Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

jogi123

RCLine User

Wohnort: Krs. Ludwigsburg/ Baden Württemberg

  • Nachricht senden

1 161

Mittwoch, 13. Mai 2009, 10:59

Hallo,
Motorsturz niemals nach oben. Je stärker der Motor, desto mehr Sturz nach unten. (Beispiel: In meinem Easy Glider hatte ich den Standardantrieb gegen einen Brushless mit 260W getauscht. Der neue Motor war so stark, dass der Easyglider voll Vollgas immer zum Looping ansetzen wollte. Durch Motorsturz von 10 Grad nach unten, steigt er nun normal im ca. 70 Grad Winkel nach oben)
Ich habe bei meinem 5gr. Motor etwa 1-2 Grad nach "unten". Seitenzug habe ich in dem Fall gar nicht. Dort sagt man aber auch ca. 1-2 Grad entgegengesetzt wie die Drehrichtung des Motors ist.
Allerdings ist es aber bei den kleinen Motoren aus meiner Erfahrung heraus nicht notwendig.

Als Beispiel; das Foto von meiner Motte mit einem 50 Watt Motor. Dort habe ich 2-3 Grad Sturz. Seitenzug fast gar nicht.

Gruß

Jörg
»jogi123« hat folgendes Bild angehängt:
  • Sturz.jpg
Raketenwurm, Aeronaut Joker, Simprop Fuego, Hopf Fly Cat, MPX Funray, Solius, Blizzard, Merlin, Alula EVO, Spektrum DX9, DX8

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »jogi123« (13. Mai 2009, 11:11)


oz42

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

1 162

Mittwoch, 13. Mai 2009, 15:50

Danke, Jörg!

oz42

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

1 163

Dienstag, 19. Mai 2009, 18:21

So, der Motor ist da... der 1404N-2290 von HC, mitsamt GWS 6030. Jetzt muß ich mir nur noch überlegen, wie ich den am Rumpf befestige. Nicht lachen, aber wie wäre es mit zwei kleinen Spax-Schrauben?

jogi123

RCLine User

Wohnort: Krs. Ludwigsburg/ Baden Württemberg

  • Nachricht senden

1 164

Dienstag, 19. Mai 2009, 19:11

Hi Olaf,
hatte ich auch versucht. Ich hatte ein 8mm Kunststoffrohr genommen und wollte mittels zwei kleinen Schrauben den Motor in diesem Rohr befestigen. Hatte es leider nicht hinbekommen. Da der Motor mit dem Kunststoffrohr bündig abschließt. So habe ich einfach zwei kleine Pünktchen Uhu Por am hinteren Motor getupft und anschließend den Motor ins Röhrchen gesteckt. Hält absolut super.
Zwischenzeitlich habe ich den 5gr. Motor gegen einen 10gr. Motor ausgetauscht und eine GWS 4550 drauf.
Deine GWS 6030 ist ganz schön heftig. Da hast du das Maximum deines Motors ausgereizt.
Ich würde für den Anfang vielleicht eine etas kleinere ausprobieren und dich langsam rantasten.
Der kleine Fox geht ganz schön ab mit einem 10gr. Motor. Jenachdem wie du noch deine Ruderausschläge hast, schraubt er sich gleich los.
Hatte mich am Anfang auch erschrocken, die kleinsten Ausschläge reichen schon für gute Reaktionen.
Habe hier ein paar GWS Daten i.V.m. einem 10gr. Motor:
Meine Schraube liegt bei ca. 122gr.

4503= 103gr. Schub
4504= 112gr.
5030=127gr.
5043=117gr
6030=139gr.

Gruß
Jörg
Raketenwurm, Aeronaut Joker, Simprop Fuego, Hopf Fly Cat, MPX Funray, Solius, Blizzard, Merlin, Alula EVO, Spektrum DX9, DX8

jogi123

RCLine User

Wohnort: Krs. Ludwigsburg/ Baden Württemberg

  • Nachricht senden

1 165

Mittwoch, 20. Mai 2009, 15:02

Hallo Olaf,
habe heute auf meinem Turnigy 1811 2000Kv 10gr. Motor eine GWS 4540 = 4,5x4 oder 114x101mm drauf gehabt. Flog absolut traumhaft.
Nur bei der dritten Landung im hohen Gras ist mir ein Flügel angerissen.
Fazit 1,80 € geschrottet. Die GWS Schrauben sind sehr empfindlich.
Ich habe einbißchen gegoogelt und ein Video gesehen, leider finde ich den link nicht mehr, der hatte ebenfalls einen 10gr. Motor und eine Günni Schraube 125x110mm, 4,9x4,3 drauf und das Teil flog augenscheinlich noch besser. Bei deiner GWS 6030 hast du eine 6x3 oder 152x109mm drauf.
Die Günnischraube wäre eine echte alternative und wesentlich robuster.

Habe im Anhang mal die ganzen GWS Schrauben im Vergleich aufgeführt.

Gruß
Jörg
»jogi123« hat folgende Datei angehängt:
Raketenwurm, Aeronaut Joker, Simprop Fuego, Hopf Fly Cat, MPX Funray, Solius, Blizzard, Merlin, Alula EVO, Spektrum DX9, DX8

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jogi123« (20. Mai 2009, 15:27)


Stefan75

RCLine Neu User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

1 166

Mittwoch, 20. Mai 2009, 15:12

Hallo Jörg

die Günni geht wirklich super !
Allerdings ist auch die irgendwann breit, lässt sich dann aber durchaus noch kleben.

Gruß Stefan
o T-Rex 450S CF
- 3x HS-65HB|1x FS61BBCarbonSpeedDigitalCool|Logictech LTG-2100|Jazz 40-6-18|500TH
- MX-16s
o Twister Bell 47 Medievac
o Gyrotor,PicooZ
o Easy Glider Elektro
- AXI2217-12|Aeronaut 10/6"|Hyperion30A|3s Lipo|4x HS-81

jogi123

RCLine User

Wohnort: Krs. Ludwigsburg/ Baden Württemberg

  • Nachricht senden

1 167

Mittwoch, 20. Mai 2009, 15:29

Hallo Stefan,
wenn du die kleinen Props klebst, mußt du die dann auch wieder auswuchten ? und womit klebst du am besten die Props? Vielleicht könnte ich ja meine GWS noch retten, weil sie nur angerissen ist.


Gruß
Jörg
Raketenwurm, Aeronaut Joker, Simprop Fuego, Hopf Fly Cat, MPX Funray, Solius, Blizzard, Merlin, Alula EVO, Spektrum DX9, DX8

Stefan75

RCLine Neu User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

1 168

Mittwoch, 20. Mai 2009, 15:43

Ich klebe die einfach mit Sekundenkleber, direkt am Platz und biege sie dabei nach Augenmaß wieder hin. Natürlich solltest du erstmal vorsichtig anlaufen lassen und sehen das kein größere Unwucht vorhanden ist. Oft brechen die Props dann natürlich bei der nächsten Landung gleich wieder, mir war es aber definitiv zu teuer für jeden Flug ein neuen Prop zu verwenden ;)
Habe viel versucht (GWS, Günni, Robbe KLS), aber eine Lösung bei der ein Prop ewig hält, habe ich beim FOX nicht hinbekommen.

Gruß Stefan
o T-Rex 450S CF
- 3x HS-65HB|1x FS61BBCarbonSpeedDigitalCool|Logictech LTG-2100|Jazz 40-6-18|500TH
- MX-16s
o Twister Bell 47 Medievac
o Gyrotor,PicooZ
o Easy Glider Elektro
- AXI2217-12|Aeronaut 10/6"|Hyperion30A|3s Lipo|4x HS-81

(Jo)Hannes

RCLine User

Wohnort: Trier

Beruf: Dipl. Inf.

  • Nachricht senden

1 169

Mittwoch, 20. Mai 2009, 15:47

Das Optimum für den 1811er am Fox ist der Graupner Cam 4,7×4,7 Gibt etwas mehr Speed und n Tick weniger Schub als der Günni, hält aber jetzt seit über nem Jahr bei mir, selbst auf Teer is der mit Propsaver unkaputtbar .
Baubeschreibungen und Fotos meiner Modelle unter http://www.der-frickler.net

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

1 170

Mittwoch, 20. Mai 2009, 18:18

Aber so richtig schön sieht nur eine KLS am Fox aus.
Wie wär's mit der 4,7x2,4 von Graupner, oder ist die zu klein?
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

(Jo)Hannes

RCLine User

Wohnort: Trier

Beruf: Dipl. Inf.

  • Nachricht senden

1 171

Mittwoch, 20. Mai 2009, 21:45

der bringts am 1811 mit 2S nich, macht keinen Spass, der hat einfach zu wenig Speed für den Fox:
http://der-frickler.net/modellbau/brushl…_d1811-2000_10g
Baubeschreibungen und Fotos meiner Modelle unter http://www.der-frickler.net

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

1 172

Mittwoch, 20. Mai 2009, 23:05

Hmm, schade...
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Adlers83

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: -

  • Nachricht senden

1 173

Donnerstag, 21. Mai 2009, 22:08

Ja, habe den motor mit der Luftschraube mal drin gehabt. An einem Rhino 2s Lipo ergab es 12min Vollgas Motorlaufzeit.
Fliege jetzt den mini Discus mit dem Turnigy Motor mit 2900kv und der gleichen Klapplatte. Der bringt guten Speed und Steigleistung. Vollgas sind es 4,3A.
noch extremer und vielleicht gerade so möglich, wäre der Turnigy Motor mit 3800kv. Aber dann ist es wirklich extrem.

Gruß Stefan

oz42

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

1 174

Freitag, 22. Mai 2009, 12:21

Hmmm... was meint Ihr, könnte so etwas auch funktionieren?

Quellcode

1
http://tinyurl.com/pb9xfs

jogi123

RCLine User

Wohnort: Krs. Ludwigsburg/ Baden Württemberg

  • Nachricht senden

1 175

Freitag, 22. Mai 2009, 13:42

Hallo Olaf,
von den Daten her, ist dies etwas schwach. 48gr. Schub.
Könntest ja unter den Tragflächen links und rechts jeweils eine anbringen. Plus einen zweiten Regler, das wären ca. 15- 20gr. Mehrgewicht. Wenn ich den eigentlichen Prophalter und den Prop abziehe, den du sonst vorne montieren würdest. Vom Schwerpunkt her, vermtl. auch besser.

Wäre dann ein Micro-Airbus oder ein Jagdbomber A-10
:nuts:

Gruß
Jörg
Raketenwurm, Aeronaut Joker, Simprop Fuego, Hopf Fly Cat, MPX Funray, Solius, Blizzard, Merlin, Alula EVO, Spektrum DX9, DX8

Stephan3105

RCLine User

Wohnort: Stade

Beruf: Informationselektroniker

  • Nachricht senden

1 176

Sonntag, 24. Mai 2009, 23:26

Hi,

finde den Fox auch ganz interessant.
Nun gibt's ja noch jenen Mini Diskus von Graupner.

Also ich hab hier eine nette Kiesgrube, ca 5-10m Tief. Wäre bestimmt ganz gut zum Hangsegeln. Aber mein Spinnin Birdy ist noch nicht fertig, und dazu wohl auch zu schade.

Frage an diejeniegen, die schonmal mit den beiden rumgespielt haben:

-Welcher von beiden gleitet besser?
-Welcher ist besser geeignet, um einen hochmotorisierten Hotliner draus zu machen?

jogi123

RCLine User

Wohnort: Krs. Ludwigsburg/ Baden Württemberg

  • Nachricht senden

1 177

Montag, 25. Mai 2009, 18:37

Hallo Stephan,
für den Rumpfausbau, bzw. den Umbau zu einem "Hotliner" eignet sich meineserachtens der Fox besser, da du dort im Rumpf mehr Platz hast.
Bei dem Fox solltest du allerdings auch am besten einen windstillen Tag haben.
Nun hatte ich nach meinen Fox die oben weiter aufgeführte Motte aus Epp mir gebaut. Da wird es als Hotliner schon interessanter.
Betreibe ihn mit dem selben LiPo 2S 430mA und wenns ein bißchen fetziger sein soll, dann einen 3S mit 450mA. Das ganze Teil ist ca. 100gr. schwerer als der Fox.
Der Fox ist nicht schlecht, allerdings doch eher ein Spiel-(Fun)-Zeug für zwischendurch, wobei man evtl. schnell die Lust daran verlieren könnte. Zwischenzeitlich spiel ich mehr mit der Motte, als mit dem Fox. Es gibt natürlich auch andere vergleichbare EPP Modelle.
Solche Modelle bekommst du im Rohbau für 15-30€.

Gruß
Jörg
Raketenwurm, Aeronaut Joker, Simprop Fuego, Hopf Fly Cat, MPX Funray, Solius, Blizzard, Merlin, Alula EVO, Spektrum DX9, DX8

Stephan3105

RCLine User

Wohnort: Stade

Beruf: Informationselektroniker

  • Nachricht senden

1 178

Dienstag, 26. Mai 2009, 10:33

Hi,

danke für die Einschätzung. Mal sehen, wenn ich mal wieder Lust auf Dummheiten habe besorg ich mir einen.

Chris_ASW

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1 179

Mittwoch, 27. Mai 2009, 15:25

Halli hallo,

ich will mir auch sone kleine Spaßmaschine zusammenfrimeln. Ich kan mich nur nicht entscheiden zwischen dem Fox und dem Discus von Graupner. Welchen von beidem soll ich nehmen und warum??

Mfg
Chris
Verein: http://akamodell.de/

Projekte:

2m F3F/B -Flieger
Concepta(Shocky)
Piper J3 Cub mit 1,4m Spannweite
Flo mit 1,3m Spw.

Derzeitige Flieger:

Nuri 1 mit 1,0m
Xperience Pro von NAN
Risk von Stratair
Last Down V2

Alexander_NRW

RCLine User

Wohnort: Essen / Kleve

Beruf: IT

  • Nachricht senden

1 180

Mittwoch, 27. Mai 2009, 17:23

Gute Frage !
Warum auch die Suchfunktion benutzen (oder Beitrag von Jörg zu lesen, gerademal drei über dem Deinigen), wenn man die Frage nocheinmal stellen und einen Beitragspunkt erhaschen kann?
Früher dachten wir "Ich denke, also bin ich." Nun sehen wir bei vielen Jugendlichen, daß es auch ohne geht.