Lokobeatle

RCLine Neu User

  • »Lokobeatle« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Lokführer

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 8. Januar 2020, 19:42

Fox v2

Hallo Piloten
Ich habe mir den fox v2 zugelegt leider kann ich mit dem Benutzerhandbuch absolut nichts anfangen da keinerlei Angaben zu den Ruderausschlägen vorhanden sind also HR SR QR WK evtl auch Butterfly. Für exate Maßangaben wäre ich sehr dankbar
Allzeit guten Flug
Steffen

Dieter M

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. Januar 2020, 10:55

Hmmm, ich habe mal nach dem Teil gegooglet.... Also, ein Hartschaummodell mit Elektroantrieb. Ca. 2,30 m Spannweite.

Und keine Angaben??? das Teil würde ich dem Verkäufer wieder zu senden" Für einen Betrag von ca. 180 - 220 € kannst du auch wo anders was bekommen!
Ich weiß nicht, in wie fern du mit dem Fliegen schon Erfahrung hast.... Man kann sich als erfahrener Pilot das Ganze auch mit ein wenig Können und Glück ( das gehört dann auch dazu) das ganze erfliegen....
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. Januar 2020, 12:37

Reden wir von der FMS Fox?
(Link führt zur Anleitung als PDF-Datei)


Dazu habe ich ein Video gefunden, auf dem man die Ausschläge und deren Mischung untereinander sehen kann:






Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hilmar« (9. Januar 2020, 13:38)


mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 9. Januar 2020, 13:50

Aaaaaaahhhh,

heute wieder das lustige Modelle raten ...... :(

Ja, von der Bezeichnung riechst es förmlich nach dem kleinen FMS Fox.
Zu dem Teil gibt es ohne Ende Infos im Web, bei den Amis auf RC Group auch Lesestoff für einige Wochen zum Modell.

Da die Amis offenbar nicht fliegen können, diskutieren die auch bei so einem Schaum Segler hunderte Beiträge lang über den Schwerpunkt und Ruderausschläge.
Ich habe die Version 1 - der ziemlich ähnlich ist.

Der original Fox ( der manntragende ) ist eine Kunstflug-Maschine, der FMS Fox ist besser beim ganz gemütlichen Fliegen aufgehoben, den besser nicht zu schnell werden lassen.......
mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

Lokobeatle

RCLine Neu User

  • »Lokobeatle« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Lokführer

  • Nachricht senden

5

Freitag, 10. Januar 2020, 02:27

Denke mal das ich die Werte von meinem MPX Heron übernehmen werde da sie dem im Video gezeigten doch sehr ähnlich erscheinen um sie dann gegebenenfalls anzupassen bzw zu erfliegen
Dankeschön für eure Hilfe
Mfg
Steffen

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

6

Freitag, 10. Januar 2020, 09:21

bitteschön!

Und was Roland im Kern sagt, ist genau richtig: man darf da nicht so eine Wissenschaft draus machen.

Das Wichtigste bei den Ausschlägen ist, dass sie sinnrichtig erfolgen :nuts: - ansonsten kann man sich nach Gefühl und Belieben austoben.
Manch einer mag's knackig, und der andere legt lieber den Knüppel in die Ecke und wartet bis was passiert.

Wichtiger ist es, dass man beim Erstflug eine sinnvolle Schwerpunktlage hat. Ein hecklastiges Modell in Kombination mit zu großen Ausschlägen zum Beispiel führt nicht selten zum Absturz. Und dann womöglich noch Spiel auf dem Höhenruder...

Eine gute Maßnahme bei den ersten Flügen ist entweder das Einsetzen von Dual-Rate, also Umschalten von großen bzw. kleinen Ausschlägen per Schalter, oder zumindest die Ausschläge mit genügend EXPO um die Neutrallage beruhigen. Dann hat man im Notfall Reserven.


Viel Spaß beim Einfliegen!
Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

Dieter M

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

7

Freitag, 10. Januar 2020, 10:49

Wichtiger ist es, dass man beim Erstflug eine sinnvolle Schwerpunktlage hat

... und da können, wie oben angedeutet, durchaus Vergleichsmodelle her halten.... Mit der Trimmung kann man dann das Modell, bis nach der Landung "stabilisieren" und dann den Schwerpunkt entsprechend verändern! Ich habe da gerne einen Menschen neben mir, der dann die Trimmung entsprechend verändert, während ich das Modell "am Leben halte"..... Beim zweiten Flug dann vielleicht noch mal jemanden dabei und dann sollte das meiste geschafft sein.
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

8

Freitag, 10. Januar 2020, 16:09

Wenn es denn um FMS Fox V2 2.300mm geht, dann ist der Schwerpunkt serienmäßig eigentlich nicht zu erreichen.

Ich zumindest habe das Fach für den Lipo ganz gewaltig nach hinten erweitert !

Der FMS Fox ist ne träge Kiste, um nicht zu erschrecken, ruhig große Ausschläge. ( Expo /DR auf Schalter geht ja immer ....)

Das Höhenruder ist bei der Version OK, die aller erste Version vom Fox hatte das Servo vorne im Rumpf, das war problematisch.

Er ist im Grunde träge und recht gutmütig, daher braucht man eigentlich nur ausreichend Platz für den ersten Flug.
mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

Lokobeatle

RCLine Neu User

  • »Lokobeatle« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Lokführer

  • Nachricht senden

9

Freitag, 10. Januar 2020, 18:52

Ist ja schon mal gut zu wissen ich bin eh nicht so der rumheizer. Ich mags gemütlich nach Feierabend rasen muss ich Tag für Tag an der Arbeit.Wie weit hast du den Vogel denn ausgehöhlt? Ich habe vor einen 2200mah einzubauen.
Mfg
Steffen

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

10

Freitag, 10. Januar 2020, 22:33

Ich habe 5,5 cm nach hinten erweitert.

Aber FMS liest bei RC-Groups mit und ändert !
Bei mir hätte die hinterkante des Lipos noch vor der Vorderkante der Tragflächen gelegen - das passt nie und nimmer !
mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger