Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

LogoBasto

RCLine User

  • »LogoBasto« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mühlviertel, OÖ.

  • Nachricht senden

1

Samstag, 9. Februar 2019, 10:54

Elektrosegler für 3S 2200mAh bzw. 4S 2500mAh gesucht

Hallo, nachdem ich oben beschriebene Akkus rumliegen hab, würde sich ein Selektroseglerkauf auf die Akkus anbieten.
Der Markt ist groß, meine Erfahrung im E-Segelflug so gut wie nicht vorhanden, meinereiner fliegt jedoch schon lange ;)

Welchen würdet ihr empfehlen? Ansprüche sind "normal", darf jedoch nicht zu teuer sein...Am besten PNP, oder BNF :O
Vielen Dank im Voraus!
Horizon SU-29...Multiplex Stuntmaster

Traxxas Slash 4x4 Platinum
Thunder Tiger Avanti

Ströher

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

2

Samstag, 9. Februar 2019, 11:22

3 S 2200mA?! Schau mal nach so einem 1,80 - 2,50 m Segler. Nur als Hinweis zu verstehen! MPX Easyglider oder ähnliches! Und dann wäre für 4S 2500mA so was wie Solius- oder Heron - ähnliches. Das könnte dann bis 3,00m Spannweite gehen. Als Antrieb ein Aussenläufer oder einen Getriebeantrieb, weil der die Energie am besten umsetzt. Ich betreibe, als Beispiel, mit einem Getriebeantrieb und 2 S einen 2,70m Segler Und da sind locker drei Starts bis zur Sichtgrenze drin!

Das wären meine Vorschläge. Aber da werden sich sicher noch einige melden....
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

LogoBasto

RCLine User

  • »LogoBasto« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mühlviertel, OÖ.

  • Nachricht senden

3

Samstag, 9. Februar 2019, 11:45

Hallo, danke für deinen Input ... natürlich freue ich mich auf mehr Vorschläge!
Horizon SU-29...Multiplex Stuntmaster

Traxxas Slash 4x4 Platinum
Thunder Tiger Avanti

GeKoMa

RCLine Neu User

Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 10. Februar 2019, 19:09

mein Vorschlag: https://hobbyking.com/de_de/phoenix-2000…cB&gclsrc=aw.ds

Sehr sehr guter Flieger für den Preis. Habe ihn mit 2 weiteren Servos für die Landeklappen nachgerüstet. Lässt sich nun danke Butterfly sehr langsam Landen. :ok:
Gruss Gerhard :w



meine Flotte fürs Wasser: tiedewater / Skipper / T2M Beaver / Pilatus PC-6 fürs Land: Air Beaver / Carbon Z Cup / Phönix 1600 / Freedom / ASW 28

mein Heimatverein: BPMV Mannheim - http://www.bpmv-mannheim.de/

5

Sonntag, 10. Februar 2019, 21:13

Hallo,
einen Phoenix 2000 und auch einen MPX Heron nenne ich mein Eigen.
Den Heron betreibe ich auch mit einem 3s 2200 mAh. Da passt der SP.
Motorlaufzeit etwa 5 min.
Der Phoenix fliegt bei mir mit 1500 mAh. Da habe ich etwas Blei im Seitenleitwerk.
Die Motorlaufzeit beträgt dabei ebenfalls 5 min
2200 mAh würde bei mir nur mit zusätzlichem Ballast funktionieren.

Den Phoenix gibt es als neueres Modell V2 mit Rad. Und auch mit 2,40 m Spannweite.
Der Hersteller heißt Lanyu / Volantex.

Da gibt es auch noch eine ASW 28. Und auch noch den Phoenix Evolution mit zwei möglichen Spannweiten.
Aber da ist der 2000-er meines Erachtens besser.

Der Phoenix geht richtig gut für einen Schaumsegler.

VG Hans-Jürgen

moddel

RCLine User

Wohnort: Im Schwäbischen Wald

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 12. Februar 2019, 13:08

E-Segler

Hallo,
Frage,
was für Flugeigenschaften sollte der E-Segler denn haben?
Eher langsam und Thermiklastig oder Allround um auch mal etwas Kunstflug zu machen oder etwas Hotlinerähnliches.

Gruß
Thomas

Ströher

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 13. Februar 2019, 10:31

Eher langsam und Thermiklastig oder Allround um auch mal etwas Kunstflug zu machen oder etwas Hotlinerähnliches.
Hmmm, wenn er Einsteiger wäre, eher dann etwas langsamer! Aber das muss er dann wohl selbst entscheiden! Hotliner können doch verdammt schnell sein!!!!
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

8

Samstag, 16. Februar 2019, 08:07

Ich möchte auch noch den Yuki Blaze ins Rennen schicken.
Soweit Ich weiß ist der auch baugleich mit dem Hype WOW.
Ich würde den mal als Warmliner bezeichnen.
Die Flugeigenschaften sind gut, will aber gesteuert werden.
Wir machen mit dem sogar Lehrer Schüler fliegen und macht auch den etwas Erfahreneren richtig Spaß.
Thermiksegeln geht damit aber nicht!

9

Samstag, 16. Februar 2019, 18:14

Hallo Zusammen. Lang ist es her.
Zurück zum Thema. Schaut man sich die Topographie von seinem Ort an, ist es fast schon Pflicht was "Thermisches" zu nehmen.
Reine Motorflieger hat er ja schon.

Gruß Tom
T8FG>FPV-Race, Hangflug | Ersatzbank>Helis, Flächenflieger kleiner 3Meter Spannweite

10

Sonntag, 17. Februar 2019, 08:33

Zitat

Schaut man sich die Topographie von seinem Ort an, ist es fast schon Pflicht was "Thermisches" zu nehmen.

Na ja viele kleinere und größere Hügel.
Eventuell will er ja auch Hangsegeln!?

11

Sonntag, 17. Februar 2019, 19:04


Eventuell will er ja auch Hangsegeln!?

Aus der Erfahrung heraus sind gute Hangsegler auch für die Thermik geeignet. Es sei den man geht erst ab 40Km/h+ Hangsegeln.
T8FG>FPV-Race, Hangflug | Ersatzbank>Helis, Flächenflieger kleiner 3Meter Spannweite