1

Sonntag, 25. Juli 2004, 10:18

Ecel competition3

hi
Passen auch die Flächen von Exel Competition 2 auf den Exel Competition 3?

DanielS

RCLine User

Wohnort: Raum Stuttgart

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 25. Juli 2004, 10:27

RE: Ecel competition3

Ja, glaubs schon
†††††HæD¢®@$H€R†††††

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DanielS« (25. Juli 2004, 10:27)


Jurgen_Heilig

RCLine User

  • »Jurgen_Heilig« wurde gesperrt

Wohnort: 53859 Niederkassel

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 25. Juli 2004, 10:46

Passen - da wurde nichts verändert. :) Jürgen

4

Sonntag, 25. Juli 2004, 11:02

weis jemand wo man solche Flächen günstig bekommt???

5

Mittwoch, 6. Oktober 2004, 22:11

Hallöchen,

ich brauche Eure Hilfe :ok: .

Möchte mir einen Elektro-Segler zulegen der nicht gleich langweilig wird, aber auch noch an einem Hang mit eher schlechten Verhältnissen nicht gleich abstürzt und Thermikfähig ist.
Naja, suchen ja wohl mehr oder weniger ALLE :D :D .

Fliege schon eine ganze Palette: Minni Corado, Wildflug, Germania, Super Fips, Impuls etc. ??? , es ist aber alles noch nicht optimal !.

Jetzt bin ich über den EXEL COMPETITION 3 gestolpert und habe mich infiziert :D (obwohl ja nicht gerade preiswert).

Ich plane folgende Ausstattung (naja, ist ja fast Katalog):
>>>
> > >Exel Competition 3 ARF-Version,
> > >
> > > Magic-Drive 40-28,
> > >
> > > Magic-Control 60-16,
> > >
> > > Luftschraube Cam-Carbon 15 x 9,5,
> > >
> > > Alu-Präzisionsspinner-Turbo,
> > >
> > > 2 x HS 81,
> > >
> > > 2 x HS 81 MG,
>>>
Antriebsakku bin ich mir noch nicht so sicher(Kompromiss zwischen Thermik und Power).
Den Regler lieber etwas größer, damit ich mit der Luftschraube und den Zellen etwas "Spielen" kann :D :D .

Da diese Zusammenstellung etwa 700.- € verschlingt, hole ich mir hier lieber vorher noch "ANREGUNGEN-VORSCHLÄGE-ERFAHRUNGEN" :nuts: :D :nuts: .

Also, lasst Euren Erfahrungen und Vorschlägen bitte freien Lauf :ok: .

MfG,
Michael

Snoopy

RCLine User

Wohnort: -14169 Berlin

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 6. Oktober 2004, 22:34

Also zumindestens der Antrieb dürfte günstiger zu realisieren sein wenn Du entweder das ganze gleich bei Hacker kaufst (da kommt der Simprop Motor her) oder was vergleichbares von Kontronik (480-28 5,2:1) oder Lehner nimmst. Nochmal preiswerter wäre ein AXI2826-10, der aber eher 10 oder 12 Zellen haben möchte.
Die Luftschraube (ich vermute Graupner CfK Folding?) würde ich durch eine Aeronaut 15x8 oder 15x10 ersetzen, ist preiswerter und geht meiner Meinung nach besser.
Die Servos gehen in Ordnung, der Simrpop Spinner schaut nett aus und hat einen vernünftigen Klemmkonus, leicht ist er auch.

Sonst noch Fragen?

7

Mittwoch, 6. Oktober 2004, 23:41

Hi Snoopy,

das ging ja schnell mit der Antwort :ok: .

Luftschraube war eigentlich eine CAM-Carbon von Simprop.
Werde mich aber sofort mal bei Aeronaut umschauen, danke !.
Das gleiche gilt für die Wahl des Motors - wollte hier eigentlich erstmals alles von einem Hersteller nehmen, aber wenn Simprop = Hacker ist (Motor), kann man sich ja nochmals umschauen !.

Mfg,
Michael

8

Donnerstag, 7. Oktober 2004, 07:51

wenn Dir ein 45er Regler reicht, geht z.b das Drive-set 501 von Kontronik, gibt´s so ab 230 €.

Hacker B40-9L 4,4:1 kommt auf ca 320 € mit Master 70 Regler.

Der Hacker B40-9L ist nahezu identisch mit dem Kontronik Fun 480-33 aus dem 501-Set.

AXI 2826/10 mit Hacker Master 70 kommt auch auf 230 €.
Nicht mehr online

RealRusty

RCLine User

Wohnort: Ostfriesland

Beruf: ???

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 7. Oktober 2004, 10:08

Hi!

