Twin_bus

RCLine User

  • »Twin_bus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heilbronn

Beruf: BW

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 17. Oktober 2004, 21:34

Fun-Flyer elektrisch?

Hallo Elektriker.
Suche einen Fun-flyer wo man elektrisch betreiben kann
Spannweite sollte so 1.30m-1.80m betragen!
Nathürlich torqe fähig! :D
Lipos dürfen es auch sein! ;)
Aber nicht zu viele.Bitte :D
Mein traum währe die Hacker Funtana aber is mir en bissle zu teuer!
Nicht vom modell sondern motor-regler-akku usw. ;( ;( ;(
Allso ich dank euch mal für eure antworten! :ok: :ok: :ok:
Mit freundlichen Grüßen
André

Dennis

RCLine User

Wohnort: Königreich Gründau

Beruf: Elektriker

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 17. Oktober 2004, 21:55

Such doch mal nach dem Jumping Jack von Flinton........glaub der hat um nen Meter Spanne...
Es ist gelogen, dass Videospiele die Kids beeinflussen ... !!! Sonst würden wir ja wie Pacman durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören ... !!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dennis« (17. Oktober 2004, 21:57)


Twin_bus

RCLine User

  • »Twin_bus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heilbronn

Beruf: BW

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 17. Oktober 2004, 22:04

Hallo
Ich suche eher was für draußen! :)
Und größer darf er auch sein! :tongue:
Aber danke für deine Antwort. :ok: :ok: :ok:
Mit freundlichen grüßen
André

staroman

RCLine User

Wohnort: D- Leipzig

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 17. Oktober 2004, 22:17

hi,
schau dir mal den funstar (1,34m) und den Topstar60(1,54m) an. Vertreiber ist glaub ich R.E.M . Die gibts bei verschiedenen Händlern. Ich hab den kleinen funstar mit 12 zellen und nem flyware F6. geht ganz gut. Mit lipo wahrscheinlich richtig gut ;-) .
cu Jan

5

Sonntag, 17. Oktober 2004, 23:10

Hallo!

Nen wirklich toller Funflyer ist der Seduction Wildstyle von Pilot .Den bin ich ne ganze Zeit elektrisch geflogen. Mit nem Lehner-Getriebe-Antrieb und "noch" 12 1950er FAUP´s. Der Flieger geht im Funfly sehr gut, torqued wirklich klasse und läßt sich darüber hinaus auch gut und erstaunlich neutral etwas schneller im klassischen Kunstflug bewegen. Ist ein Bausatz in alleredelster Plug- and Play Laserqualität. Mit Lipos wird der Flieger dann nochmal leichter bei mehr Flugzeit.
Ich hab´mal ein Bild angehängt.
Hat 1,3 m Spannweite, ist aber aufgrund der andern Abmaße schon nicht mehr so klein wie das klingt.

Gruß Arne
»Arne« hat folgendes Bild angehängt:
  • Wildstyle_5.3.jpg

Dennis

RCLine User

Wohnort: Königreich Gründau

Beruf: Elektriker

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 17. Oktober 2004, 23:15

Schau dir den mal an.......gibtrs auch mit 1,55m...


http://www.misi-online.de/html/e-xtreme.html
Es ist gelogen, dass Videospiele die Kids beeinflussen ... !!! Sonst würden wir ja wie Pacman durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören ... !!!

Nemicron

RCLine User

Wohnort: Auerbach/ Bayern

  • Nachricht senden

7

Montag, 18. Oktober 2004, 07:53

Bin grad beim Elektrifizieren einer Funtana S90 (www.modellbau-deutsch.de , also der kleinere Bruder der Hacker Funtana mit 176cm Spannweite.

Dort soll ein AXI 4130/16 an 7s Lipos zum Einsatz kommen.

Kann allerdings noch nichts genaues sagen, da die Funtana frühesens Ende der Woche bei mir eintrifft.

Ob die Leistung zum vernünftigen Torquen reicht weiß ich auch nicht, hoffe es aber sehr.

georg73

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

8

Montag, 18. Oktober 2004, 08:25

RE: Fun-Flyer elektrisch?

hi

www.sigis-modellbau.de hat noch einen CARNEVAL von CONZELMANN im laden stehen, bin mit dem modell selber voll zufrieden und ist mit dem vorgeschlagenem LRK an 3 Lipo´s zu allem fähig ;-)

viele grüße
georg
:ok:

WUEAND

RCLine User

Wohnort: Aschaffenburg

  • Nachricht senden

9

Montag, 18. Oktober 2004, 09:12

Hallo Andreas,
berichtest du mal hier über die Funtana von Deutsch sobald du sie hast?!
Die Maschine würde mich aktuell auch interessieren! Ein Freund von mir hat die 2m und ist von der Qualität her super zufrieden (allerdings wird seine mit 3W28 ausgerüstet). Die 2m ist mir aktuell elektrisch aufgrund der Lipo-Preise noch zu teuer... deshalb als Alternative die S90.

Viele Grüße Andreas

Nemicron

RCLine User

Wohnort: Auerbach/ Bayern

  • Nachricht senden

10

Montag, 18. Oktober 2004, 10:03

Zitat

Original von WUEAND
Hallo Andreas,
berichtest du mal hier über die Funtana von Deutsch sobald du sie hast?!
Die Maschine würde mich aktuell auch interessieren! Ein Freund von mir hat die 2m und ist von der Qualität her super zufrieden (allerdings wird seine mit 3W28 ausgerüstet). Die 2m ist mir aktuell elektrisch aufgrund der Lipo-Preise noch zu teuer... deshalb als Alternative die S90.

Viele Grüße Andreas


Werde auf jeden Fall berichten.

Die große hätte mich schon auch gereizt, aber fast 1000.-€ mehr für 25cm Spannweite ist mir doch entschieden zu viel.
Die S90 in der Konfig dürfte so im Bereich von 1200.-€ flugfertig incl. Akku liegen
Außerdem würd ich die große nicht in mein Auto bringen ==[]

Ich hab schon die kleine S40 (nicht das V2 Eurolight Plagiat) und war auch mit der zufrieden.

Gruß
Andreas

Snoopy

RCLine User

Wohnort: -14169 Berlin

  • Nachricht senden

11

Montag, 18. Oktober 2004, 19:04

RE: Fun-Flyer elektrisch?

Zitat

Original von georg73
hi

www.sigis-modellbau.de hat noch einen CARNEVAL von CONZELMANN im laden stehen, bin mit dem modell selber voll zufrieden und ist mit dem vorgeschlagenem LRK an 3 Lipo´s zu allem fähig ;-)

viele grüße
georg


Ist zwar ein wenig Off Topic, aber den Carneval gibts jetzt wieder unter anderem Namen, und zwar hier

Twin_bus

RCLine User

  • »Twin_bus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heilbronn

Beruf: BW

  • Nachricht senden

12

Montag, 18. Oktober 2004, 21:16

Hallo
Vielen dank für eure große anteilnahme! :ok: :ok: :ok:
Ich glaub ich hab mich für die Funtana S90!
Denn das is die richtige größe wo ich suche! :nuts:
Danke Danke Danke! ;( ;( ;( Ich bin so glücklich
Aber ich warte mal auf ein kleinen bericht von Andreas ab,wenn er so freundlich währ! :D
Bin mal gespannt!
Nochmals super vielen dank für eure hilfe! :ok: :ok: :ok:
MFG
Andre

WUEAND

RCLine User

Wohnort: Aschaffenburg

  • Nachricht senden

13

Montag, 18. Oktober 2004, 21:22

Hallo Andre,
sicher eine gute Entscheidung!
Halt auch du uns bitte auf dem Laufenden!
Eure Erfahrungen sind sehr interessant!
Gruß Andreas

Twin_bus

RCLine User

  • »Twin_bus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heilbronn

Beruf: BW

  • Nachricht senden

14

Montag, 18. Oktober 2004, 21:25

Hallo
Jo klar halt ich euch auf dem laufenden!
Aber leider wird es wohl erst nä jahr klappen! ;( ;( ;( ;( ;( ;(
Bin grad dabei die sachen zu planen was ich noch so brauch!
Warte gespannt auf ein mini bericht von dem ANDREAS! :D :D :D
Allso vielen dank nochmals!
MFG
André

tobi20

RCLine User

Wohnort: D-791XX Freiburg

  • Nachricht senden

15

Montag, 18. Oktober 2004, 21:29

Zitat

Original von Nemicron


Die große hätte mich schon auch gereizt, aber fast 1000.-€ mehr für 25cm Spannweite ist mir doch entschieden zu viel.
Die S90 in der Konfig dürfte so im Bereich von 1200.-€ flugfertig incl. Akku liegen
Außerdem würd ich die große nicht in mein Auto bringen ==[]



Wie kommst du auf 1000€ mehr für die große.

Ich will die große bauen und komme auf 1500€ mit NIMH Akkus. Meine geplante Kombination findet sich http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…eadid=7735&sid=

Preis bezieht sich auf komplett ausgerüstetes Modell inkl. Digi Servos, gescheiter Empfängerstromversorgung und so weiter.

Mit 30 GP 2200er Zellen komm ich auf ca. 4800-4900 Gramm Abfluggewicht - Flugdauer sollte so bei 5-7 Minuten liegen, mit dem Vorteil das der Akku in 20 Minuten wieder voll ist.


Die S90 Funtana soll recht schwer sein (sorry finde gerade die Quelle nichtmehr wo gewichte standen), hatte ich mir auch erst überlegt. Aber bis auf ein paar Akkus weniger und evtl. kleineren Servos spart man nichtmehr viel.

WUEAND

RCLine User

Wohnort: Aschaffenburg

  • Nachricht senden

16

Montag, 18. Oktober 2004, 21:45

Hallo Tobi,
nehme an du hast die Gewichte kalkuliert... scheint mir trotzdem recht wenig ohne Lipo's.
Vom Pricing her liegst du auch sehr günstig... das wird wohl kein Hacker Antrieb?

Mir wäre die Flugzeit halt viel zu wenig, aber das ist ja bekanntlich Geschmacksache.
Für mich gilt: Wenn die Funtana, dann mit Hacker und Lipo's. Die geht sagenhaft!

Was die Größe anbelangt: Ich habe die XTRAFUN 2m geflogen (3W24) und kann nur sagen daß die 2m Größe optimal ist. Wirklich toll zu fliegen... Vom Transport ist die Funtana mit dem abnehmbaren HL sogar noch überlegen!

Hast du die Funtana schon?


Gruß Andreas

tobi20

RCLine User

Wohnort: D-791XX Freiburg

  • Nachricht senden

17

Montag, 18. Oktober 2004, 22:02

Funtana ist durchkalkuliert mit nem Tocman 430/30. Laut Torcman ca. 7-8 kg Schub.

Laut meiner Kalkulation komm ich mit Herstellerangaben der Gewichte und einem Baukastengewicht der Funtana von 2270 Gramm (irgendwo gefunden) auf 4580 Gramm. Realistisch mit Kabeln und allem Kleinzeug denke ich so 4900.

Die 4/5 Zellen wiegen nur 41 Gramm pro Zelle - somit bin ich genausoschwer wie mit nem 3P Lipo Pack - bei mehr Leistung aufgrund höherer Spannungslage der Zellen.


Flugzeitmäßig sag ich mir folgendes (aber wie du schon gesagt hast ist das geschmackssache):
Lieber 2 NimH Packs und fast nonstop fliegen als 1 Lipo Pack und zwischen 20 Minuten fliegen über 1 Stunde laden.

Die Funtana hab ich noch nicht, werde noch ein paar Nächte drüber schlafen und sie wahrscheinlich auf der Modellbau Bodensee beim Hacker mitnehmen. Werde dann natürlich im genannten Thread berichten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tobi20« (18. Oktober 2004, 22:04)


Nemicron

RCLine User

Wohnort: Auerbach/ Bayern

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 19. Oktober 2004, 07:28

Zitat

Original von tobi20
Wie kommst du auf 1000€ mehr für die große.


Ich hab vom Hacker einen Gesamtpreis von 1500.-€ für die 2m Funtana bekommen + empfohlene Servos DS8411 bin ich bei weit über 2200.-€

Zitat

Original von tobi20
Mit 30 GP 2200er Zellen komm ich auf ca. 4800-4900 Gramm Abfluggewicht


Das glaube ich nicht. Aber ich lass mich gerne belehren.

Zitat

Original von tobi20
Baukastengewicht der Funtana von 2270 Gramm


Das ist vielleicht das reine Holzgewicht der EMHW Funtana aber niemals das Leergewicht der silvestri Funtana.





Ich hab jetzt gestern den Antrieb bestellt:

AXI 4130/16 und Jeti Advanced 75/3p

Jetzt such ich nur noch einen Händler der mir einen fertig verlöteten Lipo mit Balancern anbieten kann z.B. 7s3p HDHE2050 (ich bin der absolute Löthasser)
Wie verlötet man eigentlich Lipos? Gibts irgendwo eine Anleitung?

Und ich hab noch keine Ahnung welche Servos ich verbauen soll.
Für Vorschläge wäre ich sehr dankbar.

Gruß
Andreas

tobi20

RCLine User

Wohnort: D-791XX Freiburg

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 19. Oktober 2004, 08:47

Zitat

Original von Nemicron
[

Zitat

Original von tobi20
Baukastengewicht der Funtana von 2270 Gramm


Das ist vielleicht das reine Holzgewicht der EMHW Funtana aber niemals das Leergewicht der silvestri Funtana.



Finde leider die Quelle für das Leergewicht der E-Version nichtmehr. Aber für die Verbrennerversion ein Zitat aus Rc-network

Zitat


Baukasten absolut komplett. Inklusive Alu-Flächenschutztaschen, Sebakappe ,jede Menge Aufkleber und was wichtiger ist, alle Anlenkungen, Ruderhörner, selbst Seilzüge fürs SR mit Quetschverbindern, Augenschrauben, Gabelköpfen, Ruderhörner,Räder, Tank ( allerdings eher für Methanolmotor da Silikonschläuche )Scharniere, Motorträger...Cfk Steckrohr ( Hr / Sr ) GFK Haube Fahrwerk Tiefgezogene Klarsichthaube weiß lackiert.
Rumpf Flächen super gebaut u. weiß / transparent bespannt. Soweit erkennbar sind fasr alle Verbindungen in Schwalbenschwanztechnik sauber verklebt.
Auch super die Kabinenhaube geht vor bis zur Motorhaube also hat die ganze Rumpfoberseite freien Zugang.
Rumpfunterseite hat fertigen Ressotunnel man muß wenn er benutzt wird halt die Bespannung aufschneiden und umklappen u anbügeln ( bzw versiegeln..)
Beschreibung in Englich aber jeder Schritt bebildert ...

Bin grade am Aufbau....
ach ja Gesamtgewicht inkl Kleinteilen 2301 g.


Wenn du das Gewicht für Motorträger abziehst bist auch auf meinem.

Nemicron

RCLine User

Wohnort: Auerbach/ Bayern

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 19. Oktober 2004, 10:23

Dann würde man mit einem MVVS 26 und fünf 50g Servos auf unter unter 3,7 kg kommen!

Und ein Methanoler ist noch leichter.

Ich bin jetzt ehrlich geschockt, aber kann das sein???