Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 26. Dezember 2008, 20:27

Akku und Regler Empfehlung für ein 2 motoriges Flugzeug

Hallo liebe Modellflugkollegen!

Ich besitze seit einigen Jahren ein zweimotoriges Flugzeug mit einer Spannweite von ca 1,2 m. Dieses Flugzeug soll angetrieben werden von zwei stinknormalen alten Speed 400 Motoren mit Getriebe, die dort schon verbaut sind. Da ich mich leider nicht so gut mit Elektroflugmodellen auskenne, wäre ich sehr dankbar, wenn Ihr mir sagen könntet, ob ich dieses Flugzeug mit einem 3s Lipo - 2200mah - 25c Akku betreiben kann, den ich schon besitze, und was ich für einen Regler dort einsetzten müsste.
Falls dieser Akku untauglich ist, empfehlt mir doch bitte eine Akkugröße und einen dazu passenden Regler.
Vielen Dank schonmal im Vorraus für Eure Antworten!

Viele Grüße

2

Freitag, 26. Dezember 2008, 20:28

RE: Akku und Regler Empfehlung für ein 2 motoriges Flugzeug

Die Motoren werden an 3S durchbrennen. Also unbedingt den Gasweg begrenzen!

MIT BL :evil:

3

Samstag, 27. Dezember 2008, 18:52

RE: Akku und Regler Empfehlung für ein 2 motoriges Flugzeug

Zitat

Original von keiliekiller
Die Motoren werden an 3S durchbrennen. Also unbedingt den Gasweg begrenzen!

Kommt ganz auf den Propeller an, kann man so also nicht beantworten. Welcher Speed400 ?

Gaswegbegrenzung ist problematisch. Einige Regler ignorieren das. Andererseits hat man trotzdem hohe Ströme, wenn auch nicht durchgehend. Ist aber eher ein Problem des Reglers.

RK

4

Samstag, 27. Dezember 2008, 21:09

Ich habe in dem Modell Graupner Speed 400 Motoren, 7,2 Volt, mit Getriebe 1,58:1.

Stingray77

RCLine User

Wohnort: Marktl / Bayern

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 28. Dezember 2008, 11:33

Hi,

Bürstenmotoren würde ich mir in der heutigen Zeit nicht mehr antun. Fast jeder China Brushlessmotor bringt mehr Leistung bei einen besseren Wirkungsgrad.

Wenn Du nicht viel ausgeben willst kann ich Dir den E-max FC 28-12 empfehlen, kostet nur 6$ das Stück bei HU dazu noch zwei 18A Regler für je 8$ (z. B. Supersimple). Luftschraube entweder 6x4 oder 7x4. Mit dieser Kombination kannst Du Deinen vorhandenen Akku weiter verwenden und hast je nach Luftschraube zwischen 800 -1100g Schub bei zwei Motoren (ca. 18 - 27 A). Zusammen sind das keine 30€ mit Versand.

Zum Vergleich, Deine Bürstenmotoren bringen zusammen höchstens 400-500g Schub.

Hatte den gleichen Motor in meinem EasyStar verbaut mit einer 6x4 APC Luftschraube.

Gruß

Stingray

Baumflieger

RCLine Neu User

Beruf: Metalbuur

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 28. Dezember 2008, 16:43

ich hatte schon oft das gleiche mit 3 s und speed 400 und dem 1:1,85 getriebe. Dabei hatte ich sogar den 6 volt speed 400. Man darf eben nicht die ganze zeit vollgas fliegen.


Selbst mein speed 320 wird von nem 3 zeller befeuert. Super schub aber man darf kein dauervollgas geben.

zu stingray:
mein kumpel der fliegt nur bürste. Der kann mir nem speed 280 und nem 6 zeller nihm mit
500mah über ne halbe stunde vollgas geben. Die sind sehr sparsam. Da habe ich selber gestaunt da ich nur brushless habe und meine modelle sehr übermotorisiere.
Man siehe meine FW 190 epo von gws da habe ich nen 450 watt brushless drin.

Aber bürstenmotoren werden trotzdem langsam aber stetig verdrängt.
Mein erstes E_modell war ne Hunter 400 mit speed 400.
Das war zwar flugleistung unter alles sau aber das hat spass gemacht wie sau weil das mal was neues war.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Baumflieger« (28. Dezember 2008, 16:48)