Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

frankenandi

RCLine User

  • »frankenandi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweinfurt

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 25. Januar 2009, 23:11

Störungen durch Regler ??!!

Hallo
Ich habe meine neue Graupner Monsun eigentlich ganz gut ausgerüstet :ok: , aber letztendlich am Regler gespart :wall: . Habe im ebay diesen Regler dazu gekauft http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View…em=300285864458
und flieg mit kleinem Zusatz BEC
Fliege Simprop Magic Torque 40-10 mit 3 s 5000 und 11x7 3 Blatt Latte mit gemessenen max Vollast Dauerstrom von 49 A .
Heute hab ich Jungfernflug gemacht und nach kurzer Zeit im Halbgasbereich hatte ich erst das Gefühl das die Ruder ab und zu verzögert ansprechen , dann hab ich 2-3 mal gemerkt , das die Servos komplett für kurze Zeit stehen bleiben 8( . Da ich einen SMC 16 Scan drin habe , denke ich das der Empfänger auf Fail Safe geht . Fremdstörungen können fast nahezu ausgeschlossen werden , hatte ich auch noch nie mit so einem Empfänger .
Kann es sein das der billige Regler so heftig zu stören anfängt , das der empfänger in Fail safe geht ???
Habe mir jetzt gleich einen YGE 60 BEC bestellt , mir ist aber trotzdem etwas mulmig , weil ich´s nicht 100% weiß . :shake:
Hat jemand schon solche Erfahrungen gemacht .
Vieln Dank für Eure Posts....

Gruß
Andi
Ryan Sta 2,35m+Saito Fa 220,Westland Lysander 3m+Saito FG 60R3,Topp Ultimate 1,6m Saito Fa 300t Boxer,Taylorcraft 2,22m 6s, Beagle B121+Saito Fa56, Stinger90 Jet EDF 6s, Logo 550 SX V2,TT E.Raptor 700 V2, Acro Magnum, HK Habicht,Traxxas Nitro Stampede, Geebee Sportster 2,15m+Mark180

Steffen L.

RCLine User

Wohnort: Bad Wurzach

Beruf: Softwareschrauber

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 25. Januar 2009, 23:17

Was ist das für ein Zusatz-BEC? Könnte es nicht eher daran gelegen haben?

frankenandi

RCLine User

  • »frankenandi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweinfurt

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 25. Januar 2009, 23:22

Hallo

ist ein kleines , getaktetes 2 A Dauer BEC . Wird mit den 4 Midi Servos nicht überbelastet . Bin auch recht zart geflogen .
Wollte trotzdem evtl. mit Zusatzempfängerakku fliegen , will aber kein Mehrgewicht haben und bräuchte bei 2 s Akku trotzdem ein BEC , Nimh oder so wäre zu schwer gewesen .

Gruß
Andi
Ryan Sta 2,35m+Saito Fa 220,Westland Lysander 3m+Saito FG 60R3,Topp Ultimate 1,6m Saito Fa 300t Boxer,Taylorcraft 2,22m 6s, Beagle B121+Saito Fa56, Stinger90 Jet EDF 6s, Logo 550 SX V2,TT E.Raptor 700 V2, Acro Magnum, HK Habicht,Traxxas Nitro Stampede, Geebee Sportster 2,15m+Mark180

jfbaumi

RCLine User

Wohnort: D-67354 Römerberg

  • Nachricht senden

4

Montag, 26. Januar 2009, 05:55

Hi Andi,

ich tippe auch auf das BEC.
Probier mal einen Empfängerakku ohne BEC. Der Regler, als Opto sollte eigentlich nicht stören, außer du hast Servo-, Reglerkabel, oder BEC Kabel über den Hochstromkabel liegen.
Gruß Jürgen
jbsseiten

5

Montag, 26. Januar 2009, 07:07

Aus der Ferne schwierig zu beantworten.
Einige Fernsteuerungen (Empfänger) kommen nicht mit getakteten BEC zurecht.
Es kann aber auch am Regler liegen. Der von dir verlinkte Regler hat noch nie gute Kritiken bekommen. Man liest immer nur von Problemen.
Es ist leider so, daß nicht alles zu 100% miteinander kompatibel ist.
Evtl. sind die Störungen weg wenn du einen anderen Empfänger nimmst.
Evtl. sind die Störungen weg wenn du ein anderes BEC nimmst.
Evtl. sind die Störungen weg wenn du einen anderen Regler nimmst.
Evtl. sind die Störungen weg wenn du andere Servos nimmst.
Bei einem 2A BEC und 4 Servos kann ja schließlich auch das BEC an dessen Grenze kommen.

Das ist zwar keine befriedigende Antwort, aber Ferndiagnosen sind oft schwierig.
Viele Grüße, Michael

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

6

Montag, 26. Januar 2009, 16:04

Es hat schon seinen Grund warum der Regler, wie viele in der Grösse, kein BEC hat. Hat sogar extra einen Optokoppler um den Empfänger völlig von der durch die hohen, ungleichmässigen Ströme versauten Spannung abzuschirmen - wenn man das durch ein externes BEC kompensiert war die ganze Mühe für die Katz.

Zumindest ist es sicher ein höherer Aufwand ein störungssichereres BEC zu bauen als irgendeines, beim YGE bin ich zuersichtlich dass das sauber funktioniert, bei einem schwachen, nicht für den Einsatz konzipierten BEC wundert es mich nicht dass da Störungen durchkommen.

Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube