Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dog Manfred

RCLine User

  • »Dog Manfred« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Sandhausen bei Heidelberg

Beruf: Tierarzt

  • Nachricht senden

1

Montag, 27. November 2006, 19:38

Ich habe die neuen Pflichten geflogen. Fragen dazu !

Hallo liebe Acrosegler,

ich habe an diesem "Frühligswochenende" die neue Pflicht geflogen und muss feststellen, dass sie sich einfacher fliegen lässt, als es auf dem Papier aussieht. Es hat richtig Laune gemacht.

Da die ganze Sache sehr "dynamisch" ist (böse Zungen würden "Materialtest" dazu sagen :evil: ) ist das Höhenmanagement weniger anspruchsvoll als zuvor. Die erste Figur macht richtig Spass, aber beim Humpty und dem halben Rollenkreis muss man arg aufpassen, dass man nicht in die Vorjahres- Routine verfällt. :tongue:
Beim Humpty musste ich vorher intensiv nachdenken, in welche Richtung die neg. snap denn geflogen werden muss.
Ich habe beide Pflichten mit meinem Fox und dem 1:2 Salto (Prototyp von Fliegerland) geflogen und kam mit beiden auf Anhieb durch. Mit der alten Pflicht musste ich damals doch ärger kämpfen, bis ich sie das erste mal fliegen konnte. :shy:

Die "Neue" ist doch einfacher. ([SIZE=1]oder sollte ich besser geworden sein[/SIZE] ?)

Aber um es kurz zu machen, meine Fragen:

1. Loop, negativer Einflug, oben halbe Rolle, positiver Ausflug:
Verstehe ich das richtig, dass die Rolle in den Loop integriert ist, also im Steigflug anfangen zu rollen, oberer Scheitelpunkt im Messer, restliche viertel Rolle im absteigenden Teil? Oder gehts hoch, Rolle horizontal, runter?

2. Nach dem 1/2 Rollenkreis ist die Fahrt relativ niedrig um noch eine "schöne" Vier-Zeiten-Rolle zu fliegen. Sollte man den Rollenkreis gleich sinkend machen, oder danach abknicken um Fahrt zu holen? Das Reglement wurde ja geändert, was Aus- und Einflug-geschwindigkeit betrifft.

Ich hoffe auf qualifizierte :ok: Antworten, damit ich keinen Mist trainiere.....


Liebe Grüsse
Manfred

Holle85

RCLine User

Wohnort: 72666 Neckartailfingen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Montag, 27. November 2006, 22:16

RE: Ich habe die neuen Pflichten geflogen. Fragen dazu !

Hallo,

ich hab am Samstag das neue Sportklasseprogramm geflogen. Alles harmonisch zu fliegen, Höhenprobleme dürfte es keine geben, ich bin das Programm aus 300m geflogen (Swift 4,7) und musste mit der Fahrt nicht geizen.

Den Erstellern gilt ein großes Lob!


Manfred, zu deinen Fragen:

1. die Rolle sollte oben im Scheitelpunkt geflogen werden, d.h. kurz vor dem Scheitel anfangen zum rollen, so dass du oben durch die Rolle keine Gerade fliegst.

2. den Rollenkreis so fliegen, dass du ohne einen Knick in der Geraden zwischen Rollenkreis und 4-Punktrolle, die 4-Punktrolle sauber fliegen kannst, möglichst den Rollenkreis leicht sinkend.

Gruß Holger

Dog Manfred

RCLine User

  • »Dog Manfred« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Sandhausen bei Heidelberg

Beruf: Tierarzt

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 28. November 2006, 09:18

RE: Ich habe die neuen Pflichten geflogen. Fragen dazu !

Hallo Holger,

das hatte ich auch so vermutet, danke für die schnelle Antwort.

Wenn man jetzt wüsste, ob die Unbekannten sich auch in diesem Schwierigkeitsgrad bewegen.....

Dann könnte man ja mal schauen, ob die von Frank kritisierte "Typenarmut" der Internationalen nicht im nächsten Jahr durch den Salto aufgelockert wird....

Ich komme prima mit dem Teil zurecht, soweit ich das nach ca. 20 Flügen beurteilen kann, aber mit meinem Fox kann ich zur Not besser mit der Höhe "knausern", wenn ich mal im Saufen rumturne. Vielleicht liegt es auch nur daran, dass ich den Fox seit 2 Jahren fliege und wie aus dem "FF" kenne.
Reizen würde es mich schon....

