mattu

RCLine Neu User

  • »mattu« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

1

Samstag, 13. Dezember 2008, 15:14

Torro Me-109 Motor schief??

Hallo,
ich bin neu hier im Forum und muß erstmal sagen KLASSE!
Viele Informationen, gute Ideen und Tips.

Meine Frage, ich habe seit Heute ein Me 109 Modell von Torro. Beim Auspacken habe ich festgestellt das der Motor nicht mittig und leicht "schief" montiert ist. Also von oben auf das Modell gesehen steht die Welle nach rechts raus. Also die Welle läuft nicht gerade aus dem Modell, sondern schief nach rechts. Ist das normal, bzw. soll das so sein? Kann ich mir nicht vorstellen. Aber ich wollte mal die Experten fragen bevor ich das Modell zurück schicke. Anhand meiner Frage merkt Ihr sicherlich das ich Flug-anfänger bin ;)
Freue mich auf Antworten.

Grüße
Markus

HenrikG

RCLine User

Wohnort: Gummizelle

Beruf: Azubi zum Feinmechaniker

  • Nachricht senden

2

Samstag, 13. Dezember 2008, 15:27

Das ist schon richtig so.

Damit wird das Motordrehmoment ausgeglichen, ohne diesen Seitenzug würde das Modell sonst immer eine Linkskurve fliegen wollen.
Viele Grüße, Henrik :w

Ich lüge prinzipiell immer. Nein, das stimmt nicht. Ich lüge eher selten, aber dann gerne und oft.

3

Samstag, 13. Dezember 2008, 15:28

Hallo Markus, schön das es dir bei uns gefällt!

Zum Thema:

Doch das passt schon das ist der sogenannte "Motorzug".
Der Motor sollte im normal Fall auch leicht nach unten geneigt sein, hier spricht man vom
"Motorsturz"

Lg :w
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

mattu

RCLine Neu User

  • »mattu« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

4

Samstag, 13. Dezember 2008, 15:40

Vielen Dank für Eure schnellen Antworten!
Ist ja unglaublich wie schnell das hier geht!

Prima, dann steht ja der Montage nix mehr im Weg!
Hab schon ein bißchen bei Google geschaut,
scheint wohl nicht unbedingt das ideale Einsteigermodell zu sein,
schwierig zu fliegen steht in den meisten Beiträgen.
Na ja, ich laß mich überraschen.

Wünsch euch noch ein schönes Wochenende und nochmals vielen Dank!

Gruß
Markus

HaraldL

RCLine User

Wohnort: nähe Ulm, Studienort: Ulm

Beruf: Physikstudent

  • Nachricht senden

5

Samstag, 13. Dezember 2008, 16:08

Zitat

Original von HenrikG
Das ist schon richtig so.

Damit wird das Motordrehmoment ausgeglichen, ohne diesen Seitenzug würde das Modell sonst immer eine Linkskurve fliegen wollen.


Jein.
Es ist korrekt, dass ein Modell Seitenzug braucht, aber NICHT wegen dem Drehmoment, das ist totaler Humbug.
Seitenzug wird gebraucht, weil die Luft beim Durchgang durch den Propeller verwirbelt wird und so (bei einem in Modellrichtung gesehen rechts rum drehen Motor) von LINKS gegen das Seitenruder drückt was eine Linkskurve zur Folge hat. Durch den Seitenzug nach rechts wird das wieder ausgeglichen.

Das gitl natürlich nur so lange, wie die Seitenruderfläche oberhalb der Propellerachse größer ist wie die unterhalb. Unterhalb der Achse drückt die Luft natürlich von RECHTS gegen die Flosse.

Ich hoffe es wurde halbwegs klar was ich meine.

Aber es hat schlicht und einfach NICHTS mit dem Drehmoment zu tun.
MfG Harald

HenrikG

RCLine User

Wohnort: Gummizelle

Beruf: Azubi zum Feinmechaniker

  • Nachricht senden

6

Samstag, 13. Dezember 2008, 17:37

Gut, ich kannte es als Drehmoment...

Aber wichtig ist ja hauptsächlich das man weiß: Seitenzug ist notwendig damit das Modell geradeaus fliegt.
Viele Grüße, Henrik :w

Ich lüge prinzipiell immer. Nein, das stimmt nicht. Ich lüge eher selten, aber dann gerne und oft.

HaraldL

RCLine User

Wohnort: nähe Ulm, Studienort: Ulm

Beruf: Physikstudent

  • Nachricht senden

7

Samstag, 13. Dezember 2008, 17:47

Drehmoment ist etwas anderes und hat mit dem Drall/Wirbel des Luftstroms nichts zu tun ;)
MfG Harald

Paraplayer

RCLine User

Wohnort: Wolfsburg

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 14. Dezember 2008, 19:10

Hallo Markus,

die ME 109 habe ich auch. Zwar nicht von Torro, aber trotzdem das gleiche Modell vom gleichen Chinahersteller (nur viel biliger als bei Torro).

Leider fliegt die Me 109 nicht so wie sie aus der Packung kommt. Der original Akku ist viel zu schwach. Du bekommst sofort einen Strömungsabriss, sowie du nur ein bißchen Höhenruder ziehst. Außerdem flattern die Ruder. Baue dir richtige kleine Ruderscharniere über die ganze Ruderfäche an den Querrudern und am Höhenruder ein. Beim Akku würde ich mindestens einen Lipo verwenden. Besser noch, du rüstest auf Brushlessmotor um. Es gibt ja schon billige BL-Motoren mit Regler (30,- Euro). Mit einem BL-Motor hast du ausreichend Reserven an Leistung.

Gruß
Paraplayer :w :w
Kestrel 500 SX
Walkera 4#3b full-BL
Silverlit PicooZ
Paracopter Gold Rosita
MPX Easystar
MPX Easyglider
Comco C22 Aero

Graupner MX-16s

mattu

RCLine Neu User

  • »mattu« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 17. Dezember 2008, 21:44

Danke für die Tipps,
werde ich beherzigen, ich möchte ja nicht das meine Me direkt beim Jungfernflug abschmiert.

Grüße
Markus