Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

81

Donnerstag, 29. März 2007, 18:46

Habe sie mit Epoxi-Kleber verklebt....

flyguy66

RCLine Neu User

Wohnort: Bodensee

  • Nachricht senden

82

Freitag, 30. März 2007, 18:30

also 5min. Epoxy hat bei mir nicht gehoben, war zu glatt, musste nach dem trocknen feststellen, dass das Epoxy absplittert. Also alles wieder abgepopelt. Danach hab ich einfach Doppelklebeband aus dem Baumarkt verwendet, das funktioniert prima! ;o)

uli haupt

RCLine User

Wohnort: Münsterland

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

83

Samstag, 31. März 2007, 09:56

Discus

Hallo,
habe gestern meinen Discus beim Landen wohl etwas zu langsam gemacht, kippte über die rechte Fläche aus ca 10 m beim einkreisen zur Landebahn , ab.
Konnte nicht mehr viel machen um den Schaden abzuweichen. Resultat, Rumpf direkt vor der Seitenruderflosse gebrochen. Habe zwar heute versucht mit Gfk und Matte zu reparieren sieht aber nicht wirklich schön aus.
Habe einen neuen Rumpf bestellt ( nach Auskunft von Jamara auch einzeln lieferbar VK ca 75 € )
Also macht euren Diskus beim landen nicht zu langsam.
mfG Uli
uli

84

Samstag, 31. März 2007, 11:52

RE: Discus

Zitat

Original von uli haupt..... Resultat, Rumpf direkt vor der Seitenruderflosse gebrochen. Habe zwar heute versucht mit Gfk und Matte zu reparieren sieht aber nicht wirklich schön aus........



schau mal - so macht man das hier das PDF -klicken

so würde ichs ausrichten -klick

grüße gerhard
mit freundlichen Grüßen
Gerhard
----------------------------------------------------------
Brokervorschlag.de - daxswings.com - darlehensberater.com

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »oegeat« (31. März 2007, 11:58)


85

Samstag, 31. März 2007, 12:30

RE: Discus

Genau an dieser Stelle ist mir mein Rumpf auch schon angebrochen! Habe ihn aber nur mit Sekundenkleber bislang geklebt! Ich denke, das dürfte für´s erste auch reichen.....


Das scheint wohl ne bekannte Schwachstelle zu sein......

86

Samstag, 31. März 2007, 12:43

j amit secu... fixieren -schön ausgerichtet natürlich dann mit nen dremel ... und dann laminieren dabei gleich zu beginn kohle rein legen und drüber die blezi und das hält besser wie davor !
nach dem spachteln und lack ... sieht man nicht mehr
mit freundlichen Grüßen
Gerhard
----------------------------------------------------------
Brokervorschlag.de - daxswings.com - darlehensberater.com

87

Sonntag, 1. April 2007, 12:30

Discus in der Thermik

Hallo!
Das Wetter ist ja mittlerweile auch wieder etwas besser....
Kann jemand was über das Verhalten in der Thermik machen?

Gruß Dani

88

Sonntag, 1. April 2007, 12:35

Flugbilder

Hallo Jungs,

Bin erstmal neu hier, und finde dass in dem Thread ein paar Flugbilder fehlen.

lg Ferdl

Edit: War ein falsches Bild dabei.


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gast013« (1. April 2007, 12:38)


89

Montag, 2. April 2007, 12:21

So, und ab Heute isser mein ..

Tachauchschön.

Zu den gewünschten Angaben:
(warum es wichtig scheint, weiß ich nicht, aber bitte sehr :shake: )
Fläche li.: 201 gr, re 199gr
Rumpf: 350gr (mit Spanten und Führungsröhrchen für Flächen schon eingeklebt.
Haube mit Rahmen: 63 gr
Höhenruder kompl: 40 gr.
SR: 10,5 gr
Zubehörbeutel kompl (mit Verpackung :tongue: ): 80,5gr

Der Bausatz macht für diesen Preis einen sehr guten Eindruck, näheres kann ich aber noch nicht berichten, da die Teile erst zusammengefügt werden müssen
:D

Verbaut werden bei mir:
3 x HITEC HS 81 (in den Flächen und in der Flosse für Höhe)
1 x Graupner C577 (Standartservo im Rumpf für Seite)

(vielleicht kommt irgendwann noch ne Schleppkupplung, aber mal schaun..)

