Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

speedy

RCLine User

  • »speedy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-56305 Puderbach

  • Nachricht senden

1

Montag, 22. Juli 2002, 16:01

Beinecke Modelle


Hi!

Wie sind denn die Modelle von Beinecke im Allgemeinen? Irgendwo muß der günstige Preis ja herkommen, oder?
Mir schweben 2 kleinere Modelle für's Feierabendfliegen vor, und zwar die ASW24 und die ORBITA.
Anyone Erfahrungen mit denen? Möchte sie auf jeden Fall elektrifizieren (Klapptriebwerk bei ASW24), damit ich unabhängig bin.
Gruß, Christian Mies

Kraftei

RCLine User

Wohnort: D-68623 Lampertheim

  • Nachricht senden

2

Montag, 22. Juli 2002, 16:54

Re: Beinecke Modelle


Hi Christian,
ein Kollege (auch einer von den, aus den bekannten Gründen, Leidtragenden) hat die ASW 24 von Beinecke. Er ist wirklich sehr zufrieden. In der Thermik geht sie (bzw. ging sie bis jetzt [grin1]) sehr gut.
Als erster rauf - als letzter runter!
Ein Grund dafür mag auch die enorme Flächentiefe bei seiner ASW sein. Sind halt leider nicht "ganz" scale. Ziehmliche Surfbretter!
Stabil isse auch. Also Loopings und Rollen gehen ganz gut.
Also, bei der ASW waren Preis/Leistung sehr gut.
Aufgrund der insgesamt sehr positiven Erfahrungen mit der 24, und in der Annahme, dass man bei uns höher als 100m darf (ich kann's einfach nicht lassen [diablotin] ), hat er sich dann die 4m Maxima bestellt.
Die liegt wegen unseres Terzes allerdings noch ungebaut zu Hause rum. Der Rumpf ist von wesentlich schlechterer Qualität, als Der, der ASW.
Sieht aus, als hätte ein Wahnsinniger dran rumgeschliffen! Lackierung (und vorheriges Spachteln!) ist zwingend erforderlich.

Gruß Holgi

Letzte Änderung: Kraftei - 22.07.02 16:54:22
Die Tatsache, dass noch keiner von denen versucht hat, mit uns Kontakt aufzunehmen, ist der überzeugenste Beweis für intelligentes Leben irgendwo da draussen!

MTT

RCLine User

Wohnort: USA- West Chester, OHIO

  • Nachricht senden

3

Montag, 22. Juli 2002, 16:56

Re: Beinecke Modelle


Christian, ich spreche nicht aus eigener Erfahrung, hab keine Flieger von Beineke.
Ich habe aber schon recht viele threads ueber diese Modelle gelesen, speziell seinerzeit bei RCO.
Die Bewertungen waren im allgemeinen gut, nur wurde des oefteren der hohe Bauaufwand bzw. geringe Vorfertigungsgrad bemaengelt. Aber wahrscheinlich ist dieses "minus" genau der Grund fuer die
guenstigen Preise.
Ansonsten scheinen die Modelle in Ordnung zu sein, auch von der Festigkeit her.

Was fuer ein Klapptriebwerk wirst Du verwenden ? Ich moechte naemlich auch meine MPX ASH26 mit Klaptriebwerk ausruesten, kenne aber bis jetzt nur die von Marcus Elicker, und da schreckt mich der Preis
noch ab.

Gruss, Michael
Michael

speedy

RCLine User

  • »speedy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-56305 Puderbach

  • Nachricht senden

4

Montag, 22. Juli 2002, 17:13

Re: Beinecke Modelle


Hört sich ja doch recht gut an ...
Der geringe Vorfertigungsgrad/Zubehör stört mich nicht im Geringsten. Im Gegenteil, ich mag es nicht, bestimmte Sachen "diktiert" zu bekommen, denn ich hab immer meine eigenen Vorstellungen
...
Wie gut geht den die ASW am Hang?
Festigkeit von Flächen und Steckung ok? Oder lieber mit dünnem Glas überziehen (manchmal bin ich Grobmotoriker)?

Zitat

und da schreckt mich der Preis noch ab.

Und genau aus dem Grund wollt' ich mir so etwas - wie auch immer meine Einziehfahrwerke - mal selbst bauen ... bin halt ein elender "Bastelbruder" [grin1]
Gruß, Christian Mies

speed_chris

RCLine User

Wohnort: D-79110 Freiburg

  • Nachricht senden

5

Montag, 22. Juli 2002, 17:41

Re: Beinecke Modelle


Hi speedy

die kleine ASW 24 hatte ich auch mal, fliegt ganz nett und der Bausatz ist für den Preis OK.

gruss Chris
Suche Bilder. Pläne, einfach alles über die SG 38

6

Montag, 22. Juli 2002, 18:35

Re: Beinecke Modelle


hallo,
mein eigenes modell von beineke war eine absolute frechheit !!!! [hammernd][hammernd]
das war kein rohbaufertigmodell sondern bestenfalls eine werkstoff(müll) packung.
4 verschiedene andere modelle von beineke (von kollegen die nicht auf meine
warnung gehört haben) waren ebenfalls unter aller sau.
die "bausätze" sind zwar billig (im wahrsten sinne des wortes !!) aber nicht
einen cent davon wert. dann besser den rest auch noch selbst machen.
die flugeigenschaften waren nach längerem probieren aber ganz manierlich (das
sollte fairerweise gesagt werden) allerdings war bei keinem modell brauchbare bau-
unterlagen dabei.
einen hangflieger wie die schwalbe kann man ggf. da kaufen, da kommt es
auf die optik nicht so an und wesentlich mehr arbeit als bei einem richtigen
bausatzhersteller hat man da auch nicht.
bei allen anderen sachen würde ich die finger weglassen.
zumal man sich die modelle vor dem kauf nicht ansehen kann. (aus gutem grund     [diablotin])
die kollegen von mir die so einen schrott schon mal hatten und ich natürlich auch
werden jedenfalls kein modell mehr da kaufen
guido  
rsv

Kraftei

RCLine User

Wohnort: D-68623 Lampertheim

  • Nachricht senden

7

Montag, 22. Juli 2002, 19:15

Re: Beinecke Modelle


Hi Christian,
habe mal 2 Bilder reingestellt (große Dateigröße, damit man auch was sieht).
hier Dieter's Beineke ASW24, sogar mit EZFW (sieht also wirklich sehr schön aus):

http://home.t-online.de/home/kraftei/Forumpic/Dieter%20ASW%2024%2001.JPG

Und hier noch mal in unserer "gegroundeten" [angryfire] Gruppe:

http://home.t-online.de/home/kraftei/Forumpic/Segler01.jpg

Oliver ist mit seiner ASH 26 von Beineke auch sehr zufrieden. Er jagt die Gute ab und zu mal dermaßen über den Platz, dass sein Rippin Fox (der auf dem Bild eigentlich 'ne unnötige Geldausgabe war [grin1].
Denke mal, dass Beineke von verschiedenen Laminierern bzw. Herstellern bezieht. Da gibt's dann halt Bessere und leider auch schlechtere.
Aber falls du auf 'ne 24 stehst (wie ich [heart]), dann schau dir doch mal die von Rippin http://www.rc-tronics-topp-rippin.de/rka2_003.htm an. Ist einerseits so gutmütig, dass selbst ein blutiger Laie
wie ich auf Anhieb damit klar kam, und andererseits mein "Lehrer" Matthias mit meiner Süssen Kuban-Achten fliegt.
Ist also auch sehr stabil (Flächen gewebeverstärkt), und die Größe (3,25m) dürfte auch in deinem Bereich liegen.
Kost so um die 250 Euros der Bausatz, geht also auch OK.
Habe in diesem Fred hier http://www.rclineforum.de/cgi-bin/YaBB.pl?board=Segelflug&action=display&num=11171&start=0 mal was zu meiner ASW 24 getippt.

Wir bleiben wegen der anderen Sache auf jeden Fall in Kontakt. Sind schon am recherchieren, damit obige Flieger bald wieder dort sind wo sie hin gehören [grin1].

[wave] Holgi
Die Tatsache, dass noch keiner von denen versucht hat, mit uns Kontakt aufzunehmen, ist der überzeugenste Beweis für intelligentes Leben irgendwo da draussen!

8

Montag, 22. Juli 2002, 19:53

Re: Beinecke Modelle


mal was zur verteidigung:

Ich habe den Firebird von ihm. Nach anfänglichen Bauarbeiten die mich von der fertigung der Materialien nicht so überwältigt hat. Flog ich das Ding und wäre am liebsten nicht mehr runter (musste aber
wegen vergessener Klebung). Zum Rumpf: Meiner ist auch unter aller sau hab angerufen woraufhin er mir versicherte dass er nen neuen Hersteller hätte und mir einen 2. billiger schicken würde (noch nicht
bestellt). Aber die Flugleistungen entschädigen einen doppelt und dreifach dafür hätte ich auch ein ganzes jahr gebaut.
Wie es bei den anderen Seglern ist weiss ich nicht. Ich habe mich davor auch in wenig über den Hersteller kundig gemacht habe jedes mal das gleiche zu hören bekommen: Nicht die beste Qualität aber die
Flugeigenschaften sind 1a.

Gruss

Tristan

speedy

RCLine User

  • »speedy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-56305 Puderbach

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 23. Juli 2002, 09:48

Re: Beinecke Modelle


Wenn ihr wüßtet welchen Maßnahmen bei mir selbst Fertigmodelle noch unterzogen werden ...  [grin1] Da sind ein paar kleine Mängel nicht schlimm, Hauptsache die Substanz stimmt! Und es ist mir ja auch
klar, daß ich für den Preis keine Spitzenqualität erwarten kann. ´Da aber mein Modellbau-Budget für diesen und nächsten Monat fast erschöpft ist (ist ja nicht mein einziges Hobby), soll es schon recht
billig bleiben. Wenn's wirklich Schrott ist ... geht's halt wieder zurück ...
Dies Woche hat Beinecke eh noch Betriebsferien und nächste Woche bin ich auf Fluglehrer-Lehrgang ... hat also noch zwei Wochen Zeit ... vielleicht finden sich ja hier noch mehr Leute, die zu dem Thema
was sagen können.
@Holgi: Sag mir Bescheid, wenn du mehr weißt ... würde mich freuen, euch helfen zu können.Letzte Änderung: Christian Mies (speedy) - 23.07.02 09:48:00
Gruß, Christian Mies

dennis77

RCLine User

Wohnort: CH-9434 Au SG

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 23. Juli 2002, 10:10

Re: Beinecke Modelle


Hi,

ich hatte mal einen Salto in 2,7 m von Beinecke. Allerdings muss hierzu gesagt werden, dass das mindestens 10, eher 12 Jahre her ist.
Über den Vorfertigungsgrad muss man nichts sagen, denke ich. Da sollte man ganz einfach den Preis sehen und darf keine Wunder erwarten. Was man jedoch erwarten darf, ist, dass zumindest die Bauteile dem
Alltagsflugbetrieb gewachsen sind. Will sagen - wenn ich mir einen Salto kaufe, und der bei nur etwas schnelleren Überflügen anfängt, mir mit den Flächen zuzuwinken, ist dieser nicht als Kunstflugsegler
zu verkaufen. Der Rumpf war von der Stabilität eher mit einem Joghurtbecher vergleichbar. Allgemein war/bin ich also mit der Qualität der Bauteile nicht zufrieden. Man hätte natürlich die Flächen entsprechend
mit GfK überziehen und den Rumpf an gewissen Stellen verstärken können. Nur ist dann unter Anbetracht des Vorfertigungsgrades und des zusätzlichen Arbeits- sowie Materialaufwands der Bausatz eben nicht
mehr als SO günstig anzusehen, wie ich meine.

Die Flugeigenschaften, wenn man`s mit dem Tempo nicht übertrieb, waren aber ganz passabel. Der Salto ging schon bei schwächeren Wetterlagen, flott wäre er auch gerne geworden (konnte er aber aus o.g.
Gründen leider nicht) und im gemäßigten Kunstflug hat er auch eine gute Figur gemacht.

Aber wie gesagt - das ist mindestens ein Jahrzehnt her und da war die Qualität anderer, namhafter Hersteller auch noch fernab von heutigen Standards. Ob sich in der aktuellen Ausführung der Bausätze im
Vergleich zu damals etwas geändert hat, kann ich nicht sagen.

Viele Grüße, DennisLetzte Änderung: Dennis Mueller - 23.07.02 10:10:22

11

Donnerstag, 25. Juli 2002, 12:00

Re: Beinecke Modelle


HI CHRIS,

hab zwar keinen Segler von Beineke, sondern den "Shadow" (RC 1 Flieger).
Ich bin mit dem gebotenem Preis-Leistungs- Verhältnis sehr zufrieden. Bei meinem Bausatz
war kein zubehör bei, aber das ist bei anderen Herstellern oft sowieso nicht das beste...
Qualität von Gfk-Rumpf und Styro-Abachi- Flächen zwar nicht vom feinsten, aber in Ordnung. Bauanleitung sehr allgemein gehalten, würde auch auf 80% ähnlicher Modelle passen. Ich habe aber während des
Baus mehrmals Herrn Beineke angerufen, ist sehr freundlich u. hilfsbereit.  [ok]
Flugeigenschaften (des Modells, nicht Herrn Beinekes[nuts])super!

Winke-winke Arno[wave]
Jets are for Kids - Tops fly Props