Ströher

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

961

Mittwoch, 25. Mai 2016, 09:11

Fazit erster Tag: nettes Fliegerchen, etwas lahm, aber auch ohne Seitenruder sehr agil (ob ichs noch einbaue wegen Messerflug?)

Naja, ich hatte den Ersten gleich mit einem Scorpion versehen. Keinen Platz für den Regler. Trotz Leitung Kürzen, Kabel oft angeschliffen. Heute würde ich den Regler einfach ganz nach hinten hinter den Akku setzen.Da wäre er aus den Füßen. Aber mit dem Quirldreher war er dann nicht zu werfen; zumal ich Mode 4 fliege. Beim zweiten DF ist der normalere Antrieb drin. Mir reicht er so. Was mit dem Scorpion passiert? Ich weiß es noch nicht. Werfen! Die "Sperwurfmethode" gefällt mir da am Besten. Seitenruder? Vergiss es!!!! Ein Treadschreiber mit dem Namen "Kopfsalat" hatte da mal geschrieben: SR nicht gegen die Dämpfung auftrennen, so das sich SR und Dämpfung verdrehen??!!! Das würde dann so ein bisschen was bringen. Es wäre auszuprobieren. Auf keinen Fall "Messerflug"!!!! Aber vielleicht beim Einlanden?!
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

962

Freitag, 8. Juli 2016, 11:22

Hallo zusammen,
hat jemand bei der 3s Stock-Motoren-Regler Kombi schon einen anderen Propeller probiert?
Nicht das der Originale nichts wäre, aber vielleicht wäre ein anderer etwas effizienter oder so ;)
MSR X/nCPX/T-Rex550L/Logo690SX
Stuntmaster/Funcub-XL//DogFighter/Sbach 3D/EGP
T8+SpektrumModul

schmonzel

RCLine User

  • »schmonzel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

963

Freitag, 8. Juli 2016, 12:01

Tja, was willst du groß experimentieren, der Regler kann nicht viel mehr ab...und der Mot ist auch nur bis 3 S ausgelegt.

Wir fliegen oft andere Setups.... :prost:

Andreas
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

964

Freitag, 8. Juli 2016, 21:06

Ja ich weiß, aber hätt ja sein können;)
Möchte nicht noch mehr verschiedene Akkus haben...daher langts als 3s allemal.
MSR X/nCPX/T-Rex550L/Logo690SX
Stuntmaster/Funcub-XL//DogFighter/Sbach 3D/EGP
T8+SpektrumModul

965

Dienstag, 2. August 2016, 11:49

Servohutzen einzeln?

Hallo, ich habe seit langem mal wieder den DF rausgeholt und testgestellt, dass ich irgendwann mal die linke Servohutze verloren habe. Die gibt's ja nicht einzeln, sondern nur im Kleinteilesatz. Hat jemand alternative Hutzen verbaut? Welche?

Gruß, Holger

966

Dienstag, 2. August 2016, 14:59

Alternative Servohutzen

Hallo Holger,

ich hatte das gleiche Problem. Da es die original Hutzen einzeln nicht gab und mir der Kleinteilebeutel zu teuer war habe ich diese hier bestellt:

https://www.voltmaster.de/EXTRON-x7142-s…1-x-15mm-1-paar

Ich habe den Falz abgeschnitten und dann die Hutzen mit Klebeband auf der Fläche fixiert.
Das Material ist dieser weiche "Joghurt-Becher-Kunststoff". Hält aber schon seit einigen hundert Flügen.

Viele Grüße

Jens

967

Dienstag, 2. August 2016, 15:56

Hi Jens, stimmt, sowas kann man ja auch nehmen. Ohne fliegt er ja auch, aber irgendwann ist das Servo-Ärmchen ab oder das Servo-Getriebe hinüber.

