Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

kellah

RCLine User

  • »kellah« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: saarland

Beruf: metallbauer für konstruktionstechnik und maschinenbau

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 17:29

280er vs AL2028

hallo leute,

ich bin was modellflug und seine motorisierung angeht noch recht unerfahren.

ich bin jetzt über ein kleines schönes eppmodell gestolpert das ich mir demnächst zulegen möchte.
hier das modell

nun bin ich aber der meinung das das teil mir eher zum heizen und rumturnen zusagt
als zum gemütlichen kreisen.
den kundenvideos nach zu urteilen ist der angegebene 280er mit 5x4,3 günni schnell genug für loopings und schon zackiges rumkurven.

allerdings bekommt man für unerheblich mehr geld (vom lipo abgesehen) auch den AL2028 hier der motor und die eppruder gegen balsaruder auszutauschen macht wohl eniges an agilität aus denke ich.

mit BLmotoren kenn ich mich einigermaßen aus was die dimensionierung angeht, drivecalc hat bisher immer recht gute vorhersagen gemacht was die antriebsauslegung angeht.
allerdings kenne ich bisher keinen bürstenmotor in der realität!

was meint ihr denn wie der direkte vergleich 280er mit rondoregler und dem AL2028
ausfällt nach euren erfahrungen? was wiegt so ein 280er überhaupt? wieviel schub ließe sich mit dem 280er erreichen? leider finde ich keine daten vom 280er für drivecalc?

der AL2028 mit günni 5x4,3 bringt laut drivecalc an 3S 163g mit 60kmh Vopt bei rekordverdächtigen 2,1A was schon bei 950mah lipo 25min vollgaszeit bedeutet!! (rechnerisch)

lohnt sich der mehrpreis oder ist der effekt gegenüber nem 280er an 2S 1000er lipo nicht sehr merklich?



??? nicht das ich mich nachher über den mehrpreis :angry: und über die erhoffte flugleistung ;(


:w grüße
georg

2

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 18:27

SPEED 280 6 V

Technische Daten
Nennspannung 6 V
Betriebsspannungsbereich 4,5 ... 6 V
Leerlaufdrehzahl 14000 min -1
Leerlaufstromaufnahme 0,275 A
Stromaufnahme bei max. Wirkungsgrad 1,58 A
Blockierstromaufnahme 6,8 A
Höchster Wirkungsgrad ohne Getriebe 58,2 %

Bei 6 V und 1,58A Stromaufnahme nimmt er ca 10W auf.Davon gibt er bei einem Wirkungsgrad von 58,2% , 5,8W ab.

Der AL wird mit 50W angegeben.(keine Ahnung ob Eingangsleistung oder Wellenleistung)
Wenn eingang und nur 50% wirkungsgrad wird er immer noch 25W bringen---->5 mal so viel wie der 280er.
Nimm den AL.
....................................................................................
;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

Andreas 1989

RCLine User

Wohnort: garching an der Alz / Raum Altötting

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

3

Freitag, 1. Januar 2010, 22:06

würde dir aber raten den Dyamond nicht mit der latte an drei zellen nicht mit dauervollgas zu qälen hab auf die art schon 2 gekillt
er ´bringt aber auch an zwei zellen mit der latte schon mehr leistung als ein 280er
und ist dann abslout vollgasfest
und leichter ist ja immer besser
3W 24
Krumscheiddämpfer + Krümmer
Befestigungsset
Tank
VHB 500 Euro

MX 16S mit Pult und SMC 14
VHB 170

4

Freitag, 1. Januar 2010, 22:46

Kommt auf den Akku an. Der gezeigte BL ist mit 2 Zellen zu langsam, das macht keinen Spaß. Falls du auf 2 Zellen beschränkt bist, ist der 280er viel besser. Oder einen BL mit höherer spezifischer Drehzahl.
An 3 Zellen siehts umgekehrt aus. Dann ist der 280er überfordert.
Gruß
w

kellah

RCLine User

  • »kellah« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: saarland

Beruf: metallbauer für konstruktionstechnik und maschinenbau

  • Nachricht senden

5

Samstag, 2. Januar 2010, 21:31

also ich hab die sachen jetzt mal geordert,

den al2028 1400, den passenden regler und die kleine günnilatte (is ja 4,9 x 4,3 plus minus das hier ausreichend erwähnte verbiegen :-)
das ganze werde ich an nen kokam 910hd 3S1P hängen!


@andreasE.
wieso meinst du das der motor die 2.1A auf dauer nicht aushalten würde?
vielleicht wenner nicht gut im luftstrom liegt und keine kühlung bekommt?
wie hattest du den motor denn verbaut als er dir durchgebrannt ist?
weil an sich sollte doch ein motor der mit 5A spitzenstrom angegeben ist gute 2A locker wegstecken, oder is drivecalc da nicht so genau?!?
hab das programm bisher nur einmal benutzt und muss sagen es hat sich was den schub angeht damals bissel verschätzt, aber stromtechnisch wars sehr gut.

6

Sonntag, 10. Januar 2010, 21:15

âlso ich würde gakeinen dyomond motor nehmen bei mir ist noch 4 flügen das lager verreckt
Klick to my HP
Klick to my other page
Hangar
Katana S50 Gelb/Schwarz
Funtana 1.4m von Staufenbiel
Ls 3 Segler 3.2m

Sender
Mc 24 2,4Ghz

Andreas 1989

RCLine User

Wohnort: garching an der Alz / Raum Altötting

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 10. Januar 2010, 21:24

ziehe an dem motor auch um die 2,2 ampere das hält er an 3 zellen gut aus
wird nur leich handwarm

dachte bei ner günni an die ich hier hab ist allerdings die große mit 6x3.25 hab ganz vergessen das es auch noch die kleinen gibt

ps vertrauen zu drivecalc ist gut kontrolle mit amperemeter aber besser da die motoren ne ziemliche streung haben
3W 24
Krumscheiddämpfer + Krümmer
Befestigungsset
Tank
VHB 500 Euro

MX 16S mit Pult und SMC 14
VHB 170

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Andreas 1989« (10. Januar 2010, 21:26)