Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 16. Juli 2007, 12:12

GFK Rumpf reparieren

Hallo zusammen
Mir ist gestern mein Elektro Segler in den Boden geknallt dabei entstand ein Riss im GFK Rumpf wie kann ich den am besten reparieren?
mfg Pascal
Hangar:
T Rex 600 mit Hughes MD 500 :nuts: :nuts:
Funjet extrem :evil:
Sebart Katana s30e :ok:
Piper J-3 Great Planes Elektro :shy:
Hyperion Yak 54
Nimbus 3 Meter
Shocky Yak 55m :evil:
Bipie ==[]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jeolo13« (16. Juli 2007, 12:13)


viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

2

Montag, 16. Juli 2007, 12:15

Kommst du von innen hin?

Am einfachsten ist anschleifen und von innen eine Matte gegenlegen. Eventuell mit Rovings verstärken.

Wenn Teile ausgebrochen sind, dann kann man das mit der Plätzli-Technik reparieren (Ich glaub das nennt sich so)

Schau mal hier: http://swiss-composite.ch/pdf/i-blaetzlitechnik.pdf
Gruß Frank!

3

Montag, 16. Juli 2007, 12:33

Hallo
danke für deine rasche Antwort ja es ist nur ein etwa 3cm langer Riss vorne im Rumpf komme gut mit den Händen ran. Dann werde ich mal schauen. Aber noch ne Frage was verstehst du unter Rovings und eine Matte?
mfg Pascal
Hangar:
T Rex 600 mit Hughes MD 500 :nuts: :nuts:
Funjet extrem :evil:
Sebart Katana s30e :ok:
Piper J-3 Great Planes Elektro :shy:
Hyperion Yak 54
Nimbus 3 Meter
Shocky Yak 55m :evil:
Bipie ==[]

Madmao

RCLine User

Wohnort: Beinwil am See

Beruf: Systemspezialist Windoof

  • Nachricht senden

4

Montag, 16. Juli 2007, 12:43

Hallo Pascal,

Rovings sind aufgewickelte Carbon oder Basaltfasern, Matte ist ein GfK-Gewebe, das du bei deinem Händler kaufen kannst (Glasfasermatte oder GfK-Matte).
Edit: Rovings gibts da natürlich auch :dumm:

Grüsse

Florian
Mein Hangar: Erwin XL, Erwin5 DS, Sunbird, FunCub, Valenta Flash

Schulhangar: EasyGlider Pro, EasyStar 2

Steuerung: DX18T

Junior Steuerungen: Spektrum DX5, Spektrum DX6 V2

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Madmao« (16. Juli 2007, 12:43)


5

Montag, 16. Juli 2007, 13:23

hey
danke für eure antworten :ok:
mfg pascal
Hangar:
T Rex 600 mit Hughes MD 500 :nuts: :nuts:
Funjet extrem :evil:
Sebart Katana s30e :ok:
Piper J-3 Great Planes Elektro :shy:
Hyperion Yak 54
Nimbus 3 Meter
Shocky Yak 55m :evil:
Bipie ==[]

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

6

Montag, 16. Juli 2007, 13:35

Wen es wirklich nur ein riss ist, würde ich nur etwas Sekundenkleber reinlaufen lassen und schauen, ob er irgendwann grösser wird.

Es ist doch ein bisschen Aufwand, das mit Epoxydharz und Glasgewebe zu reparieren.

Sekundenkleber hält ganz gut auf GFK. Ich würde von aussen einen Streifen tesa über den Riss kleben, so dass der Tesa blasenfrei anliegt. Dann von innen mit dünnflüssigem Sekundenkleber den Riss auffüllen. Dann verhinderst du, dass du aussen einen Sekundenkleber-Hubbel kriegst, den du wegschleifen musst.
Gruß Frank!