Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 6. November 2002, 13:11

Pilatus B4, Flügelsteckung


Hallo zusamen:D

Ich konnte eine Pilatus B4 Junior (Thermoflügel, 2.60m) günstig erwerben.
Leider lässt die Montageanleitung zu Wünschen übrig. Mein Problem ist die Flachstahlsteckung der Flügel???

Hat da jemand Erfahrung. Noch besser wären natürlich Bilder. Damit ich mir das anschauen könnte.[shine]

Also, wer kann mir helfen.


Rotsch[ok]

holie

RCLine User

Wohnort: D-77654 Zell Weierbach (wer kennt den wein nicht)

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 6. November 2002, 13:16

Re: Pilatus B4, Flügelsteckung


Hallo Rotsch,

[heart]lich willkommen hier im forum.
zu deinem problem mit der steckung... was ist denn gegeben? ich kenn die thermoflügel flieger leider nicht... holzrippe styrofläche / vollGFK /...

gruss [wave]
>>> erst denken, und dann das schreiben sein lassen <<<
----- >> ----- ----- << -----

3

Mittwoch, 6. November 2002, 20:36

Re: Pilatus B4, Flügelsteckung


Hallo holie

Die Flügel sind Styro/Beplankt. Der Rumpf GFK. Das Problem sind nicht unbedingt die Flügel. Weil dort muss ich nur den Flachstahl einharzen. Das Problem sind die Führungsrohre (Fachausdruck ist mir nicht
bekannt) wo die beiden Flachstähle im Rumpf dann angeschraubt werden??? Wie und wo (zusätzlich ein Brett montieren, oder direkt an den Rumpf) montieren.

mfG Rotsch[rolling_eyes]

cortex

RCLine User

Wohnort: Hildesheim

Beruf: Drucker

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 6. November 2002, 20:58

Re: Pilatus B4, Flügelsteckung


Grüß Dich Rotsch!

Wo hast Du denn vor, den V-Winkel einzubauen? In die Flächenaufnahme am Rumpf oder in den Flachstahl der Fläche?

Soll der Flachstahl in ein Vierkantrohr gesteckt und mit ner Schraube geklemmt werden? -keine gute Idee!

Zum einharzen der Vierkantrohre selbst kann ich Dir was schreiben, wenn Du möchtest.

neo[alien]
[SIZE=1]SU-26xp
Blade MCX2
Blade 120 SR
Twister 3D Storm (+ Blade 400 3D als Ersatzteil-/Ausweich-/Experimentiermodell)
DX6i, Twister Set-Funke[/SIZE]

5

Donnerstag, 7. November 2002, 11:07

Re: Pilatus B4, Flügelsteckung


@ neo

der v-winkel wird durch zwei messingtaschen im rumpf vorgegeben. die flachstähle werden laut bauplan geklemmt. hast du eine andere idee.
wenn du mir noch ein paar tipps für das einharzen hättest, wäre ich froh.

grüsse rotsch
[Rauchend_mit_Hut]


cortex

RCLine User

Wohnort: Hildesheim

Beruf: Drucker

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 7. November 2002, 12:15

Re: Pilatus B4, Flügelsteckung


Hi Rotsch!

Hab ichs mir doch gedacht (Klemmung). Hatte ich bei nem Arriba auch, den ich gebraucht bekommen habe. Die Methode zum Klemmen hab ich 2 mal benutzt und dann vergessen! Die Flachstähle gingen nur noch
schwer in die Taschen und wirklich gut gehalten hat die Klemmung auch nicht. Nach ein bißchen heißeren Rumgefliege sind die Flächen um ca 1cm rausgerutscht.
Besser war es die Flächen mit so ner Art Schnappverschluß gegen sich zu sichern. Gibt/gab es, glaub ich, bei Graupner und hießen Flächenverbinder. Einfach Kugelköpfe in die Flächen einharzen, 2 zusätzliche
Löcher in den Rumpf bohren, Alurohr ablängen und habe fertig! Hält wie Bombe!

Die 2 Messingtaschen würde ich passend ablängen und in dem gewünschten Winkel mit Harz und GFK-Gewebe miteinander Verbinden. Ein Vorfixieren mit Sekundenkleber kann dabei sehr hilfreich sein![ok]
Und später, bein einharzen in den Rumpf, immer auf eine gleichmäßige Kräfteeinleitung (in den Rumpf) achten. Ganz wichtig ist es die zu verklebenden Teile gut anzuschleifen/anzurauen (Messingtaschen und
Rumpf), sonst &quot;blättert&quot; Dir das Harz einfach ab!

neo[alien]

Sind noch fragen offen? Dann her damit![smile2]Letzte Änderung: Martin - 07.11.02 12:15:05
[SIZE=1]SU-26xp
Blade MCX2
Blade 120 SR
Twister 3D Storm (+ Blade 400 3D als Ersatzteil-/Ausweich-/Experimentiermodell)
DX6i, Twister Set-Funke[/SIZE]

Dino_J

RCLine User

  • »Dino_J« wurde gesperrt

Wohnort: D-77694 Kehl

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 7. November 2002, 18:05

Re: Pilatus B4, Flügelsteckung



Zitat


Besser war es die Flächen mit so ner Art Schnappverschluß gegen sich zu sichern. Gibt/gab es, glaub ich, bei Graupner und hießen Flächenverbinder. Einfach Kugelköpfe in die Flächen einharzen, 2 zusätzliche
Löcher in den Rumpf bohren, Alurohr ablängen und habe fertig! Hält wie Bombe!




Hallo Martin,

klingt interessant, nur kapiert habe ich es nicht. Hast Du davon eine Zeichnung, oder besser noch: ein Bild?

cortex

RCLine User

Wohnort: Hildesheim

Beruf: Drucker

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 7. November 2002, 19:29

Re: Pilatus B4, Flügelsteckung


Hi!

Etwa in der Richtung:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&amp;item=1784200355

Nur gibts den auch im Graupnerkatalog. Auf deren HP kommt man grad nicht ans Zubehör, sonst könnte ich Dir den Link geben. Der einzige Unterschied ist aber, so weit ich das sehen kann, dass bei Graupner
noch ein abzulängendes Alurohr dabei ist. (würd ich auch bei den anderen nehmen)[hammernd]

neo[alien]
[SIZE=1]SU-26xp
Blade MCX2
Blade 120 SR
Twister 3D Storm (+ Blade 400 3D als Ersatzteil-/Ausweich-/Experimentiermodell)
DX6i, Twister Set-Funke[/SIZE]

9

Donnerstag, 7. November 2002, 20:28

Re: Pilatus B4, Flügelsteckung


hi neo

thank's für deine tipps. ich glaub jetzt kann ichs versuchen, die dame zusammen zu bauen.

ich hab noch was gefunden betreffend der flügelverbindung.
schau mal unter

http://www.hopemodell.ch

beim suchmodus gib flächenverbindungen ein, da kommt eine ganze reihe.

grüsse rotsch


[Heiligenschein]

Dino_J

RCLine User

  • »Dino_J« wurde gesperrt

Wohnort: D-77694 Kehl

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 7. November 2002, 21:08

Re: Pilatus B4, Flügelsteckung


Danke Martin,

habe es gesehen. Hilft mir bei meinem Segler nicht weiter, leider. Ich komme im Rumpf nicht an die Steckverbindung heran (dicke Hände!?) Ich brauche etwas, das von selbst arretiert und sich unter Ruck
lösen lässt.

cortex

RCLine User

Wohnort: Hildesheim

Beruf: Drucker

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 7. November 2002, 22:38

Re: Pilatus B4, Flügelsteckung


Hallo Dominic!

Dann kann ich Dir nur die von Rotsch empfohlene Seite empfehlen! Genau was Du suchst!

neo[alien]
[SIZE=1]SU-26xp
Blade MCX2
Blade 120 SR
Twister 3D Storm (+ Blade 400 3D als Ersatzteil-/Ausweich-/Experimentiermodell)
DX6i, Twister Set-Funke[/SIZE]