21

Montag, 30. April 2018, 21:02

Er hat wieder mal einen Aufhänger gefunden um zum xten mal seine Leidensgeschichte zu erzählen. Beim Wechsel ins Autorenfach würde er bestimmt schon auf der Bestsellerliste stehen.

Heinz

22

Montag, 30. April 2018, 21:27

Gute Idee, dann versuch ich's mal damit. Aber nur 4 Wochen Lebensgeschichte wäre etwas traurig. Hoffe, Du hast mir mehr gegönnt. Wie auch immer- ist so.
Gruß, Jockel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tünnbüddel« (30. April 2018, 22:07)


23

Montag, 30. April 2018, 22:17

Glaube ich nicht Heinz. Sowas will ja hier für umsonst schon niemand mehr lesen.
Auch dir gilt mein Rat, ignorieren hilft ;)

liebe Grüße
Gyros in Flächenmodellen sind wie hinsetzen beim Pinkeln! :tongue:

24

Dienstag, 1. Mai 2018, 08:19

diese Woche kommt der Dremel, dann fange ich an die kaputten Stellen wegzuschleifen und neu zu laminieren!

Nebenbei möchte ich für das nächste Wochenende meine Phoenix Decathlon zusammenbauen und den Motor einbauen, um spätestens am Sa, oder So fliegen zu können!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bruchpilot84« (1. Mai 2018, 08:30)


Ströher

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 1. Mai 2018, 08:29

dann fange ich an die kaputten Stellen wegzuschleifen und neu zu laminieren!
:ok:

Du hattest da was von Verzug geschrieben... Ich hatte da mal so was. Fläche etwas übertrieben in die Richtige Richtung drehen und dann von der Frau mit dem Heißluftfön nachschrumpfen. Das half jedenfalls bei mir.... Mal sehen, was andere da für Erfahrungen haben!
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

26

Dienstag, 1. Mai 2018, 08:31

dann fange ich an die kaputten Stellen wegzuschleifen und neu zu laminieren!
:ok:

Du hattest da was von Verzug geschrieben... Ich hatte da mal so was. Fläche etwas übertrieben in die Richtige Richtung drehen und dann von der Frau mit dem Heißluftfön nachschrumpfen. Das half jedenfalls bei mir.... Mal sehen, was andere da für Erfahrungen haben!


Yepp, werde ich machen wie du beschrieben hast!




PS: Ich habe für das Modell keine Cockpithaube mitbekommen, hat Jemand eine Idee wie ich die Cockpithaube nachbauen kann? Ich müsste ja zuerst aus einem Hartschaumklotz / Holz eine Form anfertigen. Um dann eine VIVAK PET-Folie mithilfe der forgefertigen Form zu formen. Frage ist nur welche Stärke bräuchte das VIVAK PET (Ist ja ein Produkt der Firma Bayer).

Ich hab grad eine super Idee bekommen, wie ich eine Form für die Kabinenhaube baue ohne schleifen zu müssen! ich bau sie mir aus einer Modelliermasse für den Modellbaubedarf. das hier: Staedler Fimo Air

Hier sind Anleitungen zum Tiefziehen mit den Vivak-Platten mit einem selbstgebauten Tiefziehgerät inkl. Vakuum: Anleitung Tiefziehen

Bin grad voller Vorfreude für meine Modelle neue Motorbauben (für den Anfang aus PET) anzufertigen später dann ggf auch aus GfK!

Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von »bruchpilot84« (1. Mai 2018, 09:22)


27

Dienstag, 1. Mai 2018, 09:49

Gyros in Flächenmodellen sind wie hinsetzen beim Pinkeln! :tongue:

28

Dienstag, 1. Mai 2018, 10:11

Haubenerstz gibts sehr preiswert : einfach styrodurplatte aus dem Baumarkt besorgen grob zuschneiden , auf den Haubenrahmen legen und dann mit Gefühl und einem scharfen Messer in Form schnitzen ; ganz feine Korrekturen kann man leicht mit einem Handschleifer hinbekommen. vorn und hinten Halteplatte dran, Haltestifte anbringen , fertig : wenns optisch schön sein soll, mit feinem Schleifpapier glatt schleifen und mit Lack auf Acrylharzbasis lackieren oder mit ORASTICK bebügeln, dabei nicht zuviel Hitze anwenden.

Ströher

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 1. Mai 2018, 16:30

.. ich hatte da aus Fichte / Tanne eine "Form" geschnitzt, und dann, ich glaube, Polyacryl ?? aus dem Baumarkt darüber gelegt und dann erwärmt. Es schmiegte sich an diese "Positivform" an. Musst halt die Form um die Materialstärke kleiner machen. Das wäre eine Idee.
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

30

Dienstag, 1. Mai 2018, 22:40

Ich hab den Feiertag ausgenutzt (inkl schlechtem Wetter, das Grillen fiel gänzlich aus), um meine gecrashte* Staufenbiel Tiger Moth Instand zu setzen (die untere Fläche ist bei der Flächenwurzel gebrochen, ich habe daraufhin Kupplungen aus Kiefer gebaut für Vorder, Mittel, und Hinterholm, alles verklebt mit 2K Kleber, danach neu beplankt und 2 Lagen Glasfaser drauflaminiert. Es muss nur noch trocknen inkl. 12h Trockenzeit, die nächsten Tage mache ich nur noch das Restfinish (Folie bügeln).

Hier das zwischen Ergebnis (Beim Absturz wurde lediglich die Tragfläche, die Verstrebungen, und das Drahtfahrwerk in Mitleidenschaft gezogen, alles wurde von mir Heute zu 95% instand gesetzt) es fehlt noch die Montage der Flächenstreben und Finish der Fläche.

* bin leider schwanzlastig gestartet ohne vorher auf korrekten Schwerpunkt zu achten, kam dann in den Strömungsabriss, und in eine unkontrollierbare Fluglage. Ich werde vor dem nächsten Flug, genau auswiegen dass der Schwerpunkt bei 80-85mm hinter der Nasenkante der oberen Fläche sich befindet.

Vorher



Nachher





So sieht die Tiger Moth im Original aus:

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »bruchpilot84« (1. Mai 2018, 22:51)


maddyn

RCLine User

Wohnort: Feucht b Nürnberg

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 2. Mai 2018, 08:07

HI

um was geht es hier nun eigentlich ?

das herrichten des seglers oder um igendwelche anderen modelle?
Gruß Martin
Runter is leichter wie rauf

Ströher

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 2. Mai 2018, 08:46

Naja, in diesem fall jetzt um die Tiger Mot.... :)
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

33

Mittwoch, 2. Mai 2018, 10:22

HI

um was geht es hier nun eigentlich ?

das herrichten des seglers oder um igendwelche anderen modelle?


Um Den Segler natürlich, die Mot habe ich beiläufig erwähnt.

Mein Werkzeug für die GfK Reparatur (Dremel) ist noch nicht da, daher habe ich mich anderweitig beschäftigt.

Da fällt mir doch grad ein, dass ich noch keine Schwerpunktwaage habe ist das Gerät für Euch ein muss? Ich würde dann auch beim Segler den Schwerpunkt im vorderen 2/3 der Flächentiefe anpeilen.

Frage: Ist es möglich mit der Schwerpunktwaage den Schwerpunkt bei einem Doppeldeker (und das mit gepfeilten Flächen) auszutarieren?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bruchpilot84« (2. Mai 2018, 10:33)


34

Mittwoch, 2. Mai 2018, 14:59

Zitat

den Schwerpunkt bei einem Doppeldeker (und das mit gepfeilten Flächen) auszutarieren?

Wenn Du weißt, wo der Schwerpunkt sein muss, ist die Form der Flächen egal. Da reicht es, wenn Du das Modell sicher aufhängen kannst und pendeln kann, ohne abzurutschen.
Gibt übrigens auch die Vanessa-Methode

Ströher

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 2. Mai 2018, 18:41

noch keine Schwerpunktwaage habe ist das Gerät für Euch ein muss? Ich würde dann auch beim Segler den Schwerpunkt im vorderen 2/3 der Flächentiefe anpeilen.
Ich habe zwar eine von MPX, die eigentlich auch gut ist, aber es spricht nichts gegen die "Fingermethode"! Also, Modell an den angezeichneten Punkten mit den Fingern unterstützen und pendeln lassen! Reicht in den meisten Fällen!
Bei Tiefdeckern solltest du das Modell aber "auf den Rücken drehen"!!! So lässt es sich dann schwerpunktmässig gut in den Griff kriegen also auspendeln!
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

36

Donnerstag, 3. Mai 2018, 08:44

noch keine Schwerpunktwaage habe ist das Gerät für Euch ein muss? Ich würde dann auch beim Segler den Schwerpunkt im vorderen 2/3 der Flächentiefe anpeilen.
Ich habe zwar eine von MPX, die eigentlich auch gut ist, aber es spricht nichts gegen die "Fingermethode"! Also, Modell an den angezeichneten Punkten mit den Fingern unterstützen und pendeln lassen! Reicht in den meisten Fällen!
Bei Tiefdeckern solltest du das Modell aber "auf den Rücken drehen"!!! So lässt es sich dann schwerpunktmässig gut in den Griff kriegen also auspendeln!


In der Artikelbeschreibung für die MPX schwerpunktwaage (die bei amazon schlechte bewertungen hat, da zu instabil*) steht: die Fingemethode sei ungenau, aber ich werde mir eine Auflage basteln, den Abstand zur Nasenleiste einzeichen auf der Flächenunterseite, und so labge mit Blei ausbalancieren bis ich perfekt waagerecht bin!

*Kunde schreibt: Die Waage ist schlichtweg nicht durchdacht und die Verbindungspunkte sind technisch nicht gut ausgeführt.
Ein Kleben ist relativ schwierig weil das Material nicht gut zu verarbeiten ist. Klebestellen brechen immer wieder aus.
Auch bei korrektem Aufbau ist das ganze System relativ instabil, gerade bei größeren Fliegern.
Ich habe mir nun eine andere Waage bestellt, kein Vergleich zu dieser hier.


PS: Mein Dremel - mit flexibler Welle - für die GfK Reparatur, + die Spachtelmasse sind da. Ich kann theoretisch sofort loslegen (werde aber beim schleifen den Staubsauger anschließen um GfK Staub zu vermeiden).

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »bruchpilot84« (3. Mai 2018, 09:14)


Ströher

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 3. Mai 2018, 15:35

*Kunde schreibt: Die Waage ist schlichtweg nicht durchdacht und die Verbindungspunkte sind technisch nicht gut ausgeführt.
Ein Kleben ist relativ schwierig weil das Material nicht gut zu verarbeiten ist. Klebestellen brechen immer wieder aus.
Auch bei korrektem Aufbau ist das ganze System relativ instabil, gerade bei größeren Fliegern.
??? Hmmm, also bei meiner wird nichts geklebt. Sie besteht aus Vierkant Alurohr! und macht ihre Dienste recht gut. Schwabbelig???? Hmmm neeee!
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

38

Donnerstag, 3. Mai 2018, 17:21

In der Artikelbeschreibung für die MPX schwerpunktwaage (die bei amazon schlechte bewertungen hat,

Hm, ist sicher enorm wichtig, seine Entscheidungen nach den Bewertungen auf Amazon und Co. zu treffen. ???
Dann schwimmt man ganz oben, auf der Welle, der wichtigen Lebensentscheidungen. :D
Einfach mal überlegen, wie lange das Teil am Markt ist, wäre zu simpel. zzz

Ich werd das Gefühl nicht los, das hier grad jemand dupliziert, oder nachgeahmt wird, oder gar 2x angemeldet ist ???
bis bald Maik

39

Donnerstag, 3. Mai 2018, 19:00

Zitat

Ich werd das Gefühl nicht los, das hier grad jemand dupliziert, oder nachgeahmt wird, oder gar 2x angemeldet ist ???


Da könnte was dran sein. Selbst das häufige editieren fehlt nicht.

Heinz

40

Freitag, 4. Mai 2018, 07:59

Das hier
Ich bin beruflich (in der Luftfahrtbranche) unterwegs


passt ja auch super zu seinen vielen Threats und Fragen...... :)
bis bald Maik