Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 14. September 2008, 21:07

Probleme mit MPX Easy Star

Hallo, mein Name ist Mirko. :w
Ich habe seit 6 Wochen einen Easy Star(neues Design/graue Flächen) :ok:
ich habe folgendes Problem: wenn ich mit Motor fliege, zieht das Model nach rechts!:angry:
Motorsturz Änderungen haben keinen Erfolg gezeigt.
Bis jetzt habe ich mir geholfen, in dem ich zum Motorregler, das Seitenruder mit Linksansteuerung dazu gemischt habe.
Hat Jemand ähnliches Problem gehabt und eine andere Lösung gefunden? ???
Würde mich sehr freuen wenn mir jemand Antwortet, auch zu anderen Problemen mit dem Easy Star.

Gruß Grashopper :dumm:

magolves

RCLine User

Wohnort: Siegerland

  • Nachricht senden

2

Montag, 15. September 2008, 09:06

RE: Probleme mit MPX Easy Star

Hi Mirko,

der Motorzug (nach links und nach rechts; Sturz ist oben und unten), ich nehme an, dass Du den meinst, hat beim ES wenig Effekt, da der Motor etwa im Drehpunkt liegt und damit nur ein geringes Moment aufbringen kann. Ich hab übrigen keinerlei Probleme mit meinen ES, außer vielleich einer geringen SR-Wirkung ohne Motor. Da liegt auch wahrscheinlich die Ursache, wenn dein Seiten leitwerk nur gering verzogen ist, führt das im Motorflug sofort zum Drehen was, durch die deutlich geringere Anströmung, ohne Motor nicht weiter auffällt. Check das mal und richte das LW ggf. nach.

Gruß Thomas
:nuts:

aerostar

RCLine User

Wohnort: Rhoihesse

Beruf: Kunststoffing.

  • Nachricht senden

3

Montag, 15. September 2008, 10:37

Motorzug ändern

Moin Mirko,

das ist ein bekanntes Problem beim ES und m.E. der einzige Fehler in der Konstruktion. Das hat übrigens nix mit dem Drehmoment zu tun, sondern mit dem Drall der Luftströmung hinter dem Prop.
Von hinten gesehen dreht sich die Luft im Uhrzeigersinn. Beim ES trifft überwiegend der untere Teil des Propellerstrahls auf's Seitenleitwerk und drückt dieses somit nach links -> ES zieht nach rechts.

Einfach die Längsachse des Motors (Motorzug) um 1-2° von oben gesehen gegen den Uhrzeigersinn drehen. Der Propellerstrahl bläst dann leicht nach rechts und die resultierende Strömung am Slw ist dann genau in der Flugzeuglängsachse.

Am Sturz nichts ändern, der passt so.

Martin
:ansage: [SIZE=2]Failure is not an option! [/SIZE] It's basically included. :D

shifty

RCLine User

Wohnort: Bayern / MÜNCHEN

Beruf: KEIN ELEKTRIKER !!!!

  • Nachricht senden

4

Montag, 15. September 2008, 11:03

RE: Motorzug ändern

Hi,

hatte auch schon mal so ein Problem. :shy:



@Martin:

Zitat

Einfach die Längsachse des Motors (Motorzug) um 1-2° von oben gesehen gegen den Uhrzeigersinn drehen.

Was gemacht werden soll ist glaub ich klar.

Aber wen der Motor bereits eingeklebt ist???

Wird das etwas schwierig. Wie hast du dir das vorgestellt???




Mfg
shifty
..
.


aerostar

RCLine User

Wohnort: Rhoihesse

Beruf: Kunststoffing.

  • Nachricht senden

5

Montag, 15. September 2008, 12:13

RE: Motorzug ändern

Zitat

Original von shifty
Aber wen der Motor bereits eingeklebt ist???

Wird das etwas schwierig. Wie hast du dir das vorgestellt???


Moin,

obere Hälfte der Motoraufnahme mit einem scharfen Messer abtrennen und falls verklebt, vorsichtig vom Motor lösen. die Verklebungen mit dem Elapor sind nur oberflächlich, kann man vorsichtig abschälen.
Dann den Motor ebenfalls mit einem spitzen Messer und ziehen, wackeln, hebeln lösen.
Motoraufnahme ggf. etwas ausschleifen und den Motor mit Balsa o.ä. (kein Styropor, wird von Sekundenkleber (CA) angelöst!) mit neuem Motorzug fixieren. Ein paar Tropfen CA dran, Deckel mit CA drauf, fertig.

Man braucht den Motor nicht vollständig verkleben, je ein Tropfen Kleber an zwei Auflagepunkten reicht völlig. zwischen Motor und Elapor soll auch noch Kühlluft durch. Ausserdem erleichtert das einen eventuellen späteren Wechsel ungemein.


Martin
:ansage: [SIZE=2]Failure is not an option! [/SIZE] It's basically included. :D

6

Montag, 15. September 2008, 20:08

[SIZE=3]Hallo[/SIZE] :w
Ich wolt euch nur danken für die ganzen tolen tips. :ok:
Natürlich ist noch genug platz in diesem Treat für andere Probleme mit dem ES .


Ich wünsch euch alles auser Bruch euer Grashopper
Meine Modele :nuts:
_______________________
MPX Easy Star
PicoZ