Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

161

Samstag, 20. Oktober 2007, 12:08

Ok danke für die Info.
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

162

Samstag, 20. Oktober 2007, 18:42

muss man die flächen bei thermo flugel selber bespannen ??

und wie schauts mit den querruder aus muss man die anschlagen ??


mfg bernd

163

Samstag, 20. Oktober 2007, 21:28

Hallo,

habe diese Woche den Erstflug mit meiner DG gemacht, habe sie am 5.10. bekommen und ist die aktuellste Version. Habe bisher noch nie so einen stabilen Rumpf in der Hand gehabt, super Lackiert und alles passt sehr genau. Kleine Gemeinsamkeit zu Joni ist der Spalt zwischen linker Fläche und Rumpf, scheint leider wirklich ein Herstellungsfehler der Rumpfform zu sein.
Zum Schwerpunkt, habe in der Schnautze zwei Standartservos drin, einer für Seite und um 90° verdreht den für die Schleppkupplung. Davor sitzt dann ein 4 zelliger 2000 Akku und in der Nase mußte ich knapp 200 Gramm Blei unterbringen um den angegebenen Schwerpunkt zu erreichen ( welcher wirklich Blöd angegeben ist: 200 vom Rumpf in Richtung Winglet, 30 von der Nasenleiste).

Zum Erstflug (F-Schlepp):

ging soweit ganz gut, was mich etwas stört ist die hohe Grundgeschwindigkeit, ich finde man muß sie verdammt schnell fliegen. Habe natürlich einige Versuche gemacht und dabei festgestellt, dass sie sehr schlagartig über die Fläche abkippt wenn man sie zu langsam macht.
Denke das sich die gut 2° EWD negativ bemerkbar machen, mußte auch immer Tiefe trimmen... Hab jetzt mal die EWD auf 0,8° reduziert und werde bei wärmeren Wetter erneut Versuche starten.
Hat sonst jemand neue Erfahrungen oder evtl. mit der EWD gespielt???

Gruß

Uli

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

164

Sonntag, 21. Oktober 2007, 00:11

Zitat

Original von rcbernd
muss man die flächen bei thermo flugel selber bespannen ??

und wie schauts mit den querruder aus muss man die anschlagen ??


mfg bernd


Lies doch das Posting von Rainer weiter oben!
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tuxian« (21. Oktober 2007, 00:12)


tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

165

Sonntag, 21. Oktober 2007, 00:17

Zitat

Original von Mc.Fly
Hab jetzt mal die EWD auf 0,8° reduziert und werde bei wärmeren Wetter erneut Versuche starten.
Hat sonst jemand neue Erfahrungen oder evtl. mit der EWD gespielt???


Wie hast du denn die EWD gemessen bzw. verändert?
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

crazyjoniboy

RCLine User

Wohnort: (Südtirol) - Sand in Taufers

  • Nachricht senden

166

Sonntag, 21. Oktober 2007, 08:42

Hallo,
@Mc.Fly: HAs du nen Stahlstab drinnen? Wie viel wiegt sie denn mit Stahlstab?

Es ist nämlich so: Meine ist bisher nur mit Wurfstarts geflogen. Ich hätte schon die Möglichkeit am Hang zu fliegen, nur müsst ich sie zuerst in der Ebene mt Stahlstab probieren. Allerdings, letztes Mal als ich sie mit Stahlstab geworfen habe, ist sie wien Stein runter (1 Querruder Servo hin). Heute versuch ichs wahrscheinlich nochmal mit Stahl... Hat jemand ne Idee wie sie mein Flugkollege am besten werfen soll? Mit beiden Händen oder?

P.S. Gestern hab ich mal das Cockpit ausgebaut...
Grüße
Jonas Oberhofer
-Yak 54e Extreme Flight
-Big Jim II 2,5m 100ccm (Eigenbau)
-Pilatus Porter mit 2,7m elektrisch aus DEPRON (Eigenbau)
-Starfighter 195 cm lang aus Depron (Eigenbau)
-viele Shockys
FUTABA T10CP

167

Sonntag, 21. Oktober 2007, 10:46

Hallo Tuxian,

bin wie folgt vorgegangen, Modell aufbauen (eh klar :dumm: ), dann am Heck so lange unterlegen bis die Nasenleiste und die hintere Leitwerkskante des Höhenruders gleich hoch sind, somit ist das Höhenruder auf Null Grad eingestellt. Jetzt habe ich die Tiefe der Tragfläche gemessen, und den Höhenunterschied von Tragflächennasenleiste zur Flügelendkante, dann kann man tan= GK/AK anwenden.
Habe dann am Höhenruder eine 1mm Unterlegscheibe an der vorderen Schraube unterlegt, somit habe ich eine EWD von + 0,8° erhalten. Denke mal dass das auf jeden Fall besser ist, da sie mit zu viel EWD auch die Fahrt die sie beim Anstechen bekommt nicht mitnimmt...

Hallo Joni,

ja ich habe einen Stahlstab drinn, Gewicht kann ich dir momentan nicht sagen muß sie nun erst nochmal auswiegen, da ich einen schweren Pilot eingebaut habe...

Würde mich auch mal interessieren was hier so für Schwerpunkte erflogen wurden! Hier wäre es bei der DG wohl dann auch sinnvoll, wenn ihr noch dazuschreibt ob ihr den Schwerpunkt direkt am Rumpf gemessen habt, oder so wie bei mir in der Anleitung etwas davon entfernt.

Gruß

Uli

168

Montag, 29. Oktober 2007, 20:12

Hallo zusammen!

Habe die DG auf eine EWD von + 0,8° eingestellt. Habe 3 F-Schlepps letzten Mittwoch durchgeführt. Leider war es jedoch sehr windig. Jedoch konnte ich eindeutig feststellen, dass das Modell um einiges langsamer geflogen werden konnte, auch das aprupte wegkippen war nicht mehr so schlagartig und stark vorhanden. Die DG flog sich also deutlich besser!

Gestern wollte ich das dann nochmal bei Sonnenschein und Windstille probieren um einfach mehr über das Flugverhalten aussagen zu können, aber leider kams nicht mehr so weit ;(
Als die DG bereits gut 10m auf der Wiese zurückgelegt hatte und fast schon abhob, gab es eine Berührung der linken Tragfläche mit dem Rasen. Ein anschließendes Pendeln ließ sich nicht mehr vermeiden und die Kiste hob ab. Da aber der Pilot der Schleppmaschine und auch ich die Schleppkupplung aufmachten drehte es die DG auf den Rücken. Ging alles sehr schnell, Flugzeit ca. o,5 sek. Sie stupfte mit der Nase in die Wiese und klatschte mit dem Höhenruder schön gerade auf. Aus der Distanz dachten wir alle das nix passiert ist, sah wirklich harmlos aus, aber als ich dann vor ihr stand, mh... 8(

Der Rumpf war an der Heckunterseite ca. 15 cm an der Naht aufgeplatzt, ebenfalls au der Oberseite im Übergangsbereich vom Rumpf zum Seitenruder ca.6 cm. So wie es aussieht wurden die Rumpfhälften nur Stumpf aneinandergeklebt. Hab das glaub auch schon mal irgendwo gelesen dass das Problem schon mal jemand gehabt hat. Naja, wieder was gelernt. Hab gestern schon mal den Rumpf in den Bereichen abgeschliffen um besser ans Material zu kommen und die Naht mit Sekundenkleber gesichert. Heute hab ich dann so gut es ging mit Epoxi Endfest und 25g Gewebe ausgebessert. Ging natürlich nur im unteren Bereich und dort nur bis zu dem ersten Steg, sollte aber so denke ich zumindest ausreichen. Oder vielleicht ne dünne Matte aussen rum?

Gruß

Uli

169

Donnerstag, 1. November 2007, 18:07

hallo,

ich habe mir jetzt die asw 28 gekauft da die einen 8mm kohle stab hat.

hat die dg 1000 6mm kohle stab oder rohr ??


wie befestig ihr eure winglets da habe ich nur an den winglets ein kleines gewinde rausstehen ??
denke das das bei der dg 1000 genau so ist.

hab ihr 11mm oder 13mm servos in den flächen ??

ich habe den servo schacht für höhe bei der asw hinten was für servos hab ihr da drin.

freu mich schon auf eure infos.

was für akkus nutz ihr ??

mfg bernd

thinkingabout

RCLine User

Beruf: Kundenmanager

  • Nachricht senden

170

Donnerstag, 1. November 2007, 18:43

.........http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…ghtuser=&page=1


Suchfunktion machts möglich ==[]

171

Donnerstag, 1. November 2007, 21:02

Hallo RCBERND,

ist bei der ASW auch der Rumpf so verzogen wie bei der von http://www.rclineforum.de/forum/thread.p...ghtuser=&page=1 ?????

Bekomme meine nächste Woche!!!

Gruss

Flo
Gruß
Flo (-
Meine Seite

172

Donnerstag, 1. November 2007, 21:08

nein mein rumpf ist gerade.

also alles soweit top.

bin zufrieden bis aus kabinen habe die sitz nicht richtig aber sonst :ok:

mfg bernd

PS. wenn du deine hast bericht :shy:

crazyjoniboy

RCLine User

Wohnort: (Südtirol) - Sand in Taufers

  • Nachricht senden

173

Freitag, 2. November 2007, 07:50

Bei mir ist auch alles gerde un alles top!
übrigens gibts ein neues Video der Dg, villeicht kennts schoon jemand: [EMAIL=http://youtube.com/watch?v=0vJ25tIFlIg]Link[/EMAIL]
Grüße
Jonas Oberhofer
-Yak 54e Extreme Flight
-Big Jim II 2,5m 100ccm (Eigenbau)
-Pilatus Porter mit 2,7m elektrisch aus DEPRON (Eigenbau)
-Starfighter 195 cm lang aus Depron (Eigenbau)
-viele Shockys
FUTABA T10CP

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »crazyjoniboy« (2. November 2007, 09:32)


174

Freitag, 2. November 2007, 18:41

hallo ist due dg1000 bzw. asw 28 besser von der qualität wie der discus LINK

hat die discus probleme mit der tragflächen stabilität ??

wie schauts da bei der dg 1000 aus ??

mfg bernd

DirkL

RCLine User

Wohnort: Oberotterbach

Beruf: Elektroniker für Automatisierungstechnik

  • Nachricht senden

175

Sonntag, 4. November 2007, 21:29

Zitat

Original von rcbernd
wie schauts da bei der dg 1000 aus ??


Werden wir endlich sehen, wenn meine fliegt. Hab bis auf Servos alles da.
Aber gerade bei den Servos bin ich mir noch ned 100pro sicher. Was fest steht
es sollen nur Hitec rein.

Hier mal parallel zum Nachbaruniversum, was meint ihr dazu?

Diese stehen fest, falls keine Einwände:
Hitec HS-65 HB Karbonite Höhenruder
Hitec HS-81 Seitenruder/Kupplung

Und für Querruder bin ich mir noch ned sicher, was ist ausreichend, evtl. überdimensioniert oder genau Richtig???

HS-82 MG
Technische Daten
Metallgetriebe+Kugelgelagert
Betriebsspannung:4,8-6,0 V
Drehmoment:28/34 Ncm
Stellgeschwindigkeit:0,12/0,10 s/60°
Abmessungen:29,8x12x29,6 mm
Gewicht:19 g

HS-85 MG
Technische Daten:
Metallgetriebe+Kugelgelagert
Betriebsspannung:4,8-6,0 V
Drehmoment:30/35 Ncm
Stellgeschwindigkeit:0,16/0,14 s/60°
Abmessungen:29x13x30 mm
Gewicht:22 g

HS-81 MG
Technische Daten:
Metallgetriebe+Kugelgelagert
Betriebsspannung:4,8-6,0 V
Drehmoment:25/30 Ncm
Stellgeschwindigkeit:0.11/0.09 sec/60°
Abmessungen:30x12x30
Gewicht:19.00 g

Das neue HS-82 MG scheint ja hier ne gute Alternative zu sein???

Würde mich über hilfreiche Antworten sehr freuen


Gruß
Dirk

176

Montag, 5. November 2007, 19:04

wie befestig ihr die servos in der fläche ??
ich nehme für meine asw hs 81.

ich würde die servos in den flächen gerne einkleben aber mit 5 minuten harz habe ich ein schlechtes gefühl.

mfg

DirkL

RCLine User

Wohnort: Oberotterbach

Beruf: Elektroniker für Automatisierungstechnik

  • Nachricht senden

177

Dienstag, 6. November 2007, 00:00

Hm, hab mal nachgemessen. Für bündigen Einbau sind 12/13mm Servos zu groß.
Hab jetzt die D60 bestellt, 1,6kg Stellkraft sollten hier doch reichen, was meint ihr?
Die 81er gehen auch, aber stehen aus der Fläche. Die Abdeckung, macht das aber wieder weg. Gefällt mir aber ned so :D kommt bei mir nicht rein.
Einkleben kannst auch mit etwas Silikon.
Servo einschrumpfen, dann einkleben.
Aber Harz sollte auch reichen...oder eben Servorahmen...


Gruß
Dirk

178

Dienstag, 6. November 2007, 17:58

Zitat

Original von rcbernd
wie befestig ihr die servos in der fläche ??
ich nehme für meine asw hs 81.

ich würde die servos in den flächen gerne einkleben aber mit 5 minuten harz habe ich ein schlechtes gefühl.

mfg


Also ich werde entweder die Servos über ein Servo Lock einbauen oder über den Servo ein Schrumpfschlauch ziehen und dann einkleben.
Hast du die E-Version von der ASW???

gruss Flo
Gruß
Flo (-
Meine Seite

179

Dienstag, 6. November 2007, 19:00

ich habe die segler version ist doch ein segler und kein hotliner 8)

mit was klebt ihr die kabinen habe ??


mfg bernd

180

Mittwoch, 7. November 2007, 02:02

RE: DG-1000 von JSB

Guten Abend was halten sie von dem Profil der DG 1000 und ASW28 .
Sind ja schöne Modelle ader das Profil finde ich könte mehr her machen !
Ein Laminarprofli S Schlagprofil oder so.
Die halt mehr fürs Rocken am Hang geeignet sind.

Wie sieh es den mit der Discus CS aus ?
Das Profil ist nur einwenig anspruchsvoller vom fliegen herr muß halt laufen.

==[] WAS MEINT ihr Kollegen ??

Könnt ihr mir Erfahrungen mitteilen und Bilder von den Wurtzelrippe.

Vielen Dank :ok: