DirkL

RCLine User

  • »DirkL« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberotterbach

Beruf: Elektroniker für Automatisierungstechnik

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 14. Mai 2003, 21:54

Segler für 14 Zellen???

Serz,

mein Bruder fliegt Hubschrauber und ist jetzt auf die Idee gekommen auch mit Fläche anzufangen :D

Er hat nen Logo mit 14 Zellen, jetzt sucht er nen Segler wo man genau die Zellen weiter verwenden kann.

Also ich hab mal so rumgeschaut, aber noch nix wirklich gutes gefunden.

Was schon mal sicher ist, dass Moddell soll ned größer wie 2-2,5 Meter sein, was die Suche um einiges erschwert, denn in der Größe gibts eigentlich nur Hotliner, oder?

Sollte auf jedenfall ned so schnell sein ;) und ich denk mal vom Preis her fürs Modell für den Anfang ned wesentlich mehr wie 200 €

Jetzt will ich natürlich wissen, wer hat nen E-Segler mit 14 Zellen, wie groß ist der und wo gibts den? :D

Ich mach dann auch mit ihm L-S, kein Prob, aber nen Segler in der Größe zu finden is echt schwer, des einzigste was ich so direkt hab ist der LastDownXXL vom Staufi . . .

2

Mittwoch, 14. Mai 2003, 22:14

Hallo,

ich denke "kleine" Segler mit 14 Zellen zu betreiben macht nur bei Hotlinern sinn. Ich flieg zum Beispiel einen Blue Yorker mit 3,25 m und 12 Z. Steigwinkel min. 45°. Wichtig ist ja bei Seglern das Gewicht niedrig zu halten. Mit 14 Z kann man bestimmt 3,6m sicher auf Höhe bringen. (Von leichten F3J Fliegern mal abgesehen - die brauchen ja nur 8 Z)

Grüße
Stefan
http://www.geocities.com/fliegmal/

matthias425

RCLine Neu User

Wohnort: 76889 Oberotterbach i.d. Pfalz

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. Mai 2003, 09:05

hallo,
also dirk....mußt du mich doch mit nem hotliner an´s kabel nehmen :nuts:
oder traust du dich nicht :tongue: ==[]

mal schauen, vielleicht gibts den junior sport plus oder den peso... ???
hast du dir den peso von graupner mal angeschaut ???

gruß
matthias

DirkL

RCLine User

  • »DirkL« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberotterbach

Beruf: Elektroniker für Automatisierungstechnik

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. Mai 2003, 14:28

Lol, seit wann bischen du do?

Wohnort: - Wuppertal

Beruf: Betriebsorga

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 15. Mai 2003, 19:06

Hallo Matthias!

Nur so als Anhaltspunkt: Ich fliege ne ASW 22 mit 4,05 m und 12 Zellen, mit nem Brushless geht die schon recht flott nach oben. Mit 14 Zellen sollte das Modell also wirklich etwas größer sein, es sei denn dein Bekannter hat Hotlinerambitionen...

MfG Christian Bürger

DirkL

RCLine User

  • »DirkL« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberotterbach

Beruf: Elektroniker für Automatisierungstechnik

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 15. Mai 2003, 22:15

Hm, des is mein Burder, er hat in dem Thread scho mal geschrieben, Matthias425!

Naja, zum Anfangen mit Fläche, er fliegt Heli!

@Matthias
Denn Peso kannsch vergesse!
Der hat 7 bis 8 Zellen aber ned mehr.

Also, was ich sagen würde währ nen Hotliner, aber ned grad LiftOff odaa die ASH 26 oder auch die LS 8-18 von Graupner.

Die ASH hat 3,20 Meter, hab ich schon als Segler oft gesehn, geht gut. Hat Querruder, Höhe, Seite und sogar Störklappen (was eigentlich ned brauchsch :D ) und ist ausgelegt für 12-14 Zellen.

Bei der LS das gleiche, außer Spannweite 3 Meter und keine Störklappen.

Was ich scho mal gesagt hab währ dann noch der LastDown XXL von Staufenbiel.

Wie gesagt, mit nem Segler von 2-2,50 Meter wirste mit 14 Zellen ned hinkommen!

matthias425

RCLine Neu User

Wohnort: 76889 Oberotterbach i.d. Pfalz

  • Nachricht senden

7

Freitag, 16. Mai 2003, 09:17

hallo zusammen,
ich glaube mit den 14 zellen wirds wohl nix :evil:
das modell wird mir dann zu groß....ich möchte in der 2m region bleiben und muß dann eben die dazugehörigen zellenpacks kaufen.

bei den graupner neuheiten hab ich neue bl motore gesehen, taugen die was ?
wieder in bezug auf peso oder ist der nix?(@dirk: -> wenn ich den flugstil vom heli bei der fläche fortsetze :evil: )

@dirk: bin schon lange hier, nur nicht so aktiv.
bin bei eine anderen forum mehr zu besuch, erst seit ich den logo hab hab ich mich hier angemeldet....da bekommt man mehr gehelft ;-)

gruß
matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »matthias425« (16. Mai 2003, 09:18)


8

Freitag, 16. Mai 2003, 09:48

Mir fällt nur der Graupner Maxie ein. Kleiner würde ich nicht gehen. Der verträgt Gewicht sehr gut. Der segelt dank seines extrem dicken Profils sicher gut mit höherer Zuladung. Dafür würde ich einen entsprechenden Motor nehmen der schön langsam dreht, d.h mit 14 Zellen grosse Luftschrauben mit wenig Strom. Der Maxie hat zwar 2.70m Spannweite, aber darunter wird mit 14 Zellen alles hotlinermässig, das kannst Du vergessen. Als Motor würde ich z.B. einen sehr langsamlaufenden Aussenläufer nehmen. Mit dem Flyware LRK 350/20/18,5 und einer 12x6 Aeronaut CAM, oder einem Causemann "HT LRK 350/25 12W 14P Fertigmotor" mit einer etwas grösseren LS (z.B. 13x8) bist Du bestimmt nicht schlecht bedient. Evtl. könnte man auch einen eher langsam drehenden 5-Pol Speed 600 nehmen und 2:1 untersetzen, als Billiglösung. Ich weiss nur nicht, wo es Daten über die Speed-Motoren im Netz gibt.

DirkL

RCLine User

  • »DirkL« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberotterbach

Beruf: Elektroniker für Automatisierungstechnik

  • Nachricht senden

9

Freitag, 16. Mai 2003, 20:04

Zusammenfassung

Modelle:

Junior Sport Plus
Thermik Sport
Maxie

wie ich es dir au schon gesagt hab!

Peso, hm, wie kommsten auf den? Hab mir ihn nochmal angeschaut, ist Geschmacks-
sache, aber warum ned . . .

Mit 14 Zellen wirds in dieser Gößen nie ne gscheite Konfig geben!

Ich würd entweder den Peso, oder den Maxie nehmen!
Sag mir aba bescheit, bevor du was kaufst!

Bist du morgen bei uns aufem Platz?

DirkL

RCLine User

  • »DirkL« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberotterbach

Beruf: Elektroniker für Automatisierungstechnik

  • Nachricht senden

10

Montag, 19. Mai 2003, 17:48

???