Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

(Jo)Hannes

RCLine User

Wohnort: Trier

Beruf: Dipl. Inf.

  • Nachricht senden

621

Sonntag, 16. März 2008, 21:57

nimm einfach ein altes Servokabel und schließe Schwarz an Akku- und Rot an Akku+ an.
Weiß kannst du weglassen
Baubeschreibungen und Fotos meiner Modelle unter http://www.der-frickler.net

HaraldL

RCLine User

Wohnort: nähe Ulm, Studienort: Ulm

Beruf: Physikstudent

  • Nachricht senden

622

Dienstag, 18. März 2008, 00:30

Guten Abend alle miteinander.
Auf Grund der Tatsache, dass ich vor längerer Zeit mal einen JurniorWing mit RC ausgestückt hab, liegen hier noch Komponenten darin verpackt rum ;)

Da der JuniorWing gelinde gesagt bescheidene Flugeigenschaften hat würde mich interessieren ob jemand einen vergleich zwischen JuniorWing und Fox angestellt hat.
Lohnt es sich die Komponenten in den Fox umzupflanzen als Segler? (250er Lipo, 4,7g Servos, gws 4 kanal)
oder sind die flugeingeschaften der seglerversion auch so bescheiden?


----
Oder das Ding doch gleich motorisieren? Motor und Regler von hobbycity, aber welcher Akku? Gibts da schon ne einhellige Meinung welcher da brauchbar ist bzgl. Leistung und Flugdauer/Gewicht ?
MfG Harald

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »HaraldL« (18. März 2008, 11:58)


Martin92

RCLine User

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

623

Dienstag, 18. März 2008, 12:41

Der Fox hat als Segler absolut keine Leistung-nicht zu empfehlen!

Theodor

RCLine User

  • »Theodor« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Untergrombach (20Km von Karlsruhe)

Beruf: Mechatroniker (azubi)

  • Nachricht senden

624

Dienstag, 18. März 2008, 13:24

Ja da muss ich leider zustimmen
!!! Meine neue HP !!!


Grüße Theodor Dahl

(Jo)Hannes

RCLine User

Wohnort: Trier

Beruf: Dipl. Inf.

  • Nachricht senden

625

Dienstag, 18. März 2008, 13:31

Ich war gerade nochmal mit den Segel und Brushless Fox am Hang, wenn genügent Wind da ist segelt er schon einigermaßen, allerdings segelt dann auch der Brushless Fox recht gut.
Ich würde dir schon nen Motor Empfehlen, der 10g Brushless von UH geht recht gut (z.B. mit Günni Prop.), 6g Regler und nen 2S 250-450er Lipo und gut is. Ich würde einfach 2 von den 250er Zellen nehmen: http://www.hobbycity.com/hobbycity/store…?idProduct=4479
Wenn die dir Flugzeit zu gering sein sollte, dann löte eben noch n 2. Akku, kost ja nix.
Baubeschreibungen und Fotos meiner Modelle unter http://www.der-frickler.net

HaraldL

RCLine User

Wohnort: nähe Ulm, Studienort: Ulm

Beruf: Physikstudent

  • Nachricht senden

626

Dienstag, 18. März 2008, 13:53

Danke :-)
Dann werd ich da wohl etwas in diese Richtung unternehmen.
250er Lipo ist fürs Gewicht sicher nicht schlecht.
Nur eine Frage. Machen die auch den Strom mit? Ich würde nämlich fast annehmen dass der 10g Brushless von UH durchaus 4-5 A in der Spitze zieht :-/
--
würde wohl eher zu den 300ern tendieren
aber dank des starken euros kostet das zeug ja sowieso nichts mehr


na dann wart ich mal bis das ganze geraffel wieder lieferbar ist
MfG Harald

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HaraldL« (18. März 2008, 13:58)


(Jo)Hannes

RCLine User

Wohnort: Trier

Beruf: Dipl. Inf.

  • Nachricht senden

627

Dienstag, 18. März 2008, 14:11

Stimmt, je nach Prop. könnte das Eng werden, hier ein paar Leistungsangaben zum UH 10g Motor:

UH 10g 2000kv Model: 1811-2000 (z.B. für MPX Fox, Zoulou)
mit 2S Lipo:
GWS 5030 - 3.0A, ~124g Schub
GWS 5043 - 3.5A, ~114g Schub
GWS 4540 - 3.0A, ~92g Schub
GWS 6050SF ~100g Schub
GWS 7035 - 4,2 A ~140g Schub
APC 6x4E 4.5A, ~109g Schub
Graupner folding CAMprop 4,7x2,4 2,2 A ~80g Schub
Günni 4,9x4,3 - 3.4A, ~100g Schub

nicht alle selbst von mir ermittelt, sondern aus anderen Stellen zusammengetragen
Baubeschreibungen und Fotos meiner Modelle unter http://www.der-frickler.net

HaraldL

RCLine User

Wohnort: nähe Ulm, Studienort: Ulm

Beruf: Physikstudent

  • Nachricht senden

628

Dienstag, 18. März 2008, 14:55

Danke :-)
Da es vermutlich eh der Günni werden wird oder eventuell der Graupner Klapp-Prop wegen der Optik bin ich wohl mit den 300er zellen gut beraten :-)

Wird bestellt sobald das ganze Geraffel wieder lieferbar ist.

Danke :-)
MfG Harald

Thomas H.

RCLine User

Wohnort: Simmerath liegt in der nähe von Aachen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

629

Dienstag, 18. März 2008, 16:28

Gewicht

hi,

ich möchte auch einen Fox elektrifizieren kann mir jemand sagen was der fox leer wiegt also ohne diese bleikugel??




mfg


Thomas
[SIZE=4]Was nicht senkrecht geht ist untermotorisiert!!! [/SIZE] Ich Grüsse Andy :angel:

:evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:

(Jo)Hannes

RCLine User

Wohnort: Trier

Beruf: Dipl. Inf.

  • Nachricht senden

630

Dienstag, 18. März 2008, 16:37

Fox leer ohne Kugel: 38g
Baubeschreibungen und Fotos meiner Modelle unter http://www.der-frickler.net

Thomas H.

RCLine User

Wohnort: Simmerath liegt in der nähe von Aachen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

631

Dienstag, 18. März 2008, 16:54

danke
[SIZE=4]Was nicht senkrecht geht ist untermotorisiert!!! [/SIZE] Ich Grüsse Andy :angel:

:evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:

Raffiael

RCLine User

Wohnort: Zürich

Beruf: Polymechaniker

  • Nachricht senden

632

Dienstag, 18. März 2008, 18:58

Hallo

Wo habt ihr den Schwerpunkt der Segelversion?

Gruss Raffi

sukram

RCLine User

Wohnort: A-6200

Beruf: Schüler,Schlossführer,Ski-Snowboardlehrer,Turntrainer,Trainer

  • Nachricht senden

633

Donnerstag, 20. März 2008, 13:00

Danke für eure Auskunft,ich werde es so achen wie ihr gesagt habt.

Grüße Markus
three sentences for getting success:
a)know more than other b)work more than other c)expect less than other

Raffiael

RCLine User

Wohnort: Zürich

Beruf: Polymechaniker

  • Nachricht senden

634

Montag, 24. März 2008, 17:36

Ich habe den Fox in der Segel Version.

Er wiegt 60g.
Nun wenn ich ihn rauf werfe und versuche hinab zu gleiten kann ich so viel am Höhenruder ziehen wie ich will es hat keine Wirkung und der kommt runter wie ein Stein.
Es spielt keine Rolle ob der SP. bei 30mm liegt oder der selbe ist wie standardmässig vom Wurfgleiter her.


Das komische ist wenn ich ihn mit der Winde rauf ziehe auf ein paar Meter kann ich ohne Höhenruder steuerbar hinab gleiten.

Weiss jemand Rat?

El-Padre

RCLine User

Wohnort: Göttingen / Kassel

Beruf: Student

  • Nachricht senden

635

Montag, 24. März 2008, 19:35

Hi Leute,

komme gerade vom Erstflug..
Nachdem die Fox endlich wieder lieferbar war und meine Teile hier schon knapp 2 Wochen rumlagen war ich natürlich heiss drauf das Teil aufzubauen.
Eigentlich war es mehr ein Test ob sich die Fox mit den Sachen von mir überhaupt elektrifizieren lässt:

10g Aussenläufer von UH
6g 6A Regler von UH
HXT 500 Servos von UH
2S 350 15C Akkus von UH
GWS mini-empfänger von Berat
Günniprop aus eigenem Bestand.

Beim Bau hab ich ziemlich heftig gepfuscht, ich wollte aber heute unbedingt noch raus, trotz Schneefall.

Der allererste Flug ging leider voll in die Hose, Querruder invertiert, Prop abgebrochen.
Neuen Prop aufgesteckt, Querruder richtig rum gestellt und ab dafür.

Fliegt sich SUPER! Gibt richtig Matte und geht fast senkrecht. Das volle Kunstflugprogramm (ohne SR) ist möglich, Rolle; Rückenflug, Gerissene Rollen, Immelmänner, Sturzflüge, alles kein Problem. Geil ist auch, dass man den winz-Motor einfach nicht hört. Man kann damit also wirklich mal durch den Park brezeln ohne jemanden zu stören.
Leider fielen auch ein paar Pfuschereien auf. Rechtsrum rollt meine etwas langsamer als linksrum und das Tiefenruder ist sehr schwach. Die Rollgeschwindigkeit ist hammergeil, sie rollt nahezu ohne Höhenverlust aus jeder Lage und Geschwindigkeit.
Strömungsabrisse in Kurven konnte ich keine feststellen, die langsamflug Eigenschaften sind allerdings ziemlich Kacke, macht nix, ich flieg eh nur schnell.
Zum landen: In etwa 10meter höhe den Motor killen, senkrecht runter kacheln, kurz vorm Boden abfangen und in der Hand auffangen oder mit Schleppgas auf dem Boden landen.

Schwerpunkt liegt zwischen 30 und 25 mm von der Vorderkante, fliegt so absolut neutral. und bei 1/3 Gas.




ändern werd ich jetzt noch:

Höhenruder größer
Andere Anlenkungsdrähte
4x4 Prop
Andere Farbe
Anderer Spinner
Kabel kürzen
Haube Tiefziehen
Expo auf Quer

MFG
Rob - hellauf begeistert von dem kleinen Racer

fwolf15

RCLine User

Wohnort: exil Schwabe in Rainvalley (Wuppertal)

  • Nachricht senden

636

Montag, 24. März 2008, 21:20

Zitat

Original von El-Padre
Hi Leute,

komme gerade vom Erstflug..
Nachdem die Fox endlich wieder lieferbar war und meine Teile hier schon knapp 2 Wochen rumlagen war ich natürlich heiss drauf das Teil aufzubauen.
Eigentlich war es mehr ein Test ob sich die Fox mit den Sachen von mir überhaupt elektrifizieren lässt:

10g Aussenläufer von UH
6g 6A Regler von UH
HXT 500 Servos von UH
2S 350 15C Akkus von UH
GWS mini-empfänger von Berat
Günniprop aus eigenem Bestand.

Beim Bau hab ich ziemlich heftig gepfuscht, ich wollte aber heute unbedingt noch raus, trotz Schneefall.

Der allererste Flug ging leider voll in die Hose, Querruder invertiert, Prop abgebrochen.
Neuen Prop aufgesteckt, Querruder richtig rum gestellt und ab dafür.

Fliegt sich SUPER! Gibt richtig Matte und geht fast senkrecht. Das volle Kunstflugprogramm (ohne SR) ist möglich, Rolle; Rückenflug, Gerissene Rollen, Immelmänner, Sturzflüge, alles kein Problem. Geil ist auch, dass man den winz-Motor einfach nicht hört. Man kann damit also wirklich mal durch den Park brezeln ohne jemanden zu stören.
Leider fielen auch ein paar Pfuschereien auf. Rechtsrum rollt meine etwas langsamer als linksrum und das Tiefenruder ist sehr schwach. Die Rollgeschwindigkeit ist hammergeil, sie rollt nahezu ohne Höhenverlust aus jeder Lage und Geschwindigkeit.
Strömungsabrisse in Kurven konnte ich keine feststellen, die langsamflug Eigenschaften sind allerdings ziemlich Kacke, macht nix, ich flieg eh nur schnell.
Zum landen: In etwa 10meter höhe den Motor killen, senkrecht runter kacheln, kurz vorm Boden abfangen und in der Hand auffangen oder mit Schleppgas auf dem Boden landen.

Schwerpunkt liegt zwischen 30 und 25 mm von der Vorderkante, fliegt so absolut neutral. und bei 1/3 Gas.


ändern werd ich jetzt noch:

Höhenruder größer
Andere Anlenkungsdrähte
4x4 Prop
Andere Farbe
Anderer Spinner
Kabel kürzen
Haube Tiefziehen
Expo auf Quer

MFG
Rob - hellauf begeistert von dem kleinen Racer



Hallo Rob,

kannst du mal noch ein Bild von deinem Servoeinbau für die Querruder und das Höhenruder machen ?

WOlfgang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fwolf15« (25. März 2008, 13:42)


Z-Maniac

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

637

Montag, 24. März 2008, 21:43

Bis er die Bilder macht, eine kurze beschreibung:
Rob hat das HR einfach hinten unter das HR gepackt, damit er den Akku in die Kabinenhaube schieben kann.
Das QR ist normal angelenkt, nur sitzt das Servo kopfüber in der Fläche und die Anlenkungen sind unten.
So ungefähr mach ich das auch, mit dem Servo im Heck kann man den Akku in den SP legen.
Eine Frage habe ich noch: Robert hat keinen Motorsturz und sein Fox soll schön grade fliegen ohne wegzusteigen, und andere haben ziemlich extremen Sturz, wie sind so eure erfahrungen damit?
Und zum Zug: Muss der Notor jetzt nach links oder nach rechts zeigen, wenn man in Flugrichtung schaut?

Gruß

Berat

ps: Wolfgang, es ist besser, wenn du die Bilder nicht mitzitierst ;)
pps: Ich war schneller ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Z-Maniac« (24. März 2008, 21:45)


El-Padre

RCLine User

Wohnort: Göttingen / Kassel

Beruf: Student

  • Nachricht senden

638

Montag, 24. März 2008, 21:43

Beim nächsten Mal bitte mit bitte!



Höhenruderservo sitzt ganz hinten unterm Höhenleitwerk und wird über einen relativ kurzen draht am Höhenruder festgemacht.
Muss so sein, da man sonst mit dem SP schwierigkeiten bekommt.

E: berat hat es falsch verstanden, das querruderservo sitzt nicht kopfüber über der fläche sondern normal unter der fläche. werde nun bei den rudern nen goldkontakt Pin hinmachen, dann kann ich die fläche nämlich abnehmen ;) (deshalb hinten der schlitz unter der fläche)

mfg
Rob

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »El-Padre« (24. März 2008, 21:59)


fwolf15

RCLine User

Wohnort: exil Schwabe in Rainvalley (Wuppertal)

  • Nachricht senden

639

Montag, 24. März 2008, 22:19

Zitat

Original von Z-Maniac
Bis er die Bilder macht, eine kurze beschreibung:
Rob hat das HR einfach hinten unter das HR gepackt, damit er den Akku in die Kabinenhaube schieben kann.
Das QR ist normal angelenkt, nur sitzt das Servo kopfüber in der Fläche und die Anlenkungen sind unten.
So ungefähr mach ich das auch, mit dem Servo im Heck kann man den Akku in den SP legen.
Eine Frage habe ich noch: Robert hat keinen Motorsturz und sein Fox soll schön grade fliegen ohne wegzusteigen, und andere haben ziemlich extremen Sturz, wie sind so eure erfahrungen damit?
Und zum Zug: Muss der Notor jetzt nach links oder nach rechts zeigen, wenn man in Flugrichtung schaut?

Gruß

Berat

ps: Wolfgang, es ist besser, wenn du die Bilder nicht mitzitierst ;)
pps: Ich war schneller ;)



ups.... stimmt... normalerweise zitiere ich auch nicht mit bildern, aber das war zwischen Tür und Angel, also praktisch schon im gehen ;-)

und sorry falls es unhöflich rüberkam ohne das Bitte,

dafür gibt es nun ein Danke :-)

Wolfgang

El-Padre

RCLine User

Wohnort: Göttingen / Kassel

Beruf: Student

  • Nachricht senden

640

Dienstag, 25. März 2008, 12:44



was gemacht wurde:

überall profilierte balsaruder, höhenruder vergrößert.
tragflächen und höhenleitwerk lackiert (acryl auf wasserbasis)
kabinenhaube mit edding schwarz gepinselt (ist etwas heller, wirkt also durchsichtiger)
5x4" prop auf 4.5x4 gekürzt und mit günni spinner montiert
alle ruder neu angelenkt
höhenleitwerk angeklebt

also quasi alle pfuschereien behoben.

40% expo auf quer.

ich geh jetzt was essen und dann raus in den schnee mit der kleinen. vielleicht kann ich nen video aufnehmen lassen.

e: flug wegen schneesturm abgesagt
e2: abfluggewicht 110g!

e1000:bin jetzt doch fliegen gegangen, das HR ist super so, macht ihn schön wendig, aussenloops sind kein problem.. aber der 70km/h wind. bin böse ins feld eingeschlagen.. hab den motor aber schon wieder von der erde befreit, nächstes mal flieg ich bei besserem wetter... super robust das teil! :)

mfg
Rob

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »El-Padre« (25. März 2008, 16:15)