Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Giskard

RCLine User

  • »Giskard« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Klagenfurt, Österreich

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 6. September 2006, 09:11

Leichter, günstiger Segler mit hoher Grundgeschwindigkeit

Hallo!

Ich fliege derzeit einen Robbe Arcus und möchte nun einen Flieger der genauso leicht ist, thermisch mindestens genauso gut geht, jedoch eine höhere Grundgeschwindigkeit aufweist. Ausserdem soll es noch günstig sein, also eher nicht voll cfk ;-).

Ich weiss dass die Grundgeschwindigkeit zum einen durch das Gewicht bestimmt wird, aber da gibt es doch auch noch andere einflussnehmende Faktoren wie Profil usw.?

Ein Auge habe ich auf die Nurflügel von Robert Schweissgut geworfen, wäre da etwas für mich dabei?

Alle (anderen) Modellvorschläge (super wärs mit Video) sind auch herzlich willkommen.

danke,
Michael
Wäre super wenn ihr mal reinschaut, bewertet, kommentiert:

pstoehr

RCLine User

Wohnort: Scheßlitz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 6. September 2006, 09:20

RE: Leichter, günstiger Segler mit hoher Grundgeschwindigkeit

Hi Michael,

zumindest der Chinook ist eher langsam unterwegs. Dafür kreist man aber auch wirklich jede noch so kleine Thermik aus ;-)

Man liest sich
Peter
Mein Verein: Modellflieger Club Merkendorf
Ich: Homepage
Mein zweites Ich: PDPS

rikimountain

RCLine User

Wohnort: eferding , OÖ

Beruf: 3d artist - screendesigner

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 6. September 2006, 10:22

ich würd nach fliegern mit RG15 profil suchen...
welche grösse soll er denn ungefähr haben?

korrigiert mich wenn ich mit RG15 komplett falsch liege!

ps: ich hab nen Brisk (od. wars der Risk?) mit 1.5m spannweite.. kann man schön flott fliegen!

Giskard

RCLine User

  • »Giskard« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Klagenfurt, Österreich

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 6. September 2006, 10:26

Hallo!

So 1,5 bis 2,5m hätt ich mir vorgestellt. RG15 klingt gut (laut dem was aerodesign so schreibt).

lg
Michael
Wäre super wenn ihr mal reinschaut, bewertet, kommentiert:

Giskard

RCLine User

  • »Giskard« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Klagenfurt, Österreich

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 6. September 2006, 12:07

RE: Leichter, günstiger Segler mit hoher Grundgeschwindigkeit

Hallo Peter,

Zitat

Original von pstoehr
zumindest der Chinook ist eher langsam unterwegs. Dafür kreist man aber auch wirklich jede noch so kleine Thermik aus ;-)


ich schmökere gerade auf Robert's Website und mir ist dort ein Zitat aufgefallen, dass eher auf eine höhere Grundgeschwindigkeit schliessen lässt:

"Welche Dynamik in diesen Profilen steckt, zeigt die Tatsache, dass alleine aus der Überfahrt des besten Gleitens Loopings geflogen werden können."

Kannst du bestätigen dass man mit dem Chinook aus dem Gleitflug heraus einen Looping machen kann? Vielleicht haben wir ja einfach verschiedenen Auffassungen von "schnell" (ich bin kein Hotliner Pilot - mit langsamen Gleitflug beziehe ich mich auf Schaumwaffeln wie Multiplex Easy Glider bzw. Robbe Arcus :-)).

lg
Michael
Wäre super wenn ihr mal reinschaut, bewertet, kommentiert:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Giskard« (6. September 2006, 12:09)


Emanem

RCLine User

Wohnort: Graz

Beruf: Student

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 6. September 2006, 13:44

RE: Leichter, günstiger Segler mit hoher Grundgeschwindigkeit

ich würde dir den Mini-speed von Lindinger empfehlen!

Das ist echt ein spitzen teil! thermisch und am hang auch sehr flott


LG
ich hab keine Klamotten ich zieh Frauen an....

Korso

RCLine User

Wohnort: RT

Beruf: Admin

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 6. September 2006, 14:20

Wie wäre denn was mit MH30? Ist doch ein Wölbklappenprofil.

Meine Gillette (198 Euro in 4-Klappen-Version) hat eine ganz ordentliche Grundgeschwindigkeit. Thermik kann ich noch wenig drüber sagen.
Einmal gings ein bißchen am Platz, hab komplett ca 3mm verwölbt und ein wenig gekreist. Das Fliegerchen hat die Höhe ganz gut gehalten.

Gruß,
Patrick

9

Mittwoch, 6. September 2006, 18:40

Hallo Michael,

schau Dir mal diese Seite an, vielleicht bekommst Du Apetit: http://www.aero-hg.de/paschli2280.html

Im Mai gebaut, Gesamtkosten mit Empfänger, Servos Akkus und Materialien unter 60 Euro, im Juni und Juli 6 Wettbewerbe damit bestritten und 3 Pokale damit erflogen.

