Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 20:04

Kunstflug Trainer, kein EPP, ARTF oder sehr sehr wenig Bauaufwand?

Hallo Allerseits,

ich bin auf der Suche nach einem Akro Trainer in der 1,5m klasse. Die wichtigsten Voraussetzungen sind eigentlich ganz einfach:

1. ich möcht so wenig bauen wie möglich (kennt Ihr den Javelin von Staufenbiel? Sowas wünsch ich mir halt als Akro Trainer)

2. ich hab super Erfahrungen mit den Parkzone Modellen gemacht aber ich möchte nun eine NR grösser und kein EPP mehr.

3. Modell sollte gut verarbeitet sein und am liebsten komplett mit servos und motor/Regler/... kommen

4. Ich fliege momentan viel am Sim und möchte Akro Figuren sauber fliegen können, rollen sollten genau gehen und Messerflug sollte auch gehen und rückwertsflug auch neutral also eine reine Akro Maschine für fortgeschrittene Anfänger.

Was fällt euch da so ein?

Preis spielt eher an 4. Stelle eine Rolle.

Gruss,

s1l3ntb0b
Fläche:
T-28 Trojan Parkzone mit EF
Weasel Pro
Radian Pro
Parkzone EXTRA 300
eflite YAK 54
Parkzone Sukoi XP 26m

Sender:
DX 8

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »s1l3ntb0b« (8. Oktober 2010, 08:03)


2

Freitag, 8. Oktober 2010, 08:04

RE: Kunstflug Trainer, kein EPP, ARTF oder sehr sehr wenig Bauaufwand?

Scheint also doch so als ob es schwierig werden dürfte ein Modell zu finden das meinen Ansprüchen gerecht wird?

Gruss,

s1l3ntb0b
Fläche:
T-28 Trojan Parkzone mit EF
Weasel Pro
Radian Pro
Parkzone EXTRA 300
eflite YAK 54
Parkzone Sukoi XP 26m

Sender:
DX 8

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

3

Freitag, 8. Oktober 2010, 09:57

Moin,
das dürfte wohl daran liegen, dass es verdammt wenige Kunstflugmodelle aus Holz geben dürfte, die flugfertig aus der Verpackung kommen. Zumindest ist mir keins bekannt. Es gibt zwar welche, die mit einem Antriebsset geliefert werden, montiert ist das dann i.d.R. aber auch nicht. Wo ist da überhaupt das Problem, wenn noch ein paar Handriffe erledigt werden müssen? Bauen muss man bei ARF Modellen doch sowieso nichts mehr, das sind doch nur noch Montagearbeiten. Und wo liegt überhaupt dein preisliches Limit? Aus "Der Preis steht an 4. Stelle" kann man so ziemlich alles rauslesen...

Prinzipiell würden mir in der genannten Größenklasse die Zlin Z-50 von Lindinger oder auch eines der SebArt Modelle einfallen. Die haben dann so um 1,6 m Spannweite. Die Zlin fliege ich mit einem OS 75 AX, konstruiert ist sie aber eigentlich als Elektromodell. Die Flugeigenschaften sind für den dynamischen Kunstflug super. Sie geht sehr neutral, ist äußerst gutmütig und sieht super aus. Messerflug geht damit auch, man muss sie allerdings mit allen Rudern auf Kurs halten und 3D geht sowieso nicht (sähe sowieso grotesk aus) Das Modell kostet 150 €, inklusive Akku und der nötigen Technik dürften dann, abhängig von deren Qualität, so um die 500...600 € raus kommen.
Noch wesentlich besser gehen die SebArt Modelle, nach allem was man so hört. Die Angel S50 werde ich mir über kurz oder lang selber zulegen. Das Modell kostet ca. 230 €, inklusive Antriebssatz von Hacker rund 450 €. Mit Akku und dem ganzen anderen Geraffel landest du dann bei rund 600...700 €.
Wenn dir das zu teuer wird, kannst du auch die 30er Größe nehmen. Die liegt um 1,3 m Spannweite und kommt mit 3...4S Akkus sowie wesentlich kleineren Motoren und Reglern zurecht. Um den Einbau der Technik kommst du aber so oder so nicht herum.

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

4

Samstag, 9. Oktober 2010, 10:32

Hallo lieber rote Baron,

erstmal vielen Dank für deine Antwort ich bewundere immer wieder wie viel Zeit Du dir nimmst um Fragen hier im Board zu beantworten , Hut ab ;-)

Hier noch ein Paar Antworten um mein Wunsch nach einem Trainer etwas klarer zu machen:

Du hast mich gefragt:

1. "Es gibt zwar welche, die mit einem Antriebsset geliefert werden, montiert ist das dann i.d.R. aber auch nicht. Wo ist da überhaupt das Problem, wenn noch ein paar Handriffe erledigt werden müssen? Bauen muss man bei ARF Modellen doch sowieso nichts mehr, das sind doch nur noch Montagearbeiten"

--> Du hast vollkommen recht, ein Paar Montagearbeiten kann ich bewerkstelligen aber wenn's etwas darüber hinausgeht, fehlt mir der Platz und die Technischen Kenntnisse. Ich hab mir die Handbücher von den Sebarts angeschaut und das sollte ich schon hinbekommen. Mir geht es vielmehr darum einen Anbieter zu finden der mir ein All-in-one Paket zusammenstellen kann online! Das heisst ich möchte das Modell den Motor den Regler den Lipo und Servos bestellen und dann nicht nochmals fünf mal zu einem Händler gehen müssen um das Modell fertig zu stellen. Bis jetzt habe ich das so nur im Online Shop von Hacker gefunden. Kennst Du www.freakware.de? Da kann man sich ein Trex genau so konfigurieren wie man ihn braucht und sich alles zuschicken lassen, sowas such ich halt?

2. "Und wo liegt überhaupt dein preisliches Limit? Aus "Der Preis steht an 4. Stelle" kann man so ziemlich alles rauslesen..."

Preis ist mir eigentlich nicht so wichtig wenn der Rest stimmt, mehr als 600-700 euro sollten es schon nicht sein mit allem drum und dran, ausser Sender und Lader...

3. "Noch wesentlich besser gehen die SebArt Modelle, nach allem was man so hört. Die Angel S50 werde ich mir über kurz oder lang selber zulegen. Das Modell kostet ca. 230 €, inklusive Antriebssatz von Hacker rund 450 €. Mit Akku und dem ganzen anderen Geraffel landest du dann bei rund 600...700 €.
Wenn dir das zu teuer wird, kannst du auch die 30er Größe nehmen. Die liegt um 1,3 m Spannweite und kommt mit 3...4S Akkus sowie wesentlich kleineren Motoren und Reglern zurecht. Um den Einbau der Technik kommst du aber so oder so nicht herum."

--> Momentan tendiere ich zur Sebach 342 aber mich würde noch vielmehr interessieren ob es noch andere Anbieter gibt die ARTF Akro Trainer in der Klasse bis 1.5 m anbieten, was ist mit e-flite und co?

Vielen Dank und Gruss,

s1l3ntb0b
Fläche:
T-28 Trojan Parkzone mit EF
Weasel Pro
Radian Pro
Parkzone EXTRA 300
eflite YAK 54
Parkzone Sukoi XP 26m

Sender:
DX 8

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

5

Samstag, 9. Oktober 2010, 11:31

Moin,
Freakware kenne ich, Helis fliege ich nebenbei ja auch noch. Deren Konfigurator finde ich zwar herzlich sinnfrei, aber das ist ein anderes Thema. Auf jeden Fall weiß ich, was du meinst. Guck dir mal den Onlineshop des Himmlischen an (www.hoelleinshop.com/). Da gibt es zwar keinen Konfigurator, aber Höllein ist immerhin ein Vollsortimentler (ähnlich Staufenbiel und Schweighofer), bei dem du das ganze nötige Zeug zusammensammeln kannst. Auf jeden Fall musst du nur an einer Stelle bestellen und nicht fünf mal Versandkosten bezahlen. Wenn du daran denkst, das nötige Zubehör wie Servoverlängerungskabel, eventuell Stecker für den Akku und Regler usw. gleich mitzubestellen, sollte der Gang ins Modellbaugeschäft auch wegfallen können. Das Zubehör (Anlenkungen, Scharniere...), welches Silvestri seinen Modellen beilegt, scheint ja von guter Qualität und vollständig verwendbar zu sein. Du müsstest dir also nur noch wegen der Technik einig werden. Wenn du nicht soo sehr auf die Kohle achten musst, würde ich an deiner Stelle den empfohlenen Motor von Hacker gleich mitbestellen, dann weißt du wenigstens, dass die Leistung stimmt und der Motor zum Modell passt. Dazu die empfohlene Luftschraube und einen passenden Regler von Roxxy (also wahrscheinlich den 950er oder 960er). Den Akku dann einfach nach belieben, wenn er nicht eh schon vorhanden ist. Als Servos haben sich bei diesen Modellen wohl die HS 65 HB von Hitec bewährt, so weit ich weiß. Alles zusammen gerechnet dürftest du dann ganz grob geschätzt wohl so bei rund 400 € plus Empfänger und Akku landen und hast eine ziemlich hochwertige Ausstattung.

Andere Anbieter fallen mir spontan nicht ein, jedenfalls keine, die eine ähnliche Qualität zu diesem Preis liefern können. Für nahezu-RTF-Modelle interessiere ich mich aber auch nur wenig bis gar nicht. Du kannst natürlich noch die bekannten Onlineshops absuchen (Schweighofer, Lindinger, Staufenbiel......), ob du da was passendes findest. Wo du da am besten anfängst, kann ich dir aber auch nicht sagen. Obwohl: Ich hab letztes WE in Leipzig auf der Messe an Staufenbiels Stand eine Cap 232 mit 1,5 m Spannweite gesehen, sollte glaube ich 150 € kosten. Mit passendem Dymond-Motor (AL-5055) immer noch irgendwas unter 200 €. Die nötige Technik könntest du dort ja auch komplett bestellen, ich hab aber keine Ahnung, was da rein passt und wie die Qualität sowie die Flugeigenschaften aussehen. Wenn ich das nötige Kleingeld gerade übrig hätte, würde ich persönlich auf jeden Fall die SebArt Angel S50 oder noch lieber die Wind S110 kaufen. Wesentlich bessere Kunstflieger mit besserer Bausausführung dürfte es in diesem Preissegment wohl nicht mehr viele geben.

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

6

Samstag, 9. Oktober 2010, 12:41

Hallo roter Baron,

ich war gerade auf der Seite des Himmlischen Höllein und hab mir die Sebart Angel e30 konfiguriert, nun sind mir zwei Fragen in Sinn gekommen:

1. Servos empfiehlt Sebart diese JR DS 385 vor, sind die Hitec 65 HB gleichwertig? Nicht das ich da am falschen Ende spare.

2. Spinner und mitnehmer werden die mitgeliefert?

3. Ich hab ein Bild hinzugefügt, fehlt irgendwas gravierendes?

Gruss,

und danke!
»s1l3ntb0b« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bildschirmfoto 2010-10-09 um 12.41.40.png
Fläche:
T-28 Trojan Parkzone mit EF
Weasel Pro
Radian Pro
Parkzone EXTRA 300
eflite YAK 54
Parkzone Sukoi XP 26m

Sender:
DX 8

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

7

Samstag, 9. Oktober 2010, 19:24

Moin moin,
zu 1.: Das weiß ich nicht so genau. Für die 30er Klasse der SebArt Modelle interessiere ich mich nicht wirklich, da sie mir zu klein sind. Ich hab mich deswegen nie intensiv damit beschäftigt. Die HS 65 HB habe ich (glaube ich) nur mal so am Rande aufgeschnappt. Aus dem Bauch raus denke ich, dass sie für einen Flieger dieser Größe reichen sollten. Du kannst ja einfach mal die Leistungsdaten mit den empfohlenen Servos vergleichen. Oder noch besser: Suche dir mal das ein oder andere Forenthema zu den Modellen heraus. Hier oder auf RC-Network habe ich mal einen längeren Thread dazu gesehen. Frag einfach mal Google, da solltest du schnell was finden. Praxiserfahrung ist aus meiner Sicht besser als Silvestris Empfehlung, denn wenn ich mal von der Wind S110 ausgehe, sind die empfohlenen Servos wohl etwas übertrieben. Auf dem Querruder eines Fliegers mit 1,74 m Spannweite braucht man ganz sicher kein 11 kg Servo, wie es empfohlen wird. Für einen Wettbewerbspiloten ist so ein hochwertiges Servo sicher sinnvoll, für den Hobbypiloten gehts aber auch günstiger. Der langen Rede kurzer Sinn: Sieh dir am besten an, was andere reinbauen und entscheide dann.

Zu 2.: Keine Ahnung. Spinner ist glaube ich im Baukasten dabei, eine Kupplung sollte eigentlich mit dem Motor mitgeliefert werden. Ob es so ist, weiß ich aber nicht.

Zu 3.: Spontan fällt mir nichts weiter auf. An deiner Stelle würde ich für den kleinen Flieger aber statt dem R617 den R6106 HF oder HFC nehmen. Spart noch ein paar Euro und reicht sicher aus.

Ansonsten wünsche ich schon mal viel Spaß mit der Kombi, wird dir sicher einigen Spaß bereiten...^^

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

Andreas 1989

RCLine User

Wohnort: garching an der Alz / Raum Altötting

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 10. Oktober 2010, 11:03

würde dir auch zu sebart oder extreme flight modellen raten
3W 24
Krumscheiddämpfer + Krümmer
Befestigungsset
Tank
VHB 500 Euro

MX 16S mit Pult und SMC 14
VHB 170

Güpfl

RCLine User

Wohnort: südlich von Graz

  • Nachricht senden

9

Montag, 11. Oktober 2010, 22:53

Mein Tipp: Magic Hand YAK 55 m 1,56 m1 Spannweite - rd. 2,2 kg Abfluggewicht - rd 270€ für den Bausatz - Gesamt rd 600 €

Das Modell ist äußerst stabil, da es eine bespannte Holz-CFK Konstruktion ist.

MH Yak 55 m

Damit hast du mit wenig Bauaufwand eine Top Maschine. Es gibt einen Super Baubericht -man kann aber die Maschine auch aufgebaut bestellen (ca. 100 €) Du bekommst alle abgestimmten Komponenten oder die fertig gebaute Masche von RC Powerplane
Yak auf Powerplane


Hier ein Video

LG Güpfl

P.S. Habe gesehen, dass die gerade Hausmesse hatten - Vieleicht gibt es noch ein paar Schnäppchen.
[SIZE=1]
MPX Easystar, Twinstar, Parkmaster
PZ Trojan, ME 109, Corsair
Ms Composite Unique
Hacker Zoom 4U
ST-Model MX2
Precision Aerobatics Addiction
Hyperion Extra 330 20SC
Magichand Yak 55M
Graupner MX16 s Jeti 2,4 GHz + 35 Mhz[/SIZE]