1

Donnerstag, 23. Februar 2017, 20:40

Kaufentscheidung: Propeller 7x3,5 welcher ist am besten (+welcher online Shop [DE])?

Hallo zusammen ,
zuerst einmal muss ich anmerken, dass ich komplett neu im Modellbau bin. Ich habe einen "Turnigy 2730 Brushless Motor 1500kv" und muss mir dafür noch Propeller kaufen. Der Motor muss insgesamt eine Last von ca. 350g (inkl. Lipo) in den Lüften bewegen! In der Anleitung und auf anderen Seiten wird die Propellerart 7x3,5 empfohlen, jedoch weiß ich nicht von welcher Marke und auf welcher Seite ich diese am Besten bestellen sollte (und ob diese Propellerart überhaupt dazu geeignet ist 350g problemlos in der Luft zu bewegen). Vielleicht könnt ihr mir da ja weiterhelfen. Der Motor befindet sich auf einem Mini Skywalker, der eine FlÜgelspannweite von 840mm hat. Ich weiß der Motor passt nicht perfekt zu dem Modell aber ich habe den Motor nunmal schon, also werde ich ihn auch benutzen. Wenn ihr mir bei der Kaufberatung Ratschläge geben könntet wäre ich euch sehr dankbar!
LG Jts

IngoH

RCLine Team

Wohnort: Mittelfranken

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 23. Februar 2017, 21:00

Hallo Justus,

Ist auf dem Mini Skywalker überhaupt genug Platz für eine Luftschraube mit 7" Durchmesser? Hobbyking empfiehlt ja eine 5" Luftschraube. Miss doch mal den Abstand von der Motormitte zu Oberkante Heck.


Ingo

3

Donnerstag, 23. Februar 2017, 21:54

Nach meinen Messungen sollte die Luftschraube keinen größeren radius als 7 cm haben (Ist noch so ca 1,5cm Sicherheitsabstand übrig)
:)

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 23. Februar 2017, 22:01

Nicht Zoll mit cm verwechseln!
viele Grüsse

Bernd

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Die Anrede "Jungs" gilt im Rahmen der Vereinfachung für Personen beiderlei Geschlechts. :D

dont feed a Troll :evil:

5

Donnerstag, 23. Februar 2017, 22:15

7cm Radius wären ja 14cm im Durchmesser.
Du solltest also nach 5" oder 6" Propellern schauen.
Sicherheitsabstand reichen 2mm. ;)

Z.B. http://flyingfolk.com/SCHUBKRAFT-Racing-…-Electric-Green

Ich befürchte aber das wird ne lahme Ente mit 1500KV Motoren.
Da kannste auch 8" Propeller an 4S Fliegen, das wäre nach meinem Geschmack.
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
SAB Goblin 700 Black Thunder
Henseleit TDR II

Align T-Rex 800E Pro

Jeti DS16 Carbon Edition

Elprog Pulsar 3+

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »officejet« (23. Februar 2017, 22:22)


6

Donnerstag, 23. Februar 2017, 23:25

Der Mini Skywalker ist ein Motorisierter Gleiter (Flugzeug). Die Propeller die du mir vorgeschlagen hast sind doch für Quadro, etc Kopter sowie ich das entnommen habe. ;) Kennt jemand vielleicht einen guten Deutsch Onlineshop wo man alle möglichen Ersatzteile kaufen kann? Und auf was muss ich beim Kauf achten? Carbon oder doch ein anderes Material? Vielen Dank für die Hilfe
LG Jts :)

7

Freitag, 24. Februar 2017, 16:22

Liegt wahrscheinlich daran, dass du die Frage in der Multicoptersparte im Forum eingestellt hast. ;)
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
SAB Goblin 700 Black Thunder
Henseleit TDR II

Align T-Rex 800E Pro

Jeti DS16 Carbon Edition

Elprog Pulsar 3+

David1986

RCLine User

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

8

Freitag, 24. Februar 2017, 17:18

Ob er ohne Motor gut am Hang geht ? :D
Helikopter:
Mini Titan E360 im Hughes 500D Rumpf und GT5.2
T-Rex 500X mit Graupner GR-18+3xG+3A+Vario
LOGO 550SE V2 mit Graupner GR-18+3xG+3A+Vario

Sender:
Graupner: MC-16 HOTT

9

Sonntag, 5. März 2017, 14:45

Hi JTS, bei deinem Feld-Wald-Wiesen Motor benötigst Du keinen zu hochwertigen Propeller wie Carbon o.ä.. Ich hatte mal gekauft vom HK: 7*3,5Zoll Nr. 017000531-0, sind o.k. Die haben aber gemessene 17,8cm Durchmesser, wären also zu groß. Gerne werden auch GWS Propeller genommen (z.B. in der Bucht). Den fehlenden Durchmesser über etwas größere Steigung ausgleichen, so 6x4" an 3s würde ich zuerst probieren, von der Form ein "Normalpropeller", kein Slowfly-Löffel, sonst hast Du hohen Luftwiderstand beim Segeln. Der Motor sollte für den Flieger gut reichen. Ist ja mehr ein Segler, wichtiger ist es Gewicht zu sparen (Akku, Servos).

Gruß

Volker

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zfang« (5. März 2017, 14:53)


Ähnliche Themen