schmonzel

RCLine User

  • »schmonzel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 8. Februar 2018, 18:47

Cool, das erste Ding ist schon da, na da warte ich doch neugierig auf erste
Erfahrungsberichte, Holger :prost:
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

22

Donnerstag, 8. Februar 2018, 20:11

Noch liegt er in Einzelteilen auf dem Basteltisch. Ist doch kleiner als erwartet. Die paar cm mehr Spannweite zum dem Doggi sind nicht so richtig augenscheinlich. Morgen erstmal den Regler mit der Knüppelgymnastik programmieren und das Model in der Funke anlegen. Eigentlich wollte ich ja einen Gr-12 3xG oder Falcon einbauen und mit Stabi Modes spielen, aber so auf die schnelle habe ich keinen rangeschafft. Wird's wohl erstmal der normale GR-12 werden.

DIe Verarbeitung ist gut, genügt meine Ansprüchen, hätte es selbst auch so gebaut. Der orangefarbene Lack sieht gut aus. Seit dem RR Desater mit der FunCub XL bin ich gespannt, wie die Servos arveiten. Ist mein erstes RR Modell, hatte bisher immer nur MPX Kits.

Stay tuned, Holger

schmonzel

RCLine User

  • »schmonzel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

23

Freitag, 9. Februar 2018, 11:47

Habe mir gerade mal so ein längeres Auspack-Video angeschaut, das sah ganz gut aus. Metallservos, alles eingebaut, Lack bestens.
Vorne der Rumpfschutz wurde gelobt und die von beiden Seiten geschraubten Anlenkungen der QR ( beim Doggi ist mir beim Abwurf mal die eine geklebte Platte
abgefallen, zum Glück flatterte nix und das andere QR lief noch prima !! ). Fläche sausteif.

Wehe, die Servos verrecken, ich hoffe doch, MPX hat aus dem FC XL-Desaster gelernt ??

Also wir warten dann auf Holger, gib Gas ( -- >> der DF brauchte nun echt kein Stabi, flog/fliegt auch bei Sturm wie ein Brett,
das braucht der FR nicht, denke ich mal ).

Andreas
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

Ströher

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

24

Freitag, 9. Februar 2018, 15:37

Wehe, die Servos verrecken, ich hoffe doch, MPX hat aus dem FC XL-Desaster gelernt
Also, die HS 225 MG von Hitec halten!!!!! Nur die HS 225 BB haben gesponnen!!! Aber ich denke, das da die kleineren Tiny MG drin sind. Und die halten schon was.... Wenn es die HS 81 oder 82 wären, ich glaube, die habe ich auch im Einsatz! Die gehen auch....
Habe eben mal nachgesehen. HS 82 in dem Tuci. Halten!!!!
Aber im Doggi sind Nano S. Hmmm, naja vieleicht als MG ????
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

25

Freitag, 9. Februar 2018, 15:40

Modellpilot-EU hat auf YouTube schon ein "Out of The box" Video
hochgeladen.

Macht doch einen tollen Eindruck :D


Bin gespannt auf erste Erfahrungsberichte !

26

Freitag, 9. Februar 2018, 17:45

Da hast du recht Andreas, der FR (und auch der Doggi) brauchen definitiv kein Stabi. Ich mach trotzdem mal eins rein - ist eh im GR-12 mit drin, der da rein soll. Wollte mal mit den verschiedenen Stabi Modes rumspielen. Wär doch cool mit dem FR einen schnellen (stabilisierten) Messerflug tief übern Platz zu machen. Vlt komme ich am WE dazu, den FR fertig zu machen. Wetter soll ja eher bescheiden werden.

schmonzel

RCLine User

  • »schmonzel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

27

Freitag, 9. Februar 2018, 19:52

Wär doch cool mit dem FR einen schnellen (stabilisierten) Messerflug tief übern Platz zu machen. Vlt komme ich am WE dazu, den FR fertig zu machen. Wetter soll ja eher bescheiden werden.

Das bekommen wir mit ordentlich Stoff soweit ganz gut mit allem messerflugtauglichen Fliegzeuch soweit ganz gut hin :evil:
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

Ströher

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

28

Samstag, 10. Februar 2018, 10:39

Wetter soll ja eher bescheiden werden.
Hmmm, ja! Auch bei uns zu viel Wind! Dieses Jahr nicht einmal Ski geflogen! ==[] Und ich weiß nicht, ob ich die Dinger dieses Jahr überhaupt montieren soll . :shake: Sch.......lecht! ==[]
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

29

Samstag, 10. Februar 2018, 15:29

So, der Funny ist montiert, eingestellt und programmiert. Habe erstmal die Ausschläge aus der Anleitung programmiert und in der Flugphase Stunt, alle Ausschläge auf 100% gelassen.

Dabei habe ich gleich mal was über Roxxy Regler gelernt. Bei denen kann man den Gasweg nicht separat programmieren. Der nimmt die Gasposition als Gas AUS, die beim Anstecken des Lipos eingestellt ist. Lustiges Verhalten: Ich programmiere die Motor Stop Funktion mit Hott immer auf -110%. Dann ist der Motor mit Sicherheit aus, wenn die reguläre Gasgerade von -100 bis +100% läuft. Steckt man den Akku mit Motor Stopp an (-110%) und macht dann Motor Stop AUS, dann ist das Gas durch Gasknüppel ganz unten -100%. 10% mehr als beim Anstecken des Akkus -> der Motor läuft sofort an. Doofer Regler.

Die drei Kabel zum Motor sind verdreht. Programmiere ich den Roxxy auf Standard-Drehrichtung (ist für mich immer rechtsrum, wenn man von hinten auf den Motor schaut und die Welle vorne ist), dann läuft der Motor linksrum und der Funny will rückwärts fliegen :) Da ich Ordnungsfanatiker bin, wollte ich zwei Kabel tauschen. Dazu muss aber der Motor raus, weil man sonst nicht an die Stecker rankommt. Motor lässt sich aber nicht so einfach ausbauen, weil der Klemmkonus so bombenfest auf der Motorwelle sitzt, dass sich das ohne Gewalt nicht abbekomme. Bei GFK Modellen nehm ich einen Heißluftfön zum Erwärmen des Metalls, aber bei dem viele Schaum hier drumrum...?

Mal sehen, ob das Wetter morgen einen Maiden zulässt. Der Boden ist aber ziemlich gerfroren ... im Falle des Falles wird das ne harte Landung.

Gruß, Holger

schmonzel

RCLine User

  • »schmonzel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

30

Samstag, 10. Februar 2018, 18:07

Moin Holger, na ja...das mit dem Regler und den Kabeln bekommen wir doch den Griff. :D
Viel Spaß beim maiden....wird ja etwas milder, evtl. ist die Rasenoberfläche etwas aufgeweicht ?
Wir haben morgen Hallenflugtag
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

comicflyer

RCLine User

Wohnort: Hilgenroth

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

31

Samstag, 10. Februar 2018, 19:34

weil der Klemmkonus so bombenfest auf der Motorwelle sitzt, dass sich das ohne Gewalt nicht abbekomme.

Hi Holger,
ich empfehle, so etwas im Hause zu haben:
https://www.ebay.de/itm/Spurstangenkopf-…ukAAOSwo6lWH17I
Oder etwas ähnliches...

CU Eddy
Neue LuftVO! -> gravierte Alu-Namensschilder nur €2,50 -> modellplakette.de

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert, statt durch Kritik gerettet werden.

Ströher

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 11. Februar 2018, 10:17

...ich hatte mir vor Jahren einen Abzieher gekauft, weil die Spinner mit dem Klemmkonus oft nicht freiwillig von der Welle wollten... :shake: ==[] Mit dem Abziehr macht es nur einen kurzen Ruck und dann geht der Klemmkonus leicht ab. Naja, das Ding kostete damals runde 20 €uken! Man kann es aber auch für profimässige Fälle nehmen!!!!!
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

33

Sonntag, 11. Februar 2018, 11:25

Wie genau soll das mit dem Abzieher funktionieren?
Man steckt da ja den Konus samt Propellerwelle auf die Motorwelle.
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
SAB Goblin 700 Black Thunder
Henseleit TDR II

Align T-Rex 800E Pro

Jeti DS16 Carbon Edition

Elprog Pulsar 3+

comicflyer

RCLine User

Wohnort: Hilgenroth

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 11. Februar 2018, 11:39

Wie genau soll das mit dem Abzieher funktionieren?
Man steckt da ja den Konus samt Propellerwelle auf die Motorwelle.

Propellerwelle mit Spannkegel und Propauflage mit Spannkonus sind im Allgemeinen 2 Teile!
Sonst würde es ja nicht gegeneinander spannen können.

Wie funktioniert hier ein Abzieher:
Abzieher hinter Propauflage und Abziehschraube auf Welle setzen.
Durch Eindrehen der Abziehschraube die Propauflage nach vorne abziehen (evtl. Mutter zum Gewindeschutz auf Propwelle).

Funzt ganz ähnlich wie beim Scheibenwischer. Die haben nur gezahnte Konen. Sonst kein Unterschied.


