Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 12. Mai 2019, 07:09

E-Motoren- und anderes Dilemma

Die Idee PolyTecs ist genau richtig: was uns bislang im E-Motorflug (oder E-Segelflug, aber weniger) fehlte, sind BL-AL, die mit geringerem (Stator-)Durchmesser und weniger Zellen auskommend größere Latten bewegen können, also mehr Strom vertragen.

Genau das ist die Lösung, um aus dem Dilemma zu kommen, statisches und somit unnützes Gewicht herum zu schleppen, während zusätzlich (!) „dickere“ Akkus nötig sind, um die Energie aufzuwenden, die vonnöten ist, diese Panzer von vorgestern nach Oben zu bekommen.

PolyTec hat es geschafft, BL-AL anzubieten, die zB als nur 35xxer heute die elektrische Leistung bringen, die früher erst ein 42xxer gebracht hat – und dazu noch mit nur 3-4s !
Das heißt konkret: das Gewicht von Akkus um rund 25% reduziert !

Wer nicht erkennt, welches Potetial darin steckt, hat bis heute nicht verstanden, worum es im Elektroflug geht.

Ich kann daher nur empfehlen, umzusteigen und dort zu kaufen, wo diese BL-AL angeboten werden – es lohnt sicher (die Auswahl ist mehr als ordentlich), zumal wir heute, mit HobbyWing über excellente ESC mit oder ohne integriertem BEC, das auch was taugt, versehen sind. Die HobbyWing Regler (oder zB Kontronic etc) haben ein BEC, das einiges mehr an Power aufbringt, als Standard-Regler, die immer noch mit 5-6V von vorgestern daher kommen und maximal 5A – das ist viel zu wenig.

Wer Scheunentore an sehenswerten Größen bewegen muß (3D-Kunstflieger etc), weiß ein Lied von untauglichen Servos zu singen, die ihren Dienst versagen, wenn's ihre Kunststoff-Zahnrädchen zerlegt, statt mittels KST-Servos (oder Pichler-alternativen, wo verfüg- und nutzbar, sind günstiger) hier auf Nummer Sicher zu gehen (tun 3D-Piloten längst, weil sie clever sind).

Wir haben alles, was wir brauchen, nur sind einige noch zu gestrig, es auch zu nutzen!
Gruß, Jockel

comicflyer

RCLine User

Wohnort: Hilgenroth

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 12. Mai 2019, 08:19

Hi Jockel,
PolyTec hat es geschafft, BL-AL anzubieten, die zB als nur 35xxer heute die elektrische Leistung bringen, die früher erst ein 42xxer gebracht hat
Bei mir bringen die Motoren keine "elektrische Leistung", weil ich die normal nicht als Generator betreibe.

Wer nicht erkennt, welches Potetial darin steckt, hat bis heute nicht verstanden, worum es im Elektroflug geht.
Doch! Eine Luftschraube muss gedreht werden.

Und wenn ich bei PT auf deren EIGENEN Seite:
https://www.poly-tec.org/Poly-Tec-D35-60-420
lese:
sein günstiges Verhältnis von Baulänge zum Durchmesser erzeugt er ein enormes Drehmoment bis zu 1100 Watt
dann... ääähhhhmmm... hüstel.... - mache ich die Seite gleich wieder zu. Mehr muss ich zu deren Fachkompetenz nicht wissen.

CU Eddy
Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert, statt durch Kritik gerettet werden.

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 12. Mai 2019, 08:25

Hallo Jockel.

Also momentan verstehe ich nur 'Bahnhof'.

Auf was bitte willst du denn nun raus? Hast du da mal konkrete Beispiele für Vergleiche?

Grüße KH .... Vielleicht bin ich auch noch nicht richtig wach ;)

Dieter M

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 12. Mai 2019, 09:04

... naja Jockel! Der 1300 Watt - Motor von MPX für die Funcub XL wiegt 260 Gramm! Also, da hat sich was getan! Und etwas Gewicht wird manchmal "vorne" auch gebraucht; schon wegen dem Schwerpunkt!!!! Ich musste da in der Klemm sage und schreibe 60 Gramm Blei versenken..... Dann doch lieber Antrieb!!!!
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

5

Sonntag, 12. Mai 2019, 09:27

wir sind zwar in der Technik weiter, können aber die Physik nicht überlisten. Klar ist die Leistung das Produkt aus Spannung und Strom und es steht frei, diese mit wenig Spannung und viel Strom zu erzeugen.
Aber es gibt überall Widerstände (Wicklung, Kabel, Stecker, Steller, Akku) und die dort entstehende Verlustleistung ist quadratisch zum Strom.

