1

Montag, 19. März 2007, 09:01

banshee?neuer QR-Segler von Höllein?

moin moin,

habe auf der messe in sinsheim bei höllein einen neuen segler mit qr entdeckt. leider ist er auf der hp nicht eingestellt!
wer weiss was darüber?lieferzeiten bzw. überhaupt schon lieferbar? gibts schon irgendwelche flugerfahrungen?

grüsse

thoddi

speedy

RCLine User

Wohnort: D-56305 Puderbach

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 20. März 2007, 07:49

RE: banshee?neuer QR-Segler von Höllein?

Bausatz steht neben mir, ich konnte auf der Messe nicht widerstehen.
Ich werde berichten ...
Gruß, Christian Mies

3

Dienstag, 20. März 2007, 07:57

RE: banshee?neuer QR-Segler von Höllein?

was hat er denn gekostet?weisst duwas der normalpreis ist?und ob er schon lieferbar ist..?
hab mich dann nämlich schon aufm rückweg geärgert das ich ihn nicht mitgenommen habe... :evil: :nuts: :angry: :wall: :wall: :wall: :wall:

4

Dienstag, 20. März 2007, 08:22

RE: banshee?neuer QR-Segler von Höllein?

solls ihn auch als elektro geben???? ???

pstoehr

RCLine User

Wohnort: Scheßlitz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 20. März 2007, 11:26

Hi *,

Preis und Co. steht doch alles bei Hoellein im Internet ...

Man liest sich
Peter
Mein Verein: Modellflieger Club Merkendorf
Ich: Homepage
Mein zweites Ich: PDPS

6

Dienstag, 20. März 2007, 16:38

hab aber nix gefunden... :angry: :wall: ==[] 8(

8

Dienstag, 20. März 2007, 16:58

danke!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :w :-)(-: :tongue: :w ;)

9

Dienstag, 20. März 2007, 17:09

findi n bissl teuer...

10

Dienstag, 20. März 2007, 22:06

was gäbs den als alternative?????

speedy

RCLine User

Wohnort: D-56305 Puderbach

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 22. März 2007, 09:07

Nöö, find ich für diesen Baukasten überhaupt nicht teuer!
Benni, Lass uns nicht wieder die Preisdiskussion über Fernost-Ware, Produktionskosten und Qulität beginnen, aber schau dir doch eine Sache erstmal etwas geneuaer an, bevor du urteilst!
Ich habe jedenfalls auch den Callistic, dessen Aufbau nahezu identisch ist, und bin von diesem Flieger so begeistert, daß er mich tagtäglich im Auto begleitet, um immer einsatzbereit zu sein. Als Thermikfloater für Feierabends ist er in der Elektro-Version genial geeignet, weil kompakt, sehr robust und ausgesprochen thermikgeil. Für den Hang ist er jedoch nix, so daß in diese Lücke jetzt der Banshee springt. Dieser ist bei seinen 1,57m SW und geteilter Fläche so kompakt, daß er gut in's Gepäckfach vom Flieger (manntragend) passt, so daß ich ihn fein z.B. mit an die Nordsee nehmen kann.
Gruß, Christian Mies

12

Donnerstag, 22. März 2007, 13:31

ha ha mein callistic liegt auch immer hinten drin...

aber ich find ihn genauso geil am hang!!!! :w ==[] :-)(-: 8) 8) ;( 8(

Bodi

RCLine Neu User

Wohnort: Hamburg Nord

  • Nachricht senden

13

Montag, 16. April 2007, 10:53

banshee - Rumpfrohr - Vorsicht!

Hallo,

habe den banshee gebaut und schon erfolgreich geflogen. Baukasten und Plan 1a. Fliegt gut, spricht gut auf Thermik an, mag aber Schwachwind nicht so gern.

Ich muss aber trotzdem schimpfen!

Die Qualität der Kohlerohre ist sehr dürftig! Leider habe ich das zu spät gemerkt, da war bereits alles eingebaut: Das V-Leitwerk schwabbelt hin und her wie eine Fischflosse, und auch die Flächen sind dadurch nicht so verwindungsfest wie sie sein könnten! :no:

Ich empfehle dringend andere Kohlerohre zu verwenden! Wenn das Malheur schon passiert ist, gibt's noch eine Rettungsmaßnahme: Kohlerovings oder Glasmattenstreifen spiralförmig um das Rohr laminieren, dann wird's fester.

Gruß Konrad

14

Montag, 16. April 2007, 20:41

RE: banshee - Rumpfrohr - Vorsicht!

hallo,

das problem habe ich bei meinem callistic auch schon. habe ihn mit kreuzleitwerkgebaut und wenns schnell wird schwabbelts genauso...habe auch alle klebestellen am leitwerk mit glasmatten verstärkt...ausserdem find ich die flächenverbindung mit dem rumpf auch ein bisschen schwammig!!!
aber trotz alledem hab ich mega spass mit dem flieger! trotz aller basteleien(sieht nimmertop aus) fliegt er bombenmässig!heut am hang bei schwachem wind abgegangen wie sau!!!
rausgeworfen, in bart gekommen und fahrstuhl!!!!

eine frage noch, was sind kohlerovings?was ist denn der unterschied zu glasgewebe?

grüssle

Bodi

RCLine Neu User

Wohnort: Hamburg Nord

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 18. April 2007, 16:31

RE: banshee - Rumpfrohr - Vorsicht!

Ja, Spaß macht er, das stimmt! Hatte ihn auch schon am Seil und im F-Schlepp. Das macht er alles klaglos mit.

Kohlerovings sind so etwas ähnliches wie Glasmatten. Die Fasern sind aber aus Kohle und das Gewebe ist nicht so feinmaschig. Bearbeitet werden sie wie Glasmatten. Das Resultat ist fester und leichter.

Gruß Konrad

Abdrehfaktor

RCLine User

  • »Abdrehfaktor« wurde gesperrt

Wohnort: Münster

Beruf: Werkzeugmechaniker-Facharbeiter und jetzt Studi

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 18. April 2007, 17:10

RE: banshee - Rumpfrohr - Vorsicht!

Zitat

Original von Bodi
Kohlerovings sind so etwas ähnliches wie Glasmatten.


Ääähh...Nein!

Kohleroving:


Glasmatte:


Gut, ist beides gerollt, aber sonst...

Weitere Infos hier.

Nix für ungut,
Julez

PS: Kohlerohre besserer Qualität kann man auch selber machen .

Zur Not nen SC3100- Schlauch (oder vielleicht besser n bisschen was dünneres/ leichteres) um die mitgelieferten Rohre wickelpressen, das dürfte auch einiges bringen :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Abdrehfaktor« (18. April 2007, 17:12)


17

Donnerstag, 19. April 2007, 11:25

RE: banshee - Rumpfrohr - Vorsicht!

mon moin,

also jetzt mal um konkreter zu werden....

wenn ich z.B. nen plastik rumpf von innen verstärken möchte?Glasmatten rein oder die Kohlerovings?

Meinen Callistic habe ich von aussen(Holzrumpf) komplett mit Glasgewebe matten verstärkt....

aber voll der Act, bringt es was mit den rovings ein paar verstrebungen von innen zu laminieren?

grüsse,

schellerschwabe

Fraett

RCLine User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 19. April 2007, 17:58

Hallo!

Hast du Glasmatten oder Glasgewebe drauflaminiert?

Einen GFK-Rumpf würde ich von innen am ehesten mit einem Glas oder Kohleschlauch verstärken. Anzudrücken ist der Schlauch dann mit einem Luftballon/Kondom, das im Rumpf aufgeblasen wird. Wenn schon ein Bruch da ist, würde ich die Blätzli-Technik vorschlagen um den Rumpf von außen zu reparieren.

Einen Plastik-Rumpf (Thermoplastischer Kunststoff) würde ich garnicht mit Glas oder Kohle verstärken. Darauf hält eh fast nix. Ferran ist z.B. so ein "unklebbares" Material.

Es ist keine Kunst Bleienten zu bauen. Die Kunst ist es grade so stabil wie nötig zu bauen um das Gewicht gering zu halten. Der Rumpf den ich vom Callistic gesehen habe war definitiv stabil genug um seine Aufgabe zu erfüllen. Da gibt es andere Stellen, die ich eher verstärken würde.

Gruß, Jan

Bodi

RCLine Neu User

Wohnort: Hamburg Nord

  • Nachricht senden

19

Freitag, 20. April 2007, 18:22

Hallo

@Julez

Na, so ganz "Ähhh - nein" stimmt nun auch wieder nicht. :shake: Es gibt die Rovings ja auch als grobes Gewebe, und es sind Fasern, die mit Harz getränkt werden müssen, gelle?

Gruß Konrad

Dominik_

RCLine User

Wohnort: nähe Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

20

Freitag, 20. April 2007, 19:16

Aehm noe....

Rovings sind, wie auf dem Bild, viele parallel laufende Kohlefasern, kein Gewebe.
Kohlegwebe dagegen ist wie Glasgebwebe, nur halt aus Kohlefaser, quasi geflochten.
Und Harz muss auch nicht, geht auch Prima Sekundenkleber, wenns schnell gehen muss und nicht so viel aushalten soll. *g*