21

Mittwoch, 31. Dezember 2003, 01:34

Hallo Michael

Ich würde sagen der Rookie fliegt auch mit QR, du musst dann aber unbedingt die V-Form verkleinern (halbieren sollte reichen), sonst wirken die QR nicht gescheit (warum musst du die Aerodynamiker unter uns fragen). Ich glaub aber nciht,dass der Rookie die QR braucht.
Kleinere Servos schaden dem Modell nie, nur der Hobbykasse ;)

Nebenbei bemerkt, der alte Graupner Cosmic sollte eigentlich auch mit 540er Motor und 6 Zellen zu fliegen sein. Kann sich jemand erklären, warum es Modelle wie Rowdy oder Cosmic nicht mehr gibt?

edit: Ach so. "cl" steht meines Wissens für control-line, also für Fesselflug. Falls ich mich da irren sollte, bitte nich gleich hauen, sondern einfach besser erklärn.

Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (31. Dezember 2003, 01:36)


Michael P

RCLine User

  • »Michael P« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/Niederösterreich/Waldviertel

Beruf: Schüler (HAK)

  • Nachricht senden

22

Samstag, 3. Januar 2004, 19:46

;-) Naja auf die Fesselflieger währ ich bei cl niemals gekommen also danke.
Ich werd ihn mir einfach zum Geburtstag ordern - das mit den QR sehen wir später.
Ich denke dass das mit der V-Form reduzierung sein muss weil das Modell sonst zu eigenstabil fliegt und ihm die QR "egal" sind.
Wenn das nicht stimmt bitte gleich schreien weil ich bin mir auch nicht sicher.

Wie gesagt das mit den QR werd ich dann spontan auf dem Baubrett entscheiden.

Achja ich hab mir gestern ein neues Projekt angetan! Einen Funflyer. Maße sind 100cm. SW und 90 cm Rumpflänge.
Ich denke für den kommt so wie so kein 540er in Frage. ich werd ihn extrem leicht bauen. Fläche mit Holmen aus Styro, Rumpf aus Depron. Ich stell mir einen 400er mit 8 Zellen vor. mit Miniservos. Micro sind mir für einen "einfach so" Flieger zu teuer. Ich möchte H, S und QR anlenken. QR mit einem Servo.

Hat wer irgendwas dazu zu sagen? Ich weiß es ist das falsche Forum dafür aber da schon einige Fähige Leute da sind ... :ok:

mfg Michael

24

Sonntag, 4. Januar 2004, 17:29

Hallo nochmal!

Zitat

Ich werd ihn mir einfach zum Geburtstag ordern


mir fällt gerade noch ne Alternative zum Rookie ein: Der/das gute alte Elektro-TAXI von Graupner

Nr.4283. Ist ein klassischer Holzbausatz mit folgenden Daten:
(Zitat Graupner)

RC-Funktion:
Seitenruder
Höhenruder
Drehzahlregler (Querruder)
Einbau möglich

Technische Daten:
Spannweite ca. 1500 mm
Länge ü.a. ca. 960 mm
Tragflügelinhalt ca. 33,7 dm²
Höhenleitwerksinhalt ca. 7,3 dm²
Gesamtflächeninhalt ca. 41 dm²
Fluggewicht ca. 1350 g
Gesamtflächenbelastung ca. 33 g/dm²

Gruß,
Matthias

Michael P

RCLine User

  • »Michael P« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/Niederösterreich/Waldviertel

Beruf: Schüler (HAK)

  • Nachricht senden

25

Montag, 5. Januar 2004, 21:12

Danke für den Tipp. Ich werde am 20. denke ich bestellen. (hab am 25. Geburtstag)
Zum E-Taxi fliegt der mit meinen Komponenten (siehe oben)
Im Set ist ein 600er Mot. vorgeschlagen.

Kann man damit auch bodenstarts machen? Graspiste?

Hast du schon erfahrung mit diesem Model? Wie fliegt er denn? Der QR. einbau würde mich interessieren.

Er ist außerdem Holzbauweise im gegensatz zum Rookie. Welchen würdet ihr denn bevorzugen?

Aja der Preis währe natürlich auch noch wichtig.
Beim Rookie sind es 65€ + 8€ versand.
Bei Graupner steht kein Preis (???) ich werd mich einmal in versch. Katalogen kundig machen. Wenn den wer auswendig weiß bitte Posten.

Michael P

RCLine User

  • »Michael P« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/Niederösterreich/Waldviertel

Beruf: Schüler (HAK)

  • Nachricht senden

26

Montag, 5. Januar 2004, 21:13

Danke für eure Hilfe! Michael

27

Montag, 5. Januar 2004, 21:56

Hallo

Dein Antrieb wird sehr eng für das Taxi :nuts: . Bodenstart kannst damit vergessen ;( . Du wirst wohl kein Modell finden, das für die geringe verfügbare Leistung besser geeignet ist als der Rookie, außer du kannst noch irgendwo nen alten Graupner Cosmic (oder Rowdy) auftreiben.
Hab das Taxi noch nie fliegen sehn, aber ich denk so verkehrt kann ein Konzept nicht sein, das schon seit Jahren im Lieferprogramm ist (und sowohl Cosmic als auch Rowdy "überlebt" hat).
Ich tipp mal auf sehr gute Langsamflugeigenschaften bei nur 33g/dm².
Der 600er Motor muss schon sein dank ich. Ist zwar ein 600 ECO mit niedriger Stromaufnahme vorgeschlagen, aber ich denk der reicht auch mit 7 Zellen schon für'n Bodenstart von nem gut gemähten Rasen. Mein alter Simprop Esprit hat jedenfalls mit 600 8,4V und 8 Zellen selbst bei gut 1500g noch Bodenstart von Gras gemacht, das sollte der 600 ECO mit dem 200-300g leichteren Taxi auch schaffen, zumal das Modell langsamer ist.
Das Taxi kostst übrigens beim Höllein 79€ + Versand, beim Schweighöfer im Onlineshop hab ich's nciht gefunden.
Fazit: Der Rookie ist billiger und kommt mit deinem Antrieb aus, was nochmal spart :ok: ich ziehe den Vorschlag Taxi zurück :nuts: ==[]

Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (5. Januar 2004, 21:57)


DocCool

RCLine User

Wohnort: Wetterau

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 6. Januar 2004, 11:23

Hallo Michael,

mit ein bischen Geduld kriegst Du wie mein Namensvetter schon sagte den Rookie bei Ebay auch günstiger, den offiziellen Preis hat dafür noch kaum einer bezahlt. Ich glaube, dass dder Deinen Anforderungen am nächsten kömmt, ist einfach zu bauen und quasi unkaputtbar. Qr- Einbau müßte auch gut gehen, auf ein paar Gramm kommts nicht unbedingt an.

Viel Erfolg,

Matthias

Michael P

RCLine User

  • »Michael P« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/Niederösterreich/Waldviertel

Beruf: Schüler (HAK)

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 6. Januar 2004, 20:36

Danke für den Tipp. Ich hab jetzt in den letzten paar Tagen oft geschaut aber bei Ebay nie einen Rookie gefunden. Jetzt wollte ich gerade fragen ob ihr sicher seit und wer den versteigert und siehe da ich hab ihn auch alleine gefunden! Danke für den Tipp! Meine Entscheidung ist gefallen. Ich werd mir den einmal bestellen.

Es sind zwar noch 2 Tage zeit bei der Auktion aber der Rookie steht jetzt gerade auf 20€. Bis zu welchen Preis würdet ihr mitbieten?

@ Matthias R. ich werd mir den Rookie kaufen. Das Taxi war zwar ein guter Tipp aber der Rookie ist doch im Preis um einiges überlegen. Außerdem fliegt er mit allen meinen Komponenten, wonach ich ja gesucht habe.

@ Matthias K. Es ist mir ja nicht ums einfach bauen gegangen. Da swähre gar kein problem. Ich hab schon einige Flieger aus einem Stapel Holz oder Einigen Platten Depron gebaut. Aber ich wollte halt meine Komponenten verbauen.

Danke für eure Hilfe nochmals! :ok: :ok: :ok: 8)

mfg Michael

30

Donnerstag, 8. Januar 2004, 23:02

Hallo Michael :w :w

Und? Bist du der Glückliche, der den Rookie für nur 35,50 + Versand ersteigern konnte?

Matthias

Michael P

RCLine User

  • »Michael P« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/Niederösterreich/Waldviertel

Beruf: Schüler (HAK)

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 15. Januar 2004, 11:16

Ja der war ich. Ich werde heute (15.1.) den betrag überweisen und hoffe ich bekomme den Flieger bald!
Ich glaub aber ich habe den Preis elber unnötig erhöht. Aber ich bin halt nicht oft bei Ebay. Und unterhalb vom Listenpreis bin ich schon mal!

Wie lange denkt ihr denn dass der Versand nach Ö. dauern wird?

Ich danke euch noch einmal für eure nette Hilfe. Wenn ihr wollt berichte ich dann von den Flugeigenschaften.

mfg

Michael

Michael P

RCLine User

  • »Michael P« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/Niederösterreich/Waldviertel

Beruf: Schüler (HAK)

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 15. Januar 2004, 11:18

ich habe einen Fehler entdeckt und finde nicht herraus wie ich meinen Beitrag editieren kann. Kann mir das wer erklären?

elber ist natürlich selber!!

33

Donnerstag, 15. Januar 2004, 18:09

klicken ;)

Die Preise schwanken bei den Teilen, ich glaub vor ein paar Tagen is einer für ~25€ weggegangen, ich hab aber auch schon einen für >40€ gesehen.

Versand nach Ö geht wahrscheinlich nicht langsamer als Versand aus Ö nach D. Das dauert normalerweise max. eine Woche.

Wäre nett, wenn du uns über deinen Rookie am Laufenden hältst :)

Matthias

Rolf.D

RCLine Neu User

Wohnort: Mönchweiler

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 15. Januar 2004, 20:20

Hallo,
habe am 11.01.04 für 21,50 € bei ebay den oben angesprochenen Rookie (unter 25€) ersteigert :tongue: . Hatte anschließend supernetten Kontakt mit der Firma Causemann wg. Antriebskomponenten. Einfach immer wieder in ebay schauen, sofort nach Abschluß einer Auktion stellt Causemann den nächsten rein (Ablauf der Auktion nach meiner Beobachtung wohl in der Regel alle drei Tage).
Viel Glück beim Bieten! :) :ok: :)

Gruß Rolf

Michael P

RCLine User

  • »Michael P« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/Niederösterreich/Waldviertel

Beruf: Schüler (HAK)

  • Nachricht senden

35

Samstag, 17. Januar 2004, 22:07

Gratuliere!! Ich nehme an du hat erfahrung mit Auktionen!?

Ist der schon "in die luft gegengen"?? wenn ja erzähl mal! Aufbau, Flugeigenschaften,...

Ich hoffe nur das meiner demnächst kommt!!

mfg Michael

Michael P

RCLine User

  • »Michael P« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/Niederösterreich/Waldviertel

Beruf: Schüler (HAK)

  • Nachricht senden

36

Samstag, 17. Januar 2004, 22:09

hast!!!!!


Also wie kann man Fehler ausbessern? Schaut aus als ob ich das schreiben verlernt hätte!! ;-)

37

Sonntag, 18. Januar 2004, 03:10

klicken ;) ---------------------------------------------------da oben

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (18. Januar 2004, 03:11)


Michael P

RCLine User

  • »Michael P« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/Niederösterreich/Waldviertel

Beruf: Schüler (HAK)

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 27. Januar 2004, 19:57

;-) Naja da hätt ich schlaumeier auch selber draufkommen können! Danke für den Tipp.

Also den Rookie hab ich schon bekommen (am 25.1. zum Geburtstag) Ist heute (Di. 27.1.) fertig geworden. Eigentlich ein ziemlich schöner und gut vorgefertigter Baukasten.

Leider gibts auch ein paar kleinere Probleme, die halten sich aber in Grenzen.
Eins möchte ich nur kurz ansprechen, damit anderen dieses Problem erspart bleibt. Ich habe die Platten für die Akkurutsche in meiner freude einfach in den Rumpf verklebt, und auf den Hersteller vertraut. Leider war das ein Fehler und später hat sich herausgestellt, das der Rumpf so, einfach zu schmal wird. Ich musste mit roher Gewalt, den halb getrockneten Kleber wieder von einer Rumpfhälfte trennen und einen Akku als "Muster" einlegen. Dann wieder zusammenpappen und die Sache hat sich erledigt.

Naja soviel zu den schlechten, der einen schlechten Seite am Rookie.
Sonst gibt es aber am Causemann Flieger nichts auszusetzen.

Aja. Besonderheiten an meinem Rookie: Ich habe zwei kleinere Servos eingebaut. Die mussten natürlich weiter hinten im Rumpf Platz finden. Der CG hat dann aber dank meiner genialen vorraussicht trotzdem gepasst ==[] ==[]
Da ich ja einen Car Regler drin habe könnt ich ja einmal versuchen den Rückwertsgang einzulegen. :evil: Ob das gut geht!?

Leider ist es gerade zu kalt und es schneit und deshalb muss ich den Erstflug im schlimmsten Fall bis zum Frühling verschieben. Aber vielleicht hol ich mir auch eine Schneeschaufel und räume irgendeinen Feldweg. Wir werden sehen.


Also in diesem Sinne an alle die auch einen Rookie (den Flieger ;-)) zuhause liegen haben: Holm und Rippenbruch!!

Nach dem Erstflug gehts hier weiter.

mfg
Michael

39

Mittwoch, 28. Januar 2004, 17:51

Hallo

Entweder das Ding ist wirklich derart unkompliziert zu bauen, oder du bist einfach schneller als ich oder hast nix anneres zu tun. Ich hab im Sommer für nen ARF Trainer40 ne gute Woche gebraucht und das hab ich schon für schnell gehalten :nuts:

Zitat

Ich habe die Platten für die Akkurutsche in meiner freude einfach in den Rumpf verklebt, und auf den Hersteller vertraut. Leider war das ein Fehler und später hat sich herausgestellt, das der Rumpf so, einfach zu schmal wird. Ich musste mit roher Gewalt, den halb getrockneten Kleber wieder von einer Rumpfhälfte trennen und einen Akku als "Muster" einlegen. Dann wieder zusammenpappen und die Sache hat sich erledigt.

Kannst du das genauer erklären? Wie hast du den Rumpf breiter bekommen, wenn du die gleiche Akkurutsche wieder verwendet hast und die weiter beidseitig anliegt? Oder hast du den Akku als tragendes Element eingeharzt :evil:
Mit was hast du den Flieger eigentlich geklebt?

Zitat

Da ich ja einen Car Regler drin habe könnt ich ja einmal versuchen den Rückwertsgang einzulegen. Ob das gut geht!?

In normaler Fluglage würd ich's nicht versuchen, weil die Bremswirkung einfach so stark wäre, dass du sofort nen Stömungsabriss hättest.
Ein Vereinskollege von mir hat mir mal erzählt er habe das (vor Jahren) mal in einem E-Segler probiert und damit Sturzflüge mit Schrittgeschwindigkeit fliegen können. Das is garantiert ne Show, aber der Motor wird's nicht lang mitmachen, die Belastung ist recht groß und die Kohlen sind ja schließlich auf Vorwärtslauf eingeschliffen.
Wieviel Ampere kann den den Regler?

Zitat

Ich hab schon einige Flieger aus einem Stapel Holz oder Einigen Platten Depron gebaut.

Dan bau dir doch einfach Schneekufen für den Rookie :D Bemüh einfach mal dieFunktion, da findest du bestimmt nützliche Tips :ok:

Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (28. Januar 2004, 17:52)


Michael P

RCLine User

  • »Michael P« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/Niederösterreich/Waldviertel

Beruf: Schüler (HAK)

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 28. Januar 2004, 19:38

Das mit der Geschwindigkeit ist leicht erklärt. Ich bin gerade in Krankenstand (nicht in der Schule trifft eher zu) weil ich ziemlich stark verkühlt bin. Also hab ich viel Zeit gehabt. Also ich kann nicht zaubern oder sowas! ;-)

Das mit der Akkurutsche hab ich so gemacht das ich die untere etwas breiter aus der mitgelieferten Platte noch einmal ausgeschnitten habe und die obere einfach eingeklebt hab. Ich mein es handelt sich nur um mm. und das ist kein Problem weil es ja e oben und unten hält.
Ich klebe mit Weißleim. Ob das gut war wird sich herausstellen aber ich glaub der Heißkleber wird doch etwas schwer. Soweit ich das bis jetzt gesehen habe hält alles wunderbar.
Außerdem ist der günstig (Gratis wenn man einen Freund hat der Tischler ist)

Das mit dem Akku einlöten währe eigentlich auch gegangen. Besser währe natürlich gleich mehrere. Einfach einen Umschalter einbauen. Und dann in der Werbung schreiben: "Nie wieder AKkus tauschen. Einfach umstecken und weiterfliegen." ;-)


Das mit dem Rückwertsgang würde ich natürlich in ausreichend Sicherheitshöhe versuchen. Außerdem kann ich je einfach den Gasknüppel am Sender etwas zurück trimmen. Dann Versuchen und wenns Probleme gibt sofort wieder auf Normal und alles ist wieder gut.

Das mit den Kufen währe ja im prinzip keine schlechte Idee aber irgendwie hab ich was gegen den Gedanken den Flieger schon vor seinem Jiungfernflug umzubauen. Wenn er dann runterfallen würde währe ich mir nie sicher ob er geflogen währe hätte ich ihn nicht verändert. Und desshalb...


Hast du deinen Rookie schon bekommen Matthias? Wenn ja ist er denn schon fertig? Sag mal wenn du dich mit Autos auskennst: Der Mabuchi 540 Standard Motor hat nichts mit dem empfohlenem Speed Motor zu tun? Ich hab den nähmlich jetzt da drinnen. Werds hald einfach einmal versuchen.


mfg

Michael