21

Sonntag, 29. Mai 2016, 16:03

Es sind 5 Standardservos ( Digital ) verbaut.
Ich werde ein externes Bec verbauen ich denke auch , dass es sicherer ist.

Gruss Pascal.

tiger190348

RCLine User

  • »tiger190348« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ruhrgebiet

Beruf: bauzeichner

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 29. Mai 2016, 16:09

Bau- und Erfahrungsbericht Pilatus PC-9 mit 1,73m SPW von Phoenix

Hallo,
Pascal, wenn die Gesamtspannung so weit runter gegangen ist, würde ich erstmal die Zellen testen, ob alle bis 4, 2 V geladen werden können. Als Motor habe ich den Al 50-04 in Verbindung mit dem 85 A- Antares-Regler drin. BEC eingestellt auch auf 5,5 V-5 A. Ein externes verwende ich auch nicht. Servos: 6 Standard - digital, wovon max. 5 gleichzeitig gebraucht werden. Ich gebe zu, ist grenzwertig. Deshalb überlege ich auch, ein ext. BEC zu verwenden.
Gruß Klaus
Gaui 550, Selbstbau Lama mit Beast - Gaui 550, Selbstbau einer Eigenkonstruktion
Pilatus PC-9 mit SPW. 1,73 m von Phoenix
Lightning-ein 2 x 2 m F3A-Modell Eigenbau
Chipmunk
Super Dimona, SPW 3,oo m, mit GFK-Rumpf, Eigenbau
Grumman American Cougar mit 2 m SPW, Eigenbau
Tiger Moth mit 1,8 m SPW, Eigenbau
Cessna 182 mit 1,9 m SPW, Eigenbau
Dragonfly, kleiner Styroflitzer
Fieseler Storch im Bau

Dummköpfe zu ertragen, ist sicherlich der Gipfel der Toleranz - Voltaire

23

Montag, 30. Mai 2016, 09:03

Hallo,

ich habe den Akku ( neu, 6 Zyklen )nach dem Absturz getestet und habe den Motor bei Vollgas laufen gelassen und gleichzeitig sämtliche Ruder bewegt, alles ok und kein Spannungseinbruch.

Gruss Pascal.

tiger190348

RCLine User

  • »tiger190348« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ruhrgebiet

Beruf: bauzeichner

  • Nachricht senden

24

Montag, 30. Mai 2016, 22:55

Bau- und Erfahrungsbericht Pilatus PC-9 mit 1,73m SPW von Phoenix

Hallo,
mal sehen, wie Deine Erfahrungen beim nächsten Flug sind.
Ich mußte meinen Antares-Regler reklamieren, da der Motor leicht stotternd anlief. :angry: Beim neuen Antares-Regler das gleiche, auch bei anderen Motoren in anderen Modellen. :wall: Dank eines Programmers bin ich alle Anlaufregularien durchgegangen, es hat sich nichts geändert. Wäre schön, wenn jemand dazu was sagen könnte. Morgen Nachmittag werde ich einen Flug mit eingezogenem Fahrwerk machen.
Gruß Klaus
Gaui 550, Selbstbau Lama mit Beast - Gaui 550, Selbstbau einer Eigenkonstruktion
Pilatus PC-9 mit SPW. 1,73 m von Phoenix
Lightning-ein 2 x 2 m F3A-Modell Eigenbau
Chipmunk
Super Dimona, SPW 3,oo m, mit GFK-Rumpf, Eigenbau
Grumman American Cougar mit 2 m SPW, Eigenbau
Tiger Moth mit 1,8 m SPW, Eigenbau
Cessna 182 mit 1,9 m SPW, Eigenbau
Dragonfly, kleiner Styroflitzer
Fieseler Storch im Bau

Dummköpfe zu ertragen, ist sicherlich der Gipfel der Toleranz - Voltaire

tiger190348

RCLine User

  • »tiger190348« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ruhrgebiet

Beruf: bauzeichner

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 31. Mai 2016, 22:11

pilatus pc-9

Hallo,
heute habe ich 3 Flüge mit eingefahrendem Fahrwerk gemacht, flog wie auf Schienen ohne jeglichen Wackler, ein sehr schönes Flugbild. Was jetzt noch fehlt, ist der 4-Blatt Propeller mit langem Spinner, von Ramoser.
Gruß Klaus
Gaui 550, Selbstbau Lama mit Beast - Gaui 550, Selbstbau einer Eigenkonstruktion
Pilatus PC-9 mit SPW. 1,73 m von Phoenix
Lightning-ein 2 x 2 m F3A-Modell Eigenbau
Chipmunk
Super Dimona, SPW 3,oo m, mit GFK-Rumpf, Eigenbau
Grumman American Cougar mit 2 m SPW, Eigenbau
Tiger Moth mit 1,8 m SPW, Eigenbau
Cessna 182 mit 1,9 m SPW, Eigenbau
Dragonfly, kleiner Styroflitzer
Fieseler Storch im Bau

Dummköpfe zu ertragen, ist sicherlich der Gipfel der Toleranz - Voltaire

26

Samstag, 4. Juni 2016, 10:56

Hallo,

meine PC9 ist wieder flugfertig. Ich habe als bec das MTTEC Keto ( 10A / 20A )verbaut und nutze einen separaten 2s Lipo.
Zum testen habe ich am Boden 2 Akkus mit Vollgas durchlaufen lassen und habe dauernd sämtliche Ruder hin und her bewegt, alles ohne Problem oder Alarme der Telemetrie. ( Bei Vollgas max. 62 A )
Wenn jetzt mal Flugwetter gibt werde ich dann wieder mit der PC9 fliegen und hoffe dass auch in der Luft alles klappt.

Gruss Pascal.

tiger190348

RCLine User

  • »tiger190348« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ruhrgebiet

Beruf: bauzeichner

  • Nachricht senden

27

Samstag, 4. Juni 2016, 22:43

Bau- und Erfahrungsbericht Pilatus PC-9 mit 1,73m SPW von Phoenix

Hallo Pascal,
wie sieht es bei Dir mit dem Schwerpunkt aus ? Meine ist kopflastig - zur Zeit fliege ich noch mit 4000 mAh - , habe deswegen 20 g Blei am Heck befestigt, reicht aber nicht, habe jetzt den Spant zur Mitte hin so gefräst, daß der Akku ca 7 cm weiter nach hinten verschoben werden kann. Ist Dein Modell auch empfindlich um die Längsachse ? Bei zuviel Querruder besteht die Gefahr des Kippens über die Fläche.
Gruß Klaus
Übrigens, meintest Du plötzlichen Spannungseinbruch bei Dir von 3,6 V pro Zelle ?
Gaui 550, Selbstbau Lama mit Beast - Gaui 550, Selbstbau einer Eigenkonstruktion
Pilatus PC-9 mit SPW. 1,73 m von Phoenix
Lightning-ein 2 x 2 m F3A-Modell Eigenbau
Chipmunk
Super Dimona, SPW 3,oo m, mit GFK-Rumpf, Eigenbau
Grumman American Cougar mit 2 m SPW, Eigenbau
Tiger Moth mit 1,8 m SPW, Eigenbau
Cessna 182 mit 1,9 m SPW, Eigenbau
Dragonfly, kleiner Styroflitzer
Fieseler Storch im Bau

Dummköpfe zu ertragen, ist sicherlich der Gipfel der Toleranz - Voltaire

28

Sonntag, 5. Juni 2016, 11:02

Hallo,

meine ist auch stark kopflastig, ich habe 5000 mAh Akkus, die schiebe ich so weit wie möglich nach hinten ( bis gegen den Spant zur Mitte hin ) und habe im Heck 140gr (!! ) Blei um sie auf dem Rücken liegend auszubalancieren.
Mit der Empfindlichkeit zur Längsachse kann ich nichts sagen, weil ich erst 5 Flüge gemacht habe.
Der Spannungseinbruch müsste Gesamtspannung gewesen sein, denn ich bin ohne Einzelzellenüberwachung geflogen ( Iisi Telemetrie )

Gruss Pascal.

tiger190348

RCLine User

  • »tiger190348« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ruhrgebiet

Beruf: bauzeichner

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 5. Juni 2016, 13:19

Bau- und Erfahrungsbericht Pilatus PC-9 mit 1,73m SPW von Phoenix

Hallo Pascal,
durch die Verschiebung ist einiges besser geworden, auch die Stabilität um die Längsachse und sie kann noch langsamer geflogen werden.
Ein Spannungseinbruch dieser Art kann nicht die Gesamtspannung gewesen sein, das ist faktisch ein Kurzschluß, der Akku ist dann tot. Ich gehe davon aus, daß der Wert nicht korrekt war
Gruß Klaus
Gaui 550, Selbstbau Lama mit Beast - Gaui 550, Selbstbau einer Eigenkonstruktion
Pilatus PC-9 mit SPW. 1,73 m von Phoenix
Lightning-ein 2 x 2 m F3A-Modell Eigenbau
Chipmunk
Super Dimona, SPW 3,oo m, mit GFK-Rumpf, Eigenbau
Grumman American Cougar mit 2 m SPW, Eigenbau
Tiger Moth mit 1,8 m SPW, Eigenbau
Cessna 182 mit 1,9 m SPW, Eigenbau
Dragonfly, kleiner Styroflitzer
Fieseler Storch im Bau

Dummköpfe zu ertragen, ist sicherlich der Gipfel der Toleranz - Voltaire

30

Montag, 6. Juni 2016, 14:00

Hallo,

mit der Spannung habe ich auch nicht verstanden, sie war zuerst auf 18,5V und dann nach einigen Sekunden sofort auf 3,6V eingebrochen und ich konnte dann auch keine Ruder mehr bewegen.
Wie gesagt, habe ich nach dem Absturz den Akku abgesteckt und wieder neu verbunden und alles hat wieder normal funktionniert.

Die Kabel vom Regler zum Akku waren zu kurz, da habe ich eine Verlängerung ( 5 cm ) gemacht und mit Steckern und Buchsen ( Goldkontakt 3mm ) verbunden ausserdem war der Telemetriesender Auch mit Steckern in dieser Leitung angschlossen, d.h. zwischen Regler und Akku hatte ich 3 Verbindungen mit Steckern.
Ein Vereinskollege meinte , dass dies die Ursache sein konnte, die Steckverbindungen würden Widerstände erzeugen die den Regler zum Ausfall bringen können.
Dies habe ich nun alles umgeändert und habe jetzt nur noch eine Steckverbindung ( 5,5mm Goldkontakt ) zwischen Regler und Akku.

Gruss Pascal.

tiger190348

RCLine User

  • »tiger190348« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ruhrgebiet

Beruf: bauzeichner

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 8. Juni 2016, 00:00

Bau- und Erfahrungsbericht Pilatus PC-9 mit 1,73m SPW von Phoenix

Hallo,
habe mal wieder kleine Änderungen vorgenommen. Das Bugrad wird nicht mehr mit Seilen, sondern mit "Stangen" aus einem Bowdenzug. Möglich gemacht hat dies ein mechanischer V-Leitwerksmischer, der auf das Bugradservo geschraubt wurde. Außerdem wurde eine neue Akkurutsche eingebaut. Damit komme ich mit dem Akku bis über den Mischer. Jetzt stimmt der Schwerpunkt und das Modell läßt sich sehr langsam und trotzdem stabil fliegen.
Gruß Klaus
»tiger190348« hat folgende Bilder angehängt:
  • 022.JPG
  • 023.JPG
  • 024.JPG
Gaui 550, Selbstbau Lama mit Beast - Gaui 550, Selbstbau einer Eigenkonstruktion
Pilatus PC-9 mit SPW. 1,73 m von Phoenix
Lightning-ein 2 x 2 m F3A-Modell Eigenbau
Chipmunk
Super Dimona, SPW 3,oo m, mit GFK-Rumpf, Eigenbau
Grumman American Cougar mit 2 m SPW, Eigenbau
Tiger Moth mit 1,8 m SPW, Eigenbau
Cessna 182 mit 1,9 m SPW, Eigenbau
Dragonfly, kleiner Styroflitzer
Fieseler Storch im Bau

Dummköpfe zu ertragen, ist sicherlich der Gipfel der Toleranz - Voltaire

32

Mittwoch, 8. Juni 2016, 08:29

Hallo,

die Akkurutsche ist eine gute Idee, werde ich auch versuchen, so kann ich das Gewicht im Heck herausnehmen.

Gruss Pascal.

Alamo

RCLine Neu User

Wohnort: Untermeitingen

  • Nachricht senden

33

Montag, 4. Juli 2016, 21:35

Interessanter Threat - Samstag krieg ich meine - will auf Ramoser gehen, aber komme mit deren Seite nicht zurecht - wenn jemand eine Einkaufsliste hat für 4Blatt, ich würd mich freuen
Klaus :-)

tiger190348

RCLine User

  • »tiger190348« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ruhrgebiet

Beruf: bauzeichner

  • Nachricht senden

34

Montag, 4. Juli 2016, 23:06

Bau- und Erfahrungsbericht Pilatus PC-9 mit 1,73m SPW von Phoenix

Hallo Klaus,
bin mal gespannt, wie Du Deine Maschine motorisierst. Wegen einer geringeren Effizienz habe ich mich gedanklich von 4-Blatt-Ramoser getrennt und habe einen "normalen" Spinner eingebaut.
Ich gehe davon aus, daß Du auch über Deine Erfahrungen berichten wirst.
Gruß Klaus
Gaui 550, Selbstbau Lama mit Beast - Gaui 550, Selbstbau einer Eigenkonstruktion
Pilatus PC-9 mit SPW. 1,73 m von Phoenix
Lightning-ein 2 x 2 m F3A-Modell Eigenbau
Chipmunk
Super Dimona, SPW 3,oo m, mit GFK-Rumpf, Eigenbau
Grumman American Cougar mit 2 m SPW, Eigenbau
Tiger Moth mit 1,8 m SPW, Eigenbau
Cessna 182 mit 1,9 m SPW, Eigenbau
Dragonfly, kleiner Styroflitzer
Fieseler Storch im Bau

Dummköpfe zu ertragen, ist sicherlich der Gipfel der Toleranz - Voltaire

Alamo

RCLine Neu User

Wohnort: Untermeitingen

  • Nachricht senden

35

Samstag, 9. Juli 2016, 19:35

Hallo

Hab meine heute abgeholt (im Nachbaruniversum gekauft) , toll gebaut, ungeflogen. Leider hat der Verkäufer null Dokumentation gehabt. Ich werde also erst einmal jede Menge googlen müssen. Zu allem Überfluß hat der Motor keine Bezeichnung. Nur Hersteller, (Aeolian) Momentan ist eine Holzschraube mit 17x14 drauf. Bevor ich aber die Komponenten nicht identifiziert habe und alle Bauteilwerte, kenne werde ich Sie nie nicht fliegen. Dauert eine kleine Zeit, aber ich halte euch auf dem laufenden.

Deshalb hier einmal eine Frage - hat jemand eine Anleitung des Flugzeuges. Ich meine min. die Settings wie Schwerpunkt etc. bzw. wieviel Druck kriegt das Fahrwerk. Wenn jemand mir eine Kopie einscannen und schicken könnte wäre das genial.

Vielen Dank

Gruß Klaus
Klaus :-)

tiger190348

RCLine User

  • »tiger190348« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ruhrgebiet

Beruf: bauzeichner

  • Nachricht senden

36

Samstag, 9. Juli 2016, 23:08

Bau- und Erfahrungsbericht Pilatus PC-9 mit 1,73m SPW von Phoenix

Hallo Klaus,
zunächst eine Frage, die PC-9 ist nicht Dein erstes Modell ?
Du brauchst mindestens einen 50er Motor für 6-8 s - einfach den Durchmesser und die Länge und das Gewicht messen - dann hat man schon einmal einen Hinweis auf die Leistung, wenn man andere Motoren damit vergleicht.
Morgen sehe ich nach der Anleitung. Sollte ich sie noch haben, schicke ich sie Dir online.
Servos sind Standardgröße mit 6-10 kg Stellkraft.
Fahrwerk ist ausreichend, ich fliege nur auf Wiese, gemäht.
Gruß Klaus
Gaui 550, Selbstbau Lama mit Beast - Gaui 550, Selbstbau einer Eigenkonstruktion
Pilatus PC-9 mit SPW. 1,73 m von Phoenix
Lightning-ein 2 x 2 m F3A-Modell Eigenbau
Chipmunk
Super Dimona, SPW 3,oo m, mit GFK-Rumpf, Eigenbau
Grumman American Cougar mit 2 m SPW, Eigenbau
Tiger Moth mit 1,8 m SPW, Eigenbau
Cessna 182 mit 1,9 m SPW, Eigenbau
Dragonfly, kleiner Styroflitzer
Fieseler Storch im Bau

