Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sauerkraut

RCLine User

  • »Sauerkraut« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern, München

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 19. Oktober 2008, 17:40

Sky Surfer Regler

Hi @ all,
Ich habe einen Sky surfer von graupner mit der originalen Elektronik, aber da die originalen NiCd-Akkus nicht mehr die Besten sind, möchte ich meine eigene Elektronik einabuen.
Ich habe auch schon alles notwendige (Funke, Empfänger, servo)...
Ich möchte den originalen Motor, also mit Bürsten drinlassen, aber mit LiPo fliegen.
jetzt brauche ich einen Regler, der mit NiCd- sowie auc mit LiPo-Akkus funktioniert.
LiPo Akkus habe ich 2 X 7,4 V / 1000 mA/h
1 X 7,4 V / 1800 mA/h

Kann mir jemand einen passenden, aber zugleich billigen Flugregler empfehlen??

danke schonmal im Voraus

Mfg

vinc
bitte warten... Signatur wird geladen...

Captain Kork

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 19. Oktober 2008, 20:20

Rein theoretisch kannst du da jeden beliebigen Regler nehmen, der mit Bürstenmotoren zurecht kommt.

Rein theoretisch würde sogar die Abschlatung funktionieren, da beide Akkutypen bei 6V abgeschaltet werden sollten, ABER:

Praktisch würde ich mich sowieso bei LiPos NIE auf die Abschaltung des Reglers verlassen, sondern immer nach Zeit fliegen, d.h. also:

Akku laden, 5 Minuten fliegen, landen und schauen wieviel reingeht.

Dann kannst du ausrechnen, wie lange du mit 80% der Nennkapazität unterwegs sein kannst.

Beispiel:

Nach 5 Minuten fliegen gehen 200mAh in deinen Akku. Das würde bedeuten, dass du mit einem 1000er Akku exakt 20 Minuten fliegen könntest und dann langsam landen, denn dann sind 800mAh, also 80% der 1000mAh Nennkapazität verbraucht.

Klar soweit?

Gruß Timo
Meine Videos bei RC-Movie
Modelle:
Mirage von robbe(HET4W an 4s)
ECO8
Partenavia mit Landeklappen und Licht
Mustang Voodoo
Elektro-Filou (Schulungsflieger)

Sauerkraut

RCLine User

  • »Sauerkraut« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern, München

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 19. Oktober 2008, 22:59

okay,
also ich habe einen von Conrad auf dem steht:

Flugregler C 18

6-10 Zellen
5 V / 2-3 servos
max. Belastung 18 A
Best.-Nr.232190



Kann ich den jetzt einbauen und einfach mit LiPo benutzen??was sagen die 5 Volt aus??


Zum "nach Zeit fliegen":

Wie kann ich nachmessen, dass nach 5 minuten 200 mAh verloren gegangen sind??

vinc
bitte warten... Signatur wird geladen...

Captain Kork

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

Montag, 20. Oktober 2008, 13:19

Hi Vinc,

die 5V beziehen sich wohl auf die Versorgungsspannung für die Servos, sprich auf dein BEC.

Nachmessen, wieviel verloren gegangen ist kannst du mit nem Lader, der dir anzeigt, wieviel eingeladen wurde. Ein sog. Computerlader mit Display ist in der heutigen Zeit mMn sowieso Pflicht, grade wenns ums Laden von LiPos geht sollte man am Lader nicht allzusehr sparen, da diese bei falscher Handhabung echt gefährlich werden können.

Gruß Timo
Meine Videos bei RC-Movie
Modelle:
Mirage von robbe(HET4W an 4s)
ECO8
Partenavia mit Landeklappen und Licht
Mustang Voodoo
Elektro-Filou (Schulungsflieger)

Sauerkraut

RCLine User

  • »Sauerkraut« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern, München

  • Nachricht senden

5

Montag, 20. Oktober 2008, 15:00

also um LiPos zu laden, da habe ich ein gutes Ladegerät, aber ohne Anzeige, die Anzeige geht halt über LEDs.
Für meine anderen hab ich noch eines mit Anzeige...bruacht aber halt so ewig bis mein NiCd Akku geladen ist.Bei diesem gerät steht in der Anleitung:Programm 2:Messen (Entladen):ein angeschlossener Akku wird solange definiert entladen, bis die entsprechende Entladeschlussspannung erreciht wird.Die dem Aku entnommene Restkapazität wird hierbei gemessen und kann im Display abghefragt werden.
Am Ende dieses Programms ist der Aku vollständig entladen!

Das kann ich jetzt bei meinen NiCd-Akkus machen
ABER:

mit meinem LiPo Ladegerät kann ich es nicht machen...es gibt nur 1 Programm...nämlich LADEN.

Kann ich dennn nicht irgwie anders die Kapazität meines LiPos messen (habe z.B. ein Multimeter...).




Aber nun zur ursprünglichen Frage:

[Rein theoretisch kannst du da jeden beliebigen Regler nehmen, der mit Bürstenmotoren zurecht kommt.]

Kann ich meinen Regler von Conrad jetzt mit LiPos benutzen oder nicht??
Wenn ja dann würde ich halt nur so lang fleigen bis ich merke, dass der Motor schwächer wird, und dann landen.
bitte warten... Signatur wird geladen...

