Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

threeverse

RCLine Neu User

  • »threeverse« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 12. Februar 2006, 12:57

Handyfly/Flexifly

Hallo!

Wollte mal meinen kleinsten Flieger zeigen und eure Meinungen einholen bzw. wissen, ob jemand ähnliches gebastelt hat:

Handyfly von Conrad, entspricht Flexifly von Pemotec

2x Proline RS50 22 x 9,8 x 16,2 mm 5 g, Conrad

Jeti Rex5plus 10 x 20 x 30 mm 9,7 g

4X2/3AAA (oder so ähnlich) Empfängerakku - winzig halt, passt quer in den Rumpf.

Abfluggewicht ca. 75g

Die Fläche ist mit einen 5x5mm Kiefernholm verstärkt. Leitwerke aus Balsa, hab ein bissl Funflyer-mässige Flächen gemacht, dafür kann ich mit Höhe und Seite ohne Prombleme eine Rolle fliegen, Anlenkung mit Stahldraht, Ruderhörner aus restlichen Servohörnern. Höhe und Seite mit 75% Expo, dann sind die großen Flächen kein Problem. Rumpf ist mit Leukoplast sensitive (weil weiß), Balsa und 5min. Epoxy verstärkt, weil er durch das Aushöhlen die Stbilität leidet. Fläche ist ebenfalls mit einem Streifen Leukoplast am Rumpf befestigt, dann gibts auch keinen Abmontierer.

Hatte ihn im letzten Urlaub in Salzburg mit und hatte am "Haushang" vor der Tür gleich optimale Bedingungen und konnte stundenlang (der Akku hält fast unglaublich lang) direkt vor meiner Nase Kreise ziehn, auf Höhe steigen, runter turnen, alles war möglich.Bei etwa stärkerem Wind wurde mit einem 2€-Stück aufballastiert. Zur Landung einfach anvisieren und runterklatschen lassen, der Flieger ist unzerstörbar und somit absolut Anfängertauglich. Hab ein paar Kinder an die Knüppel lassen, die noch nie geflogen sind und die waren total begeistert und konnten ihn auch nicht kleinkriegen.

Fliegergrüße, Bernhard.

Pics:
(mit der Handykamera geknips, daher nicht superquali)