Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 10. Januar 2009, 21:24

Propeller bei 40.000 Umdrehungen - Hersteller?

Hallo

Ich habe mal eine Frage. Mit normalen APC Speed Schrauben komme ich an das zugelassene Limit was die Festigkeit betrifft.



So bei 40.000 und mehr Umdrehungen. Und die sind im Prinzip auch recht schnell erreicht.

Welche Alternativen gibt es zu z.b: 4,75*4,75 oder 5,2*5,2 APC Schrauben?

Gruss Markus

reset-leo

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Softwareentwickler und Scrum Master

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 11. Januar 2009, 16:54

RE: Propeller bei 40.000 Umdrehungen - Hersteller?

40.000 8( was für ein modell verlangt nach solchen drehzahlen?

vielleicht halten die CFK-propeller von graupner solche drehzahlen aus, dort könntest du mal anfragen.
Alfa Model P51-D - Robbe Super Star - BMI Fieseler Storch - FW 190D (Eigenbau) - COX Micro Corsair - Graupner Nemesis - Blade mSR S300 Scale - Blade nCP X - Blade mCP X
-- und noch einige mehr --


Und in groß: PA-18-150 Super Cub D-ELUK, PA-28-181 Archer III OE-KMV

Easygliderer

RCLine User

Wohnort: Bayern, Nähe Passau

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 11. Januar 2009, 17:17

ich habe immer Graupner CamSpeed 4,7*4,7 verwendet bei 45.000U/min. Nach 2-3 Flügen wurde die Schraube allerdings auch weich, eine neue bringt dann wieder mehr Power. Also einfach alle 2-3 Flüge wechseln :-)
Dies war, wird wieder mein Modell http://de.youtube.com/watch?v=Mq22t4Z0_PA

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Easygliderer« (11. Januar 2009, 17:19)


4

Sonntag, 11. Januar 2009, 17:32

Ich brech ins Essen :ok:

Allein der Sound ist der Hammer 8(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SMR« (11. Januar 2009, 17:34)


5

Sonntag, 11. Januar 2009, 17:46

Hab mal nen Voodoo gesehn, der mit 224km/h gemessen wurde. Aber das? :shake:
Der helle Wahnsinn 8)

MIT BL :evil:

Max Sch

RCLine User

Wohnort: Wien 1220

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 11. Januar 2009, 18:37

Noch niemand was von F5D gehört? ^^

Grüße Max.

HenrikG

RCLine User

Wohnort: Gummizelle

Beruf: Azubi zum Feinmechaniker

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 11. Januar 2009, 18:47

Zahnarztbohrer.

Voodoo mit 6s 1300er Saehan und Eigenbaumotor ging aber auch gut....

Waren etwa 800W :dumm:
Viele Grüße, Henrik :w

Ich lüge prinzipiell immer. Nein, das stimmt nicht. Ich lüge eher selten, aber dann gerne und oft.

8

Sonntag, 11. Januar 2009, 19:46

Kennt jemand die Bollyprops? Habe dort mal hingemailt aber nichts gehört.

Gruss Markus

9

Sonntag, 11. Januar 2009, 20:43

ein 4.75 x 4.75 APC darf von Hersteller ca. 40.000 U/Min- drehen...und wie wär's mit einer APC 4.75x4.75 C (carbon)?

Gruß
Alvin
Alvin

HenrikG

RCLine User

Wohnort: Gummizelle

Beruf: Azubi zum Feinmechaniker

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 11. Januar 2009, 20:44

Wie wärs mit den APC Kohlelatten?

Gibts auch in 4,75².
Viele Grüße, Henrik :w

Ich lüge prinzipiell immer. Nein, das stimmt nicht. Ich lüge eher selten, aber dann gerne und oft.

11

Sonntag, 11. Januar 2009, 20:48

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FlyingFun« (11. Januar 2009, 20:48)


12

Sonntag, 11. Januar 2009, 20:50

Hier
Hab die aber auch schon in deutschen Shops gesehn!

MIT BL :evil:

Atillen

RCLine User

Wohnort: Wennigsen ( Deister )

Beruf: Kripo Hannover

  • Nachricht senden

13

Montag, 12. Januar 2009, 09:25

Moin

ich verwende nur Graupner Cam Speed. ich erreiche 42.000 U/min mit meinem motor.mit den Graupner Cam Speed ist mir bislang noch nicht eine kaputt gegangen.
Gruß Micha

14

Dienstag, 13. Januar 2009, 20:35

die APC 4.75 x 4.75 kannst Du auch direkt beim Importeur holen...

Gruß
Bernd

15

Samstag, 24. Januar 2009, 21:00

Also der Importeuer reagiert gar nicht erst auf emails....

16

Sonntag, 25. Januar 2009, 07:47

Für welchen Flieger sollen die Props denn sein?

Für mehr Speed musst du wahrscheinich eh auf größere Props gehen.

Wie hoch dreht der Motor bisher im Flug bei welchem Setup? Lipos, Prop, etc..

Gruß,
DIrk

17

Sonntag, 25. Januar 2009, 10:56

Hallo Dirk

Eigentlich geht es darum verschiedene Flieger schneller zu machen. Zum einen einen Funjet, dann habe ich eine Eco Revenge und einen Rapid Jet. Die Eco Revenge kann richtig schnell werden.
Der Motor für FunJet und Eco Revenge ist ein Innenläufer mit 3200 U/min und 165 Gramm. Jetzt bei 3S im Funjet dreht der gemessen bei 3 S über 30.000. Hält aufgrund der Masse die Drehzahl also recht gut.

Bei größeren Props muss halt ein Motor mit geringerer Drehzahl her.

Gruss Markus

18

Sonntag, 25. Januar 2009, 11:32

Hi.

also einen Fun-Jet auf Speed zu bringen ist schon "fun". Das ist nun mal eine Schrankwand.

Den Rapid habe ich mit 2212/12 an 4S betrieben. So lag ich ohne Anstechen bei 25A bei 180km/h und die Kiste hatte noch enorm an Schub. Senkrechte Bodenstarts möglich.

Zur Revenge:

Also wenn du speed haben möchtest kannst du dich vom Innenläufer trennen.

Irgendwann kommst du mit kleinen Props mit der Blatspitze in den Schallbereich.
Laut Ralph Okon bekommst du ab 75% der Schallspeed schon probleme.

Du brauchst ergo einen größeren Prop. Dafür wiederum einen Motor der die Kraft hat den entsprechend zu drehen. Da wirst du einen Außenläufer nehmen müssen. Zumindest als Direktantrieb.

Also Beispiel: Ich hatte eine umgebaute Kora mit 7x10 an 4S 3200H5 in der SerienRevenge.
Beim Voll rausbeschleunigen hatte ich eine Eingangsleistung von 1,8KW und bin damit auf 280km/h gekommen.

Revenge

Motor


Grüße,
DIrk

PS: Mit nem 08/15 Axi sind aber auch 240km/h drinn. bei ca. 1,4KW. Wenn man keinen kennt der einem einen Motor bauen kann.

19

Sonntag, 25. Januar 2009, 12:45

Stimmt, der Funjet ging mit 4S nicht so viel schneller als mit 3S.

In der Rapid ist jetzt ein 51 Gramm Motor mit 3000U/min. Zieht an der 4,75*4,75 jetzt 33 Ampere. Was der 20C 1300 Saehan 3S so nicht mitmacht. Muss eine kleinere Schraube nehmen. Passenden Lipo bei dem Gewicht und 3S , 30C gibt es nicht.

TurnLeft hatte ich mal mit anstechen bei 278 km/h mit GPS Modul gemessen. Habe den leider verkauft.

Rapid und Eco Revenge sind neu. Und wenn ich denke was man in diese kleinen Projekte steckt - da könnte man ja gleich eine Excite nehmen.

Selber Motoren wickeln - da fehlt es mir eigentlich an Zeit und Lust.

Gruss Markus

20

Sonntag, 25. Januar 2009, 16:06

an Flying Fun

daß der Importeur auf mail nicht antwortet würde mich wundern...es liegt mit Sicherheit daran, dass sein Namen falsch gechrieben wird.....verscuhe mal mit dieser braeckman@braeckman.de

Gruß
Bernd