Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Saarlaender

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Energiemacher

  • Nachricht senden

181

Mittwoch, 5. Mai 2010, 09:12

Zitat

Original von jag25
Hallo Torsten

Was heisst bitte UBEC?


http://www.yatego.com/kms-modellbau/p,4a…spannungsregler

Ist ein seperates BEC......

Link dient nur als "Muster", gibt es natürlich auch sonst wo.....
klagt nicht, kämpft!

.... dann komm ich halt in die Hölle... im Himmel kenn ich eh keinen! ;-)

Saarlaender

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Energiemacher

  • Nachricht senden

182

Mittwoch, 5. Mai 2010, 09:15

Zitat

Original von (Jo)Hannes

Zitat

Original von Saarlaender
Also ich bin mir da recht sicher das ich nicht alle 6 Servos gleichzeitig unter Volllast fliege.


Selbst ein blockiertes/sterbenden Servo kann locker mehrere A verbrauchen


ja da hast du natürlich recht.......Fazit: wer absolut sicher sein will nutzt eben ein UBEC

Zitat

Original von (Jo)Hannes

Zitat

Original von Saarlaender
Die Landeklappen nutz ich eh nur wie es der Name schon sagt beim landen.....und dann wird nur noch zart der Rest korrigiert, ansonsten sind wie sonst auch nur 4 Servos im Eingriff und da hab ich keinerlei bedenken.


gerade bei den Klappen musst du dann aufpassen das diese eingefahren sauber eingestellt sind, sonst laufen die Servos ständig weil sie versuchen die Klappen oben zu halten.


ja, die Servos sollten da natürlich nicht ausgereizt werden.

wie schon geschrieben ein Stück sicherheit bringt eben ein UBEC.
Kost auch sicher weniger als ein neues Modell :-)
klagt nicht, kämpft!

.... dann komm ich halt in die Hölle... im Himmel kenn ich eh keinen! ;-)

thefonz

RCLine Neu User

Wohnort: Neuwied

  • Nachricht senden

183

Mittwoch, 5. Mai 2010, 12:52

jetzt mal eine ganz blöde frage:
brauch ich für das UBEC einen eigenen empfänger Akku oder wird das irgendwie mit an den Motorakku geklemmt ?
Spektrum DX7
SebArt Sebach 342 30E
Easy Glider Pro
FunCub
Hype DG-1000 (jetzt mit Alu Motorträger:D)
ST Model MX2
Jamara Edge 540ep

rigidSHA

RCLine Neu User

Wohnort: Schwäbisch Hall

Beruf: Ind.Mechaniker, z:Zt. Weiterbildung zum Techniker

  • Nachricht senden

184

Mittwoch, 5. Mai 2010, 12:56

Zitat

Original von thefonz
jetzt mal eine ganz blöde frage:
brauch ich für das UBEC einen eigenen empfänger Akku oder wird das irgendwie mit an den Motorakku geklemmt ?


Hi, wird parallel an den Akku mit angeschlossen. Ich löte das Kabel immer mit an den Stecker vom Regler zum Akku an.

Saarlaender

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Energiemacher

  • Nachricht senden

185

Mittwoch, 5. Mai 2010, 12:58

Zitat

Original von thefonz
jetzt mal eine ganz blöde frage:
brauch ich für das UBEC einen eigenen empfänger Akku oder wird das irgendwie mit an den Motorakku geklemmt ?



kannst du machen wie ein Dachdecker die UBEC haben eine variable Eingangsspannung.
Wie z.b. der von mir verlinkte.

Entweder seperat versorgen (Gewicht?) oder eben an den Antriebsakku anschließen.


Gruß
klagt nicht, kämpft!

.... dann komm ich halt in die Hölle... im Himmel kenn ich eh keinen! ;-)

thefonz

RCLine Neu User

Wohnort: Neuwied

  • Nachricht senden

186

Mittwoch, 5. Mai 2010, 15:15

danke für die aufklärung :)
mir gehts dabei weniger um das gewicht sondern in erster linie um den platz. der ist gerade bei schaumwaffeln ja nicht immer gegeben
Spektrum DX7
SebArt Sebach 342 30E
Easy Glider Pro
FunCub
Hype DG-1000 (jetzt mit Alu Motorträger:D)
ST Model MX2
Jamara Edge 540ep

quax_065

RCLine Neu User

Wohnort: Würselen, bei Aachen

  • Nachricht senden

187

Mittwoch, 5. Mai 2010, 16:01

Antriebsauswahl für Funcub

Bin mir im Moment etwas unsicher, was die Auswahl eines Antriebs für die Funcub betrifft. Wollte was beim Chinamann bestellen und schwanke zwischen, Turnigy SK 35-36 910 kv und Turnigy 35-36C 1100 kv.
Was würdet ihr auswählen, oder habt ihr einen anderen alternativen Vorschlag?

