Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bronks

RCLine User

  • »Bronks« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DE-84478 Waldkraiburg

  • Nachricht senden

1

Samstag, 30. März 2002, 19:42

Winde?


Hi!

Ich hab mich jetzt entschlossen mir eine transportable 12V Seilwinde zu kaufen. Ich will damit Flieger bis zu 5kg Gewicht problemlos in die Luft bringen.

Reicht für solche Aktionen eine Standard-F3B-Winde aus?
Gibt es vielleicht auch starke nicht F3B geeichte Winden, die dafür günstiger sind?
Gibt es außer Flühs und Ludwig noch andere Hersteller/Anbieter in DE?
Hat vielleicht jemand eine Gebrauchte herumliegen?

Danke für Tipps!

Schönen Gruß!

Bronks

Bronks

RCLine User

  • »Bronks« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DE-84478 Waldkraiburg

  • Nachricht senden

2

Freitag, 5. April 2002, 11:49

Re: Winde?


Hi!

Ich hab mir jetzt ein paar Winden angesehen. So richtig transportabel davon ist allerdings keine. Die meisten wiegen ab 15kg und um einen ganzen Nachmittag durchfliegen zu können kann man die Autobatterie
nicht mehr verwenden.

Ich hab dagegen wieder etwas mit Hochstartgummis herumexperimentiert und hab folgendes festgestellt. Zwei dünne HLG-Gummis haben ausgezogen annähernd den gleichen Zug wie ein dicker 11x6er für größere
Segler. Wenn man aber den HLG-Gummi doppelt nimmt, dann bekommt man einen großen Segler deutlich höher als mit dem einfachen dicken Gummi! Das liegt daran, daß sich die dünnen Gummis deutlich schneller
zusammenziehen und den Segler besser beschleunigen.

Vielleicht hilft das jemanden, der genauso Windenunsicher ist wie ich mal war!

Schönen Gruß!

Bronks

MTT

RCLine User

Wohnort: USA- West Chester, OHIO

  • Nachricht senden

3

Freitag, 5. April 2002, 18:41

Re: Winde?


Hallo, Bronks, was meinst Du mit "groessere Segler" ?
Ich frage, weil ich mich auch noch nicht so recht mit den Winden angefreundet habe, und meine ALpina mit Gummiseol auf den Weg bringen moechte.
Hat jemand Erfahrung damit ?
Was fuer Vorteile hat es, 2 seitlich am Rumpf angebrachte Haken und ein V-Seil zu benutzen, gegenueber dem am Rumpfboden angebrachtem Haken ?

Michael

Michael

Bronks

RCLine User

  • »Bronks« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DE-84478 Waldkraiburg

  • Nachricht senden

4

Samstag, 6. April 2002, 11:54

Re: Winde?


Hi Michael!

Ich meine genau den Alpina und einen Arriba damit.

Den Schlauch welchen ich doppelt genommen habe ist ein 8*3,5mm von Kavan. Damit hat man vom ersten Schritt an eine große Kraft am Haken und man muß den Gummi auch nicht zu 100% ausziehen um einen guten
Start hinzubekommen.

Die dicken Einfachgummis haben aus meiner Sicht folgendes Startproblem: Voll ausgezogen reißen sie einem den Flieger beim loslassen gut aus der Hand. Nach ca. 5 Metern Strecke fangen sie aber an, sich
deutlich langsamer zusammenzuziehen als beim loslassen. d.h. der Flieger beschleunigt sehr schnell aus der Hand, stellt sich genausoschnell senkrecht auf und danach hat der Gummi geradenoch die Kraft
den Flieger weiterzuziehen. Beim ersten solchen Start bin ich in Panik ausgebrochen, weil ich mir dachte, daß der Flieger in ca. 3 Metern höhe wegkippen wird (grausamer Anblick). Es hätte auch helfen
können, den Hacken ein wenig nach vorne zu setzen...

V-Seile und zwei Hacken muß man dann benutzen:
1. Wenn genau an der Stelle wo der eine Haken sein sollte ein Rad ist.
2. Wenn man Bodenstarts, wie bei den ganz Großen, machen will. Dabei sollte der Flieger nicht auf dem Haken rutschen.
3. Wenn der Flieger auch für F-Schlepp hergenommen wird und man nicht dauernd den Haken abschrauben will.

Sonst hat das keinen Vorteil!

Schönen Gruß!

Bronks

MTT

RCLine User

Wohnort: USA- West Chester, OHIO

  • Nachricht senden

5

Samstag, 6. April 2002, 15:52

Re: Winde?


OK Bronks, vielen Dank fuer die Tips !
An die Sache mit den 2 Haken hatte ich gedacht, weil der Flieger dabei angeblich weniger zum Ausbrechen neigt, wie mit dem Haken am Rumpfboden.
Diese info habe ich von jemandem hier in Bezug auf meine Flair ASK8 bekommen. Diese sieht im Bauplan auch einen Haken am Rumpfboden vor. Nun hat mir ein Besitzer geschrieben (welcher auch hier in der
S&E Modeler einen Testbericht ueber die ASK geschrieben hat), dass die ASK beim Start mit dem Haken am Rumpfboden jedesmal ausbrechen wollte und nur mit viel Seitenrudereinsatz auf Spur zu halten
war. Und seitdem er die 2 seitlichen Haken benutzt, ist das Problem erledigt.
Ich wollte das nur mal bestatigt haben, daher meine Frage.

Zur Alpina und Hochstart : Wie machst Du das ? Bodenstart odr Handstart ?
Ist es eine alte Alpina oder die 4001 ?

Ich hab mir hier von einem Modellbauversand ein Hochstartgummi gekauft,allerdings noch nicht ausprobiert. Es ist angeblich fuer Segler bis 4m , hat 16mm Durchmesser und 3.5 mm Wandstaerke, was haeltst
Du davon ?

Gruss, MichaelLetzte Änderung: Michael Tetzner - 06.04.02 15:52:13
Letzte Änderung: Michael Tetzner - 06.04.02 15:52:42
Michael

Bronks

RCLine User

  • »Bronks« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DE-84478 Waldkraiburg

  • Nachricht senden

6

Samstag, 6. April 2002, 18:33

Re: Winde?


Hi!

Daß zwei Haken mehr Stabilität bringen sollen ist mir unheimlich. Ich kann mir nur vorstellen, daß es ne großartige Äktschn sein könnte, wenn sich wegen übertriebener Schräglage ein Haken aushängt.

Gummiseilstart der Alpina: Ich machs immer aus der Hand. Erst halt ich den Flieger am Schwerpunkt. Wenn der Zug schon recht stark ist dann greif ich so um, daß ich den Rumpf ca. 20cm hinter der Fläche
halte. Dann laß ich meine Hand in Richtung Leitwerk rutschen und nach ein paar Schritten zug laß ich dann einfach los. Auf jeden fall solltest Du das Leitwerk vor der Schulter haben sonst nimmst Du die
mit.

Ja Wahnsinn! Soeinen Gummi wie Du ihn hast hab ich noch nie in den Fingern gehabt. Mit der dünnen Wandstärke könnte der auch verflucht schnell werden. Funktionieren wird es auf jeden Fall. Laß den Haken
lieber etwas weiter vor dem Schwerpunkt als zu nah dran, den hinterverlegen kann man den immernoch. Mach die ersten Starts am besten mit neutralen Wölbklappen, wenn du die 4001er hast. Bei dem Wiederstand
könnte der Flieger möglicherweise und auch nur vielleicht am Seil stehenbleiben und wegkippen.

Ich wünsch Dir viel Erfolg.

Bronks

MTT

RCLine User

Wohnort: USA- West Chester, OHIO

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 7. April 2002, 05:29

Re: Winde?


OK, Bronks, nochmals vielen Dank fuer die tipps.
Nur nochmal zur Aufklaerung : die Sache mit den 2 Haken ist nicht auf meinem Mist gewachsen, sieh Dir mal diesen Link an :

http://www.soaringissa.org/tech_tips/winch_launching.htm

Gruss, Michael
Michael

8

Dienstag, 9. April 2002, 08:26

Re: Winde?


Hi..

In der Rubrik Verkaufe/tausche ist grad ne Winde ausgeschrieben.
Keine Ahnung, ob das in die Richtung geht, wie du das suchst, habs nur grad zufaellig gelesen...
http://www.rclineforum.de/cgi-bin/YaBB.p…ay&num=9848

mfg
andi

Norbert

RCLine Neu User

Wohnort: D- Großalmerode

  • Nachricht senden

9

Freitag, 12. April 2002, 19:29

Re: Winde?


Hi
zum ersten zu der Winde:am besten klappt es mit einer F3B oder F3J Winde diese sind klein und handlich wenn du dort das dickere Wettbewerbsseil drauf nimmst kannst du alles dran
hängen.Bei der 2 Stufen F3J vom Fühs ist die Drehzahl noch regelbar dann brauchst du nicht immer zu tasten.
Wer dir ein Gummi unter 16mm für Alpina und größer verkauft hat keine ahnung.
Das V-Seil mit 2Hacken hat den vorteil das dein Modell früher oder später mit einem ausgehängten Seil in die Erde bohrt und das ist Sicher!!!!!!!!!!!

Gruß Norbert

MTT

RCLine User

Wohnort: USA- West Chester, OHIO

  • Nachricht senden

10

Freitag, 19. April 2002, 06:04

Re: Winde?


Hallo, Leute, inzwischen hatte ich Gelegenheit, den windenstart mit dem V-Seil und 2 Haken, wie auf http://www.soarinissa.org unter Tech Tips beschrieben, auszuprobieren, und es funktioniert
bestens ! .
Ich hab mit es mit meiner Flair ASK8 ausprobiert, mit Bodenstart, absolut problemlos.
Der Flieger hebt nach 4-5 metern ab, und steigt dann ohne Tendenz zum ausbrechen.
Demnaechst stelle ich einige Fotos hier rein.

Gruss, MichaelLetzte Änderung: Michael Tetzner - 19.04.02 06:03:15
Letzte Änderung: Michael Tetzner - 19.04.02 06:04:29
Michael