Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

101

Freitag, 20. November 2015, 19:17

:ok: :ok: :ok:
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


102

Freitag, 20. November 2015, 22:36

Mir gefällt das Ding sehr gut... ein Rippenfrästeilekit hätte mir sehr viel Freude gemacht aber man kann ja nicht alles haben. ;(
Vergleich zum Depron Raus! Vor- und Nachteile?

wäre im Winter nicht ein Rein! besser gewesen? 0.7m Indoor Segler?


zum Depron Raus!:
Da ich (es war schon) heute meinen DLG fertig bekommen habe werde ich zusehen das ich als nächstes den Raus finisiere. die Tragflächen habe ich schon letztens etwas zugeschliffen und jetzt sehen sie schon vl besser aus. muss noch die Tragflächenverstärkung zuschneiden und dann gibts ganz viel zum kleben und schleifen. Die Lackierung macht mir jetzt schon sorgen da ich Angst habe es zu verhauen aber auch nicht irgendwie das doch schöne orig. Farbschema nicht nachmachen will um ihn doch etwas Persönlichkeit geben will. Ich denke aber für einen Oldie Flieger werde ich ihn wohl Handbemalen. Pinstripes, Zielflaggenmuste, usw. mal sehen ob und was ich mach. Werde beim den Flügen dann eine Facecam benutzen damit ihr mich weinen seht wenn ich ihn zum ersten mal unsanft lande...

und zur Motivation zeigt mal nochmal alle eure fertigen oder in bau befindlichen Raus!'s
LG aus Wien
Markus :shine:

103

Samstag, 21. November 2015, 14:02

Hallo Hilmar,
SUPER und das in jeder Beziehung, ich find es prima was du so konstruierst und das du uns alle daran teilhaben lässt .

viele Grüße von Dieter

104

Samstag, 21. November 2015, 14:15

Hallo Hilmar,
der Bauplan macht einen sehr guten Eindruck. Auch die vielen kleinen Erklärtexte direkt auf dem Plan sind super :ok: :ok:
Absolut genial wäre, wenn Du den Einzelteileplan noch um getrichelte Linien erweitern könntest, für diejenigen die eine D-Box bauen wollen.




Zitat

Vergleich zum Depron Raus! Vor- und Nachteile?

Holz Raus! - Bauplanveröffentlichung in der Jubiläumsausgabe Modell AVIATOR 01/2016
Holz Raus! - Bauplanveröffentlichung in der Jubiläumsausgabe Modell AVIATOR 01/2016

Vollker

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

105

Samstag, 21. November 2015, 17:01

Zitat

Vergleich zum Depron Raus! Vor- und Nachteile?


Dazu steht viel im Zeitschriftenartikel. Wer das Abo hat, kann ihn schon auf dem Tablet lesen. Das wär doch mal ein Weihnachtsgeschenk, oder? Ich meine jetzt iPad mit Abo!

106

Samstag, 21. November 2015, 17:53

@Vollker Danke, ich bin Oldschool und sammel Hefte und Pläne (diese sogar in einer eigenen Mappe) und als Österreicher geh ich in die Trafik. kein Abo usw. Aber ansonst hast du recht. Tablet ist ein Fluch ich warte ja noch bis die Funken keine Hebeln mehr haben sondern nur mehr touch. Dann hör ich auf mit dem Hobby
LG aus Wien
Markus :shine:

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

107

Montag, 23. November 2015, 19:37

Hallo zusammen,

wer ab jetzt dem Download-Link bei der Aviator-Seite folgt, bekommt eine ZIP-Datei in der sowohl der A1-Großformatbauplan enthalten ist SOWIE der Zusatzbauplan mit den einzelnen Bauteilen.


