Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 27. Dezember 2002, 17:42

Discus 2b und Hochstart?


[frage]Hallo Zusammen! Habe mir einen Discus 2b voll GFK mit 2,5m Spw. gekauft. Fluggewicht ca 1300g. Hat jemand Erfahrung bzgl. Hochstart mit diesem oder einem ähnlichen Modell? Wie weit vor dem Schwerpunkt
sollte der Hochstarthaken befestigt werden? Welcher Startgummi ist geeignet? Gibt es evtl. sonst nocht etwas zu beachten? Bin Euch für jede Hilfe sehr dankbar.

Viele Grüsse

Christian
CS

El_Torro

RCLine User

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

2

Samstag, 28. Dezember 2002, 18:36

Re: Discus 2b und Hochstart?


Hallo Christian,herzlich wilkommen im Forum, hier Hilfe von mir. Je nach Gummistärke ob Gummi aus Einzelgummis
Simprop oder Multiplex, oder einem Gummischlauch, berechnet man den Haken vom Schwerpunkt aus.Bei normalem Gummi denkt man sich im Schwerpunkt bei waagerechtem Rumpf eine Dreiecksehne senkrech nach unten
und den anderen Winkelschenkel 60 Grad nach vorn.Das sind 12 bis 14 cm vor dem Schwerpunkt.Bei stärkeren Gummis solltest Du aber 3cm nach vorn zur Nase gehen, das hat den Vorteil, daß der Discus mit leichter
Steigung in den Himmel geht und Dein Flugzeug weniger nach rechts oder links ausbricht, oder wie bei manchen Fliegern senkrecht nach oben oder in einen Looping übergeht.Meine Haken sind alle weit vorn,
dafür ziehe ich das Gummi weiter aus bringt den gleichen Effekt.Bei weiteren Fragen oder Bildern helfen wir Dir gern.
Gruß JochenLetzte Änderung: Jochen Wetzel - 28.12.02 18:36:56

3

Samstag, 28. Dezember 2002, 19:17

Re: Discus 2b und Hochstart?


Hallo Jochen,

vielen Dank für Deine Hilfe!

60 Grad vom Schwerpunkt? Das hört sich recht viel an. Habe bisher immer von 20-25 Grad gelesen!?

Werde aber die 60 Grad probieren.

Was ich aber nicht verstehe - die Position des Hochstarthakens ist abhängig vom Hochstartgummi[frage]

Vielen Dank und viele Grüsse

Christian
CS

nobbi-koeln

RCLine User

Wohnort: Köln

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

4

Samstag, 28. Dezember 2002, 20:15

Re: Discus 2b und Hochstart?


Hallo Chris,

die Sache ist recht einfach.
Ich habe mehrere Modelle, so zwischen 2 und 3 Meter und ich starte
sie, wenn nicht an der Winde, dann mit einem Hochstartschlauch von
Extron-Modellbau (Knittlingen). Dieser Schlauch ist recht gut, hat
die Maße 5/9mm, ist 30Meter lang und wird mit den unbedingt zu empfehlenden
Verbindern (Extron) mit ca. 120M Hochstartseil verbunden.
Der Schlauch von Exton ist vergleichsweise preiswert; sie liefern
Versandkostenfrei.

Position des Hochstarthakens: Verlängere die gedachte Linie entlang
der Hochstartleine duch en Schwerpunkt des Modells.
Wo diese Linie die Rumpfunterseite durchstößt, da muß der Haken hin.
Je nach Rumpfhöhe sollte dies ca. 10 - 15 mm vor dem Schwerpunkt sein.
Ist er zu weit vorn, gewinnt das Modell zu wenig Höhe, zu weit
hinten steigt es unruhig, oder im Extremfall bricht es aus.
Noch was: Bein Steigflug am Seil nie(!) die Querruder einsetzen,
Richtungsänderungen nur mit dem Seitenruder.

Schönen Sonntag
Norbert

El_Torro

RCLine User

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

5

Samstag, 28. Dezember 2002, 23:29

Re: Discus 2b und Hochstart?


Norbert sei mir bitte nicht böse aber 10-15mm, vor dem Schwerpunkt?
Nie die Querruder?
Ausbrechen am Seil durch die schräge Windströmung steuere ich mit den dem Querruder aus,eventuell mit einem 1/8 Seitenruder beigemischt.Wenn ich meinen Kollegen mit 2 Kanalflugzeugen diese in den Himmel
bringe zum üben,die haben ja genügend V-Form lassse
ich tunlichst die Finger vom Seitenruder, nur im Notfall.Bei den 15mm vor dem Schwerpunkt, kommt genau der Dracheneffekt.Rolle am Seil.Schau mal nach wo bei den großen , manntragenden Seglern die Schlepphaken,sitzen.Auch
von mir ein schönes Wochenende.
Gruß Jochen

nobbi-koeln

RCLine User

Wohnort: Köln

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 29. Dezember 2002, 13:05

Re: Discus 2b und Hochstart?


Hallo zuamnmen,

habe noch mal 2 meiner Modelle nachgemessen.
2 Meter 2-achs gesteuert:
Blue Phönix von Höllein: Rumpfhöhe 60mm, Haken 15MM
vor Schwerpunkt( gemesen an der Tragflächenauflage)

3 Meter, ASW 24 von Beineke, 3 achs-Modell:

Rumpfhöhe 140mm, Haken 35mm vor SP.

das ergibt jeweils einen Winkel von 15 Grad gegenüber der senkrechten.

Die Modelle steigen gerade hoch, ohne Ausbruchstendenz, was
sich bei Betätigung der Querruder logischerweise sofort ändert.
Denn es liegt ja beim Steigen am Seil keine Ströhmung an, wie im Flug. Es ist
wie bei einem Drachen. (Ich fliege ohne Koppelung, ohne Mischung)
Die ASW 24 wird an der Winde natürlich vom Boden aus gestartet.

Noch einmal: je weiter der Haken nach vorn kommt desto sicherer
der Start, aber desto ärmer auch die Höhe.
Und jeder muß den optimalen Kompromißmuß selbst finden.
Übrigens: Ich habe in 15 Jahren Modellflug erst 1 Mal
ein Modell am Seil verloren, das war in den ersten 3 Monaten meiner
Modellfliegerei - durch Korrekturen mit dem Querruder.

Die Position der Großflieger ist weiter vorn. Das hat in erster Linie
den Grund, daß das Seil vor dem Fahrwerk montiert werden muß, will man
kein V-Seil vermeiden. Dieses Problem haben wir Modellflieger auch, wenn wir
mit Einziehfahrwerken arbeiten.
Die ereichbare Höhe ist bei den Großfliegern im Verhältnis zur Seillänge
auch deutlich geringer.

Guten Rutsch in neue Jahr
Norbert

7

Sonntag, 29. Dezember 2002, 14:06

Re: Discus 2b und Hochstart?


Hi Christian,

mal 'ne Frage: Ist das der Discus 2b von TUN-Modellbau?
Wenn ja kannst Du mir schon was über das Modell sagen (Qualität, Flugeigenschaften etc.) Ich interessiere mich nämlich genau für diesen!

Gruß Markus

Thommys

RCLine User

Wohnort: Owen-Teck

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 29. Dezember 2002, 15:08

Re: Discus 2b und Hochstart?


Hallo,
Christian hat das Modell von mir, Daten und Video findest Du unter:
http://www.thommys.com/modelle/Discus_2b_250/discus_2b_250.html
Das Modell ist von der Firma Baudis und wird in Deutschland von mir vertrieben.
Ueli Nyfenegger (TUN) vertreibt das Modell in der Schweiz.
gruß
ThommyLetzte Änderung: Thommy Seidel - 29.12.02 15:08:10
Thommys Modellbau

9

Montag, 30. Dezember 2002, 09:22

Re: Discus 2b und Hochstart?


Hallo Markus,

wie Thommy schon gesagt hat, habe ich den Discus von ihm.

Von Verarbeitung + Optik bin ich wirklich begeistert [ok] - gibt nichts zu bemängeln.

Zu den Flugeigenschaften kann ich mangels Fertigstellung noch nichts sagen - berichte aber nach den ersten Flügen.

Viele Grüsse

Christian

CS