;)

CU Eddy
Neue LuftVO! -> gravierte Alu-Namensschilder nur €2,50 -> modellplakette.de

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert, statt durch Kritik gerettet werden.

35

Sonntag, 11. Februar 2018, 11:44

Eddy, bin wohl zu doof das zu kapieren.
Vielleicht kannst du deinen Abzieher mit aufs UT bringen.

Ich hab die bisher immer so gelöst, das ich vorne drauf gekloppt habe.
Setzt natürlich voraus das zwischen Spinner und Motorglocke noch etwas Luft ist.
Meistens springt er dann auf.
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
SAB Goblin 700 Black Thunder
Henseleit TDR II

Align T-Rex 800E Pro

Jeti DS16 Carbon Edition

Elprog Pulsar 3+

36

Sonntag, 11. Februar 2018, 12:42

das mit dem Regler und den Kabeln bekommen wir doch den Griff.


Na klar bekommen wir das :) Es wurde aber nach Erfahrungsberichten gefragt und da dachte ich, dass der Zustand der "werksseitig" erfolgten Verkabelung dazu gehört :) Heute morgen war es sonnig, windstill und nur kalt. Jetzt ist zur Kälte noch Schneegraupel und Wind dazugekommen. Es wird also nix mit dem Maiden. Zeit, den Konus abzumachen, den Motor auszubauen und die Kabel richtig zu machen und gleich mal zu verlöten. Mag keine Stecker an Stellen, wo man nicht drankommt.

Die vier Motorschrauben am Alu-Spant waren so bombenfest, dass alle meine Kreuzschlitzschraubendreher versagt haben. Die Kreuzschlitze an den Drecks-Schrauben sind jetzt total ausgenudelt. Spant raus, Schlitze in die Schraubenköpfe gedremelt. Da war so viel blaues Loctite drin, dass es aus den Schraubenlöchern quoll. Es gibt wirklich wirklich keinen Grund für ein RR Modell... Selbstgemacht ist 1000x besser. Aber bei dem Wetter braucht man ja anderweitige Challenges :)

Gruß und schönen Sonntag, Holger

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »holgers64« (11. Februar 2018, 13:34)


Ströher

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 11. Februar 2018, 14:07

Ich hab die bisher immer so gelöst, das ich vorne drauf gekloppt habe.
...so habe ich das auch eine Zeit lang gemacht! Mit unterschiedlichen Erfolgen! Einmal ist mir dabei der Spinner kaputt gegangen. Gewinde! ;(
Die zwei "Greifklauen" hinter den Schiebeteil, das auf dem Konus sitzt. Abziehschraube vorne auf die "Propellerwelle" eventuell mit Schutzmutter. Und dann die Abziehschraube dagegen drehen bis der Konus sich lockert. Dazu brauchst du bei dem Feingewinde meistens keinen Schlüssel. Geht auch oft von Hand! So viel Druck ist da selten drauf. Ein kurzer Ruck von dem Abzieher und der Spinner geht leicht ab :) !
:D Aber das hatte Eddy ja schon so ähnlich erklärt! :ok:
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

Ströher

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 11. Februar 2018, 14:09

so viel blaues Loctite drin, dass es aus den Schraubenlöchern quoll
Idiotisch! Entschuldigung Holger! Das war nicht gegen dich......
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

39

Sonntag, 11. Februar 2018, 19:03

Zitat


Die vier Motorschrauben am Alu-Spant waren so bombenfest, dass alle meine Kreuzschlitzschraubendreher versagt haben. Die Kreuzschlitze an den Drecks-Schrauben sind jetzt total ausgenudelt. Spant raus, Schlitze in die Schraubenköpfe gedremelt. Da war so viel blaues Loctite drin, dass es aus den Schraubenlöchern quoll. Es gibt wirklich wirklich keinen Grund für ein RR Modell... Selbstgemacht ist 1000x besser.


Die berühmt-berüchtigte RR-Qualität von MPX. :D

Es hätte aber auch geholfen mit dem Lötkolben auf die Schrauben drauf zu halten; so hätte sich das Loctite auch gelöst.

40

Sonntag, 11. Februar 2018, 19:08

Es hätte aber auch geholfen mit dem Lötkolben auf die Schrauben drauf zu halten; so hätte sich das Loctite auch gelöst.


Kenn den Trick, hat aber leider nicht funktioniert. Weller Lötstation PU 81, 450 Grad, 20 Sekunden dran gehalten. Da war schon alles ziemlich heiß und ich wollte keinen Schaden am Motor verursachen. Die Billig-Schrauben hätte ich eh nicht mehr verwendet.