Captain Kork

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Student

  • Nachricht senden

6

Montag, 20. Oktober 2008, 17:50

Hi Vinc,

ja, du kannst den Regler benutzen, die Sache mit der Fugzeit und das Finden des Endes wäre mir persönlich allerdings zu kritisch.

Hast du vielleicht einen Bekannten, der dir deinen LiPo wieder aufladen kann um die entnommene Kapazität zu messen? Muss ja nur einmal sein.

Beim SkySurfer ist halt auch och das Problem, dass man mMn nicht so recht merkt, wenn der Akku schwächer wird, weil die Steuerung vergleichsweise schwammig ist.

Gruß Timo
Meine Videos bei RC-Movie
Modelle:
Mirage von robbe(HET4W an 4s)
ECO8
Partenavia mit Landeklappen und Licht
Mustang Voodoo
Elektro-Filou (Schulungsflieger)

Sauerkraut

RCLine User

  • »Sauerkraut« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern, München

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 21. Oktober 2008, 15:00

das einzigste was ich machen könnte wäre folgendes:
Ich lade meinen lipo auf und messe seine Spannung, dann fliege ich halt 5 min und messe dann wieder...am Schluss motor immer nur noch 1 minute laufen lassen und immer wieder messen...wenn mein 2-zeller bei 6,irgendwas Volt angekommen ist, dann addiere ich die geflogenen Minuten und weiß wie lange der akku braucht, um auf 6,irgwas V zu kommen...
würde doch theoretisch funktionieren.

Gruß

vinc
bitte warten... Signatur wird geladen...

Captain Kork

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Student

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 21. Oktober 2008, 15:10

Wäre mir zu unsicher muss ich dir ehrlich sagen, weil ich nicht glaube, dass die Spannung U und die Entladene Kapazität C sich absolut proportional zueinander verhalten, aber da darf man mich auch gerne eines besseren Belehren.

Eine andere Möglichkeit wäre, dass du mit Hilfe deines Multimeters die Stromstärke misst, die dein Antrieb bei Vollgas zieht. Dies geht aber nur, wenn der Antrieb maximal 10A zieht (nehm ich mal an, dass dein Multimeter bis 10A geht). Aus der Stromstärke kannst du dann die maximale Flugzeit berechnen:

Dein Akku hat 1000mAh. Maximal solltest du 800mAh entnehmen.

Dein Antrieb zieht 8A. d.h. du kannst rein theoretisch 6Minuten damit fliegen:

0,8Ah / 8A = 0,1h, was ja 6Minuten sind.

Gruß Timo
Meine Videos bei RC-Movie
Modelle:
Mirage von robbe(HET4W an 4s)
ECO8
Partenavia mit Landeklappen und Licht
Mustang Voodoo
Elektro-Filou (Schulungsflieger)

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 21. Oktober 2008, 15:38

Der Regler wird sowieso zwischen 5,5 und 6 V abschalten damit der Spannungsregler des BEC noch arbeiten kann, das passt für 2s Lipos wenn du gegen Ende hie und da ein paar Sekunden Vollgas gibst und nach dem erstan Abschalten, oder mwerkbaren Leistungsverlust landest.

Das funktioniert also ohne irgendwas wenn du nicht ständig mit 1/4 Gas die letzten Elekronen aus dem Akku zuzelst. Die meisten Liporegler schalten auch bei solchen Spannungen ab.

Wie gesagt, das gilt nur für 2s.

Wenn du mal die Zeit erflogen hast kannst du nachher ja immer 2 Minuten vorher landen um den Akku maximal zu schonen.

Die Spannung (welche- unter Last, Leerlauf?) eines halbleeren Akkus ist kein taugliches Mittel um die Restkapazität genau festzustellen. Ungefähr, ja, wenn man den Akku kennt und Vergleichswerte weiss, aber nicht so einfach pauschal.

:w Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (21. Oktober 2008, 15:41)


Sauerkraut

RCLine User

  • »Sauerkraut« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern, München

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 21. Oktober 2008, 23:07

danke für eure Antworten...

...habe meinen SS jetzt auf meinen Empfänger, Regler und LiPo umgebaut und werde die Zeit einfach erfliegen.
Wenns schönes Wetter gibt, dann wirds morgen gleich mal getestet.

Gruß

vinc
bitte warten... Signatur wird geladen...

Sauerkraut

RCLine User

  • »Sauerkraut« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern, München

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 22. Oktober 2008, 13:54

Und jetzt habe ich noch eine allgemeine Frage zu LiPos:

ein 2s hat ja 7,4V
ein 3s hat 11,1V
eine zelle hat 3,7V
wann ist eine LiPo-Zelle kaputt??
Wie weit darf die Spannung siken, damit der Akku nicht kaputt geht und man ihn auch noch ein bisschen schont?? Stimmt das, dass eine zelle unter 3 V kaputt ist??

Gruß

vinc
bitte warten... Signatur wird geladen...

12

Mittwoch, 22. Oktober 2008, 14:39

Grundsätzlich 3V. Aber 2,9 oder 2,85 hält er aus wenn er gut ist.