker + Buchse mit Klebefähnchen beugt Verwechselungen vor.


:w Carl-Heinz

10

Sonntag, 7. September 2008, 16:15

Oki, danke euch! :ok: 8)

Manuel