Fliege auch den EC3. Servos ähnlich. Empfänger sollte halt ein guter mit voller Reichweite sein. Beim Motor bin ich eher exotisch mit meinem Xenon A36-15-3233 mit Xenon 45 Regler. Motor und Regler kosten 175 Euro zusammen. Leistung bei 8 Zellen knapp 1800g (38A) 12x8 Latte (Turbospinner) und mit 10 Zellen bei gleicher Latte (50A) 2300g. Ansonsten kann ich auch das Kontronik 501 oder 502 empfehlen. Hätte das auch genommem wenn ich nicht mal was anderes probieren wollte. Die Kontronik Drives leisten noch etwas mehr und laufen mit etwas weniger Ampere durch die Gegend (bei gleicher Leistung). Es sollten dann aber schon 10 Zellen sein. Ich fliege Die RC 1600 4/5 Flight mit 8 oder 10 Zellen. Die Simprop Drives sind sicher auch gut (Hacker) aber warum die mehr kosten ist eigentlich eine Frechheit!!!

Ach ja, der EC3 fliegt wie auf Schienen und alles ist möglich. Natürlich kein reiner Hotti oder reiner Thermeler...

cu
I love E!

Fläche: Nur E-Motor
Hubi: T-Rex450SE-GY401+DS520-PHX35+430L-HS65, T-Rex700E-700MX-Jive80+HV-DS610/650-BeastX2.0


T10CG/ T7C 2.4G+R6008HS/ R617FS, Akkumatik + LCB-6C + X-Balance5s, iCharger106B+/ 206B, Blaue-Akkus

Andreas.Michel

RCLine User

Wohnort: D-58239 Schwerte

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 7. Oktober 2004, 10:44

Moin zusammen,

ich habe auch ein 'Auge' auf den EC 3 geworfen.

Ich würde jedoch gerne den Kontronik FUN 500/27 5,2:1 (Drive 502) mit 10 Zellen Sub-C (3300 NiMH) verwenden.

Deshalb die Frage an die 'Experten':
1. Ist das möglich oder gibt es Schwerpunkt-/Platzprobleme?
2. Bleibt eventuell noch Platz für das Telario Talk?

Die Auswahl ist deshalb begrenzt, weil ich den Antrieb und die Zellen bereits habe. Ich beabsichtige mir weder einen neuen Antrieb zu kaufen, noch andere Zellen, da ich letztere in mehreren Modellen einsetze.
Gruß

Andreas

amifly's Homepage

RealRusty

RCLine User

Wohnort: Ostfriesland

Beruf: ???

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 7. Oktober 2004, 11:47

Hi!

Der EC3 ist für 10 Sub C Zellen bzw. 12 4/5 geeignet. Wenn der Antrieb nicht viel mehr als 200g wiegt ist es sicher kein Problem. Der Antrieb ist ja universal und geht sicher so gut wie das 501 mit 10 Zellen welches ja ein typisches Hotti Set ist.

cu
I love E!

Fläche: Nur E-Motor
Hubi: T-Rex450SE-GY401+DS520-PHX35+430L-HS65, T-Rex700E-700MX-Jive80+HV-DS610/650-BeastX2.0


T10CG/ T7C 2.4G+R6008HS/ R617FS, Akkumatik + LCB-6C + X-Balance5s, iCharger106B+/ 206B, Blaue-Akkus

12

Donnerstag, 7. Oktober 2004, 12:24

@ Anadreas,

der EC wird mit deiner Konfigration fast zum Hotliner. Macht es da Sinn ein Vario einzubauen? M.Meinung nach weniger. Der Vogel wird mit deinen Zellen und dem DS 502 recht schwer. Thermikempfindlichkeitsstufe
"hoch" ist etwas anderst.

Schau mal bei Torcman auf der HP unter Praxisbeispiele. Da steht folgendes:

Gewicht : 2300g
Motor TM350-20 14pol 14w
10 Zellen Sanyo RC2400
Controller : Hacker Master 70 3-P Opto
Luftschraube : Graupner Cam Folding 16x10

Flugeigenschaften :
In 8 - 10 Sekunden an die Sichtgrenze, ca. 9 Steigflüge pro Akkuladung

Nur mal zur Verdeutlichung wo du Gewcihtsmässig landen wirst. Es handelt sich bei o.G. Werten zwar um den EC2, die innereien sind jedoch daher nicht leichter. Das Gewicht und der Eta des TM 350 und des DS 502 sind grob vergleichbar.
Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. :D

13

Donnerstag, 7. Oktober 2004, 13:03

Dann würde die Sichtgrenze ja bereits bei max. 200 m liegen, oder ???
Nicht mehr online

Andreas.Michel

RCLine User

Wohnort: D-58239 Schwerte

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 7. Oktober 2004, 16:20

Hallo,

erstmal danke für die Antworten.

@Bernd und Ralph

Der Antrieb ist schon schwerer, ich schätze mal in Richtung 260 g. Es ist aber gut zu wissen, dass 10 Sub-C-Zellen hinein passen. Das Drive 501 (FUN 480/33 4,2:1) habe ich auch und betreibe es mit nur "6" Sub-C-Zellen in meinem Thermik-Star-Spezial. Bis zum 'Tode' meiner beiden 8er Packs, hatte ich diese darin. Der TSS steigt, sofern die Zellen in Ordnung sind, damit senkrecht. Das muss bei einem reinen Thermiksegler ja nicht sein. So kam es, dass ich dort nur noch 6-Zeller fliege, die auch noch im RC-Car eingesetzt werden können. Damit sind immer noch 45° Steigwinkel drin, also mehr als ausreichend.

Meine mit Getrieben ausgestattete Twin-Star wurde daher auch auf 10 Sub-C umgestellt, ohnehin besser für Wasserflug. Deshalb habe ich keine 8-Zellen-Modelle mehr.

Den FUN 500/27 5,2:1 mit 10 Sub-C fliege ich zurzeit in einem Kranich. Dort ist die Leistung ausreichend, da der Kranich recht schwer ist (ca. 3,3 kg).

Ich suche ein Modell, womit ich mal etwas heizen kann, das jedoch auch in der Thermik noch geht. Dass ich nicht erwarten kann, damit einen senkrechten 200 m-Abstieg machen zu können und noch den Thermikschnüffler schlechthin zu haben, ist mir klar.

Die Vorgaben sollten also sein:
Flottes senkrechtes Steigen möglich, Obenbleiben bei guter Thermik (nicht gerade so, dass die Sender schon fliegen), die Möglichkeit auch mal mehr als 100 m auf dem Rücken zu fliegen, eine Rollrate, die auch als solche bezeichnet werden darf (der TSS hat glaube ich gar keine und der Kranich ist eher unten, als dass er auf dem Rücken liegt) und relativ gutmütige Landeeigenschaften, also eigentlich ein Allroundmodell. Hinzu kommt eine gute Zerlegbarkeit, da der Flieger in jeden Urlaub mitgenommen und dann die o. g. Modelle ersetzen soll.
Gruß

Andreas

amifly's Homepage

15

Freitag, 8. Oktober 2004, 00:07

welcher Antrieb ist schwerer? Mein TM 350-20 wiegt etwa 230g mit Steckern
Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. :D

RealRusty

RCLine User

Wohnort: Ostfriesland

Beruf: ???

  • Nachricht senden

16

Freitag, 8. Oktober 2004, 07:57

Habe mal bei Kontronik nachgeschaut. Der 500-27 wiegt ohne Getriebe 200g, mit sollten das dann wohl 250-260 g sein. Da liegt der Schwerpunkt recht weit vorn schätze ich. Geht aber bestimmt. Wenn du mal nur in die Thermik willst nimm halt einen leichten Akku und bau dir die Akkurutsche variabel. Ich schraube den Akkuhalter an und kann ihn bei Bedarf auf 8 bzw. 10 Zellen in wenigen Sekunden anpassen!
Nimm am besten das 501 mit den 10 Zellen...Gewicht sollte dann bei ca. 2000-2100g liegen. Meiner wiegt 1780g.

cu
I love E!

Fläche: Nur E-Motor
Hubi: T-Rex450SE-GY401+DS520-PHX35+430L-HS65, T-Rex700E-700MX-Jive80+HV-DS610/650-BeastX2.0


T10CG/ T7C 2.4G+R6008HS/ R617FS, Akkumatik + LCB-6C + X-Balance5s, iCharger106B+/ 206B, Blaue-Akkus

Andreas.Michel

RCLine User

Wohnort: D-58239 Schwerte

  • Nachricht senden

17

Freitag, 8. Oktober 2004, 08:28

Hallo,

ich habe gestern auch noch bei Kontronik nachgesehen. Dort wird das Drive 501 explizid als Antrieb für den EC 2 angegeben. Eine Variante ist dann: 10xRC2400, 13x9" 4,4:1 ca. 37A

Alternativ ist das Drive 502 mit folgenden Daten angegeben: 10xRC2400, 15,5x11" 5,2.1 ca. 36A

Da der EC 3 dem EC 2 im Wesentlichen entspricht und ich wegen der 3300er Zellen lediglich mit 60 g Mehrgewicht rechnen muss, denke ich, dass die Kombinationen klappen sollten. Ich kann somit beides testen und mich dann immer noch auf eine Variante festlegen.
Gruß

Andreas

amifly's Homepage