flight_86

RCLine User

  • »flight_86« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Samstag, 17. Mai 2003, 19:21

Ersatz für Cam Speed Prop!

Hi,

ich habe gerade die aeronaut Cam Carbon Klappluftschraube 6x6Zoll gesehen!
Preis 5,5Euro bei www.lindinger.at!

Was hält ihr von dem hier:

ich kürze jedes Blatt um 1,2cm und schleife das erste Blatt dann zurecht, dass es 4,7x6Zoll hat - dann gieße ich Gips darüber--> nach dem aushärten des Gibs schleife bzw schneide ich die zweite Luftschraub so hin, dass sie die selbe Form hat wie die erste -> zur Genauigkeit habe ich ja die Gipsform!

Zu den Fragen:

1) funktioniert das?
2) hat diese Luftschraube dan noch genug "Wirkung"?
3) Halten sich die Wibrationen in Grenzen wenn ich die Latte bei rund 15000U laufen lasse?


Vielleicht probier ichs aus , da die Graupner Speedlatten bei billigen Modellen am teuersten sind!

Gruß

Philipp
[SIZE=4] Aktuell:F3F Eurotour [/SIZE]

flight_86

RCLine User

  • »flight_86« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Samstag, 17. Mai 2003, 21:25

hi,

es haben schon einige gelesen --> aber noch keiner seine Meinung verkündet! ;(

Seit ihr etwa schüchtern??? ???

Bitte was haltet ihr davon? ???

philipp
[SIZE=4] Aktuell:F3F Eurotour [/SIZE]

harry77

RCLine User

Wohnort: D-22453 Hamburg

Beruf: armer Schüler

  • Nachricht senden

3

Samstag, 17. Mai 2003, 22:14

Ich halte nicht viel davon, da so ziemlich alle Propeller ein computerberechneten Steigungsverlauf haben, der dann natürlich nicht mehr stimmt. Die Blattspitzen sollten ja auch anders geformt sein als die Mitte.

Ich denke es am besten und am einfachsten einen Propsaver zu verwenden, bei dem der Propeller durch ein Gummiring gesichert wird, sodass er bei "Feindberührung" wegklappen kann. Den kann man sich seklber basteln oder aber auch kaufen.

flight_86

RCLine User

  • »flight_86« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

Samstag, 17. Mai 2003, 22:24

Hi,

ich hab da so meine bedenken mit "Gummiring hällt die Latte!!!"

Wenn du meinst das der Ströhmungsverlauf der Latte so stark beeinflusst wird, soll ich es net probieren? --> sinkt der Wirkungsgrad zu sehr?
Hast du das schon probiert?

Gruß

Philipp
[SIZE=4] Aktuell:F3F Eurotour [/SIZE]

Kong_Harald

RCLine User

Wohnort: Nahe Stuttgart

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 18. Mai 2003, 10:15

Probiers doch einfach mal an der gekürzten Latte aus, bevor du dir die Mühe mit einem Gipsabdruck machst.
Dann wirst du ja sehen wie dein Modell fliegt, wenn's gut geht, kannst ja immer noch einen Abdruck machen.

OLI :w
es sollte unter strafe verboten sein springbäume zu pflanzen :O

harry77

RCLine User

Wohnort: D-22453 Hamburg

Beruf: armer Schüler

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 18. Mai 2003, 10:44

Warum hast du bedenken? Mit einem starken Gummiring hab ich schon über 100 Watt übertragen, und das ohne Probleme. Mit "Zugantrieb", also lastet dauch noch der Standschub von 700-800 Gramm auf dem Gummiring. Diese Methode ist schon vielfach bewährt.

Ich hab bis jetzt nur Rotorblätter des Piccolo gekürzt aber die sind ja nur gebogen, nicht so wirklich geformt.

flight_86

RCLine User

  • »flight_86« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 18. Mai 2003, 16:23

Hi,

also ich frage deswegen so "dumm" da für mich diese Projekt rund 20Euro kostet und das für einen Schüler ohne >Einkommen< recht viel sind!

Also hats noch keiner probiert?

Philipp
[SIZE=4] Aktuell:F3F Eurotour [/SIZE]