Gruss Günther Hg

pstoehr

RCLine User

Wohnort: Scheßlitz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 6. September 2006, 19:55

RE: Leichter, günstiger Segler mit hoher Grundgeschwindigkeit

Hi,

Zitat

Original von Giskard
Hallo Peter,

Zitat

Original von pstoehr
zumindest der Chinook ist eher langsam unterwegs. Dafür kreist man aber auch wirklich jede noch so kleine Thermik aus ;-)


ich schmökere gerade auf Robert's Website und mir ist dort ein Zitat aufgefallen, dass eher auf eine höhere Grundgeschwindigkeit schliessen lässt:

"Welche Dynamik in diesen Profilen steckt, zeigt die Tatsache, dass alleine aus der Überfahrt des besten Gleitens Loopings geflogen werden können."

beim "besten Gleiten" ist das ja auch keine Kunst ;-)
Gefühlsmäßig würde ich sagen, dass der Chinook ne Idee schneller als der EasyGlider E ist. Durch das Hohlprofil wird er aber nicht wirklich schnell.

Wenn Du was "kleines flottest" suchst wäre vielleicht etwas in der Art von MiniExcel was für dich.

Man liest sich
Peter
Mein Verein: Modellflieger Club Merkendorf
Ich: Homepage
Mein zweites Ich: PDPS

Giskard

RCLine User

  • »Giskard« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Klagenfurt, Österreich

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 7. September 2006, 11:37

Hallöchen!

So, nach weiterer Recherche (und dank eurer Beiträge) weiss ich nun schon konkreter was ich möchte. Ein leichter Elektrosegler so im Bereich 1,8 bis 2,8m und RG15 Profil soll es werden.

Was ich so gelesen habe geht eine solche Auslegung sowohl thermisch (bei entsprechender Stellung der Querruder) als auch geschwindigkeitsmässig gut - der Segler soll also auch für die flottere Gangart geeignet sein.

Ich will ihn auf jeden Fall mit Motor ausrüsten.

Habt ihr da noch (weitere) Tipps für mich?

lg
Michael
Wäre super wenn ihr mal reinschaut, bewertet, kommentiert:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Giskard« (7. September 2006, 11:41)


Giskard

RCLine User

  • »Giskard« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Klagenfurt, Österreich

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 7. September 2006, 16:07

Hallo nochmal,

ich liebäugle derzeit mit dem Svist von Reichhard. 2,7m Spannweite und 850g Leergewicht klingen verlockend. Bei meiner Recherche konnte ich aber keine konkreten Aussagen finden wie gut der thermisch geht - hat den wer und weiss jemand etwas?

Ich will ihn auf jeden Fall "leicht" ausstatten, also mit bürstenlosen Motor und LIPOs - ist das Platzangebot im Rumpf flexibel genug dafür?

Danke,
Michael
Wäre super wenn ihr mal reinschaut, bewertet, kommentiert:

ArneMars

RCLine Neu User

Wohnort: Wiesbaden

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 6. Mai 2007, 23:02

Bin gerade dabei einen zu bauen.

Das Leergewicht ist 1200g ! (Selber gewogen, steht auch auf dem Beipackzettel)

Gruß

Ponstanz

RCLine User

Wohnort: Mfv-Altach, Fliegen in Vorarlberg www.mfv-altach.at

  • Nachricht senden

14

Samstag, 12. Mai 2007, 09:09

Hallo Michael

Schau dir mal die Bau.-Flugberichte dieser beiden Modelle auf unserer HP an.

Könnte für die auch noch von Interesse sein.

Superfips: http://www.mfv-altach.at/Superfips_01.php

Megalight: http://www.mfv-altach.at/Megalight_01.php

Inzwischen sind beide Modell recht viel geflogen. Bei den Erbauern kannst du via Mail sicher näheres erfragen.

Gruß Thomas
www.mfv-altach.at
Modellflugverein Altach in Vorarlberg

Menschen erfolgreich machen!
http://www.teamhartmann.com

hakim

RCLine User

Wohnort: 64711 Erbach

  • Nachricht senden

15

Samstag, 12. Mai 2007, 19:24

RE: Leichter, günstiger Segler mit hoher Grundgeschwindigkeit

Ich kann den Richter No2 empfehlen, bin in meistens an der Küste ohne Thermik geflogen aber hatte ihn jetzt mal in Spanien dabei, dort gings thermisch sehr gut und ich hatte keine Probleme mit ihm die Thermik auszukurbeln. Und schnell ist er auch. Der service ist vom Richter auch super.

Günstig ist er auch, habe glaube ich 120€ mit beplankten Flächen und Kohle verstärkten Rumpf bezahlt.

Richter No2

hakim
Acrobat SE mit AC3X, Rex 500 und Twister DLG
Flugstatus: Seitenschweben (nur rechtsrum). neXt: piro reverse crack funnel achten. überneXt: Seitenschweben Linksrum. 3,1416 Akkus geflogen

stezi

RCLine User

Wohnort: Dresden / Wasserburg a. Inn

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 17. Mai 2007, 21:33

RE: Leichter, günstiger Segler mit hoher Grundgeschwindigkeit

schau mal hier http://www.rcshop24.de/modelle/segel/index.php
der pulsar schaut ganz nett aus von den daten her...
mfg stezi
mfg stefan

Fliegen heißt Landen...

www.f3f.de

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »stezi« (17. Mai 2007, 21:35)