Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sabbamoon

RCLine User

  • »sabbamoon« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

Beruf: Berater

  • Nachricht senden

1

Montag, 2. September 2002, 16:56

Schleppkupplung ??? Worauf muss ich achten ??? Welche???


Hallo Seglernation!

Es mag sich vielleicht etwas blöd anhören, aber muss ich beim Einbau einer SK irgendetwas besonders beachten?

UND, WELCHE Kupplung sollte ich eigentlich nehmen? Gibt es unterschiedliche Systeme?

Mein Händler hat eine von Simprop liegen (hab' ich letztens beim Verlassen des Ladens noch entdeckt ;-)), ihn aber dann nicht mehr dazu befragt...

Baue gerade meinen ersten Semi-Scale-Segler mit 2,5 m Spannweite und habe F-Schlepp bisher nur auf anderen Plätzen bewundern können. (Jeder fängt mal klein an...!)

Gruß,
Dieter

2

Montag, 2. September 2002, 17:25

Re: Schleppkupplung ??? Worauf muss ich achten ??? Welche???


Hallo

Ich habe eine eigenbau Sk in meiner solution mit 2,8m. Diese funktioniert ohne probleme, hat schon einiges hinter sich.
Du nimmst dir einen Hartholzklotz, segst, pfeilst oder fräst ihn unten auf(siehe bild) dadurch führst du einen stahldraht der von deinem servo kommt. Diese Variante ist noch lange nicht so teuer wie eine
vom hersteller wie Simprop. Hier ein Bild
http://mitglied.lycos.de/Patrick_Schroeter/Images/Schl.Kupplung.jpg
Zum Einbau selber, hm, am besten soweit wie möglich vorne und am besten mittig im rumpf sonst zieht es vielleicht etwas zur seite(Modellabhängig).
Wenn es fragen zu dieser Variante gibt, bitte stelle sie.

Mfg,PatrickLetzte Änderung: Patrick - 02.09.02 17:25:25

sabbamoon

RCLine User

  • »sabbamoon« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

Beruf: Berater

  • Nachricht senden

3

Montag, 2. September 2002, 17:55

Re: Schleppkupplung ??? Worauf muss ich achten ??? Welche???


Patrik,

vielen Dank! Ich habe allerdings weder die Zeit noch das entsprechende Werkzeug für einen Eigenbau. Ich bin ja schon froh, dass ich meine Modelle ohne eine vernünftige Werkstatt einigermaßen hin bekomme.
*Ach, waren das noch Zeiten als ich die Tischler-Werkstatt [hammernd] meines Vaters mitbenutzen konnte* (wohne leider zu weit weg!) ...anyway...

Alles was ich heute noch machen kann, sind die üblichen _kleinen_ Arbeiten.

Ich muss deshalb auf was "Fertiges" zurück greifen, deshalb meine Frage oben. Ansonsten ist Deine Lösung nicht schlecht. Ist übrigens auch meine Einstellung bei Filigrantechnik: "keep it
simple, keep it stupid" [grin1][grin1][grin1] (Meine ich nicht negativ!) Die eingesetzte Technik muss halt einfach beständig funktionieren! Basta...

Letzte Änderung: Dieter Arndt - 02.09.02 17:55:29
Gruß,
Dieter

speedy

RCLine User

Wohnort: D-56305 Puderbach

  • Nachricht senden

4

Montag, 2. September 2002, 20:26

Re: Schleppkupplung ??? Worauf muss ich achten ??? Welche???


Hallo Dieter!
Bei 2,5m kannst du, wenn es etwas fertiges sein soll, auf die Einfach-Variante von Graupner zurückgreifen. Die funktioniert vom Prinzip her wie Patrick's Variante und ist aus Kunstoff mit einem Stahlseilchen
als Anlenkung. Soll es doch etwas anspruchsvoller sein so nehm die Hülsenkuplungen aus Alu, die du in 3 verschiedenen Größen von mehreren Herstellern bei jedem gut sortierten Händler bekommst.
Gruß, Christian Mies

bie

RCLine User

Wohnort: D-21029 Hamburg

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 3. September 2002, 16:59

Re: Schleppkupplung ??? Worauf muss ich achten ??? Welche???


Hallo Dieter,

die Schleppkupplung von Simprop habe ich in mehreren Seglern eingebaut - funktioniert tadellos, ist allerdings manchmal etwas fummelig einzuhängen. Außerdem ist es nicht jedermanns Sache, als ersten Bauschritt
mit einem 10-mm-Holzbohrer frontal einen jungfräulichen GfK-Rumpf aufzubohren (dabei bitte mit Tesa umwickeln, damit es keine Risse und Abplatzer gibt) :D !

Die günstige Selfmade-Lösung wurde bereits angesprochen: Einfach ein Bowdenzugröhrchen seitlich oder unten am Rumpf entlang einkleben, an entsprechender Stelle möglichst weit vorne einen kleinen Schlitz
im 90-Grad-Winkel dazu in den Rumpf fräsen, sägen oder bohren, so dass das Bowdenzugröhrchen auf etwa einem halben Zentimeter Länge durchtrennt wird. Es geht auch ein fünf bis acht Millimeter großes Loch
(je nach Ansprüchen an die Ästhetik und nach Bauausführung). Fertig ist die Laube.

Selbst bei seitlichem Einbau gibt es eigentlich keinen Seitenzug - habe ich jedenfalls noch nicht erlebt. Ein Loch unten ist natürlich schöner und besser fürs F-Schlepp-Fliegen, weil die Nase gleich nach
oben geht, aber: Wenn man das Schleppseil einhängen will, muss man den Rumpf vorne hochheben und belastet dadurch immer das Seitenleitwerk (oder man hat einen zweiten Mann dabei, der das ganze Modell
hochhebt), denn man braucht die zweite Hand ja, um die Schleppkupplung zu öffnen und zu schließen.

Hoffe geholfen zu haben und kann dir Bilder meiner Schleppkupplung per E-Mail schicken - ach was, mache ich einfach gleich.

Andy
Grüße,

Andy

------------------

Erstflug-Verschieber

sabbamoon

RCLine User

  • »sabbamoon« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

Beruf: Berater

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 3. September 2002, 17:09

Re: Schleppkupplung ??? Worauf muss ich achten ??? Welche???


Herzlichen Dank an Euch,

Ihr habt mit tierisch geholfen![wave][Rauchend_mit_Hut][ok]

Gruß,
Dieter