So, ich hoffe des is zu Eurer Zufriedenheit, noch ein paar Fotos:
»thomas d.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild1.jpg
Mein Verein :ok:


90

Montag, 2. April 2007, 12:34

und dieses..

..
»thomas d.« hat folgendes Bild angehängt:
  • bild2.jpg
Mein Verein :ok:


91

Montag, 2. April 2007, 12:37

es kommen noch 3

..
»thomas d.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild3.jpg
Mein Verein :ok:


92

Montag, 2. April 2007, 12:41

das Vorletzte..

Die Verklebungen sind wohl nicht soo fein wie bei einem 500€ Modell, aber für diesen Preis bin ich damit einverstanden!

Der Rumpf hat wohl keine Gelcoatschicht sondern ist wohl lackiert, aber des dafür relativ sauber, am Rumpf sind die Dekos schon angebracht.
»thomas d.« hat folgendes Bild angehängt:
  • bild4.jpg
Mein Verein :ok:


93

Montag, 2. April 2007, 12:45

und das letzte Foto für Heute

Ach ja, mein Bausatz ist von BMI.
Mein Händler des Vertrauens gleich um die Ecke hatte den Bk von Jamara sowie von BMI da, es sind identische Bk von CMPro (China Modell Productions), doch war der von BMI um ein paar € günstiger..
»thomas d.« hat folgendes Bild angehängt:
  • bild5.jpg
Mein Verein :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thomas d.« (2. April 2007, 12:46)


94

Montag, 2. April 2007, 12:48

So, und nun gehts ans Bauen (oder wohl eher zusammensetzen *g*)

Ach ja, @ flyguy66: probier doch das nächste mal für die Verklebung von den Plastikcockpitteilen mit der Haube nen Kunststoffkleber, mgl. transparent wie z.B. den
Kunststoffkleber RUDERER L530 ..

Es grüßt Euch alle

der thomas d.
Mein Verein :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thomas d.« (2. April 2007, 12:51)


tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

95

Dienstag, 3. April 2007, 14:36

Hallo,

ich will mir auch die Discus zulegen.
Will aber F-Schlepp damit machen!
Im Verein haben wir nun eine 4m Piper!
Die könnte sicher auch einen 6m Segler schleppen aber ich will mal mit einem kleineren beginnen.
Kann mir jemand eine Schleppkupplung (vom Lindinger) empfehlen?
Welche (bevorzuge Futaba) Servos könnt ihr mir empfehlen (inkl. Kupplungservo - da soll man angeblich nicht sparen bei der Stellkraft)?

Welchen E-Akku soll ich nehmen? 2000mAh?
Was für Zubehör brauche ich sonst noch (Servo-Verlängerungskabel z.b. welche Länge? Dachte an 3x 1m [2x1m für Querruderservosund 1x1m für das Höhenruderservo?])

Habe noch nicht viel Ahnung von Seglern daher bitte ich um eure Hilfe.

Ladeklappen hat er ja keine, wie landet man am besten?
Querruder beiseitig verstellen? Wenn ja wie genau? Beide etwas Querruder etwas nach oben?
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tuxian« (3. April 2007, 14:38)


Tobisegelflieger

RCLine User

Wohnort: Kleve

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

96

Mittwoch, 4. April 2007, 00:58

Denk bei so langen Kabeln unbedingt an Servoentstörfilter! Zu den Sachen kann ich dir nichts sagen. Das macht ambesten ein Discusbesitzter.
Grüße,
Tobi

97

Mittwoch, 4. April 2007, 14:05

Hallo Tuxian,

1x1m für Höhe
2x60-70cm + 2x10-20cm für Quer, man will ja nicht dauernd die Kabel einziehen und am Empfänger stecken.
man kann auch problemlos die Servos für Seite und Höhe im Leitwerk verbauen, dann nochmals
1m für Seite
Entstörfilter (ich nehm da immer einen grossen Klappferrit)

Als Empfängerakku würde ich einen 2200 NiMh (Mignon) nehmen oder die Enloops damit kannst Du (leichtgängige Anlenkung vorausgesetzt) sicherlich einen ganzen Tag fliegen. Das Gewicht brauchst Du ausserdem um den Schwerpunkt hinzukriegen.

Und was Du sonst noch für die Schleppkupplung brauchst (Servo, Kabel, Stahldraht 2mm, Bowdenzurohr wäre da meine Emfehlung)

Für Profis:
Stabantenne, Spaltabdeckband, ... Reste von roter bzw dunkelgelber Folie für die Flügelunterseite (Streifen, Punkte zur besseren Sicht in grosser Höhe ) 4 Schrauben welche die Augenschrauben zur Flächenarretierung ersetzen (hielten bei mir genau 2 Montagen lang)

Zum Landen einfach die Querruder nach oben soweits geht (45 Grad bei mir) ganz wenig Tief dazumischen (5%) wirkt sehr gut und erlaubt dosierte Punktlandungen.

Hier gibts die techn. Daten von meinem Disc

lg Ferdl

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gast013« (4. April 2007, 14:09)


tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

98

Mittwoch, 4. April 2007, 14:26

Hallo Fred,

danke für deine Antwort.
Kannst du mir Servos empfehlen? Welchen Querschnitt sollten die Verlängerungskabel der Servos haben? Soll ich gedrillte Kabel nehmen oder normale?

Was ist ein Enloops?

Wie kann ich mir die Landung mit den Querrudern nach oben vorstellen?
Querruder nach oben und er wird schnell sinken nehme ich an, dann wieder wegnehmen oder auch gleich mit den Querrudern nach oben laden? Mit dem Höhenruder dann abfangen?
Wenn die Querruder oben sind bis (fast) zum Anschlag dann kann ich sie ja nicht mehr steuern oder?

Kannst du mir auch eine Scheppkupplung empfehlen?

Habe leider (noch) nicht viel Ahnung von Seglern, kann zwar Hubschrauber fliegen aber Segler sind für mich Neuland.
Werde die Discus beim Lindinger in den nächsten Tagen bestellen.

Lg
Markus
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tuxian« (4. April 2007, 14:27)


99

Mittwoch, 4. April 2007, 14:40

Hallo Markus,

Wenn Du schon bei Lindi bestellst, dort gibts auch die MC-1000 MG/BB von MBL die haben 3kg Stellkraft, Metallgetriebe und einen guten Preis. Die Verlängerungskabel sollten einen Querschnitt von 0,35cm2 haben. Verdrillen kannst Du auch selber, einfach ein Ende festhalten und am anderen drehen-drehen-drehen ... . Servokabel sollten immer verdrillt sein.

Die Enloops sind NiMh Zellen wenn du in der Suche (beim lindi) Eneloop (sorry zuerst falsch geschrieben) eingibst bekommst du die Empfängerakkus.

Querruder nach oben ist von Anlage zu Anlage verschieden, aber Flächenmischer Bremse->Quer ist ein guter Tipp. Schleppkupplung kannst Du auch selbst bauen (wie gesagt einfach mit Stahldraht Servo und Bowdenzugrohr) aber mit der von MPX kann auch nichts schief gehen.

viele Grüsse

FERDL

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gast013« (4. April 2007, 14:41)


100

Mittwoch, 4. April 2007, 14:52

hallo ferdl,

seh ich das richtig das hinten beim ansatz zum höhenleitwerk dein vogel nen ... verstärkt wurde ?

heir bild klick

grüße gerhard
mit freundlichen Grüßen
Gerhard
----------------------------------------------------------
Brokervorschlag.de - daxswings.com - darlehensberater.com