Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Samstag, 23. April 2016, 07:35

Toller Bericht und super Video, fahre heute nach Dortmund und schaue mir das Teil einmal live an.
Ich denke das könnte auch mein nächster Flieger werden.

Was benutzt du für eine Kamera am Flieger ?

Habe hier noch einige 6s 5000 rumliegen , denkst du das könnte klappen mit dem Schwerpunkt ?

Gruss
Francesco
--------------------------------------
T-Rex 500 ESP
Blade QX 350
Parkzone P-47 Thunderbolt
Stryker 27Q
Parkzone Habu an 5S
HSD Super Viper
E-flite Yak 54
DX9
--------------------------------------

42

Samstag, 23. April 2016, 08:37

Super Bericht, danke dafür. :ok: :ok:
Was wiegt den der gesamte Vogel flugfertig, also mit Lipo? Danke dir... :)
Gruß Markus :w

43

Samstag, 23. April 2016, 09:55

danke fürs feedback Jungs.

ich benutze die Keychaincam 808 #16 lensD
http://www.ebay.de/itm/Mini-DVR-808-16-V…r-/180937263580

ein 5000er passt sicher problemlos rein - da ist genügend Platz nach hinten um den Akku zu verschieben. Das Problem ist einzig die sichere Fixierung - musst dir halt ne Lösung dafür überlegen.

Der Flieger hat mit dem 4400er SLS Akku und der zusätzlichen Telemetrie-Einheit 3180g Abfluggewicht

Gruss
Rüdiger
:ok:
Gruß
Rüdiger

(bekennender Flugbekloppter und Teampilot bei den anonymen Hubiholikern) :O
Hangar: DX6i-DX9-IISI / P2 Prometheus / e-flite F4U-4 Corsair / e-flite Rare Bear / Visionaire / MPX Heron / e-flite X-Vert / diverse UMX Flieger / Hubschrauber und Copter in allen Größen und Geschmacksrichtungen

44

Samstag, 23. April 2016, 21:16

Moin Rüdiger

Schön gemacht...Bericht und Video :ok:
Der Flieger ist schon nett, wie lange der Schaum so bleibt muss man abwarten.
Die Passungenauigkeiten beim Bau resultieren wohl auch aus dem Preis für die P2...ein Beast 60E kostet locker das Doppelte bis der Flieger in die Luft geht.
Kann man den Flieger schnell für den Transport zerlegen ?
Zeige uns doch mal ein Foto deiner Cam Halterung-die Aufnahmen sind klasse geworden.
Sowas muss ans Beast bei mir auch dran.
6S ist eine tolle Modellgrösse...ich werde dabei auch vorerst bleiben.
Dir weiterhin tolle Flüge mit der P2. ;)
Grüsse Andreas
Hangar mit Dx8:
Mamba 70cc

Firebird Stratos
Ventique 60E

QQ Extra 300
Höllein Voodoo 3S
UMX Mig

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

45

Samstag, 23. April 2016, 22:19

Super Video Rüdiger, Respekt.
Der Flieger ist auch prima, mir allerdings etwas zu lütt.
Werde in der 6 s Klasse dann wohl doch das Beast ins Auge fassen.

Oder die knapp 2 m große Trojan T 28.......habe genug kleinere Fliegerlein :D
Andreas
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

46

Sonntag, 24. April 2016, 08:31

Hi,

So, habe sie gestern live gesehen , das wird mein nächster Flieger. :D

Nur mit dem Akku muss man sich was überlegen.

Gruss
Francesco
--------------------------------------
T-Rex 500 ESP
Blade QX 350
Parkzone P-47 Thunderbolt
Stryker 27Q
Parkzone Habu an 5S
HSD Super Viper
E-flite Yak 54
DX9
--------------------------------------

47

Sonntag, 24. April 2016, 20:18

Prometheus – Möglichkeit der Transportzerlegung / Camhalterung

Hallo zusammen,

Andreas, zum Zerlegen der Prometheus muß man 4 Schrauben lösen, die Servostecker vom Empfänger ziehen, 4 Haltestifte an den senkrechten Tragflächen-Steben ziehen und dann die somit entstehenden 6 Einzelteile auseinanderziehen.

ich denke die De-montage geht wohl recht zügig. Allerdings hast Du dann bei der Montage wieder das Passform-Problem und die Fummelei mit den Servokabeln, bis die wieder im Rumpf sind.

Beim Zusammenbau hat man jedesmal das Risiko daß man Dellen in die Teile reindrückt – einfach weil die Paßform nicht prickelnd ist – ich werde jedenfallls meine Prometheus nicht zerlegen und sie passt ja gerade noch so in meinen Octavia Kombi rein.
Wer das Teil nicht am Stück ins Auto bekommt sollte sich den Kauf gut überlegen.


Gerne berichte ich Euch auch über meine Camhalterung.

1) kleine Halteplatte – z.B. für die Höhenflosse.

Die eine in dem Video verwendete Halterung bestand aus einer kleinen, mit Häkchenband überzogenen Carbonplatte, die etwas kleiner ist als meine keychain-cam. diese wird mittels einer Schraube und einer Gegenplatte an der Höhenflosse festgeschraubt – hierzu habe ich vorher ein sauberes, kleines Loch senkrecht durch die Flosse gebohrt, welches kaum auffällt.

Die cam ist zur Vibrationsreduduktion noch unten mit einem weichen Gyro-pad (das weiße von 3M welches z.B. mit dem BeastX FBL-System verkauft wird) beklebt und dann mit Flauschband. Die cam ist so leicht, daß sie ohne weiteres lediglich mit dieser Klettbefestigung alle G-Kräfte aushält.



Diese Halterung habe ich auch bereits auf meiner Rare-Bear und auf der Visionaire so verwendet.

Außerdem eignet sie sich sehr gut um an einem Rohr-Ausleger angeschraubt zu werden, den man dann z.B. an einem Heli befestigt –das ergibt ebenfalls sehr schöne Aufnahmen aus ungewohnter Perspektive. Eignet sich aber wohl besser für Helis als wie für Flächenflieger.



2) T-Träger – z.B. für die Vertikalverstrebung an Doppeldeckern.

Hierfür habe ich eine kleine Carbonplatte T-förmig mit einer etwas längeren Carbonplatte verbunden (GFK) und dann die kleine Platte, sowie die Oberseite der Größeren wieder mit Häkchenband beklebt.

Da die Vertikalstreben an der Prometheus nicht genau senkrecht verlaufen habe ich noch ein kleines Zwischenstück gebastelt, mit welchem man den richtigen Winkel einstellen kann (damit die Trägerplatte genau in der Ebene der Tragflächen liegt)

Außerdem habe ich diesen Träger noch mit zwei Kabelbindern an der Vertikalstrebe fixiert. An der Innenseite der Streben habe ich natürlich vorher Flauschband angebracht. Wegen des schwarzen Lacks am Flieger fällt dieses überhaupt nicht auf.



Der Grund warum ich hier mit Carbonplatten arbeite ist übrigens hauptsächlich die Tatsache daß ich irgendwann mal so viele Reststücke gekauft habe und diese daher einfach rumliegen hatte.
Es eignen sich bestimmt auch andere, dünne und steife Materialien - Falls jemand Platten aus GFK hat oder dünne 3-schicht Sperrholzbrettchen rumliegen hat - damit geht es sicher auch.

Liebe Grüße
Rüdiger
Gruß
Rüdiger

(bekennender Flugbekloppter und Teampilot bei den anonymen Hubiholikern) :O
Hangar: DX6i-DX9-IISI / P2 Prometheus / e-flite F4U-4 Corsair / e-flite Rare Bear / Visionaire / MPX Heron / e-flite X-Vert / diverse UMX Flieger / Hubschrauber und Copter in allen Größen und Geschmacksrichtungen

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Familyman67« (24. April 2016, 20:26)


48

Sonntag, 24. April 2016, 22:10

Moin Rüdiger,
mal wieder ein toller Bericht, du solltest bei uns in der Dokumentation anfangen ;)
Gut gelöst- ich werde deine Versionen mal aufgreifen und mir was für das Beast überlegen-die Aufnahmen von dir sind klasse geworden, das Wetter war von meiner Sicht auch optimal für solche Aufnahmen.
-
Die Zerlegung von der P2 ist ähnlich dem Beast-auch hier dauert es etwas bis der Flieger montiert ist-aber die Zeit nimmt man sich bei den wenigen Flügen bei schönem Wetter gern. Last but not least ist das Modell eh nicht schnell eingepackt- montiert passt das wohl nur in einen T5, ein normaler Combi muss da passen und umklappen muss man eh.
Zurück zur P2, das das Modell montiert in einen Combi passt hätte ich nicht gedacht-immerhin ein plus-sofern man einen Octavia fährt. ;)
BTW, unser Nächster soll ein VRS werden- ein "Probepacken" neben der "Probefahrt" steht noch aus :)
Grüsse Andreas
Hangar mit Dx8:
Mamba 70cc

Firebird Stratos
Ventique 60E

QQ Extra 300
Höllein Voodoo 3S
UMX Mig

49

Montag, 25. April 2016, 16:43

schön wenn dir meine Cam-Lösung gefällt - sollte auf deiner Beast 60e ähnlich anwendbar sein. Würde mich freuen deine Beast auch mal aus der onboard-Perspektive in Aktion zu sehen.
:ok:


Jetzt wärs super, wenn Micha auch noch von seinen Erfahrungen mit der Prometheus berichtet...
Gruß
Rüdiger

(bekennender Flugbekloppter und Teampilot bei den anonymen Hubiholikern) :O
Hangar: DX6i-DX9-IISI / P2 Prometheus / e-flite F4U-4 Corsair / e-flite Rare Bear / Visionaire / MPX Heron / e-flite X-Vert / diverse UMX Flieger / Hubschrauber und Copter in allen Größen und Geschmacksrichtungen

50

Montag, 25. April 2016, 19:09

Rüdiger, gern, kann aber noch dauern da derzeit etwas wenig Zeit ist und andere Projekte anstehen.
Das Beast war dieses Jahr auch noch nicht in der Luft.
Bohren will ich im Höhenruder nicht, ich werde mir etwas überlegen was vorn um die Nasenleiste greift und mit Tesa fixiert werden kann.
Grüsse Andreas
Hangar mit Dx8:
Mamba 70cc

Firebird Stratos
Ventique 60E

QQ Extra 300
Höllein Voodoo 3S
UMX Mig

51

Mittwoch, 3. August 2016, 19:53

Ruderausschläge

hallo zusammen,
was habt ihr für Ruderausschläge an dem Modell?
Also einmal für lockeren Rundflug und einmal für Spaß...
LG
Lars

-=RAGE=-

RCLine User

Wohnort: Osterhofen

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 4. August 2016, 10:47

Hallo Flugzeugbegeisterte!

Gestern habe ich mir die P2 Prometheus (bnf) gekauft und gleich zusammen geschraubt. Nach ein paar vergnüglichen Minuten stand der Doppeldecker in seiner ganzen Pracht vor mir!

Der original Propeller flog in den Müll, der gleiche Vibrator wie schon an der Carbon-Z Cub. Ein herum liegender Xoar 14x8 musste dran glauben! Strom: ~59 Amper @wot und frisch geladen. Der Antrieb dreht damit angenehm leise und ohne Vibrationen.

Kommen wir ohne Umschweife zur Paradedisziplin: Weiträumiger Kunstflug! Da ist die Prometheus aus meiner Sicht in ihrem Element! Bereits bei 2/3 Gas zieht der Doppeldecker sehr flott seine Runden fliegt sprichwörtlich wie auf Schienen! Man glaubt ein weit größeres Modell zu steuern. Vertikales Steigen geht ohne Limit. Unnötig zu sagen, daß man riesige Loops fliegen kann! Messerflug mit leichten Korrekturen ist überhaupt kein Problem.

Die Landung ist super easy, wobei ich ursprünglich davon ausging, daß die Maschine schneller bremst. Aber dank der schlanken Tragflächen baut die P2 weit weniger Fahrt ab, als man es von anderen Doppeldeckern, z. B. Pitts S1, gewohnt ist. Also etwas früher das Gas raus, tief anfliegen und mit Schleppgas und leicht positiver Anstellung auf allen drei Rädern aufsetzen.

Das Verhalten des AS3X ist vorbildlich. Scheinbar hat sich in Sachen Softwareentwicklung einiges getan, da ich in Verbindung mit der Prometheus das mit Abstand beste Regelverhalten bis jetzt erleben durfte. Kein Aufschaukeln bei hohen Geschwindigkeiten nicht zu hartes Abstopverhalten, überhaupt alles in allem nur unterschwelliges Eingreifen. Das etwas höhere Gewicht der Maschine und das optimale Regelverhalten des AS3X sorgen aus meiner Sicht dafür, daß sich der Flieger "so groß anfühlt".

Ein wunderschöner Flieger, bei dem mich das Flugverhalten so richtig überrascht (positiv) hat! :ok:

»-=RAGE=-« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0704.jpg
Gruß
RAGE aka Bert

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »-=RAGE=-« (4. August 2016, 11:40)


53

Donnerstag, 4. August 2016, 18:20

Gückwunsch, Bert :ok: ...und schön das du vorm Einpacken noch ein Foto für uns gemacht hast ;)
Welche Packs hast du benutzt ?
Das As3x ist schon nicht schlecht, noch dazu, wenn man es gleich mitkaufen kann.
Wenn die Kiste nicht aus Schaum und ich kein Beast hàtte wãre das eine echte Option.
Werde also weiter brav warten was an 6S Granaten in Holz als Nächstes am Markt erscheint.
Gern' angetestet hätte ich deine P2 aber schon gern ;)
Allzeit guten Flug ! :prost:
Grüsse Andreas
Hangar mit Dx8:
Mamba 70cc

Firebird Stratos
Ventique 60E

QQ Extra 300
Höllein Voodoo 3S
UMX Mig

-=RAGE=-

RCLine User

Wohnort: Osterhofen

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 4. August 2016, 19:29

Servus und danke, Andreas!
Da ich für die Yak 54 einen neuen Besitzer fand, bestellte ich mir die Prometheus. Zu wenig Platz war im Keller. Eigentlich wollte ich den Schaum auch reduzieren, aber jetzt bin ich halt doch wieder schwach geworden. ;)

Das AS3X empfand ich bisher eher allenfalls interessant, um den Spieltrieb zu beschäftigen - die Neugierde auf neue Technik. Einige UMX Modelle profitierten allerdings ganz gut davon (z. b. die Gee Bee). Die VisionAire war damals das erste Modell, wo ich Stabierfahrung in der Fläche sammeln durfte. Beim Helifliegen kennt man das ja schon länger...
Danach die grüne Sukhoi und zuletzt die Yak. Allen gemein war das Aufschwingen bei top Speed, selbst bei niedrigster Empfindlichkeitseinstellung.
In der Prometheus hingegen arbeitet die Stabilisierung angenehm im Hintergrund, so als ob es einem das Fliegen selbst überlassen möchte und nur leichte äussere Einflüsse wie Wind und Böen etwas "ausbügeln" wolle.

Als Antriebsakku kommen die SLS XTRON 6/4400 30-60C, wie beim Kollegen "Familyman67" weiter oben, zum Einsatz.

Nach dem ersten flachen Start flog ich eine 180° Kehre und danach an mir vorbei. Und ohne einen einzigen Trimmklick vorzunehmen, flog die Maschine absolut neutral und mit den Fingern von den Knüppeln an mir vorbei! Da grinst Du schnell von einem Ohr zum anderen! :D
Und das obwohl die Maschine etwas kopflastig ist. Wenn ich lese, daß in anderen Foren Leute mit 5000mAh und schwereren Akkus unterwegs sind, habe ich da kein schlechtes Gewissen! Die Fräserei am Akkubrett, wie weiter oben berichtet, habe ich mir gespart.
Gruß
RAGE aka Bert

55

Donnerstag, 4. August 2016, 23:04

Moin Bert

Mit den 4400er Lipos tust du gut-die 5000er sind schon echte Brummer und wohl mächtig payload für die P2.
Das muss nicht sein und die Performance leidet.
Ein Aufschwingen des AS3x hatte ich mit keinem meiner Modelle, obwohl
Ich mit der Visionaire trotz 3D Flugphase immer auch zügig flog.
Aktuell bin ich As3x-los, sofern man den Stratos Firebird von Junior nicht mitzählt.
Zurück zur P2....die wird man sicher auf dem Staufenbiel Flugtag bei uns im Norden vorführen ;)
Grüsse Andreas
Hangar mit Dx8:
Mamba 70cc

Firebird Stratos
Ventique 60E

QQ Extra 300
Höllein Voodoo 3S
UMX Mig

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

56

Montag, 8. August 2016, 10:53

Bei C. Onrad für 379 € zu kriegen im Moment....ist das ein empfehlenswerter KP ??
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

-=RAGE=-

RCLine User

Wohnort: Osterhofen

  • Nachricht senden

57

Montag, 8. August 2016, 12:03

Super Preis, keine Frage. Aber ich möchte bei der Prometheus das AS3X nicht mehr missen! Jetzt nach 20 Flügen kann ich nur sagen: Sie fliegt phantastisch! Das Flugbild einer größeren Maschine. Extrem präzise zu steuern.
Wenn Du die google Suche bemühst, findest Du die BNF basic Variante mit dem Empfänger für erträgliche 415,00 Euro. Dort habe ich bestellt. Tagsdrauf flog die Maschine am Abend.

Für mich das beste Schaummodelll seit 2010! Und ich besaß schon viele...
Gruß
RAGE aka Bert

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

58

Montag, 8. August 2016, 18:54

Jau Danke.....bin noch am Überlegen :D
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

-=RAGE=-

RCLine User

Wohnort: Osterhofen

  • Nachricht senden

59

Montag, 8. August 2016, 22:16

Dann überleg. Vielleicht hilft Dir das dabei: ;) :evil:

Gruß
RAGE aka Bert

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

60

Montag, 8. August 2016, 23:35

Schönes Ding/Video......wenn der Flieger bloß etwas grösser wäre....demn ich lechze auch nach der Beast 60 E :evil:
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )