1

Dienstag, 26. Februar 2019, 23:49

Twin Jet Frage zu Komponenten

Ich habe noch einen Multiplex Twin Jet den ich reaktivieren möchte, die originalen 400 er Motoren sollen raus,
Ich habe als Ersatz zwei Graupner Competition Sets mit 480 L Motoren, allerdings sind es die PLUS also mit jeweils angeflanschten Reglern an den Motoren.
Meine Frage: Kann ich diese Kombi mit einem 3S Lipo fliegen??
Ich dachte an den Hacker 3s 2400 Lipo Pack, vertragen das die Regler??
Gruß, Gregor
Gruß, motte :ok:

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. Februar 2019, 16:09

Die Spannung sollte prinzipiell kein Problem sein, da liegen wir in ähnlichen Bereichen. Der Competition-Antrieb war damals für 10 Zellen NiCd ausgelegt: ca. 12,5 Volt unter Last bei frischen LiPos gegenüber ca. 12,0 Volt bei 10x NiCd.
Damit wird auch der Strom innerhalb der Regler-Belastbarkeit bleiben.

Die Kapazität des Akkus hat damit nichts zu tun, falls ich die Frage in diese Richtung deuten darf. Eher muss man sich fragen, ob der Akku die Strombelastbarkeit der beiden Antriebe unter Vollast hergibt (C-Rate). Keine Ahnung was der alte 480L (x 2) mit dem gegebenen Propeller an Strom zieht...
Kannst Du den Strom messen? Falls nicht: ein Wattmeter kostet kaum 30 Euro. Wenn man damit nur einen Regler rettet, hat man's schon bezahlt.

Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

Sturdybirdy

RCLine User

Wohnort: Neuhof / Fulda Hessen

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 27. Februar 2019, 20:23

Also ich denke, der Hacker Lipo sollte das aushalten. Habe selbst lange Zeit zwei 480er Bürstenmotoren am Twinstar geflogen, problemlos gespeist aus diversen 3S Billigl-LiPos. Soo viel Strom ziehen die nicht, wenn man halbwegs dazu passende Luftschrauben verwendet.
What goes up...must come down

4

Mittwoch, 27. Februar 2019, 21:01

Nein leider habe ich keinen Wattmeter,
Statt dem 3S Hacker mit 2400 (20C) könnte ich auch den Hacker 3S 1800 verwenden der hat 25C evtl wäre der besser geeignet.
Der Competition Antrieb ohne PLUS war für 8 - 10 Zellen empfohlen, mein PLUS jedoch von 6 -8 Zellen.
Der Motor müsste identisch sein, evtl könnten die angeflanschten Regler der Schwachpunkt sein.
Gruß, Gregor
Gruß, motte :ok:

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 27. Februar 2019, 21:52

Huch,
ich hatte nur was mit 8-10 Zellen gefunden. Eine Zellenangabe von 6-8 ändert die Angelegenheit natürlich, so dass wir hier definitiv einmal ein Datenblatt des Antriebes zu Rate ziehen sollten. Hast Du das nicht mehr vorliegen?

Zur Akkufrage:
Im Zweifelsfall würde ich die größeren Zellen nehmen.
Rein theoretisch können 2400er 20C Akkus etwa 48 Ampere abgeben, und 1800er / 25C etwa 45 Ampere. Daher ist der größere Akku trotz der niedrigeren C-Rate geeigneter.
Jetzt weiß ich natürlich nicht, in welchem Zustand sich Deine Akkus befinden. Es kann durchaus sein, dass der technisch ungünstigere Akku schlichtweg fitter ist als der laut Datenblatt Bessere. Das findest Du letztendlich nur durch Probieren heraus.

Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

6

Mittwoch, 27. Februar 2019, 22:34

Hallo Hilmar,
die Motoren sind in beiden Sets identisch, ggf werde ich die Regler entfernen und einen zentralen größeren Regler installieren, dann würde die 8 - 10 Zellenangabe stimmen,
ich werde erst mit 2s 1300 testen, die habe ich da,
die 3s 2400 und 1800 wären neu ich muss sie erst bestellen.... Danke für den Tip mit den 2400 er
Gruß, Gregor
Gruß, motte :ok:

Dieter M

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 28. Februar 2019, 13:41

Ich habe mal in einen älteren G- Katalog geschaut.
480er Motoren. Keine Angabe über angeflanschte Regler!
Idealstrom so um 5 - 10,8 Ampere. Blockierstrom ca. 31 Ampere. Ideale Versorgungsspannung war unterschiedlich zwischen 6 und 9,6 Volt!!!
Drehzahlen lagen zwischen 17 000 und 27 000 U/min.
Diese ganzen Angaben beziehen sich auf unterschiedliche Speed - Motoren!
Sie halten erfahrungsgemäss schon eine Zeit lang höhere Spannungen aus; sterben dann aber ohne Vorankündigung!!!! Ich würde eher zu Brushless raten. Ist teuer! Ich weiß!! Aber die Chance, das Modell wieder zurück zu bekommen, ist sehr viel größer!!!
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 28. Februar 2019, 17:30

ich werde erst mit 2s 1300 testen, die habe ich da,
Das wird nix. Da kommt deutlich zuwenig Power bei raus um zu fliegen, das kann ich Dir so schon sagen. Von der hohen Strombelastung der Zellen ganz zu schweigen... 2S ist zu wenig für die 480L.

Ich habe übrigens vollstes Verständnis dass Du diesen vorhandenen Antrieb gerne nutzen möchtest. Bis auf den lausigen Wirkungsgrad spricht da eigentlich auch nichts gegen.
Aber 3S 2200 bis 2400 und um die 30 bis 35 C sollte es schon sein. Schaff' Dir davon zwei Akkus an, die kann man für so viele gute Modelle benutzen!

Umrüsten auf BL kannst Du später immer noch, wenn Du mehr Leistung möchtest. Aber: wirklich schnell wird der TwinJet ohnehin nicht. Das ist mehr ein flotter Cruiser. Sozusagen der Brontosaurus unter den Schaumjet-Dinosauriern. Ist doch schön, wenn man so ein Modell mit einem zeitgenössischen Antrieb fliegen kann.


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

9

Samstag, 2. März 2019, 22:44

so, 3s 2400 von Hacker sind bestellt,
die 480L Motoren 7,2V aus meinem Set (GR 6085 Geeignet ab 6 bis 8 Zellen ca. 1,5 Ah.) sind identisch mit denen aus dem Set 6083 (ab 8 bis maximal 10 NC-Zellen) also werden die Regler die wohl die Limitierung in der Kette sind abgelötet und ein Kontronik Regler verwendet dann müsste es mit den 3S klappen,
Gruß, Gregor
Gruß, motte :ok:

10

Sonntag, 3. März 2019, 08:52

Hier ein Twinjet mit Bürstenmotoren. Wie Hilmar schon schrieb, keine Rakete, aber ein Klassemodell.

11

Sonntag, 3. März 2019, 09:35

3S 2200 bis 2400 und um die 30 bis 35 C sollte es schon sein


Wie kommst du darauf?
den 480ziger Motoren kannst du max. 15-18 A zumuten, sonst ist die Freude nicht lang .
Die Hacker Eco x reichen allemal, die Spezifikation ist hier eher auf der konservativen Seite.
Ich würde mich auch eher am unteren Wert orientieren, sonst fängt der TS bald an, wieder neue Komponenten zu suchen.
Die Motoren würde ich auch sorgfältig in Wasser, oder Spiritus einlaufen lassen, das gharantiert eine längere Lebensdauer. ;)
bis bald Maik

Dieter M

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 3. März 2019, 10:17

Die Motoren würde ich auch sorgfältig in Wasser, oder Spiritus einlaufen lassen, das gharantiert eine längere Lebensdauer. ;)

Hmmm, das habe ich so noch nie gemacht! Schon wegen der Lager und der späteren eventuell eingeschränkten Schmierung.... Aber einlaufen so 2 - x Stunden???? Jaaaaa, das bringt was....
Das mit der Strombelastung wollte ich zwar sooo nicht schreiben aber mit den rausgesuchten Daten darauf hin weisen....
Also mit "Blockierstrom" also einem blockiertem Motor fliegt es sich irgendwie schlecht..... :)
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

13

Sonntag, 3. März 2019, 13:12

Dieter, das Einlaufen geschieht ja ohne Last und dient der sorgfältigen Anpassung der Kohlen an den Kollektor.

hinterher darf man natürlich auch wieder ein Tropfen Öl in die Lager geben ;)
bis bald Maik

Dieter M

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

14

Montag, 4. März 2019, 08:03

das Einlaufen geschieht ja ohne Last und dient der sorgfältigen Anpassung der Kohlen an den Kollektor.
Maik, das ist ja schon klar!!! Nur, warum in Wasser oder gar Spiritus!?! Warm werden die bei ca. 1 - 2 Volt nicht..... Und mit etwa dieser Spannung habe ich sie einlaufen lassen!
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 5. März 2019, 10:09

3S 2200 bis 2400 und um die 30 bis 35 C sollte es schon sein


Wie kommst du darauf?



Lediglich für dieses aktuelle Projekt reicht auch ein weniger strombelastbarer Akku, da hast Du natürlich Recht.

Ich meinte das mehr allgemein.
Etwas mehr an C-Rate hält (auch für zukünftige Einsätze in weiteren Modellen) mehr Reserven bereit. Ein knapp ausgelegter Akku macht meiner Erfahrung nach in Punkto Lebensdauer eher schlapp.


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

16

Donnerstag, 7. März 2019, 21:08

Ich weiss nicht.
Ich würde da keine Bürstenmotoren mehr einbauen.
Eventuell passt ja das Set vom TwinStar:
https://www.natterer-modellbau.de/Antrie…II-BL-ND-Tuning
Ich hab das in einer 1,6kg DC3 drin und damit geht das Modell senkrecht.
Für das normale cruisen reicht viertel bis halb Gas.
Eventuell könnte man ja für den Twin Jet eine Luftschraube mit größerer Steigung nehmen z.B. eine 7x7" statt der 8x6".

17

Sonntag, 10. März 2019, 17:41

Umbau auf Brushless !

ich würde bei einem Umbau auf Brushless das Antriebset für einen Funjet verwenden.
Die beiden dicht zueinander angeordneten Motoren mit leistungsstarken Brushless-Antrieben da wird es mit der Propellergröße schwierig.
Viele Grüße Helmut

Ähnliche Themen