Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

flieger77

RCLine Neu User

  • »flieger77« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

1

Montag, 27. September 2010, 16:58

Einbau von AR6200 in Easy Glider Pro

Hallo Leute,

hat jemand von Euch einen Spektrum AR6200 in seinem Easy Glider Pro eingebaut?

Ich finde einfach keinen passenden Einbauort für den Empfänger und den Sateliten.

Bisher hatte ich meinen R16 Scan drin, bin aber nun auf Spektrum umgestiegen und
da sollen ja die beiden Antennen des Sateliten in Längsrichtung eingebaut werden.
Allerings soll auch ein gewisser Abstand zwischen den Empfängern eingehalten werden und hier beginnen meine Probleme.

Toll wääre es, wenn jemand der diesen Empfänger im EG Pro verbaut hat, ein Foto einstellen könnte.

Vielen Dank,

Andy
PPL-A / C (TMG) / SPL
------------------------------
Multiplex Easy Star (QR)
Multiplex Twin Star I
Multiplex Twin Star II
Multiplex Easy Glider Pro
Multiplex MiniMag (QR)
T2M Piper PA18 Super Cub

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flieger77« (27. September 2010, 17:36)


2

Montag, 27. September 2010, 20:11

Den Empfänger platzierst du in der Mulde und den Satelliten seitlich im Akkuschacht.

Hab anfangs auch gerätselt...


Gruß Oliver

flieger77

RCLine Neu User

  • »flieger77« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 28. September 2010, 09:26

@ ak47pella

Das geht leider nicht. Ich fliege den EGP mit einem Zweizeller 4000 mAh Lipo, der pass von der Breite her genau in den Akkuschacht.

Leider werde ich aus der Beschreibung des Empfängers nicht ganz schlau, ob der Satelit auch VOR dem Hauptempfänger installiert werden darf. ???

Wenn ja, dann könnte ich den Hauptempfänger in die Mulde packen und den Sateliten vorne zwischen dem Motor und den Sevos platzieren. Hier sind im Moment nur die Anschlusskabel des Motors mit Kettband fixiert.

Die beiden Antennenkabel des Hauptempfängers sollen ja quer zur Flugrichtung ausgerichtet werden. Allerdings sind diese länger als der Rumpf breit ist.

Dürfen die Antennen denn auch etwas gebogen werden, oder muss ich sie evtl durch Löcher nach außen führen, damit sie exakt gerade sind? ???

Ach was war 35 MHz doch so einfach. :D

Andy
PPL-A / C (TMG) / SPL
------------------------------
Multiplex Easy Star (QR)
Multiplex Twin Star I
Multiplex Twin Star II
Multiplex Easy Glider Pro
Multiplex MiniMag (QR)
T2M Piper PA18 Super Cub

CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 28. September 2010, 14:04

RE: @ ak47pella

Es ist ziemlich Wurscht, wo Du die beiden Empfänger platzierst und welcher vorne und welcher hinten ist.

Versuche halt etwas Platz zwischen beide zu bekommen so dass sie nicht direkt auf- oder nebeneinander hocken und die Antennen in eine jeweils andere Richtung zeigen zu lassen und dann ist es gut :ok:

Mehr Theater ist da nicht nötig.

8)
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop

marinus

RCLine User

Wohnort: bayern

Beruf: Mein Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 28. September 2010, 14:48

Hey,

was noch ne Möglichkeit wäre, wenn du für den kleineren Kasten des Empfänger einfach ne kleine Aussparung mit dem Lötkolben machst.

M.
suche:


6

Dienstag, 28. September 2010, 21:34

Oder nen Ar500 verwenden, der geht auch super.
"Linienflüge sind was für Loser und Terroristen." - Homer Simpson
Best regards
Max

CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 28. September 2010, 22:11

Beim AR500 kannst man aber nicht so recht die QR differenzieren und sie als Landehilfe hochstellen glaube ich.

8)
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop

Tobey

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: DHBW Student

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 29. September 2010, 00:17

Zitat

Original von CoCoDio
Beim AR500 kannst man aber nicht so recht die QR differenzieren und sie als Landehilfe hochstellen glaube ich.

8)


Genau, geht nicht ;)
Flugvideo :)

I <3 My 600

Ihr habt was neues? KLICK! :)

9

Mittwoch, 29. September 2010, 00:52

Zitat

Original von CoCoDio
Beim AR500 kannst man aber nicht so recht die QR differenzieren und sie als Landehilfe hochstellen.

Sollte eigentlich gehen, wenn man ein QR-Servo an GEAR hängt und mit einem freien Mischer dort hin mischt.

Martin

CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 29. September 2010, 07:49

dann kann man zwar die die Landehilfe emulieren, aber ich glaube, damit bekommt man nicht so wirklich die Differenzierung hin und die ist beim EG einigermassen wichtig! Okay, die könnte man auch hardwareseitig durch die Stellung der Servoarme umsetzen.
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop

MikkW

RCLine User

Wohnort: Erzhausen (bei Darmstadt)

Beruf: Jagdflieger / Hubschrauberpilot ;-)

  • Nachricht senden

11

Freitag, 1. Oktober 2010, 16:59

Hi,
ich hatte seinerzeit beim EG Pro auch einen Platz für den Satelliten gesucht. Ich habe dann den Hochstarthaken nicht eingebaut und den Sat dort plaziert (Antennen quer zur Flugrichtung, den Empfänger vorne, seitlich im Cockpit). Mit einer dünnen, weissen Kunstoffplatte (1m ABS) die Öffnung dann noch mit etwas Tape verschlossen.

Gruß, Mikk
Das einzig gefährliche am Fliegen ist die Erde (Wilbur Wright)

di.gi

RCLine User

Wohnort: bei Würzburg

  • Nachricht senden

12

Freitag, 1. Oktober 2010, 17:17

Hy

Habe auch den ar6200 in meinem Eg Pro!

Meine Frage ist mit welcher Querruderdifferenzierung ihr fliegt.
Habe bis jetzt nur die Querruder wie empfohlen als Landeklappen zum hochstellen und etwas Tiefe beigemischt.

Wäre interessant wenn mir jemand mal ein paar Werte für die Querruderdifferenzierung und die Vorteile der Flugeigenschaften erklären würde..

Gruss

Martin
:w
:wall: NIMM DAS LEBEN NICHT ZU ERNST,DU KOMMST SO WIE SO NICHT LEBEND RAUS :O

Verkaufe :

CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

13

Freitag, 1. Oktober 2010, 18:22

RE: Hy

Probiere es mal mit ca. 40%. Das heisst, dass die Seite, die Abwärts geht nur 40% des Weges runter fährt, wie die andere Seite hoch geht.

Das wird in der Regel bei Flugzeigen mit tragenden Profilen gemacht, um das sogenannte Negative Wendemoment zu reduzieren.

Der Hintergrund ist der, dass das QR, welches sich nach unten bewegt (das ist ja immer das kurvenäussere) mehr Wirkung zeit, als das innere obere, welches ja hinter dem Huckel der Tragfläche durch das tragende Profil sozusagen etwas im Windschatten liegt. ALso dieses äussere nach unten geklappte Querruder wirkt mehr und zwar nicht nur mit einem Hebenden Moment auf die Tragfläche, sondern auch mit einem bremsenden Moment gegen die Fahrtrichtung. Der Flieger will sich also sozusagen eigentlich etwas in die Gegenrichtung drehen, als man es mit dem Einleiten der Kurve eigentlich als Pilot beabsichtigt.

Das kann man natürlich auch durch etwas Seitenruder abfangen, eleganter ist allerdings eine Querruderdifferenzierung.

Der Nachteil ist allerdings, dass die GEsamtwirkung z.B. bei Rollen etwas nachlässt. Die Rollen an sich dürften allerdings dafür etwas sauberer werden.

Man kann je nach persönlichem Geschmack und Modell tragenden Flächen zwischen 30 und 50% Differenzierung testen. Meist liegt es in dem Bereich.

Nochmal eins zum Verdeutlichen: 100% Diff würde bedeuten, dass das äussere Querruder gar nicht mehr abgesenkt wird und nur noch das innere hoch fährt.

*Klugscheiss-Modus wieder aus*

:w
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop

14

Samstag, 2. Oktober 2010, 22:49

RE: Einbau von AR6200 in Easy Glider Pro

Hallo Flieger77,
ich hatte von dem Gefummel mit dem Satelliten im Akkuschacht bald genug und habe diesen in der ersten grossen dreieckigen Aussparung des Rumpfes hinter dem Akkuschacht untergebracht. Dort ist deutlich weniger Metall verbaut als vorn, was die Empfangssicherheit hoffentlich noch mal deutlich verbessert. Auf jeden Fall stört der Satellit jetzt nicht mehr beim Akku einlegen. Das notwendige Verlängerungskabel bekommt man günstig bei Hobbyking oder z.B. bei winands-modellbau.
Der Einbau geht natürlich am besten bei noch nicht verklebtem Rumpf.
Man kann aber auch später noch die Stelle von unten freischneiden, den Empfänger einschieben und den Schaumklotz z.B. mit Zahnstochern sichern.
Dann die üblich Abdeckung mit Klebeband und man sieht nichts mehr davon.

Bitte auf keinen Fall den Satelliten an der Haube befestigen. Das kann teuer werden.

Gruß,
Stefan

flieger77

RCLine Neu User

  • »flieger77« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 3. Oktober 2010, 20:36

RE: Einbau von AR6200 in Easy Glider Pro

Ich hab mal versuchsweise den Empfänger dort eingebaut, wo auch der R16 Scan gesessen hat. Den Sateliten habe ich im Moment zwischen Servos und Motor über den Motorkabeln installiert. Leider ist der Rumpf dort so schmal, dass die beiden Antennen des Sateliten wohl irgendwie doch durch den Rumpf nach außen müssen, denn man soll diese ja nicht biegen.

Schaun mer mal ....

Der AR500 bietet mir da zu wenig Möglichkeiten (Differenzierung und Landehilfe)

Andy
PPL-A / C (TMG) / SPL
------------------------------
Multiplex Easy Star (QR)
Multiplex Twin Star I
Multiplex Twin Star II
Multiplex Easy Glider Pro
Multiplex MiniMag (QR)
T2M Piper PA18 Super Cub

CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 3. Oktober 2010, 21:30

RE: Einbau von AR6200 in Easy Glider Pro

nehmt das alles nicht zu genau mit der Ausrichtung der kleinen Antennen, wenn sie aus Platzgründen abgewinkelt werden müssen, dann biegen einfach eine nach vorne und eine nach hinten und wenn möglich die vom anderen Empfängermodul jeweils eine nach oben und eine nach untern oder eine rechts und eine links.

Ganz ehrlich gesagt, habe ich die Dinger teilweise einfach einfach nur irgendwo ins Modell gestopft, umzingelt von zusammengenküllten Servokabeln und hatte nie Empfnagsprobleme. Selbst mit nem AR6100 und sehr grossen Entfernungen zu mir

:ok:

@andy

welchen Sender hast Du?
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop

flieger77

RCLine Neu User

  • »flieger77« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

17

Montag, 4. Oktober 2010, 15:14

RE: Einbau von AR6200 in Easy Glider Pro

Hallo CoCo,

das hört sich ja schon mal gut an.

Bei 35 MHz war alles so einfach und wenn man dann umsteigt muss man sich plötzlich über Dinge Gedanken machen, von denen man vorher eben keinen Plan hatte.

Mir war schon klar, dass im Idealfall jede Richtung eine Antenne haben müsste,
aber es wird halt immer nur von 90° berichtet und da auch nicht wirklich so, dass man Klarheit erhält. 90° auf einer Ebene, also horizontal, oder 90° horizontal / vertikal.

Deine Antwort hat mich jetzt doch einen größeren Schritt weiter gebracht.

Ein echt tolles Forum ist das hier ..... mal ganz nebenbei bemerkt.

Andy
PPL-A / C (TMG) / SPL
------------------------------
Multiplex Easy Star (QR)
Multiplex Twin Star I
Multiplex Twin Star II
Multiplex Easy Glider Pro
Multiplex MiniMag (QR)
T2M Piper PA18 Super Cub

CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

18

Montag, 4. Oktober 2010, 15:40

RE: Einbau von AR6200 in Easy Glider Pro

Im Grunde ist mit 2G4 alles einfach und mit 35MHz war vieles zu beachten :evil:

Welchen Sender hast Du wollte ich noch gerne wissen!?
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop

flieger77

RCLine Neu User

  • »flieger77« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

19

Montag, 4. Oktober 2010, 16:48

RE: Einbau von AR6200 in Easy Glider Pro

Ich habe mir die Spektrum DX8 geleistet. :)

Eigentlich wollte ich eine DX6i kaufen und diese dann eben auf Mode 3 umlöten.
Nach längerer Überlegung habe ich mich dann doch für die DX8 entschieden, da diese auf alle Modes umgestellt werden kann und noch einige sehr interessante Funktionen mitbringt.

Zum Thema DX8 habe ich auch schon etwas geschrieben, auch über den Umbau eines Graupner Contest Senderpultes für MX12 / MX16.

Der Modellflug ist für mich allerdings nur "Nebenhobby", da ich viel lieber am Steuer eines manntragenden Flieger sitze.

Andy
PPL-A / C (TMG) / SPL
------------------------------
Multiplex Easy Star (QR)
Multiplex Twin Star I
Multiplex Twin Star II
Multiplex Easy Glider Pro
Multiplex MiniMag (QR)
T2M Piper PA18 Super Cub

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flieger77« (4. Oktober 2010, 16:50)


flieger77

RCLine Neu User

  • »flieger77« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 21:41

RE: Einbau von AR6200 in Easy Glider Pro

Es ist vollbracht :)

Den Hautempfänger habe ich dort eingebaut, wo früher der R16 Scan eingebaut war.
Eine der beiden Stummelantennen steckt nun in der Bowdenzughülle, durch die die 35 MHz Antenne geführt wurde, die andere ist zur Flugzeugnase hin ausgerichtet.

Den Sateliten habe ichvorne in der Kaninenhaube untergebracht und die Antennen quer zur Längsachse des Modells ausgerichtet.

Natürlich habe ich auch eine Zugentlastung gebastelt, damit das Kabel zum Sateliten nicht gestresst werden kann.

Nun hat auch bei mir das 2,4 GHz Zeitalter begonnen.

Andy
PPL-A / C (TMG) / SPL
------------------------------
Multiplex Easy Star (QR)
Multiplex Twin Star I
Multiplex Twin Star II
Multiplex Easy Glider Pro
Multiplex MiniMag (QR)
T2M Piper PA18 Super Cub

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flieger77« (6. Oktober 2010, 21:42)