Gruss
Guido

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »quax_065« (5. Mai 2010, 16:12)


188

Mittwoch, 5. Mai 2010, 16:11

http://cgi.ebay.de/Bay-Tec-MPBL-3542-6T-…=item439e580fd8

Schau dir mal den Motor an. Gibts bei E..ay, dürte auch ein Chinamotor sein. Den hab ich in meiner Minimag drin. Geht sehr sehr gut damit.
If you can dream it - you can do it

(Jo)Hannes

RCLine User

Wohnort: Trier

Beruf: Dipl. Inf.

  • Nachricht senden

189

Mittwoch, 5. Mai 2010, 16:15

Bei 900kv brauchst halt ne größere Latte -> weniger Bodenfreiheit.
Baubeschreibungen und Fotos meiner Modelle unter http://www.der-frickler.net

quax_065

RCLine Neu User

Wohnort: Würselen, bei Aachen

  • Nachricht senden

190

Mittwoch, 5. Mai 2010, 16:18

Ich dachte an die Größe, die bei MPX auch dabei ist, also 13x4. Sollte von der Bodenfreiheit her gehen. Die Frage ist, ob der Schub reicht?

(Jo)Hannes

RCLine User

Wohnort: Trier

Beruf: Dipl. Inf.

  • Nachricht senden

191

Mittwoch, 5. Mai 2010, 16:21

guckst du hier:
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…ghtuser=&page=7

der 1100 kv macht damit 1400g, wie das MPX set
Baubeschreibungen und Fotos meiner Modelle unter http://www.der-frickler.net

quax_065

RCLine Neu User

Wohnort: Würselen, bei Aachen

  • Nachricht senden

192

Mittwoch, 5. Mai 2010, 16:38

Danke für den Tipp. Hatte ich auch schon gelesen. Ich hab mal den DriveCalc angeschmissen, sieht meiner Meinung nach nicht schlecht aus, aber ich bin mir trotzdem etwas unsicher.
»quax_065« hat folgendes Bild angehängt:
  • sk35-36_910kv.jpg

193

Mittwoch, 5. Mai 2010, 17:00

Ich hab den SK 35-42 1000 eingebaut, zieht mit einer 13x4 36 Amp bei Vollgas,
Leistung ohne Ende, ich denke mehr wie halbgas braucht man selten.
Hoffentlich wird das Wetter bald besser damit ich den Erstflug starten kann.

http://www.hobbycity.com/hobbycity/store…?idProduct=7125

Skyhigh

RCLine User

Wohnort: Roth/ Mittelfranken

  • Nachricht senden

194

Mittwoch, 5. Mai 2010, 21:06

Zitat

Original von burco
Hallo Skyhigh

Verwendest Du einen 7 Kanalempfänger, kannt Du bei der Cockpit sx ein elektronisches Y-Kabel programmieren (Menu Mixer im Modelltyp Acro). Somit kannst Du Kanal 6 und 7 parallel schalten und über den Spoiler-/Landeklappenschieber die beiden Servos ansteuern. Vorteil gebenüber "mechanischem" Y-Kabel: die Servomitten und Drehrichtungen können einzel eingestellt werden, man braucht sich also nicht zu "verrenken". Nachteil: man braucht einen 7 Kanalempfänger.

Gruss Burco


Herzlichen Dank Burco !

Les ich das nun in meiner Anleitung richtig , das ich das eine Servo in 6 und das andere in 7 Stecke und der Emfänger macht daraus ein "elektronisches Y- Kabel " ?!

Das ist mal Klasse ! Hab nen RX 7 DR light M-Link Emfänger

Lieben Gruß Thorsten

Skyhigh

RCLine User

Wohnort: Roth/ Mittelfranken

  • Nachricht senden

195

Mittwoch, 5. Mai 2010, 22:56

Hier im Nachbaruniversum steht einiges interessantes von Martin Müller ( sponsor Pilot MPX - aber kennt ihr sicherlich)

hat auch den Himax HC 3510 – 1100mit 12x5,5 prop getestet und für einen guten Kompromiss gehalten.

MM


Lieben Gruß Thorsten

jag25

RCLine Neu User

Wohnort: OÖ

  • Nachricht senden

196

Donnerstag, 6. Mai 2010, 12:31

Hallo Freunde
Ich habe meine Funcub auch schon erhalten und bin gerade am Zusammenbau.
Ich habe mir den Originalantrieb mit dem Regler von MPX genommen ( X-30 S )

Mich würde interessieren welchen Lipo ich dazu nehmen sollte. :no:
Vorschweben würde mir der LiBatt FX neu von MPX 3/2600.

Ist der mit dieser Lesitung von 2600mAh ausreichend in Verbindung mit dem BEC des Reglers oder wird mir dieser zu stark.
Vorgesehen ist ja Original ein ECO von MPX mit 3/2000.

Oder hat jemand eine andere Idee?
Was habt Ihr drinnen?

MFG

Günter ==[]

Niels_Holgerson

RCLine User

Wohnort: Im grünen Herzen Deutschlands

  • Nachricht senden

197

Donnerstag, 6. Mai 2010, 14:14

Servus,

ich habe meinen Baukasten auch bekommen und werde ein Leichtsetup einbauen.

Motor Turnigy 2217 mit 890 U/Volt, 25 Ampere Regler und 1000mAh 3S Lipo.


Gruß Niels

(Jo)Hannes

RCLine User

Wohnort: Trier

Beruf: Dipl. Inf.

  • Nachricht senden

198

Donnerstag, 6. Mai 2010, 14:21

Zitat

Original von jag25
Ist der mit dieser Lesitung von 2600mAh ausreichend in Verbindung mit dem BEC des Reglers oder wird mir dieser zu stark.
Vorgesehen ist ja Original ein ECO von MPX mit 3/2000.


Da hast was falsch verstanden, wegen zuviel Kapazität (mAh z.B. 3000) geht dir kein Regler oder BEC kaputt, du kannst nur länger fliegen und der Akku ist größer/schwerer, Probleme gibts mur bei mehr Spannung (Volt oder bei den Lipos im 1S=3,7V zu finden)
Baubeschreibungen und Fotos meiner Modelle unter http://www.der-frickler.net

Markus2005

RCLine User

Wohnort: Dortmund

Beruf: *

  • Nachricht senden

199

Donnerstag, 6. Mai 2010, 14:55

Zitat

Original von jag25
Hallo Freunde
Ich habe meine Funcub auch schon erhalten und bin gerade am Zusammenbau.
Ich habe mir den Originalantrieb mit dem Regler von MPX genommen ( X-30 S )

Mich würde interessieren welchen Lipo ich dazu nehmen sollte. :no:
Vorschweben würde mir der LiBatt FX neu von MPX 3/2600.

Ist der mit dieser Lesitung von 2600mAh ausreichend in Verbindung mit dem BEC des Reglers oder wird mir dieser zu stark.
Vorgesehen ist ja Original ein ECO von MPX mit 3/2000.

Oder hat jemand eine andere Idee?
Was habt Ihr drinnen?

MFG

Günter ==[]


Martin Müller soll in dem Video der Intermodellbau Dortmund 2010, einen 950mA 3S geflogen sein. Leichter fliegt leichter

Ich habe allerdings auch nur 1x 1000mA 3S

Spornrad Achtung

So nun mal zum zusammenbau des Spornrad´s
Wie einige von euch wissen, ist dieser Teil der Anleitung ziemlich ungenau beschrieben oder bebildert. Im Original Piper Super Cup PA-18 ist ein feststehendes Spornrad verbaut worden. Im Funcub erkennt man es nicht so richtig ob es fest oder Lenkbar ist.

Ich habe meins auf jeden Fall Lenkbar gemacht. Und das Fahrwerk gesichtert im Ruderhorn. Auf dem Foto kann man am gelben PFeil erkennen, wo ich ein Loch rein gemacht habe und am rotem Pfeil, wo ich den Draht umgebogen habe um diesen in dem Loch zu sichern.


Hier ist eine schöne anleitung des Easy Cub: http://www.bungymania.com/easycub/index.html

Ab Punkt 7 das Spornrad, so wie man es aus der Bauanleitung versteht. Mir gefiehl das nicht.
»Markus2005« hat folgendes Bild angehängt:
  • easycub_119_th.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Markus2005« (6. Mai 2010, 15:09)


(Jo)Hannes

RCLine User

Wohnort: Trier

Beruf: Dipl. Inf.

  • Nachricht senden

200

Donnerstag, 6. Mai 2010, 14:59

Bin meine letztens auch Problemlos mit den 3S 1050mAh 40C geflogen, da der Akku im Schwerpunkt liegt kann da alles geflogen werden was reinpasst.
Baubeschreibungen und Fotos meiner Modelle unter http://www.der-frickler.net