Dummköpfe zu ertragen, ist sicherlich der Gipfel der Toleranz - Voltaire

Alamo

RCLine Neu User

Wohnort: Untermeitingen

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 10. Juli 2016, 08:50

Hallo

nein das ist nicht mein erstes Modell. :-) Ich mag nur nicht mit unbekanntem Regler und unbekanntem Motor loslegen. Regler konnte ich identifizieren - Mystery 200A. Des weiteren war wohl eine Empfängerversorgung über Turnigy dlux 10A Regulator Switch vorgesehen. Würde ja noch einmal 2 Batterien bedeuten. Ich hätte eher ein externes BEC verbaut.
Der Motor sagt leider nur Aeolian und ich habe 3 Typen gefunden die passen würden. Ich denke ich werde bei Gelegenheit mal einen Lasttest fahren damit ich ihn besser zuordnen kann.
Noch hader ich ein wenig. Sowohl der Mystery Regler, als auch der Motor wären qualitätstechnisch nicht meine erste Wahl gewesen, aber nun ist das eben schon da. Ist wie alles eine Finanzfrage. Ich hätte noch einen Castle ICE 75 Regler - würde ja gut zu einem Rimfire 80 passen. Es eilt ja nicht - jetzt ist erst einmal das Flugzeug mit den verbauten Komponenten da. Schnell und unüberlegt bring nix - das geht meistens schief.
Pneumatisches Fahrwerk ist neu für mich. Da muß ich mich einmal genauer mit beschäftigen. Werde mir mal dein Bild mit dem Fahrradventil genauer anschauen - wie ich das System fülle beschäftigt mich noch. Nimmst du dann eine normale Fahrradpumpe?
Gruß Klaus
Klaus :-)

tiger190348

RCLine User

  • »tiger190348« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ruhrgebiet

Beruf: bauzeichner

  • Nachricht senden

38

Freitag, 15. Juli 2016, 22:30

Bau- und Erfahrungsbericht Pilatus PC-9 mit 1,73m SPW von Phoenix

Hallo Klaus,
im Gegensatz zu einem Fliegerkollegen, der mit 8s und entsprechendem Motor die Maschine mit 240 St/km fliegt, bin ich dagegen mit 6s eine lahme Ente, was mich nicht im geringsten stört, da ich nicht mal so schnell kucken kann :D . Der Vorbesitzer deiner PC-9 wird in Anbetracht des 200 A-Reglers wohl auch zu den Speedfliegern gehören.
Nun zum Aufpumpen: sowohl elektrische als auch Fußpumpen hat ein Aufsteckteil, das auf das Ventil geschraubt wird. Deswegen ein Blitzventil nehmen, mit dem blauen Kunststoffteil, das meistens dazugehört-zur elektrischen-, mit Seku verkleben und anschließend mit dem Luftschlauch verbinden.
Gruß Klaus
Gaui 550, Selbstbau Lama mit Beast - Gaui 550, Selbstbau einer Eigenkonstruktion
Pilatus PC-9 mit SPW. 1,73 m von Phoenix
Lightning-ein 2 x 2 m F3A-Modell Eigenbau
Chipmunk
Super Dimona, SPW 3,oo m, mit GFK-Rumpf, Eigenbau
Grumman American Cougar mit 2 m SPW, Eigenbau
Tiger Moth mit 1,8 m SPW, Eigenbau
Cessna 182 mit 1,9 m SPW, Eigenbau
Dragonfly, kleiner Styroflitzer
Fieseler Storch im Bau

Dummköpfe zu ertragen, ist sicherlich der Gipfel der Toleranz - Voltaire

Alamo

RCLine Neu User

Wohnort: Untermeitingen

  • Nachricht senden

39

Freitag, 15. Juli 2016, 23:52

Denke auch das 6S reichen wird - Ventil habe ich so wie empfohlen - Ich berichte
Klaus :-)

tiger190348

RCLine User

  • »tiger190348« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ruhrgebiet

Beruf: bauzeichner

  • Nachricht senden

40

Samstag, 16. Juli 2016, 22:34

Bau- und Erfahrungsbericht Pilatus PC-9 mit 1,73m SPW von Phoenix

Hallo,
heute ist bei einer ganz normalen Landung auf frisch gemähtem , kurzen Rasen, das Bugrad rausgerissen und damit auch die komplette Bugradsteuerungsmechanik. :wall: Die Befestigungskonstruktion ist einfach zu dünnwandig. Ich habe von unten eine 4 mm Sperrholzplatte und von oben 2x4 mm eingeleimt. Die Konstruktion für das Bugradservo und die Akkurutsche werden neu aus Sperrholz erstellt.
Gruß Klaus
Gaui 550, Selbstbau Lama mit Beast - Gaui 550, Selbstbau einer Eigenkonstruktion
Pilatus PC-9 mit SPW. 1,73 m von Phoenix
Lightning-ein 2 x 2 m F3A-Modell Eigenbau
Chipmunk
Super Dimona, SPW 3,oo m, mit GFK-Rumpf, Eigenbau
Grumman American Cougar mit 2 m SPW, Eigenbau
Tiger Moth mit 1,8 m SPW, Eigenbau
Cessna 182 mit 1,9 m SPW, Eigenbau
Dragonfly, kleiner Styroflitzer
Fieseler Storch im Bau

Dummköpfe zu ertragen, ist sicherlich der Gipfel der Toleranz - Voltaire