Danke für den Tipp. Gruß, Holger

968

Samstag, 13. August 2016, 22:21

Hallo Leute,
Nach ca. 2 Stunden hier lesen, weiß ich leider weniger als vorher. Jedenfalls schwirrt mir der Kopf. ???
Ich suche verzweifelt ein passendes Setup für meinen Dogfighter. Der Flieger ist bestellt und auf dem Postweg.
Ich habe leider nicht viel Ahnung von Flächen, fliege bisher nur Hubis.
Nun zu meinem Problem: Ich habe hier einen Turnigy Motor mit 1300kv, einen 80er Yep-Regler, sowie einige 3S Akkus in verschiedenen Größen.
Eine Rennmaschine mit 200km/h soll es nicht werden, wäre auch zu schnell für mich, 4S Setup möchte ich im Moment auch nicht. Muß ja erstmal üben mit dem Teil.
Funktioniert das mit den Teilen? Es soll auch eine Klappschraube montiert werden. Wie ich mitbekommen habe gibt es eine "Tuning" und eine "Ultra", welche wäre für mich die Richtige. Kann ich diese Sets "Klappluftschraubenset "DogFighter" ULTRA, Multiplex # 332581", oder das Tuning, ohne Probleme verwenden. Falls das alles nicht passt, was würdet ihr mir empfehlen.
Welche Größe muß ein Propeller, bzw. Klappschraube für den 1300er Motor mit 3S haben ?
Gruß Harry

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Harry1953« (13. August 2016, 22:28)


Ströher

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

969

Sonntag, 14. August 2016, 09:58

Sets "Klappluftschraubenset "DogFighter" ULTRA, Multiplex # 332581", oder das Tuning, ohne Probleme verwenden. Falls das alles nicht passt, was würdet ihr mir empfehlen.

Das mit der Klappluftschraube ist so eine Sache. Du kannst da stabile von Aeronaut bzw "Meier - Spinner" von Reisenauer kaufen oder die MPX - Version nehmen. Ihren Dienst verrichten sie alle. Von den erst genannten weiß ich aber, das sie halbwegs stabil sind. Von MPX weiß ich das nicht.
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

970

Sonntag, 14. August 2016, 10:07


Welche Größe muß ein Propeller, bzw. Klappschraube für den 1300er Motor mit 3S haben ?
Gruß Harry

"1300er Motor" ist keine Angabe mit der jemand dir helfen kann. Dazu bedarf ich schon genauerer Angaben.

Im übrigen empfehle ich das DriveCalc-Tool. Mit deinen Komponenten kann du da mit den Einstellungen so lange spielen, bis die richtige LS-Größe rauskommt.

Ströher

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

971

Montag, 15. August 2016, 08:01

Im übrigen empfehle ich das DriveCalc-Tool. Mit deinen Komponenten kann du da mit den Einstellungen so lange spielen, bis die richtige LS-Größe rauskommt.

:ok:
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

schmonzel

RCLine User

  • »schmonzel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

972

Montag, 15. August 2016, 11:34

1300 U sind schon gut, wenn der Mot so um die 130-150 gr. wiegt :D
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

973

Dienstag, 16. August 2016, 12:56

Kann man das hier verwenden ? Ist das größte bei uns im Laden. "Reisenauer - Turbo Mittelstück - 58/8mm"
Oder muß man ein 62mm Mittelstück haben. Mir ist aufgefallen das es diese Mittelstücke auch mit verschiedenen Gradangaben gibt, Ist das für den Dogfihter wichtig ?
Gruß Harry

Ströher

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

974

Dienstag, 16. August 2016, 17:25

Das 58/8 er Mittelstück hatte ich auch eine Zeit lang drauf. Mir reichte es. Darüber kannst du die Einstellung der Blätter noch etwas steiler machen. Je nach Motorleistung wird dann das Modell entsprechend schneller.
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

975

Sonntag, 8. Januar 2017, 19:59

Turnigy D3542/4 1450KV im Vergleich zum Torcster Gold A3542/4-1460 im Dogfighter

Bin gerade dabei mit einen Dogfigter zusammen zu stellen. Nachdem ich die letzten Stunden alle Beiträge durchgelesen habe kristallisiert sich für mich der

Motor Torcster Gold A3542/4-1460 an 3 S mit einer Klappluftschraube 8x5 als für mich geeignet heraus. (http://www.natterer-modellbau.de/shop/Lu…ltra::8894.html) oder hat jemand bezüglich der Klappluftschraube eine bessere Empfehlung?

Als vergleichbar / identisch?? aber billiger wurde hier im Forum der Turnigy D3542/4 1450KV empfohlen. Habe aber keinen einzigen Beitrag gefunden, an dem ein Pilot beschreibt, das er diesen Motor auch tatsächlich eingebaut und geflogen hat.
Hat jemand von euch auch tatsächlich besagten Turnigy im Einsatz? Passen die Bohrungen zur original Motoraufnahme? Muss man am Motor was abändern (Wellenlänge etc.) ? Wie sind eure Erfahrungen?
Vielen Dank für Eure Hilfe

976

Sonntag, 8. Januar 2017, 20:45

Hi Quax,
bei dem Torcster Motor passen 2 Löcher nicht zur Original-Alu-Befestigung, sieh Dir mal die Bilder bei Torcster an, je 2 Löcher sind auf einem anderen Lochkreis, ich habe aus einen Alustück dann an einem Bohrabend eine neue Trägerplatte angefertigt. Eine Klappschraube habe ich bei einem 8" Prop noch nicht benötigt.

Gruß
Volker

977

Montag, 9. Januar 2017, 07:45

Mit 2 Schrauben hält der Motor auch. Und zwei Löcher in den vorhandenen Träger zu bohren sollte jetzt auch kein Problem sein. Den Torcster-Motor kann ich sehr empfehlen; allgemein die Fa. Natterer als Bezugsquelle für Torcster-Komponenten. HK-Motoren sind mir auch schon durchgebrannt.

schmonzel

RCLine User

  • »schmonzel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

978

Montag, 9. Januar 2017, 11:45

Die Torcster-Mots sind prima....und tatsächlich halten auch 2 Schrauben ganz sicher.

Mein Brachial-Antrieb von Hobbyking aber ist natürlich mit 4 befestigt, da wirken schon brontale Kräfte mit 1600 kv und 4 S :tongue:

Um Lattenbruch :D zu verhindern, habe ich die Bremse geproggt und fliege so lange an, bis das Teil waagerecht steht.

Durch kurzes Gasgeben und gute Augen kann man zigfaches und stromfressendes Anfliegen vermeiden :evil:
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

Klaus(i)

RCLine Team

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

979

Dienstag, 10. Januar 2017, 22:29

My Toothless Dogfighter

Heute möchte ich euch meinen Dogfighter vorstellen.
Weil ich nicht so auf Geschwindigkeit stehe, habe ich den Dogfighter leicht mit einem Parkflyer-Setup gebaut.
Hierfür habe ich einen 200W, 1200kV Motor verwendet.

Der Dogfighter ist so konstruiert, dass vorne viel Gewicht rein kann. Für mich war das eher von Nachteil.
Also habe ich das HR-Servo vor verlegt


und vorne im Bug Platz geschaffen um den Akku schön weit nach vorne schieben zu können.


Die Streifen habe ich mit leichtem Paketklebeband gemacht.
Dies ist das Ergebnis:


Flugfertig mit 3s, 1800mAh Akku wiegt er jetzt 630g.
Damit müsste ich locker cruisen können.

Um noch etwas flexibler mit dem Schwerpunkt sein zu können, werde ich noch eine kleine Akkurutsche einbauen. Damit kann ich den Akku dann noch weiter nach vorne schieben und dann sogar einen 1300mAh, 3s Akku verwenden.

Gruß, Klaus

schmonzel

RCLine User

  • »schmonzel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

980

Mittwoch, 11. Januar 2017, 10:36

Höhö, ein Doggi light, auf zum Hallenfliegen :evil:

Am 22.1. und 29.1. haben wir ne ganze Halle für uns ...den ganzen Tag :ok:
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )