Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 28. Mai 2018, 11:57

eflite apprentice s 15e stärkerer Motor

Hallo zusammen,
würde in meine eflite apprentice s 15e gerne einen stärkeren Motor einbauen. Der Originalmotor ist ein 15er mit 840Kv. Leider lassen sich zu diesem keine wweiteren Angaben finden. Habe diesen Turnigy https://hobbyking.com/de_de/turnigy-d354…nner-motor.html
noch rumliegen, ebenso einen 50 Ampere Regler von Torcster. Könnte ich diesen Turnigy Motor 1250Kv mit dem 50 Ampere Regler einbauen um mehr Bums zu haben? Oder hat der motor schon zuviel Leistung?

Danke Peter

comicflyer

RCLine User

Wohnort: Hilgenroth

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

2

Montag, 28. Mai 2018, 12:15

Hi Peter,
nur Motor tauschen geht meist nicht. Der gesamte Antrieb sollte aufeinander abgestimmt sein: 1. Prop, 2. Motor, 3. Steller, 4. Akku.
DIE Reihenfolge.
Din Flugzeug wird vom Prop durch die Luft gezogen, nicht durch den Motor.
Der PROP bestimmt die Flugeigenschaften und hat eine Leistungsaufnahme.
DEN muss ich mittels passendem Motor antreiben.
Dazu muss der Steller die Leistung abkönnen und der Akku den Strom liefern.
DIE Reihenfolge.

Und ewig grüßt das Murmeltier....

CU Eddy
Wenn ich Sachen fliege, die ich nicht kann, passieren Dinge, die ich nicht will...

3

Montag, 28. Mai 2018, 12:22

Hi Peter,
nur Motor tauschen geht meist nicht. Der gesamte Antrieb sollte aufeinander abgestimmt sein: 1. Prop, 2. Motor, 3. Steller, 4. Akku.
DIE Reihenfolge.
Din Flugzeug wird vom Prop durch die Luft gezogen, nicht durch den Motor.
Der PROP bestimmt die Flugeigenschaften und hat eine Leistungsaufnahme.
DEN muss ich mittels passendem Motor antreiben.
Dazu muss der Steller die Leistung abkönnen und der Akku den Strom liefern.
DIE Reihenfolge.
Amen :applause:
LGFrank

T-rex 550 E DFC
Logo 550 SX
:applause:
Goblin BT Sport 700 :heart:


Barracuda von Jürgen Be :heart:
Iskra von Jürgen Be :heart:
Canadair CL- 215 von Heinrich G. 8)
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
One-O-four/Causemann Eurofighter

Eflight Viper Jet 6S 70mm EDF



Vbar Controll 8)
DX6 G2
DX9 G2

Mein Verein: https://www.facebook.com/modellflughontheim


mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

4

Montag, 28. Mai 2018, 12:23

Hallo Peter,

ich habe keine apprentice - kann also im Gegensatz zu Dir den Motor nicht ausmessen.

Wirklich zu viel Leistung gibt es im Modellbau nicht, Gas habe ich ja auf dem Gas-Stick - ist also beliebig fein regelbar.

Im Web findest Du aber sicher auch ca. Leistungsangaben zu beiden Motoren - das Gewicht der Motoren kannst Du selber ermitteln.

Ich würde nur ungerne einen sehr viel schwereren Motor in einem Modell verbauen, da das sicherlich mit Problemen beim erreichen eines gut fliegbaren Schwerpunktes nach sich zieht.
Bei so einem Modell wären 30 oder 40 Gramm mehr sicherlich noch unproblematisch, für mich zumindest.....

Je nach Leistung ( und auch nach Fluggewicht - d. z.B. größeren Lipo etc. etc. ) müsste man das Modell dann auch noch Verstärken ! ( oder Gas feinfühlig und sparsam einsetzen.....)

Meine Fun-Fighter sind Flugzeuge denen man einen kleinen Motor an 2S zutraut - verbaut sind recht große Motoren ( für die Modell-Größe ) und ich fliege mit 4S.
Im Flug überlege ich mir aber sehr gut wann und wie lange ich Vollgas gebe und wann ich voll Höhe ziehe.... :)

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

comicflyer

RCLine User

Wohnort: Hilgenroth

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

5

Montag, 28. Mai 2018, 16:50

Hi Peter,
ich nochmal, weil NUR meckern geht ja auch nicht :D

Fangen wir mal vorne an.
Pflichtenheft: Leistung verstärken.

1. Frage: Welche Leistung? Schub (F-Schlepp, Torquen, senkrecht) oder Geschwindigkeit (Pylonracing)?

2. Frage: Was ist jetzt für ein Prop drauf (Durchmesser x Steigung) und welche Drehzahl hat das Ganze?
Strommessung wäre auch nicht schlecht. "Mein Auto hat auch PS" ist jetzt nicht sooo eine griffige Aussage...

3. Frage: Steller kann wieviel Strom und wieviel Zellen?

4. Frage: Akku hat wieviel Ah, C (Fabrikat)?

Wenn man was verbessern will, muss man Ansätze finden. Raten ist irgendwie - hmpf...
Wir können es mal richtig versuchen oder irgendwie.
Irgendwie geht auch, ab und an gibt's Rauch.

;)

CU Eddy
Wenn ich Sachen fliege, die ich nicht kann, passieren Dinge, die ich nicht will...

6

Montag, 28. Mai 2018, 22:00

Erst mal danke euch alle für die schnelen Tip
@ Eddy
1. die Apprentice ist ein Anfänger Hochdecker, der mit dem original Motor sehr zahm fliegt. Nehm denn nur ab und an zum entspannten fliegen. Jedoch be etwas stärkerem Wind tut er sich schwer vorwärts zu kommen. Er sollte alt etwasmehr Kraft haben.
2. Prop ist ein 11x8 original Motor 850KV und original Regler 30A.
3. neuer Regler kann 50 Ampere und 2s - 4s
4. Lipo ist ein SLS Cue 3600mAh 3S 30/0C
Natürlich ist mir bewusst, das ein Antriebssetup mehr als nur einen anderen Motor benötigt um perfekt zu funktionieren. Dafür gibt es im Web ja Berechnungsprogramme.Da ich den Flieger nur sehr selten fliege, fliege sonst 700er Helis, dachte ich ir halt das bestehende Setup einfach durch den unten erwähnten Motor und den 50 A Regler zu ersetzen. Motor und Reger liegen bei mir nur rum. Im Netz gibt es Berichte wo sie den original Eflite Motor ach einfach durch einen 25er Power Eflite mit 1250 KV getauscht haben.
Grüße Peter

comicflyer

RCLine User

Wohnort: Hilgenroth

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

7

Montag, 28. Mai 2018, 22:53

Hi Peter,
ich schreib mal nix dazu. Du kannst Dir bestimmt selbst ein Bild machen.
Renn-Anfängermodell mit ~130km/h, Strom exorbitant.





Jetzt darfst Du auch mal Deine Schlüsse daraus mitteilen... ;)


>>>>>>> drivecalc.de <<<<<<<< selber spielen!!
Standschub existiert leider nicht mehr. Sowas speichert man beizeiten :D
Aber man muss es nicht nur haben, sondern auch nutzen.

CU Eddy
Wenn ich Sachen fliege, die ich nicht kann, passieren Dinge, die ich nicht will...