Gruss

Manfred

vladdereinzige

RCLine User

Wohnort: Rheinhessen

Beruf: Zweiradverkäufer

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 28. November 2006, 11:43

RE: Ich habe die neuen Pflichten geflogen. Fragen dazu !

Hallo Jungs,
wer ist denn sonst noch so die neuen Pflichten geflogen? Auf dem Papier sehen sie ja gut aus.
Wird in der Sportklasse die halbe Rolle in der 180° Kurve am besten nach außen- oder innendrehend geflogen?
Gruß Ralf
Gruß Ralf

Dog Manfred

RCLine User

  • »Dog Manfred« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Sandhausen bei Heidelberg

Beruf: Tierarzt

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 28. November 2006, 12:09

RE: Ich habe die neuen Pflichten geflogen. Fragen dazu !

Hi Ralf,

auch die habe ich probiert. Die Sportklasse-Pflicht fliegt sich sehr "rund" und wie Holger bin ich der Meinung, dass es keine Höhenprobleme geben sollte.

Die halbe Rolle in der Kurve fliegt sich am einfachsten aussen-drehend, weil das Abtauchen des Fliegers sich so besser vermeiden lässt. Du fängst beim Drehen an zu Drücken (Nase bleibt oben) und hälst das Tiefenruder dann einfach, um im Rückenflug weiter zu fliegen.
Drehst du nach innen und gibst zu früh Tiefe, kurvt der Flieger nach aussen weg.
Sicher geht beides und sicher gibt es auch Piloten, die es andersrum einfacher finden. Vielleicht bin ich auch einfach das Assendrehen gewöhnt ?

Und wie gesagt, die Plicht fliegt sich sehr harmonisch, man hat nie den Eindruck jetzt in die nächste Figur hinein"krampfen" zu müssen. Wirklich gut gemacht!

Gruss
Manfred

6

Dienstag, 28. November 2006, 19:58

Hallo zusammen,

ich hab die Sportklasse-Pflicht letztes WE auch ein paar mal geflogen. Ich muss sagen sie ist "runder" zu fliegen als die letzte!!! Man kann die Figuren wirklich angenehm "groß" fliegen und sollte dabei wirklich keine Höhenprobleme bekommen.
Mein lieber Herr Schleppppilot (der Mark Zimmer dürfte wohl den meisten von euch bekannt sein...) hat das Programm mit meinem Fox auch auf Anhieb durchgeflogen.

Zum Thema halbe Rolle im Kreis bin ich absolut der Meinung vom Manfred!!!

Wie seht ihr denn die Geschichte mit der einen Umdrehung Trudeln negativ??
Soll es wirklich ein "Trudler" sein --> direktes Abkippen über die Fläche (man kann ja mit Quer ein bisschen nachhelfen)?!? Dann wäre meines Erachtens die erste viertel bis halbe Umdrehung um die Längsachse "noch" nicht sauber getrudelt sondern irgenwas auch "querschiebenabkippenundsonstnochwas"?!? ???

Pilatussegler

RCLine User

Wohnort: Entlebuch CH

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 28. November 2006, 20:45

Zitat

Original von Maximilian K.

Wie seht ihr denn die Geschichte mit der einen Umdrehung Trudeln negativ??
Soll es wirklich ein "Trudler" sein --> direktes Abkippen über die Fläche (man kann ja mit Quer ein bisschen nachhelfen)?!? Dann wäre meines Erachtens die erste viertel bis halbe Umdrehung um die Längsachse "noch" nicht sauber getrudelt sondern irgenwas auch "querschiebenabkippenundsonstnochwas"?!? ???


Hab das Programm als absoluter Neuling auch versucht zu fliegen.
Das mit dem Rückentrudeln geht bei mir nur mit nachhelfen. Meine B4 geht sonst nur in den Sackflug.

Bei der Kurve habe ich immer in Kurvenrichtung gedreht, aber die Erklärung von Manfred leutet ein. Nächtstes mal drehe ich auch aussen.

Dog Manfred

RCLine User

  • »Dog Manfred« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Sandhausen bei Heidelberg

Beruf: Tierarzt

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 29. November 2006, 09:53

Zitat

Original von Pilatussegler

Zitat

Original von Maximilian K.

Wie seht ihr denn die Geschichte mit der einen Umdrehung Trudeln negativ??
Soll es wirklich ein "Trudler" sein --> direktes Abkippen über die Fläche (man kann ja mit Quer ein bisschen nachhelfen)?!? Dann wäre meines Erachtens die erste viertel bis halbe Umdrehung um die Längsachse "noch" nicht sauber getrudelt sondern irgenwas auch "querschiebenabkippenundsonstnochwas"?!? ???


Hab das Programm als absoluter Neuling auch versucht zu fliegen.
Das mit dem Rückentrudeln geht bei mir nur mit nachhelfen. Meine B4 geht sonst nur in den Sackflug.


Zum Trudeln mal folgendes:
Zuerst wie es aussehen sollte: Theoretisch ist Trudeln ein Strömungsabriss an einer Tragfläche. Es erfolgt somit zwangsweise aus dem "Abkippen über eine Fläche" wobei sich die Strömung bis zum Ausleiten nicht wieder anlegt.
Dass vor dem Abkippen die fürchterlichste "Schieberei" und Pendelei kommt ist somit klar.

Praktisch gehts folgendermassen:
Normaltrudeln: Den Flieger bis fast zum Stillstand aushungern und in dem Moment, wo er abreisst (die Nase senkt; Höhe voll durchgezogen) voll Seite UND Querruder in Drehrichtung. Falls der Flieger schon über eine Fläche wegkippen sollte, sollte man diese Richtung auch ansteuern.
Normalerweise beenden moderne Kunstflugsegler das Trudeln schlagartig, wenn man alle Ruder neutral nimmt. Wenn nicht, etwas Tiefenruder und evtl. Seite gegen die Drehrichtung. Noch eine Sekunde senkrecht fallen lassen, abfangen, fertig.
Häufigster Fehler (nicht nur bei mir) ist der sog. Schulterwurf: Wenn der Flieger noch nicht abkippt und man so bei zu viel Fahrt die Ruder voll ausschlägt, entsteht eine gerissene Rolle, d.h. der Flieger "trudelt erstmal horizontal" Das gibt übelste Punktabzüge.

Rückentrudeln: genauso wie oben: Fahrt langsam herausdrücken, wenn der Hobel abkippt Quer und Seite kreuzen (das Seitenruder wirkt im Rückenflug falschrum, das Querruder gibt somit die gewünschte Drehrichtung vor) und los gehts. Genauso Ausleiten. Endweder alles neutral, oder etwas Höhe ziehen. Senkrechte zeigen vor lauter Freude nicht vergessen.

Dass das Abkippen noch kein echtes Trudeln ist, ist dabei egal. Eine Umdrehung ist einmal rum, egal wie der Anfang aussieht ???

Wenn es praktisch immer so gut klappen würde wie theoretisch, wäre ich glücklich. :O
Aber es ist wie so oft im Segler Acro: Trudeln an sich ist sehr einfach, "schön" Trudeln aber sauschwer!

Gruss
Manfred

akromaster

RCLine Neu User

Beruf: Fluglotse

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 29. November 2006, 12:14

RE: Ich habe die neuen Pflichten geflogen. Fragen dazu !

Hallo Manfred,

wie ich sehe, ist die Grundidee (leichtere Bekannte, dafür anspruchsvolle Unbekannte) bei der Zusammenstellung des neuen Programms gut gelungen.
Auch ich sehe die neue BPflt Intern. als durchaus flüssig an, das Höhenmanagement dürfte auch kein Problem darstellen.

Die halbe Rolle im Zenit des Loops sehe ich auch als solche an! Das heißt, die Drehung um die Hochachse darf nicht im auf -oder absteigenden Teil des Loops erfolgen, sondern muß am oberen Scheitelpunkt erfolgen. Um da oben rumzukommen braucht man halt schnelle Servos und leichte Flächen!

Den halben Kreis mit integrierter Rolle würde ich auch leicht abwärts fliegen, um noch genügend Fahrt für die 4-Punkt-Rolle zu haben. 15° nach unten sind ja erlaubt!

Und zum Schluß: Glückwunsch zum Salto!!!! Ich hoffe sehr, daß du ihn in der kommenden Saison im Wettbewerb einsetzen wirst!!!
immer 5g am Knüppel

Frank

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »akromaster« (29. November 2006, 12:20)


Thomas Engelhard

RCLine Neu User

Wohnort: Wiesloch bei Heidelberg

Beruf: Verkehrspilot

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 29. November 2006, 12:24

Hallo,
aber habt ihr die 2 Striche vor und nach dem Scheitelpunkt gesehen (gedrückter Loop).
Das heißt für mich eher vor dem Scheitelpunkt zu drehen, oben im Messer ankommen und dann weiter drehen. Schön theoretisch natürlich!?!
Always blue skys, Thomas

Dog Manfred

RCLine User

  • »Dog Manfred« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Sandhausen bei Heidelberg

Beruf: Tierarzt

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 29. November 2006, 13:43

RE: Ich habe die neuen Pflichten geflogen. Fragen dazu !

Zitat

Original von akromaster

Und zum Schluß: Glückwunsch zum Salto!!!! Ich hoffe sehr, daß du ihn in der kommenden Saison im Wettbewerb einsetzen wirst!!!


Hallo Frank,
danke für die Glückwünsche, aber der Salto - Prototyp gehört mir (noch ) nicht, leider ! Er wird nochmal in Kleinigkeiten geändert aber ob die Serienproduktion dann rechtzeitig anläuft, kann ich nur hoffen.
Glücklicher Weise bin ich wieder an der aerodramatischen Auslegung beteiligt aber vor allem an der Flugerprobung!

Es ist wirklich schön, den Prototypen von Reiner zu fliegen, denn mit Modellen, die einem nicht gehören, fliegt es sich völlig ungeniert und stressfrei. [SIZE=1](Hoffentlich liest Reiner nicht mit, sonst war`s das, mit Salto-Fliegen)[/SIZE]

Aber Spass bei Seite: Der Salto geht derart gut, dass ich ihn wirklich unbedingt nächstes Jahr in der Internationalen fliegen will, denn die winzigen Nachteile in Bezug auf Wendigkeit um die Längsachse gegenüber dem Fox macht er sicher durch sein unglaublich elegantes Flugbild wieder wett.

Gerade darum ist die Frage nach der 1/2 Rolle im Loop für mich sehr interessant.
Klar, mit meinen Fox kann ich am Scheitelpunk einfach so "schwupp" umdrehen. Der rollt ja auch wie ein Brummkreisel.
Aber mit dem Salto, mit seinen kleineren Querrudern und der hohen Streckung wird das dann doch nicht ganz so flott gehen (oder sollte ich sagen: "es wird scaler gehen"?).

Also stehe ich, flugzeugmusterbedingt, nach wie vor vor der Frage:
Soll die halbe Rolle in einer waagerechten Flugbahn erfolgen, oder dem Kreisbogen des Loops folgen?
Ich denke es ist doch so gedacht, wie Thomas (@TTT) das schreibt.
Kurz vor O.T. anfangen, am O.T im Messer, kurz danach Rolle fertig.

Aber bevor wir uns jetzt die Köppe hier einschlagen (natürlich bildlich gesprochen; keine Angst, Frank :wall: ) kann vielleich ein Punktricher oder einer der Ersteller der Pflichten was dazu sagen?

Dass ich den halben Rollenkreis sinkend fliegen muss, habe ich geschluckt, aber das sieht immer irgendwie so aus, als könne man nicht mit dem Seitenruder stützen....

Liebe Grüsse
Manfred

Reiner_Pfister

RCLine User

Wohnort: Leimen-St.Ilgen bei Heidelberg

Beruf: Schreinermeister

  • Nachricht senden

12

Freitag, 1. Dezember 2006, 11:25

So so Manfred jetzt reichts,
das hatte ich mir so gedacht, andere Leute Ihren Salto einfliegen, ganz locker aus
dem Ärmel geschüttelt, das war das letzte Mal das du meinen Flieger hast fliegen dürfen, du darfst dir nur noch
dieses Video anschauen mehr nicht ! :prost: :w :w

http://www.fliegerlandshop.de/dlcounter/count.php?id=vid-21

P.S. auf unsere Seiten www.fliegerlandshop.de
im Forum sind noch mehrere Videos ganz neu dazugekommen, Sportsmann + Decathlon !
Gruß
Reiner Pfister
www.fliegerlandshop.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Reiner_Pfister« (1. Dezember 2006, 11:27)


Dog Manfred

RCLine User

  • »Dog Manfred« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Sandhausen bei Heidelberg

Beruf: Tierarzt

  • Nachricht senden

13

Freitag, 1. Dezember 2006, 12:21

Nein Meister, nein, bitte nicht ! ;(

Schlag mich, trete mich, gib mir Tiernamen, aber nimm mir nicht den Flieger ! ;(

Na, zumindest habe ich mit dem Video eine kleine Erinnerung an alte Zeiten.

untertänigst
Manfred

SwiftS1

RCLine Neu User

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 5. Dezember 2006, 00:07

Pflichten

Freut mich das ihr schon fleißig trainiert
Einige Erklärungen für euch:
1.Trudeln bedeutet vereinfacht solange am Höhenruder ziehen oder drücken (max.15%) bis das Model sowenig Fahrt hat das die Nase nach unten geht.
Flugzustand überzogen, keine ausreichende Anströmung an den Tragflächen
danach sollte das Model mit einer Rotationsbewegung um die Hochachse und einer Rollbewegung um die Längsachse beginnen.
Punkterichterkriterien z.B.
Nase nicht nach unten oder Model bäumt sich auf (zuviel Fahrt) Wertung=0
Rotation sichtbar verzögert zur Rollbwegung (gerissen oder gestoßen)Wertung=0
Rotation zu früh oder zu spät beendet
Keine Senkrechte Schwerpunktlinie
keine Senkrechte nach der Drehbewegung
Ausflug kein konstanter Radius
u.s.w.
2.Halbe Rolle im Looping intergriert
Das heisst die Schwerpunktlinie! des Modells beschreibt einen gleichmäßigen Kreis und die Rollbewegung muß symmetrisch zum Scheitelpunkt geflogen werden.
Einfach zu erkennen da im Scheitelpunkt (Flugraummitte) das Modell in Querlage (Messer)sein muß
3.Der halbe Rollenkreis muß fallend geflogen werden um die 4Punkt Rolle schön fliegen zu können. Beachtet dabei besonders die Harmonie (Wertung!)
4.Landung ist ganz einfach und die Wertung dient nur zur Erhöhung der Sicherheit.
Queranflug, 90 Grad Kurve, Landeanflug über den Pistenanfang, Landung
Landewertung =0 wenn
kein Queranflug,
Landeanflug nicht über Pistenschwelle (Anfang),
Modell steht nach Stillstand nicht mit dem Rad auf der Landefläche
Modelllängsachse ist nach Stillstand um 45Grad verdreht zur Pistenachse
:wall: BEACHTET Kompletter Durchgang =0 wenn
Landung außerhalb der Landepiste

Beispiel: Landanflug zu kurz Durchgang =0
Rausrollen Landewertung =0

Beide Programme sind etwas einfacher als bisher zu fliegen aber es ist nicht einfach gute Punkte zu bekommen.
Weiters solltet ihr gleich von Beginn an das Höhenmanagement beachten.

grüße aus Wien

Martin

Dog Manfred

RCLine User

  • »Dog Manfred« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Sandhausen bei Heidelberg

Beruf: Tierarzt

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 5. Dezember 2006, 09:43

RE: Pflichten

Hallo Martin,

danke für die klare Aussage!
Alle Unsicherheiten beseitigt.


Liebe Grüsse
Manfred

16

Dienstag, 5. Dezember 2006, 11:11

Da kann ich mich dem Manfred nur anschließen...


Gruß :w

Maximilian

Kunstflieger707

RCLine Neu User

Wohnort: Ratingen

Beruf: Techniker Energie u. Automatisierungstechnik

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 5. Dezember 2006, 20:37

Hallo Zusammen,

@Martin das der Durchgang genullt wird wenn man das Landefeld nicht trifft hatten Wir auf der Deutschen auch schon. Da mir zwei Meter fehlten ( bzw. zuweit ) hatte ich direkt zu beginn mir einen Nuller eingefangen.

MfG Nici
Senkrecht ist nicht genug

18

Donnerstag, 7. Dezember 2006, 21:37

Schöner Segler, mit schönen Klappen. :ok:
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

Kunstflieger707

RCLine Neu User

Wohnort: Ratingen

Beruf: Techniker Energie u. Automatisierungstechnik

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 7. Dezember 2006, 23:12

Hallo SoaringEagle,

in der Acroscene fliegen nur schöne Segler mit, Aber ich hoffe Du warst dabei ansonsten ist der Komentar unangebracht.

MfG Nici
Senkrecht ist nicht genug

Reiner_Pfister

RCLine User

Wohnort: Leimen-St.Ilgen bei Heidelberg

Beruf: Schreinermeister

  • Nachricht senden

20

Freitag, 8. Dezember 2006, 06:59

Hallo Nici,

was soll das ?

SoaringEagle hat nur geschrieben das er unseren großen 1:2er Salto schön findet,
muß dann gleich so geantwortet werden ? Danke für die Blumen, SoaringEagle !

Bei weiteren Fragen bitte wende dich an mich oder mach einen eigenen Tread auf,
ich werde dir dann weitere Fragen gerne freundlich und sachlich beantworten, danke
Gruß
Reiner Pfister
www.fliegerlandshop.de