:w



Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

108

Montag, 23. November 2015, 21:06

Hilmar,
´mal wieder ein dickes :ok: an Dich.
Wieder ein Superding, Superservice von Dir! :applause:
Der DIN-A1-Plan ist schon im Copyshop ausgedruckt, gleich werfe ich den eigenen Drucker für Deinen Zusatzplan an. Ich freue mich schon aufs Bauen und Fliegen.
Viele Grüße
Thorsten

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

109

Montag, 23. November 2015, 21:24

Danke für euer nettes Feedback, das freut mich natürlich. :w

(wenn die wüssten das das Ding gar nicht fliegt...) :evil:


Heute konnte ich den Rumpf weiterbauen. Die Beplankungen sind drauf, und die Kanten sind auch fertig verrundet.
Hab' wieder zwei Schnappschüsse mit der schlechtesten Handykamera der Welt gemacht. Dabei fand ich eine ungewöhnliche Funktion heraus, mit der man sich selber im Vordergrund mit abbilden kann. Mir fiel auch bei anderen Leuten schon auf, dass dabei die Münder grotesk verzerrt erscheinen - diese Funktion kann ich also nicht empfehlen.


Herzlichst
Hilmar.



»Hilmar« hat folgende Bilder angehängt:
  • GanzGroßRaus!_Baustufen_11.jpg
  • GanzGroßRaus!_Baustufen_12.jpg
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

110

Montag, 23. November 2015, 21:32

Hilmar, ohne Selfi Stick geht doch sowas gar nicht mit der Front Cam. ==[] ==[] ==[] :evil:


Kommt mir der Rumpf nur so klein vor oder fehlt da einfach der Massstab?
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

111

Montag, 23. November 2015, 21:56

Absolut genial wäre, wenn Du den Einzelteileplan noch um getrichelte Linien erweitern könntest, für diejenigen die eine D-Box bauen wollen.
Ich weiß nicht ganz genau wo Dir dazu die Linien fehlen.


Für eine D-Box muss man lediglich das CFK-Rohr weglassen und stattdessen den Raum zwischen den vorderen Holmgurten verkasten. Zusätzlich Flügelunterseite so wie die Oberseite teilbeplanken, fertig. Die einzige Änderung wäre für Letzteres ein Abtragen der Rippen-Unterseiten.

...aber das will ich im Plan nicht verzeichnen um die Sache für unerfahrenere Nachbauer nicht unnötig zu verkomplizieren. Besser eine klare Version die auch wirklich funktioniert.
Wer sich wirklich auskennt, der kann davon ohnehin abweichen wie er lustig ist.



Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

Vollker

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

112

Montag, 23. November 2015, 22:17

...Die einzige Änderung wäre für Letzteres ein Abtragen der Rippen-Unterseiten...
... und ein Tiefersetzen des Holmes. Alles um 1 mm Beplankungsstärke. Auf beiliegenden Fotos sieht man meine von Hand mit Bleistift gezeichneten Änderungen.
»Vollker« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1599.JPG
  • IMG_1602.JPG

113

Dienstag, 24. November 2015, 11:42

Hallo Hilmar,

das ist ein schönes Flugzeug !
wird es mal ein Frästeilesatz davon geben ?

viele Grüße Helmut
Viele Grüße

114

Dienstag, 24. November 2015, 20:48

...Die einzige Änderung wäre für Letzteres ein Abtragen der Rippen-Unterseiten...
... und ein Tiefersetzen des Holmes. Alles um 1 mm Beplankungsstärke. Auf beiliegenden Fotos sieht man meine von Hand mit Bleistift gezeichneten Änderungen.

Genau das meinte ich.

Es ist aber richtig, dass durch eine zusätzliche Variante die Sache für unerfahrene Modellbauer unübersichtlicher und dadurch fehleranfälliger wird.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (24. November 2015, 21:20) aus folgendem Grund: Fipptehler


Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

115

Mittwoch, 25. November 2015, 18:06

wird es mal ein Frästeilesatz davon geben ?

Hallo Helmut,
da kann ich Dich beruhigen: kein Frästeilesatz.
8)


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

116

Donnerstag, 26. November 2015, 16:23

och Schade
Viele Grüße

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

117

Montag, 30. November 2015, 23:24

Hallo zusammen,

heute bin ich einen großen Schritt weiter gekommen, indem ich die Motorbefestigung geschafft habe.
Das war deshalb spannend, weil ich hier von meinem eigenen Bauplan abweichen und mir neue Wege überlegen musste.

Auf dem ersten Foto (Nr. 13) seht ihr das Endergebnis mit Propeller im Größenvergleich mit einem menschlichen Schuh, aber erst einmal der Reihe nach.

Foto Nr. 14:
Am Anfang stand die Rumpfschnauze, die ich nach langem Überlegen aus 440er Sika-Block PU-Stylingschaum aus dem Anschauungsmodellbau gebaut habe.
Dieses Material ist recht zäh und bricht auch nicht schneller als Holz, und vom Gewicht tut sich eigentlich auch nix. Also erst einmal einen vollen Block genommen und daraus das Positiv geraspelt und geschliffen. Dann mit einer Elektrofeile innen auf ca. 5 mm Wandstärke gebracht. Die Frontbohrung misst 60 mm und lässt sich mit dem Forstnerbohrer präzise erstellen.
Abschließend wurde außen mit 2K-PU-Füller weiß gefillert und alles noch sauber verschliffen. Der Lohn ist eine leichte Schnauze, die aussieht wie aus GFK.

Jetzt kommt der Trick: um beim Motoreinbau eine 100%ige Passung zu gewährleisten, wurde ein kleiner Distanzring gedreht - hier orange sichtbar - und in der Schnauze mit wenig Kleber fixiert. Dort kann man den Spinner mit Motor von vorn einstecken.


Foto Nr. 15:
Den Motorspant habe ich aus 2 mm Aluminium gefertigt, er soll später an drei Buchenholzstäben dauerhaften Halt finden.


Foto Nr. 16:
An den Motorspant wurden mit Sekundenkleber drei Kunststoff-Blöckchen befestigt, die später mit den Buchenholzstäben verklebt werden sollen. Aber erst einmal kommt diese Antriebseinheit von vorn in die Schnauze, und dann müssen von der Kabinenhaubenöffnung her die zwei dort befindlichen Sperrholz-Spanten zur Aufnahme der 8er Buchenrundstäbe gebohrt werden. Mit etwas Gefühl und Zielwasser treffen die Stäbe nach vorn durchgeschoben exakt auf jeweils einen Kunststoffblock und lassen sich dort mit Sekundenkleber fixieren.


Foto Nr. 17:
hier ist noch einmal der eingesetzte Antrieb zu sehen. Beziehungsweise: er ist eben nicht zu sehen. Wohl aber die Tatsache dass anhand des Distanzringes alles schön zentriert gehalten wird.
»Hilmar« hat folgende Bilder angehängt:
  • GanzGroßRaus!_Baustufen_13.jpg
  • GanzGroßRaus!_Baustufen_14.jpg
  • GanzGroßRaus!_Baustufen_15.jpg
  • GanzGroßRaus!_Baustufen_16.jpg
  • GanzGroßRaus!_Baustufen_17.jpg
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

118

Montag, 30. November 2015, 23:37

Foto Nr. 18:
damit alles auch wirklich hält, kommt ein Klebstoff-Spezialtrick zum Einsatz. Stabilit Express wird mit Aluminium-Füllpulver aus dem Gießharz-Zubehör angemischt. Das ergibt eine zäh aufstreichbare Masse, die später steinhart wird und sogar prima zu schleifen ist. Damit werden die Verbindungen zwischen den Buchenholzstäben und den Kunststoffblöckchen ordentlich vermufft und nach dem Aushärten mit dem Dremel präziser beigearbeitet.
Für die letztendliche Kraftaufnahme zwischen Aluspant und Aufnahmedom sorgen pro Stab zwei 4 x 16 mm Blechschrauben. Mit der Stabilität bin ich erst einmal sehr zufrieden.

Ach ja, ganz vergessen: die Werte für Sturz und Zug wurden nach Gefühl bereits in die Motorhaube fest eingebaut. Nachträglich justierbar ist da nichts, ich hoffe also die Werte sinnvoll getroffen zu haben. Alle weiteren Korrekturen müssen dann halt senderseitig gemischt werden.


Foto Nr. 19:
Nun kann der Distanzring entfernt und entsorgt werden, er hat seinen Job gut erfüllt.


Foto Nr. 20:
Und probehalber mal die 15 Zoll Blätter dranschrauben: sieht schon ganz gut aus. Vielleicht könnten die tatsächlich eine Nummer größer ausfallen, aber da wird erst die Strommessung zeigen ob's geht.

Jetzt muss ich mir noch eine Befestigung der Motorhaube einfallen lassen. Vielleicht mit Silikon oder Pattex 100% Repair Gel, mal sehen.



Fehlende Kapitel:

- Kabinenhaube (das wird wieder spannend in der Größe)
- Störklappen
- RC-Einbau
- Akkuhalterung
- Folierung / Deko



Herzlichst
Hilmar.
»Hilmar« hat folgende Bilder angehängt:
  • GanzGroßRaus!_Baustufen_18.jpg
  • GanzGroßRaus!_Baustufen_19.jpg
  • GanzGroßRaus!_Baustufen_20.jpg
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

119

Montag, 30. November 2015, 23:56

Hilmar, ich habs nicht wirklich geglaubt.
Ganz ehrlich, ich hab anfangs an dem GanzGrossRauss gezweifelt.

Aber jetzt.........

:ok: :ok: :ok:

Das wird der Hammer. Wo ist Erstflug geplant?
Das Ding wird Fliegen. Einfach toll die Planung und Ausfuehrung.
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

120

Dienstag, 1. Dezember 2015, 19:24

Hilmar, ich habs nicht wirklich geglaubt.

Ganz ehrlich, ich hab anfangs an dem GanzGrossRauss gezweifelt.


tsts.. :shake:






Heute war der Urmodellbau für die Kabinenhaube dran, etwa eine Stunde Schleifarbeit ist vergangen.
Wieder aus SikaBlock M440, dasselbe Material was ich auch für die Motorhaube verwendet habe.

Auf den Fotos seht ihr zunächst nur den Teil des Urmodells der später die Kabinenhaube abbildet. Dieser Rohling, immerhin gut 30 cm lang, muss noch in allen Entformungsrichtungen verlängert werden, damit man vernünftig drüber ziehen kann. Hab' mir dafür vorhin gleich passendes VIVAK bestellt.

Ich nehme an dass ich mit 1 mm Material hinkomme. Falls das letztendlich doch zu wabelig ausfällt, kann ich noch beim zweiten Versuch auf 1,5 mm raufgehen. Mehr will ich allerdings nicht, weil die Haube sonst unnötig ins Gewicht gehen würde.

Das Urmodell wurde umlaufend um die anvisierte Klarsichtmaterial-Wandstärke kleiner geschliffen. Dadurch kriegt man hinterher eine exakte Passung bis auf wenige Zehntelmillimeter hin, je nachdem wieviel Mühe man sich beim Kabinenrahmen gibt.

Was jetzt noch kommt, ist eine 2K-Füllerschicht, die ich bis zum 1200er Nass-Schliff glätten werde. Zusammen mit etwas Talkum sollte das Endergebnis dann hinreichend transparent und glatt ausfallen. Wobei ich sie vermutlich nachträglich rauchglasfarben abtönen werde, genau wie bei meinem 1,50-m-Raus!.



Herzlichst
Hilmar.
»Hilmar« hat folgende Bilder angehängt:
  • GanzGroßRaus!_Baustufen_21.jpg
  • GanzGroßRaus!_Baustufen_22.jpg
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal