Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 28. März 2002, 20:42

Helium-Styro


Hallo,

hat jemand zufällig den Bericht über den Segler aus mittels Helium aufgeschäumtem Styropor in "MODELL 4/2002" gelesen, dessen Flächenkerne roh MINUS 4g[lil] wiegen sollen?

Wenn ja, bin ich der einzige, der das für einen Aprilscherz hält ??? oder ist sowas tatsächlich möglich? Die Fotos scheinen jedenfalls überzeugend.

Friedmar

moep

RCLine User

Wohnort: Salzburg

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 28. März 2002, 21:46

Re: Helium-Styro


Jaja, der April... [rolling_eyes]

toobo

RCLine User

Wohnort: - Hamburg

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. März 2002, 23:08

Re: Helium-Styro


Hallo Friedmar,
´ne Doppelseite für ´nen Aprilscherz?? Ich glaube das kann sich kein Magazin leisten. Wenns doch einer war, bin ich voll drauf reingefallen [grin1] ! Aber cool ist die Geschichte trotzdem 8) .Letzte
Änderung: toobo - 28.03.02 23:08:36

Schöne Grüße von Tom.
meine HP

4

Freitag, 29. März 2002, 10:38

Re: Helium-Styro


[idee]Um das ganze auch theoretisch zu untermauern (hab mich mal informiert): Styropor wird nicht durch Einblasen von Gas aufgeschäumt, sondern, indem dem Polystyrol ein (z.B. pulverförmiges) Treibmittel
zugesetzt wird, das dann bei Erwärmung reagiert und Methangas freisetzt. Leute, die Helium in eine chemischen Verbindung für ein Treibmittel bringen können haben sicher gute Chancen auf einen Nobelpreis[grin1].
Davon abgesehen ist Helium Äußerst flüchtig und wäre beizeiten aus dem Schaum entfleucht.
Auch sind einige Aussagen in dem Bericht nicht ganz schlüssig. Etwa, dass mit der geringen Masse die Wurfhöhe doppelt so hoch ist.

Trotzdem ein guter Artikel...

5

Freitag, 29. März 2002, 20:51

Re: Helium-Styro


Also, mal ehrlich,
ICH bin voll drauf reingefallen![hammernd][hammernd][hammernd]

Ich fande den Bericht einfach klasse geschrieben und sehr witzig!
Ich habe bestimmt eine halbe Stunde gebraucht, um zu merken, dass das die April-Ausgabe ist ...

Matze S.

RCLine User

Wohnort: Backnang (nähe Stuttgart)

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 2. November 2004, 15:19

RE: Helium-Styro

Hi,

ich hab gestern die Ausgabe in Stuttgart auf der Messe gekauft.

Seid ihr euch wirklich sicher dass das ein Scherz war ???
Hat sich irgendwie schon so angehört als wenn das ernst wäre, oder?

Die Idee ist doch eigentlich gar nicht so schlecht. Man könnte ja das Helium auch in eine Rippenfläche reinblasen.

Wenn das wirklich gehen würde könnte man sich auch ganz einfach Wohnzimmerflieger bauen, weil man ja dann alles viel leichter bauen kann.
Viele Grüße
:w

Ich habe kein Problem mit Drogen .... aber ohne 8)

7

Dienstag, 2. November 2004, 15:37

Hi..

zum hundertsten Mal
[SIZE=4]JA[/SIZE] es war ein [SIZE=4]APRILSCHERZ[/SIZE] .
Ein guter, wie man daran sieht, dass er über zwei Jahre später immer noch kursiert.
Wenn das verfahrenstechnisch so einfach mit Helium zu machen wäre, dann WÜRDE man das machen!
Helium hat die fiese Eigenschaft, im Laufe der Zeit durch so ziemlich alles hindurchzudiffundieren. Nach kurzer Zeit hätte das Helium, sofern man es überhaupt irgendwie in den SChaum hineinbekommen hat, diesen wieder verlassen.
Ausserdem: ein m^3 Styropor wiegt normalerweise 15 kg. Davon wäre höchstens 1.25kg Gasanteil. Wenn man diesen durch das leichte Helium ersetzt, dann hätte man immer noch mehr als 13kg pro m^3 Dichte.

Mit anderen Worten: ein Schaum müsste deutlich leichter als 2*1.25 kg/m^3 sein, damit man ihn beim Austausch des Treibmittels durch Helium zum Schweben bekommt.

leiderleider...

mfg
andi

etspace

RCLine User

Wohnort: Europa

Beruf: Werkstattkehrer und Kistenschieber

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 2. November 2004, 15:45

:dumm: LOL, das wird auch in weiteren 2 Jahren immer mal wieder hochkommen, genau wie der Scherz mit der Wasserstrahlschneideanlage im Selbstbau aus einer Munddusche :dumm: Den hatte sogar letztens einer geklaut und als Eigenbericht im Ernst auf seine Homepage gebracht... :dumm: ==[] :nuts:
-----------------------------------------------------------------------
Sanfte Grüße, Bürger

Tom

Übrigens: Ich hab immer ein leeres Bier im Kühlschrank... falls mal einer kein's will...

Auch auf Flugtagen mit dem Caravan unterwegs? -> http://www.wohnwagen-forum.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »etspace« (2. November 2004, 15:46)


Matze S.

RCLine User

Wohnort: Backnang (nähe Stuttgart)

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 2. November 2004, 16:09

okay okay ich glaubs euch ja :)
(man darf ja mal träumen...)
Viele Grüße
:w

Ich habe kein Problem mit Drogen .... aber ohne 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Matze S.« (2. November 2004, 16:13)


10

Dienstag, 2. November 2004, 18:57

wenn man an einem Flieger Gewicht sparen will, dann fängt man sicher auch nicht beim Styropor an ;)