Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 2. September 2007, 15:34

Wurfgleiter Felix EPP mit Querruder

Hi erstmal,

hat schon einmal jemand probiert aus der Fläche vom Felix 80 bzw. 60 eine mit einfacher v-Form zu basteln und dann mit Querruder auszurüsten. Verstärkung der fläche mit kohlefaserrohr natürlich vorausgesetzt. suche nämlich einen stabilen, kleinen urlaubsflieger der zerlegt in meine reisetasche passt.

alternativ hätt ich noch den mister zoulou im auge
siehe: hier

wenn jemand schon erfahrung mit den fliegern bezüglich ausrüstung mit querruder hat oder einen alternative für mich würde ich mich über eine antwort bzw. anregungen freuen.
schöne grüße aus tirol
steve

clystron

RCLine User

Wohnort: Vorarlberg/Österreich

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

2

Montag, 3. September 2007, 09:54

Ich hab einen Felix (60er AFAIR, muss nachmessen) als Zweiachser mit Motor und der ist auch ohne Querruder wendig genug. Durch Querruder, Kohleverstärkungen und Co wird er halt wieder deutlich schwerer was die Flugeigenschaften sicher nicht positiv beeinflusst.

Mit brachialen ~35W motorisiert (205er BL an 2s und 4.7x2.3) geht der echt super, klingt halt nach Zahnarztbohrer....

mfg
Wolfgang
There are 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't...

3

Montag, 3. September 2007, 19:17

Hi..

seh ich ähnlich... wenigstens bei den kleineren Felixen (60cm) würde ich eher aufs QR verzichten anstatt die Struktur "hochzurüsten".
Bei meinem 60er hab ich die V-Form sogar noch etwas erhöht (in der Mitte getrennt) und fliege das Ding mit HR/SR. Die Rollzeiten +45 nach -45° liegen trotz winzigem Seitenruderblatt bei nur etwas über einer Sekunde, das reicht VÖLLIG für sehr wendiges Fliegen (bei nur sehr schwacher Motorisierung noch dazu). Ich habe im Gegensatz zu den meisten Umbauten keine extra Ruderblätter spendiert, sondern lediglich 15mm des EPP der Leitwerke als Ruderblatt mit Elasticflap-Anschlag ausgeführt - das geht wirklich ganz wunderbar

Bei einigermassen angemessenem Leichtbau kannst du bei einem Felix60 aber auch problemlos einen QR-Flügel ohne Verstärkungen verwenden... die Konfiguration schreit aber imho nach einer HR/SR-Verwendung.
Für nen Urlaubsflieger hat das noch den Vorteil dass du ggf. keine Kabel zum Flügel brauchst, es sei den du packst (wie bei mir) den Antrieb über den Flügel

gruß

andi

4

Dienstag, 4. September 2007, 01:03

danke für die antworten.

hatte eigentlich nicht vor den felix zu motorisieren. wollte eher was für die steilküste zum hangfliegen. sollte halt günstig, klein und robust sein.

werde mich jetzt aber wahrscheinlich doch für etwas anderes entscheiden, was denke ich eher meinen vorstellungen entspricht.
und zwar den raptor vom benni. der passt mit teilbarer tragfläche leitcht in meine reisetasche und wenn ich mir die videos so ansehe ist der glaub ich der hammer.

grüße steve

mazola01

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 4. September 2007, 16:54

Such mal nach "Motte" in Ebay...ist ein 800mm EPP Segler.
Hab den gerade eben fertig gebaut und geh vielleichtspäter noch an nen Hang....

Dann kann ich mehr sagen...

Gruss Steffen
LazyBee,Knuffel,Mini-Ellipse,China Holz Hangfräse und ein paar EPP Nuris ....

6

Dienstag, 4. September 2007, 17:15

der sieht echt vielversprechend aus... ich hoff du kannst gutes berichten.

mazola01

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 4. September 2007, 22:41

So...zurück mit der Motte...

Hab sie mit Sprühkleber --> Tesa Packband bespannt.
Hab Ranbogen aus den Tragflächen geschnitten und alles Rund geschliffe (Rumpf)

War mit Kollegen am Hang (Mini Ellipse usw.)

ICh glaube es kaufen sich 2 Leute auch ne Motte....lief echt super.

Gewicht hab ich ca 190 Gramm, hab dann aber noch 30 Gramm Blei in den Schwerpunkt gelegt.....SUPER!!!!

MAcht echt Fun, hat halt keinen richtigen Durchzug...aber für mich als Hang-Einsteiger TOP!

Jeden Cent wert!

Gruss Steffen
LazyBee,Knuffel,Mini-Ellipse,China Holz Hangfräse und ein paar EPP Nuris ....

8

Donnerstag, 6. September 2007, 12:58

hört sich ja gut an...
das ist sowas wie ich suche.
werden die querruder über ein oder zwei servos angelenkt?
kann man das seitenruder problemlos abnehmbar bauen (wenn steuerung nur über H/Q)?
und kannst ein paar fotos reinstellen?

wär toll wen mir weiterhelfen könntest.

grüße

Thomas_V

RCLine User

Wohnort: Buxtehude

Beruf: Spezialist Mobilfunk (T-Mobile)

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 6. September 2007, 15:17

frage zur motte:
kann man den segler auf elektrik umrüsten?
und wäre er dann noch anfänger tauglich? nur mit HR/SR?
F3K: Chilli von Stratair, Vortex 2.5 , YaSAL RDS
F3J: Art-Hobby HighAspekt

Mein Flugplatz

GunAway

RCLine User

Wohnort: Klagenfurt(Austria)

  • Nachricht senden

10

Samstag, 8. September 2007, 21:37

habe mit nem kollegen die Flächen beim Knick abgeschnittengerade geschliffen und dann wieder zusammen geklebt

dann noch mit nem 3mm Kohle flachProfil verstärkt
hält sogar lockere sal Starts aus und ist maximal 5 Gramm schwerer
Verkaufe Allerlei Laminier Zeugs!!! [SIZE=4]GÜNSTIG[/SIZE]

Raffiael

RCLine User

Wohnort: Zürich

Beruf: Polymechaniker

  • Nachricht senden

11

Samstag, 1. März 2008, 20:16

Sorry wenn ich den Thrade ausgrabe...

Ist der Felix 60 wendig genug wen ich ihn nur mit HR und QR ansteuere?

12

Montag, 3. März 2008, 22:08

Hi,
der Felix ist ohnehin nur ein "Spassmodell" ...
und die 60cm-Version sowieso zu klein. :angel:

Hab meinen auf 85cm vergrössert ... und was er überhaupt nicht gebrauchen kann ist mehr Gewicht. Wozu QR bei so einem Teil?

Wenn man was zum Fliegen haben möchte muss es schon was anderes sein, auch bei den kleinen Modellen...

Zum Ausprobieren an schwierigem Geländer ist der EPP-Felix allerdings genau richtig. :dumm:

jürgen

Wildfire

RCLine User

Wohnort: Luxemburg

Beruf: Naja...

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 5. März 2008, 20:12

Ich häng mich hier ein, wegen EPP-Felix 80 cm

Hallo, hab gerade im Keller Bestandsaufnahme gemacht um einen 80 cm Felix zu motorisieren. Da komm ich auf brutto 200 Gramm Abfluggewicht. Macht das noch
Sinn (als Wurfgleiter wiegt er 75 Gramm), Flächenbelastung ist ungefähr 20 Gramm pro dm2.

Soll ich ihn lieber nur als Segler bauen, oder geht das noch so durch?
Schwarzer Rauch ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Komponenten beim Elektroflug. Ist der schwarze Rauch einmal aus den Bauteilen entwichen, funktionieren diese nicht mehr....

lutz s.

RCLine User

Wohnort: Beetzendorf

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 5. März 2008, 21:35

RE: Ich häng mich hier ein, wegen EPP-Felix 80 cm

Guten Abend!
In meinem Verein fliegen so etwa 15 Felixe.Alle sind 80er,da uns der 60er
von Anfang an zu klein erschien.Wir haben von ganz leicht bis fast 300gr
alles dabei.Ich habe damit vor ca.2,5 Jahren angefangen und fliege somit den
ältesten von allen.Mittlerweile besteht er zu 50% aus Secu.Es gibt auch
einen sogenannten Tuningflügel,der aber nichts bringt(hat Quer!).
Denn mit Höhe-Seite ist das Teil agil genug und es gelingen auch Rollen.
Wichtig ist trotzdem aufs Gewicht zu achten,dann fliegen sie einfach besser.
Wir fliegen nur noch Power-Schnürzze mit 3s.Ach ja,wir machen damit F-Schlepp,
Fuchsjagd und Air-Combat.
Gruss Lutz 8)
PS.So wie Du Thermik fliegst???Ich habe schon
Brathähnchen hochgeworfen,die waren länger oben!

Wildfire

RCLine User

Wohnort: Luxemburg

Beruf: Naja...

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 6. März 2008, 08:27

EPP RC 80 cm Felix

Ich werd ihn primär als (Hang-)Segler bauen, (Danke Lutz, für den Hinwies zu der modifizierten Fläche, die wollt ich mir eigentlich in Sinsheim zulegen, wieder mal Geld gespart :w )

Und dann werd ich mir einen Pylon ausdenken, um einen Motor bei Bedarf aufsetzen zu können (Spycam).
Schwarzer Rauch ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Komponenten beim Elektroflug. Ist der schwarze Rauch einmal aus den Bauteilen entwichen, funktionieren diese nicht mehr....

lutz s.

RCLine User

Wohnort: Beetzendorf

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 6. März 2008, 14:53

RE: EPP RC 80 cm Felix

Guten Tag!
Wir haben alle einen Propsaver am Schnurzz und fliegen die weichen(gelben)
Latten von STO.Sind zwar nicht sehr billig,aber halten was aus.Wenn der
Felix mal wieder in ein paar Teilen vor einem liegt,braucht es im Normalfall
ca.2 min und er fliegt wieder.Ein Pylon wäre uns zu aufwendig und auch immer
zu schlecht zu reparieren.Also Alurohr in die Schnauze geklebt.Darin den Motor befestigt und gut ist.Der Regler kommt an die Rumpfseite mit Kreppband
fest.Bloß nicht zuviel Aufwand.Schön wird der Flattermann eh nicht!
Aus einem Regenwurm machst Du keine Anaconda! :D
Gruss Lutz 8)
Ps.Ach so,immer auf eine Seite des Bruchs Secu drauf und auf die
andere Seit Aktivator.Zusammendrücken!Brutzel,brutzel,fest! :evil:
PS.So wie Du Thermik fliegst???Ich habe schon
Brathähnchen hochgeworfen,die waren länger oben!