Aspirin

RCLine User

  • »Aspirin« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Uelzen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Samstag, 9. August 2008, 21:38

Schnellen Einstiegs-Hotliner gesucht

Moin!

Da es langsam mal wieder Zeit wird für ein neues Modell, und es diesmal noch schneller werden soll als mein Upgrade mit 4S LiPO, ich aber dem Funjet eher abgeneigt bin (Haben so viele...), würde ich mich gerne mal an einen Pylon/Hotliner herantrauen (Unterschied gibts da nicht, oder?)

Der Hotliner sollte schön schnell sein (wenn möglich, schneller als 200 km/h) und relativ leicht zu bauen. Alles andere ist vorerst egal, nur zu groß sollte er nicht sein, damit eine gewisse Transportfreundlichkeit erhalten bleibt.

Fernostkomponenten möchte ich nach Möglichkeit nicht einbauen, es sollte schon hier aus dem Lande/der Umgebung kommen (Sprich YGE, Flyware, Axi etc.). Deshalb würde ich mich nicht nur über Modellvorschläge, sondern auch über Komponentenempfehlungen freuen. Den Motor werde ich im Endeffekt aber wohl selbst wickeln.

Mit was für Akkus fliegt man allgemein hotliner, 3S 2100 18C sind wahrscheinlich zu unterdimensioniert?


Vielen Dank schonmal im Voraus,
Malte

//EDIT: Ganz vergessen, ohne Motor und Empfänger möchte ich maximal 250-300€ ausgeben.

Zitat

Original von Sens_CH
(Die definitive Erleuchtnung über die Leichtigkeit eines Flugmodells kommt einem eh erst wenn man nur noch den Prob in die Luft wirft, den Rest Zuhause lässt und versucht den Prob zu lenken) ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Aspirin« (9. August 2008, 21:40)


winston

RCLine User

Wohnort: Westerwald

  • Nachricht senden

2

Samstag, 9. August 2008, 22:01

RE: Schnellen Einstiegs-Hotliner gesucht

Hallo,
mit dem bin ich am liebäugeln, ist preislich sehr interessant und auf dem Video hat er auch eine gute figur gemacht.
lg winston

Twinstar Brushless,
Funjet,
MX 16s:nuts:
APFD
:w

3

Sonntag, 10. August 2008, 08:23

Hallo,

du solltest dir erst mal Gedanken machen was genau du willst.
Es ist schon ein Unterschied zwischen Pylon und Hotliner.

Die Hotliner sind im allgemeinen grösser, mit entsprechend teureren Komponenten. Sie werden auch anderst geflogen ( schnell beschleunigt und dann gleitflugphasen )

Ein kleiner Pylon wie etwa der Voodoo oder der Sokol ( 80 cm SW ) geht bereits richtig flott mit 300 -400 Watt Eingangsleistung.
Etwas größer sind Sunracer von FVK oder Gilette von Composite-Models oder Turn Left von Simprop usw.
Das wäre auch meine Empfehlung, sind besser in der Luft zu erkennen und nicht so fummelig beim bauen ( enger Rumpf )

Zu allen Modellen gibt hier bereits unzählige Infos ( Suchfunktion )

Gruß Gerd