Ein 6S1P wiegt dasselbe wie ein 3S2P, der aus denselben Zellen aufgebaut ist. Aber - bei richtiger Antriebsauslegung mit entsprechendem Motor - wird dann bei 6S weniger Wärme und folglich mehr Vortrieb erzeugt.

Die große Kunst, die der von Dir genannte Anbieter beherrscht, ist das Verkaufen. Was nutzt z.B. eine kleine Anschlussplatte, wenn die Kabel trotzdem am Motor vorbeigeführt werden müssen? Das mag bei spitz zulaufenden Rümpfen ein Vorteil sein, nicht jedoch bei insgesamt schlanken Rümpfen.

Und ob der gleiche Motor vom Segler ins Motormodell wandert und dann in den 3D Funflyer - da werde ich mir den zweiten Motor auch passend auswählen. Staffelpreise hab ich auch nicht als Argument gefunden genauso wenig wie ein überzeugendes Datenblatt...

Jürgen N.

RCLine User

Wohnort: CH 8604 Volketswil

Beruf: war einmal...

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 12. Mai 2019, 09:39

Zitat

Die große Kunst, die der von Dir genannte Anbieter beherrscht, ist das Verkaufen.

Und wenn man dann noch einen schreibfreudigen Bewunderer findet, gratis Werbung am Sonntagmorgen... zzz

7

Sonntag, 12. Mai 2019, 10:09

Hi Jockel,

du solltest dir mal die Definitionen von Leistung, Kraft, Moment... reinziehen.

Eddy volle Zustimmung.

Als ich alter Knochen das in der Grundchule lernen mußte (durfte), hat man noch mit PS. kp und kpm gerechnet. Ich fand diese Maßeinheiten meist verständlicher als die SI-Einheiten. Die annähernde Umrechnung von Nm in kpm bekomme ich aber auch im Kopf noch hin. Somit kann ich weiter in kpm denken.

Zu den Servos, da gibt es auch verschiedene Ansätze. Ein Metallzahnradgetriebe läßt sich nicht so spielarm wie ein Kunststoffzahnradgetriebe fertigen!
Es gibt auch Gründe, warum in manchen Metallgetrieben ein Kunststoffzahnrad eingebaut ist. Aber das kannst du ja selbst man googeln!
Wenn es bei einem Servo im normalen Betrieb ein Zahnrad zerlegt kann das verschiedene Gründe haben:
1. Servo zu schwach
2. schlechtes Material
3. ...
Bei 1. liegt es oft auch an der Auslegung der Anlenkung. Wenn nur 30% bis 60% vom Servoweg genutzt werden, finde ich das nicht optinal ausgelegt. Aber es ist einfacher, der Weg in der modrnen Funke zu begrenzen, als sich über die Hebelverhältnisse Gedanken zu machen.

Wenn bei einer missglückten Landung oder einem Absturz ein Kunststoffzahnrad in einem Billigservo nachgibt, ist der Schaden meist geringer als wenn anderes auseiandergerissen wird.

Ich finde KST-Servos nicht schlecht, aber wenn sie auf ihrer Startseite angeben
"...Servos an, welche ein Stellmoment von bis zu 625kg/cm erreichen..."
dann finde ich das schon sehr traurig.

Viele Grüße Lothar

8

Sonntag, 12. Mai 2019, 11:51

Werden im Forum jetzt auch Kaffeefahrten angeboten? :puke:
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Minicopter Diabolo 600
Henseleit TDR II
/ TDF
SAB Goblin 700 Black Thunder
Jeti DS16 Carbon Edition
Elprog Pulsar 3+

9

Sonntag, 12. Mai 2019, 13:37

Mann Jockel, ich weiss nicht was du bei den Samstag Abend Party's so einwirfst, um dann Sonntag Morgen, solch halbgaren Kram hier niederzuschreiben.
Eines von beiden, solltest du lassen. :(

Bezahlt dich Polytec?. Dann gib es wenigstens zu.
Seit wann ist das die Referenz in Sachen Motoren? Da ist wohl an der gesamten Modellbauwelt was vorbeigegangen.

Die große Kunst, die der von Dir genannte Anbieter beherrscht, ist das Verkaufen.


Das triffts auf den Punkt :ok:
Es gibt jeden Tag genug sie darauf reinfallen und obendrein steif behaupten, das wäre das Gleiche, wie die Produkte namhafter Hersteller, nur vieeeeel günstiger.
Real sind die Teile, für ihre gebotenen Eigenschaften, zu teuer.


Auch deine Lobhudelei auf die gewiss guten, Hobbywingregler ist der Zeit schon hinterher.

Hauptsache ,es war mal wieder was los, nur halt nix gescheites.
bis bald Maik

jfbaumi

RCLine User

Wohnort: D-67354 Römerberg

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 12. Mai 2019, 14:33

Hi Jockel,

wenn du Motoren vergleichst dann aber bitte auch darauf schauen das du nicht einen großen Motor von Polytec mit einem kleinen von anderer Marke vergleichst.
Polytec gibt in ihrer Bezeichnung scheinbar den Statordurchmesser in der Bezeichnung an, anderer Firmen den Durchmesser des Läufers. Somit ist ein Polytec 35xx nicht identisch mit einem Motor einer anderen Marke die angibt 35xx sondern entspricht dort sowohl von den Abmessungen als auch vom Gewicht eher einem 42xx. Dieser ist dann durchaus genauso leistungsfähig.

Poly-Tec D35-60/520

Technische Daten
Abmaße: Ø 42 mm x 60 mm
Gewicht: 296g
Leerlaufdrehzahl: 520 U/min/V
Spannung: 11,1-18,5 V / 3-5 LiPos
Strom: 40 -60A
kurzzeitig 85A
Wellendurchmesser: Ø 5,0 mm

SK3 - 4250-500kv
Specs.
Schaltet: 10T
Spannung: 4 ~ 5S Lipo
RPM / V: 500kV
Innenwiderstand: 0,018 Ohm
Max Belastung: 57A
Max Leistung: 1350W
Wellen - Ø: 5,0mm
Bolzenlöcher: 25mm
Bolzengewinde: M3
Gewicht: 269g
Gruß Jürgen
jbsseiten

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 12. Mai 2019, 19:17

Hallo Jockel,

da betreibe ich nun Elektroflug seit ca. 45 Jahren; Servos habe ich ca.35 Jahre lang entwickelt oder war dafür verantwortlich.
Ich schäme mich ja so...
denn du hast mir jetzt die Augen für meine Fehler geöffnet.

Im Ernst:
Daß du hin und wieder "Influencer*-verdächtige" posts schreibst, ist ja nichts Neues. Aber so "dicke" wie diesmal ist's noch nie gekommen.
Merkst du es eigentlich nicht, wie sehr du dir selbst durch so unqualifizierte und falsche Behauptungen schadest ?

Gruß,
Helmut


*Influencer: Schlag' nach bei Google oder Wikipedia

manfred_k

RCLine User

Wohnort: A-1120 Wien

Beruf: techn. Angestellter

  • Nachricht senden

12

Montag, 13. Mai 2019, 08:51

wir machen's ganz gerne anders rum:
Zellenzahl und somit Spannung innerhalb der zugelassenen Grenzen so hoch wie möglich und dafür Strom reduzieren.
Ich denke mal dass unsere Systeme mit höherer Spannung besser zurechtkommen als mit höheren Strömen.
lg
Manfred

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

13

Montag, 13. Mai 2019, 14:51

Ich wäre für den TB-Idealantrieb: nur 1 Zelle, dafür aber > 150A. Da kann man dann ganz viel Gewicht bei den Akkus sparen und die Ströme die bekommt man ja ganz leicht in den Griff. Und ein BEC braucht man ja dann auch nicht mehr, da man mit der Akkuspannung die Servos/Empfänger auch direkt betreiben kann ohne auf teure HV-Akkus wechseln zu müssen. :tongue: :dumm:
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

14

Montag, 13. Mai 2019, 17:42

Wer nicht erkennt, welches Potetial darin steckt, hat bis heute nicht verstanden, worum es im Elektroflug geht.

Ich kann daher nur empfehlen, umzusteigen und dort zu kaufen, wo diese BL-AL angeboten werden – es lohnt sicher (die Auswahl ist mehr als ordentlich), zumal wir heute, mit HobbyWing über excellente ESC mit oder ohne integriertem BEC, das auch was taugt, versehen sind. Die HobbyWing Regler (oder zB Kontronic etc) haben ein BEC, das einiges mehr an Power aufbringt, als Standard-Regler, die immer noch mit 5-6V von vorgestern daher kommen und maximal 5A – das ist viel zu wenig.

Wer Scheunentore an sehenswerten Größen bewegen muß (3D-Kunstflieger etc), weiß ein Lied von untauglichen Servos zu singen, die ihren Dienst versagen, wenn's ihre Kunststoff-Zahnrädchen zerlegt, statt mittels KST-Servos (oder Pichler-alternativen, wo verfüg- und nutzbar, sind günstiger) hier auf Nummer Sicher zu gehen (tun 3D-Piloten längst, weil sie clever sind).

Wir haben alles, was wir brauchen, nur sind einige noch zu gestrig, es auch zu nutzen!
Wieviel haben sie dir bezahlt, das du hier so Werbung für die machst? :D
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Phoenix 1600, Twinstar 2
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

15

Montag, 13. Mai 2019, 22:11

Der Tünnbüddel bekommt halt Mengenrabatt.
Er fliegt es doch sowieso nicht und für im Keller zu stehen ist es eigentlich auch egal was man Einbaut.
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Minicopter Diabolo 600
Henseleit TDR II
/ TDF
SAB Goblin 700 Black Thunder
Jeti DS16 Carbon Edition
Elprog Pulsar 3+

extraklausi

RCLine Neu User

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

16

Montag, 13. Mai 2019, 22:44

....worum es im Elektroflug geht.

Ich würde ja sagen, es geht primär ums Fliegen, wie bei allen anderen Antriebsarten auch.
Vielleicht habe ich es aber auch bis heute nicht verstanden, oder das Potential nicht erkannt :nuts:

17

Dienstag, 14. Mai 2019, 09:49

Preis und Wert

Als Kaufmann kenne ich den Begriff Preiswert. Dieser beinhaltet Preis und Wert. Die populistische Haltung billig = Preiswert ist einfach nicht kompatibel!!!
Erschwerend kommt jetzt noch der Faktor Qualität dazu... Hier nämlich, teuer bedeutet nicht immer gleich gut.
Wenn ihr diese Puzzelteile jetzt in das Handy eingebt, gibt es folgende Ergebnisse:

Gute Qualität hat einen Preis. Sie ist den Preis wert. -> Preiswert eben.
Überteuerter Preis bedeutet bestimmte Qualität zu teuer gekauft, eben nicht Preiswert. (Umgangssprachlich auch Beschiss)
Niedriger Preis und bescheidene Qualität -> billig eben.

Eins sagte auch schon immer mein Opa - billig kaufen, bedeutet zweimal kaufen.

So, meine Darstellung bringt nix und soll auch keinen ärgern. Nu gehe ich zum Meeting und habe noch Spaß hier im Forum gehabt! :D

Gruß aus´m Pott :prost:

JB
NICHTS ist so ernst wie der Spaß anderer Menschen! ;)

Hangar: FW 190 von Hype; ; Komet von HK; Sbach 342 von HK ; Fieseler Storch von flite Test; Taube von Ikarus; Panther - 70 mm Impeller
Garage: VW Sandscorcher, Monstertruck 4x4 -> Tamiya
Bootsteeg: PT 15 Schnellboot von Robbe, Megadragster (Rennboot) von Graupner, Segelboot von Graupner
RIP ;( : Yak-15; F-22; BF 109; Sukhoi PAK-FA; FW 190 als Konturenmodell; Fieseler Storch; Taurus von Küstenflieger; Impaction von Joost ...

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 14. Mai 2019, 12:37

:ok:
Da kommt wieder Herr Ruskin ins Spiel. :D
viele Grüsse

Bernd

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Die Anrede "Jungs" gilt im Rahmen der Vereinfachung für Personen beiderlei Geschlechts. :D

dont feed a Troll :evil:

jufi

RCLine User

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 14. Mai 2019, 14:52

Ich spür schon den Luftzug der Tür die hier gleich zugeknallt wird... :D
Gruß Jürgen

20

Dienstag, 14. Mai 2019, 16:39

Ihr hattet nun euren "Spass". Aber nun ist gut.

Der Thread zerstoert sich nachher selber.
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles