Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 22. März 2019, 17:19

E-Segler FOX Pro V2 2300mm von FMS

Hallo,
Habe einen Fox E-Segler der Wölbklappen hat.
Möchte den mit meiner MC 16/20 35Mhz betreiben. Grundsätzlich habe ich keine Probleme mit meiner altbewährten 35 Mhz Anlage und betreibe sie ständig mit allen meinem Flugmodellen. AMIGO 2,3 Junior Sport E-Segler LS3 Segler mit Querruder etc... ohne jegliche Störungen und möchte deswegen auch meinen neuen FOX E-Segler damit fliegen. Der Sender verfügt nur über die Steuerknüppel sonst keinerlei Zusatzschalter . Ich habe nur einen Drehknopf zusätzlich auf dem Sender montiert mit einem Stecker der irgendwo im Sender drinnen auf einer Steckerleiste auf einer Platine eingesteckt wird den ich benützen möchte für das Ausfahren der Landeklappen. Dabei sollten die beiden Querruder etwas nach oben ausschlagen (Flaperon) wenn die Landeklappen über den Drehknopf voll nach unten ausschlagen. Wie steuert Ihr die Landeklappen Flaperon an? über Kippschalter? oder auch über Drehknopf?oder mit dem Knüppel könnte ich mir zwar nicht vorstellen wenn beide Knüppel schon durch Höhe-Seite-Querruder + Motorsteuerung belegt sind .Ich bin kein Profi Modellflieger sondern ein sehr einfacher Wald und Wiesen Flieger ohne Kunstflug (möchte ich auch keinen machen), ich will nur gemütlich fliegen. Mir wären die Klappen nur wichtig für schnellen stessfreien Höhenabbau früher hat man das über Spoiler erreicht bei starker Thermik das der Flieger schnell an Höhe verliert. Ich habe es auf der Waku beobachtet mit den Landeklappen in Flaperonbetrieb und ich war beeindruckt mit dem FOX Segler wo es dort von Haus aus Höhenbeschränkungen gibt. Sollte ich das nicht hinbekommen dann muß ich halt den Fox ohne Klappen fliegen. Vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen vielen Dank!!
Grüße Wolfhard :tongue: ???

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

2

Freitag, 22. März 2019, 19:30

Hallo Wolfhard,

Du glaubst es kaum was mit heutigen Sendern alles programmiert werden kann.
Aber es geht auch ohne.

Mein Fox hat keine Klappen, der kommt so langsam rein, ich habe reichlich Platz, da brauche ich keine Klappen. ( Version vor Deiner )

Ich persönlich lege mir Landeklappen immer auf einen Schalter, andere machen es anders.
Viele die intensiv Segler fliegen, die legen sich die Klappen auf den Gas Knüppel - was die da alles Programmieren kann ich allerdings nicht sagen.
mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

Dieter M

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

3

Samstag, 23. März 2019, 09:18

Viele die intensiv Segler fliegen, die legen sich die Klappen auf den Gas Knüppel - was die da alles Programmieren kann ich allerdings nicht sagen.

Der "Gasknüppel" steht bei denen "neutral"; also in der Mitte. Nach vorne Gas / Leistung und von der Mitte nach hinten dann die Spoiler und Landeklappen.
Andere haben die Klappen auch auf den / die Schieber gelegt.....
Ich persönlich habe am Sender einen Dreistufenschalter an der Seite. Damit kann ich dann die Landeklappen/Spoiler in zwei programmierte Wirkstellungen bringen. Das sind, ausser Neutral noch die "halbe Stellung" und die "Vollstellung"! Das reicht mir.
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

4

Samstag, 23. März 2019, 09:38

Lösungen gibt es da viele, einige wie oben von Ströher beschrieben - alles auf dem Knüppel, andere legen Gas auf einen Schalter und haben die Klappen auf dem Gas-Knüppel.

Wolfhard hat jetzt noch einen Dreh-Regler übrig, nur was man jetzt dort drauf legt muss halt jeder für sich entscheiden.
Im Grunde würde man ja auch noch verwölben wollen, dazu braucht es ja auch einen Regler.

Ich kann mir für mich schon mal schwer vorstellen das ich auf dem Gas-Knüppel bei Flächen was anderes habe als Motor.

Aber ich fliege auch eher selten Segler, dann meist in der Ebene mit viel Platz. Da braucht es keine Spoiler etc.

In den Bergen und an der Küste sieht das schon wieder anders aus !
mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

Dieter M

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

5

Samstag, 23. März 2019, 17:17

andere legen Gas auf einen Schalter

.... und hier kannst du dann auch in drei Stufen schalten: Aus, Halbgas und Vollgas... Helileute schalten ihre Motoren oft so...
Also???? Der Phantasie sind wenig Grenzen gesetzt!!!!
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter